Seiko 7016-8001 Flyback Chronograph Mai 1973 nach Restauration

Diskutiere Seiko 7016-8001 Flyback Chronograph Mai 1973 nach Restauration im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Wertes Forum, hier nun die zweite Seiko, die ich heute von der Restauration abholen konnte: ein 7016-8001 Flyback Chronograph von Mai 1973. Das...

StartSomething

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2009
Beiträge
685
Ort
Österreich
Wertes Forum,

hier nun die zweite Seiko, die ich heute von der Restauration abholen konnte: ein 7016-8001 Flyback Chronograph von Mai 1973. Das Seiko Kaliber 7016A ist aus mehreren Gründen technisch äußerst interessant: mit automatischem Aufzug, Tag (Zwei Sprachen auswählbar) und Datum (jeweils mit Schnellverstellung(, 17 Steinen und 21.600 A/h zählt das Werk welches auf dem Seiko 7005A basiert mit einem Durchmesser von 27.00 und einer Bauhöhe von 6.40 mm zu den kompaktesten seiner Art. Der Chronograph wird über eine vertikale Kupplung aktiviert, die Steuerung erfolgt über ein Schaltrad. Weiters hat das kleine Werk eine Flyback-Funktion und als weitere Besonderheit erfolgt die Anzeige von Stoppminuten und Stoppstunden über zwei Zeiger auf einem einzigen Hilfsziffernblatt.

Die Referenz 7016-8001 zählt zu den frühen Ausführungen mit diesem Kaliber. Generell fällt auf, dass die Modelle mit klassischem 'Rundgehäuse' deutlich schwieriger zu finden sind als die sogenannten 'Monaco'-Modelle (Referenzen 7016-50xx).

Hier nun ein paar Übersichtsfotos des mit 38 mm Durchmesser recht zierlichen Tickers:

IMG_0245.jpg

IMG_0244.jpg

IMG_0247.jpg


Das blau-violette Ziffernblatt ist mit einem Sonnenschliff versehen, die Zeiger sind verchromt, das Hilfsziffernblatt weiß:

IMG_0246.jpg


Ziffernblatt, Zeiger und Werk der Uhr waren schon vor der Restauration in einem guten Zustand und blieben daher natürlich unangetastet. Das Gehäuse wurde einer gründlichen Aufarbeitung unterzogen (an beiden Seiten waren ziemlich heftige Macken im Stahl) inklusive Laserschweißen, Schleifen und Polieren. Die originalen Oberfläche wurden wieder hergestellt, auch an dieser Stelle möchte ich mit ein paar Bildern demonstrieren, wie sorgfältig hier gearbeitet wurde - von verrundeten Kanten ("Lutschbonbon") wiederum keine Spur:

IMG_0236.jpg

IMG_0239.jpg

IMG_0235.jpg

IMG_0241.jpg


An dieser Stelle möchte ich mich noch bei 'meinem' Uhrmacherteam Ro&Ro in Wien bedanken, die wieder einmal einen hervorragenden Job gemacht haben und meine Vintage-Seikos in nahezu Neuzustand versetzt haben!

Hoffe die Vorstellung hat gefallen, danke fürs Reinschauen!

Besten Gruß,
Hermann
 

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.867
Ort
Wuppertal
Hallo Hermann,
auch diese Vorstellung hat gefallen :super: , auch zur 7016-8001 meine Gratulation, ebenfalls in einem beneidenswerten Top-Zustand !! Danke für die technisch äußerst interessante Vorstellung :klatsch:. Viel Freude an der "kleinen" SEIKO !!!
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.073
Ort
Rheinhessen
Glückwunsch zu dieser sehr schönen und interessanten Seiko (das Werk habe ich in einer Enicar kennengelernt)!Die Arbeit von Ro&Ro zeugt von viel Liebe zur Uhrmacherei, was man selten findet.:super:
 

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
14.670
Ort
Großraum Stuttgart
Hallo,

ein sehr schöner Seiko-Chrono, der mir zuvor noch nicht so recht aufgefallen ist.

Die Restaurierungsarbeiten sind wirklich erstklassik ausgeführt. Wie hoch sind denn ungefähr die Kosten für so etwas?

Viel Freude mit dem Chrono!
 

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.565
Ort
Lev' Op'
Hallo Hermann,

ja die 7016er sind schon was ganz besonderes, auch die Enicar-Versionen, finde ich!

Ich hätte es Klasse gefunden, wenn Seiko daraus einen Bicompax Chrono mit permanenter Sekunde entwickelt hätte! (Keine Ahnung, ob so etwas technisch überhaupt denkbar ist, aber es wäre ein großer Wurf gewesen, finde ich...)

Tolle Restauriert, danke für die Vorstellung und schönen Gruß von meinen Beiden!

attachment.php

7016-8001

attachment.php

7016-5001
 

StartSomething

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2009
Beiträge
685
Ort
Österreich
Hallo Stefan,

danke für die netten Worte! Nun hast du es also geschafft, DU hast also die weiße 7016-800x aus der italienischen Bucht gezogen - war auch auf meiner Watchlist :D

Der Zustand ist viel besser, als ich das von den Fotos vermutet hätte! Herzlichen Glückwunsch zum tollen Fang!!

Und zum Thema Bicompax: wenn Seiko das gemacht hätte, bräuchte Omega diese Anordnung nicht als große Neuheit auf der Baselworld im Kaliber 9300 vorstellen :D

Besten Gruß,
Hermann
 

StartSomething

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2009
Beiträge
685
Ort
Österreich
Erstmal danke für die netten Reaktionen!

@ Stefan: 45.5 mm müssen definitiv nicht sein, seit ich auf Vintages abfahre, kann ich mir nicht mehr vorstellen, so einen dicken Brummer am Handgelenk zu haben - hat für mich null Tragekomfort.

@ Achim: die Gesamtkosten für die Uhr inklusive Anschaffung, Versand und Aufarbeitung (Schweißen, Schleifen Polieren) betragen bei dieser Uhr knapp 200 Euro, also nicht schlimm ;-)

Besten Gruß,
Hermann
 
Thema:

Seiko 7016-8001 Flyback Chronograph Mai 1973 nach Restauration

Seiko 7016-8001 Flyback Chronograph Mai 1973 nach Restauration - Ähnliche Themen

[Erledigt] Seiko Chronograph 6139-8002 von 1973: Hallo Seikoristi, (und andere fans) Zum Verkauf kommt eine Seiko Chronograph, Modell 6139-8002 aus dem Jahr 1973. (April sagte der Vorverkäufer)...
[Erledigt] Seiko 7016 Monaco Flyback Chronograph: Hallo zusammen, zum Verkauf kommt der wahrscheinlich günstigste Flyback Chronograph den es gibt. Die Seiko 7016 "Monaco" mit schönem grünem ZB...
Klassisch, rund, zeitlos: MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR von Jaeger-LeCoultre, REF. 4138420: Liebe Uhrengemeinde! Meine erste Vorstellung einer Uhr im Forum beschäftigt sich gleich mit einem "Meister": MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR...
Seiko 7016-50XX, ein paar richtig coole und oftmals unterschätzte Vintage-Chronographen: Werte Freunde der gepflegten Armbanduhr, nachdem bereits die Vorstellung meines ersten liebsten Vintage-Chronographen sich in diesem Jahr zu...
[Erledigt] Seiko Chronograph 6139-6005 (Pogue) mit silbernem Blatt, Bj. Mai 1973: Zum Verkauf steht meine Pogue mit silbernem Zifferblatt – die seltenste Ziferblatt-Farbvariante der Pogues. Der Dial-Code lautet 6030T. Das...
Oben