Seiko 7S36 Wellenlinie auf der Zeitwaage

Diskutiere Seiko 7S36 Wellenlinie auf der Zeitwaage im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo an die Fachleute! Habe heute mal wieder meine Seiko SNZH53K1 mit dem 7S36 Werk auf die Zeitwaage gelegt und zum Vorschein kam diese...
freeriderphil

freeriderphil

Themenstarter
Dabei seit
25.02.2014
Beiträge
224
Hallo an die Fachleute!
Habe heute mal wieder meine Seiko SNZH53K1 mit dem 7S36 Werk auf die Zeitwaage gelegt und zum Vorschein kam diese Wellenlinie...

Hebungswinkel ist mir 53° auf der Zeitwaage korrekt eingestellt. Die Uhr ist seit heute früh wieder in Bewegung gebracht worden. Stand davor nur 8 Stunden nach Auslaufen der Gangreserve.
Letzte revi ca 2 Jahre her.

Lief immer mit einer klaren Linie auf der Waage.
20190811_123254.jpg
20190811_123336.jpg
20190811_123427.jpg

Was sagt diese Wellenline aus?
 
Chuck Norris

Chuck Norris

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
477
Der Fehler/ die Ursache ist wahrscheinlich im Räderwerk oder Ankerrad zu suchen/ finden, wenn die Schwankungen periodisch gleichmäßig auftreten.

Ich habe noch nie mit einer Zeitwaage zu tun gehabt. Wie ist denn der Zeitverlauf definiert? (Messdauer? Zeitabstand zwischen den „Sprüngen“?)
 
Zuletzt bearbeitet:
ajiba54

ajiba54

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
1.831
Ort
Dortmund
Bevor du an ein möglichen Fehler gehst mein Freund, mach bitte erst folgendes und danach berichte bitte.

Glasbodenimpulsproblem bei Seiko mit 7S36 !

Leg bitte die Uhr auf Ziffernblattseite auf den Abtaster bzw die Zeitwaage. Dann drehst du es um so das sie praktisch wieder mit dem Boden nach unten zeigt, also praktisch Ziffernblatt nach oben aber von der Blattseite aus eingespannt, dann hoffe ich dass wieder eine gerade Linie auftaucht. Viele Zeitwaagen haben ein Problem beim Abtasten oder Empfangen des Impulses auf Glasbodenseite. Betroffen waren bei mir die SNZF , SNZH und SNZD
Da gab es noch einige Orient, welche genau weiss ich nicht mehr.

Vielleicht ist es das gleiche Problem ;-)

Würde mich bezgl einer Rückmeldung freuen


Gute Nacht


Barış
 
freeriderphil

freeriderphil

Themenstarter
Dabei seit
25.02.2014
Beiträge
224
Guten Morgen.
Danke, die PDF von witschi ist mir bekannt.
Demnach wäre von einem defekt am Räderwerk auszugehen.

Der Fehler/ die Ursache ist wahrscheinlich im Räderwerk oder Ankerrad zu suchen/ finden, wenn die Schwankungen periodisch gleichmäßig auftreten.

Ich habe noch nie mit einer Zeitwaage zu tun gehabt. Wie ist denn der Zeitverlauf definiert? (Messdauer? Zeitabstand zwischen den „Sprüngen“?)
Guten Morgen.
Die Uhr lag ca. 5 Minuten auf der Waage. Messperioden habe ich auf die Voreinstellung der Zeitwaage (Werkseinstellung) gelassen. Glaube 12 Sek.

Ich hab die Uhr gestern von früh bis späten Abend getragen und 3 mal auf die Waage gelegt. Davon hatte sie sich nur einmal "beruhigt" fing aber kurz darauf wieder an diese Wellenlinie anzuzeigen.

Bevor du an ein möglichen Fehler gehst mein Freund, mach bitte erst folgendes und danach berichte bitte.

Glasbodenimpulsproblem bei Seiko mit 7S36 !

Leg bitte die Uhr auf Ziffernblattseite auf den Abtaster bzw die Zeitwaage. Dann drehst du es um so das sie praktisch wieder mit dem Boden nach unten zeigt, also praktisch Ziffernblatt nach oben aber von der Blattseite aus eingespannt, dann hoffe ich dass wieder eine gerade Linie auftaucht. Viele Zeitwaagen haben ein Problem beim Abtasten oder Empfangen des Impulses auf Glasbodenseite. Betroffen waren bei mir die SNZF , SNZH und SNZD
Da gab es noch einige Orient, welche genau weiss ich nicht mehr.

Vielleicht ist es das gleiche Problem ;-)

Würde mich bezgl einer Rückmeldung freuen


Gute Nacht


Barış
Guten Morgen.
Ganz nach dem Motto "wer viel misst, misst viel Misst" habe ich noch folgendes gemacht um auszuschließen das ich etwas falsch gemacht habe:

- Die SNZH53K1 geöffnet und noch einige Male geschüttelt um sicher zu gehen das sie auch ausreichend aufgezogen ist.
Dann mit offenen Gehäuseboden auf die Waage gelegt.

Leider die gleiche Wellenlinie...

- Zum Vergleich habe ich eine Seiko SKX009K2 mit dem 7S26 Werk auf die Waage gelegt. Diese Uhr ist noch jungfräulich, keine revi, 2 Jahre jung.

Klare Linie...🤷‍♂️🙈

Das "up side down" Auflegen auf die Waage werde ich heute Nachmittag versuchen. Aber ich glaube das Ergebniss erahne ich jetzt schon.

Vielen Dank bis hier her für die Unterstützung an euch!
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.847
Ort
Kärnten
Hallo

Das Räderwerk hat periodisch schwankenden Kraftfluss Verlust.
Wenn das Service erst zwei Jahre her ist, würde ich auf Garantie pochen.

Gruß hermann
 
freeriderphil

freeriderphil

Themenstarter
Dabei seit
25.02.2014
Beiträge
224
Hallo Hermann,
leider gab es auf die Revision keine Garantie nur 1 Jahr Gewährleistung.
Wodurch kann der schwankende Kraftfluss jetzt entstanden sein? Denn die Uhr lief vor paar Monaten mit einer klaren Linie.

Was auch ein Phänomen ist, das die Uhr auf einem Uhrbeweger mit schräg gestellter Rotationplatte stehen bleibt. Und auf einen Beweger wo sich das ZF quasi immer stehend dreht weiter läuft.
 
Chuck Norris

Chuck Norris

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
477
...
Wodurch kann der schwankende Kraftfluss jetzt entstanden sein? Denn die Uhr lief vor paar Monaten mit einer klaren Linie.
...
Die Schwankungen treten geschätzt doch periodisch im Abstand von 4-5 Sekunden auf, oder?

Wenn das Ankerrad 15 Zähne hat (wieviele hat es beim 7S36?) und die Unruh drei Halbschwingungen (3 Hz) macht, vollzieht das Ankerrad eine Umdrehung in 5 Sekunden. Das würde doch zur periodischen Schwankung passen.

Da würde im mal genauer suchen.
 
freeriderphil

freeriderphil

Themenstarter
Dabei seit
25.02.2014
Beiträge
224
Vielleicht ist es das gleiche Problem ;-)

Würde mich bezgl einer Rückmeldung freuen
So nach getaner Arbeit mal wieder mit den wichtigen Dingen des Lebens beschäftigen. 😅

Die Uhr lag jetzt von gestern Abend bis jetzt 15Uhr. Ich hab sie einfach genommen und wie gewünscht "up sie down" an die Zeitwaage angebracht und staunte nicht schlecht.

Klare Linie. Amplitude aber etwas gering 219° und 4sek +.

Dann die Uhr normal auf das Mikrophon gelegt. Das gleiche Bild (leider kein Bild davon gemacht).

Ich nahm die Uhr und schüttelte sie etwas hin und her. Legte sie ans Gelenk für 5 min. Wieder auf die Waage "up sie down". Und sah das.
20190812_150338.jpg
20190812_150355.jpg

Ließ sie hängen und es beruhigte sich kurzzeitig.
20190812_150454.jpg

Doch kurz darauf wieder wildes auf und ab auf der Linie. Ohne das ich die Uhr oder die Waage berühre. Keine Störgeräusche im Zimmer.
20190812_150942.jpg

Irgendetwas stimmt mit meiner Glossy nicht... 🙄
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.261
Ort
Res Publica Germania
Ich würde die Unruhe rausnehmen und auf jeden Fall das Höhenspiel der Spiralfeder betrachten. Dann eine Reinigung. Dazu noch das Räder werk mal ohne Hemmung laufen lassen. Dann kann man Probleme am Räderwerk besser ausmachen. Nicht selten ist dann alles wieder in Ordnung.

Ich habe bei den neueren Werken öfters schon das Problem des Höhenspiels der Spiralfeder gehabt- mit ähnlichem Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:
freeriderphil

freeriderphil

Themenstarter
Dabei seit
25.02.2014
Beiträge
224
Ich würde die Unruhe rausnehmen und auf jeden Fall das Höhenspiel der Spiralfeder betrachten. Dann eine Reinigung. Dazu noch das Räder werk mal ohne Hemmung laufen lassen. Dann kann man Probleme am Räderwerk besser ausmachen. Nicht selten ist dann alles wieder in Ordnung.

Ich habe bei den neueren Werken öfters schon das Problem des Höhenspiels der Spiralfeder gehabt- mit ähnlichem Bild.
Ich trau mir einiges zu.
Aber was das jetzt im einzelnen bedeutet weiß ich nicht. Bzw ob mein uhrwerkzeug dafür ausreicht.

Muss dafür die ganze Uhr zerlegt werden oder kann das Werk für diese op im Gehäuse verbleiben?
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.261
Ort
Res Publica Germania
Du musst nur den Unruhkloben abbauen und dann auf den Tisch legen, Unruhe oben. Diese sollte in ihrem Lager sein. Nun schaust Du von der Seite, ob die Unruhspirale in ihrer Ebene genug Abstand zu Unruhreif und zum Kloben haben. Nicht selten ist diese Ebene falsch und so streift die Spirale bspw. am Kloben. Mit einer kleinen Pinzette kann man das bei ruhiger Hand provisorisch einstellen- ist ja nur eine Seiko, keine Patek ;-)
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.847
Ort
Kärnten
Hallo Hermann,
leider gab es auf die Revision keine Garantie nur 1 Jahr Gewährleistung.
Da scheint es tatsächlich Unterschiede in DE und Österreich zu geben: "
Österreich, Kroatien, Estland, Griechenland, Island: Ab Lieferung des reparierten / ausgetauschten
Artikels beginnt eine neue zweijährige Gewährleistungsfrist."

Gruß hermann
 
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
655
Ort
NRW
Da scheint es tatsächlich Unterschiede in DE und Österreich zu geben: "
Österreich, Kroatien, Estland, Griechenland, Island: Ab Lieferung des reparierten / ausgetauschten
Artikels beginnt eine neue zweijährige Gewährleistungsfrist."

Gruß hermann
Nun, das ist harmonisiert, siehe § 634a (1) BGB: 2 Jahre, also kein Unterschied. Die Frage wäre für mich jetzt, ob ggf. Klauseln in den AGBs dagegenstehen und inwieweit diese dann wirksam wären.

Gruß Dirk
 
A

AHVintage

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
109
Ort
Karlsruhe
Für Reparaturen kann die gesetzliche 2 jährige Gewährleistung in den AGB auf mindestens 1 Jahr reduziert werden. So mache ich das auch.
Unverständlich ist mir, dass viele Uhrmacher für Reparaturen an Vintage Uhren jede Gewährleistung ablehnen. Das ist m.M. weder legal noch zeugt es von Vertrauen in das eigene Können.

Frank
 
Thema:

Seiko 7S36 Wellenlinie auf der Zeitwaage

Seiko 7S36 Wellenlinie auf der Zeitwaage - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Seiko 5 - WR50 - 7s36 - Explorer Stil - weiß

    [Verkauf] Seiko 5 - WR50 - 7s36 - Explorer Stil - weiß: Ich verkaufe meine Seiko 5 SNZC81, in sehr guten wenig gebrauchten Zustand. 7S36 Werk, edelstahl Gehäuse, gewölbtes Glas, edelstahl Band. WR 5...
  • Gangreserve Seiko Werk 7S36

    Gangreserve Seiko Werk 7S36: Hallo Uhrenfreunde! Vor einiger Zeit habe ich zwei Seiko Glossys erworben, beide gebraucht. Nach glaubhafter Auskunft der Vorbesitzer waren die...
  • [Erledigt] Seiko 5 Sports SKZ211J1 - neuwertig Made in Japan (7S36)

    [Erledigt] Seiko 5 Sports SKZ211J1 - neuwertig Made in Japan (7S36): Hallo, Da diese Seiko Schönheit mit dem Spitznamen "Atlas" kaum den Weg an meinen Arm findet, darf sie gehen. Ref. SKZ211J1, es handelt sich um...
  • Seiko 7S36 läuft nicht sofort an

    Seiko 7S36 läuft nicht sofort an: Hallo an die Fachleute! Ich habe ein Frage an euch. Eventuell könnt ihr mir helfen. Es geht mir um meine Seiko Glossy mit dem 7S36 Werk ohne...
  • [Erledigt] Seiko 7S36-04N0 Gehäusedeckel

    [Erledigt] Seiko 7S36-04N0 Gehäusedeckel: Seiko Gehäusedeckel Wurde nach dem Kauf demontiert und nicht getragen, Folie noch auf dem Glas. Lagerspuren sind aber vorhanden. Beschriftung...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Seiko 5 - WR50 - 7s36 - Explorer Stil - weiß

      [Verkauf] Seiko 5 - WR50 - 7s36 - Explorer Stil - weiß: Ich verkaufe meine Seiko 5 SNZC81, in sehr guten wenig gebrauchten Zustand. 7S36 Werk, edelstahl Gehäuse, gewölbtes Glas, edelstahl Band. WR 5...
    • Gangreserve Seiko Werk 7S36

      Gangreserve Seiko Werk 7S36: Hallo Uhrenfreunde! Vor einiger Zeit habe ich zwei Seiko Glossys erworben, beide gebraucht. Nach glaubhafter Auskunft der Vorbesitzer waren die...
    • [Erledigt] Seiko 5 Sports SKZ211J1 - neuwertig Made in Japan (7S36)

      [Erledigt] Seiko 5 Sports SKZ211J1 - neuwertig Made in Japan (7S36): Hallo, Da diese Seiko Schönheit mit dem Spitznamen "Atlas" kaum den Weg an meinen Arm findet, darf sie gehen. Ref. SKZ211J1, es handelt sich um...
    • Seiko 7S36 läuft nicht sofort an

      Seiko 7S36 läuft nicht sofort an: Hallo an die Fachleute! Ich habe ein Frage an euch. Eventuell könnt ihr mir helfen. Es geht mir um meine Seiko Glossy mit dem 7S36 Werk ohne...
    • [Erledigt] Seiko 7S36-04N0 Gehäusedeckel

      [Erledigt] Seiko 7S36-04N0 Gehäusedeckel: Seiko Gehäusedeckel Wurde nach dem Kauf demontiert und nicht getragen, Folie noch auf dem Glas. Lagerspuren sind aber vorhanden. Beschriftung...
    Oben