Seiko 6139 - Wie, wo, was

Diskutiere Seiko 6139 - Wie, wo, was im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, um gleich einzusteigen: Seit einiger Zeit tänzele ich schon um die Seiko Chronos aus den frühen Siebzigern herum, im besonderen die Pogue...

ijuksam

Themenstarter
Dabei seit
24.01.2019
Beiträge
31
Hallo, um gleich einzusteigen:

Seit einiger Zeit tänzele ich schon um die Seiko Chronos aus den frühen Siebzigern herum, im besonderen die Pogue mit dem gold-orangenen Blatt, aber auch generell die 6139 Chronos.

Bis jetzt habe ich gar keine Erfahrung mit Vintage-Uhren. Meine Kentnisse von alten Seikos sind auch ausbaufähig, aber nicht komplett hoffnungslos.
Deswegen hätte ich ein paar praktische Fragen:

Wie trägt sich eine Pogue eigentlich?

Wo kann ich mich noch besser informieren? (Tipps auch gerne per PN, wenn zu weitführend)

Ich weiß, dass hier im Forum und in der Bucht öfter Exemplare auftauchen, gibt es in D auch spezialisierte Händler oder generelle Tipps zum Kauf?

Vielen Dank schonmal!
 

christianw37

Dabei seit
20.04.2013
Beiträge
663
Ort
München
Sie trägt sich eigentlich gut, moderne Größe, nicht zu hoch. Das originale Stahlarmband ist fürchterlich, wenn man Haare am Arm hat - reißt und beißt brutal. Deswegen trage ich sie kaum.
 

Phil_G

Dabei seit
03.02.2012
Beiträge
1.049
Die von Dir angeführte Pogue trägt sich sehr angenehm. Beim Kauf würde ich mal dazu raten nichts zu überstürzen und genau zu prüfen ob auch keine AM Teile verbastelt wurden. Zifferblatt, Zeiger... Viel Information dazu findest Du im SCWF Forum, dort gibt es auch ziemliche Kenner der Materie. Bezüglich Band möchte ich anmerken dass ich trotz Haare noch bei keiner einzigen meiner 6139er irgendwelche Probleme gehabt hätte oder habe. Ich würde mich nicht nur auf die Pogue einschießen sondern mir mal die gesamte 6139er Palette ansehen. Da gibt es noch jede Menge anderer sehr schöne Stücke. Pogue on blau, die Coke oder auch 6139-7060, 6139-8020, und auch die 6138er Serie.... Nur nichts überstürzen:-)
 

Beckosis

Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
1.116
Ort
Europe
Der große Bereich der 6138 und 6139 ist ein riesengroßes Minenfeld mittlerweile. Es besteht die latente Gefahr, auf die Nase zu fallen, wenn man sich nicht gut auskennt.

Ferner sind die Preise stark angezogen. Ach so: Ersatzteile sind sehr rar. Mir ist nur ein einziger Uhrmacher bekannt, der noch Ersatzteile besitzt. Und der ist nicht besonders seriös. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ich wünsche Dir viel Glück!
 

paperle

Dabei seit
25.05.2013
Beiträge
258
Ort
Berlin
Es gab hier mal eine Zusammenfassung zu den 6139-6138er Modellen, von einem User verfasst, der sich unglaublich gut mit denModellen auskannte.
Das Thema war m.E. Im Vitageforum angepinnt, nun aber nicht mehr da.
Trotz Suche habe ich nichts finden können. Vielleicht findet sich jemand, der das auf Anhieb parat hat...
 

Beckosis

Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
1.116
Ort
Europe
Stimmt, das war freemind. Leider ist der Aufsatz nicht mehr zu finden. Ich habe mal höflich bei der Moderation nachgefragt, ob der Aufsatz wieder anzupinnen wäre.
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.870
Ort
Oberhessen
Kauf nur über einen Spezialisten oder eine absolut seriöse Quelle, kann ich nur raten. Finger weg von Ebay und Ebay KA.

In der Regel ist 90% verbastelt. Und mit der Pogue hast Du gleich das teuerste Exemplar ausgesucht.
 

ijuksam

Themenstarter
Dabei seit
24.01.2019
Beiträge
31
Alles sehr interessant, dankeschön!

@paperle @Beckosis Über den Post zu den 6138ern bin ich auch schon mal gestoßen, hatte ihn aber auch nicht wiedergefunden, danke.

Die 6138er hatte ich eigentlich ausgeschlossen, weil sie mir teurer vorkamen und auch konventioneller sind.

@Uhrbene Mein Eindruck war immer, dass die orangene Pogue noch verhältnismäßig oft am Markt auftaucht und damit noch relativ gut verfügbar ist, dass viele davon die besten Zeiten hinter sich haben, ist klar :) Müsste auch nicht unbedingt eine Pogue sein...
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.870
Ort
Oberhessen
Ist halt die Frage, welchen Zustand Du suchst. In Relation dazu ist die Pogue immer die teuerste. Und mit einem AM Blatt hat man auch schnell eine andere zur Pogue gemacht.

Du hast eine PN dazu.

Im übrigen ist die 6138 die praktischere, da Handaufzu und Datumschnellverstellung. Mein Blog dazu : Seiko 6138/6139 – Automatic for the People
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.870
Ort
Oberhessen
Mal ne schicke Cevert mit Originalbox vom Mai 1969

E75BCD25-3F9F-4B3A-9CD2-531EBC989712.jpeg
 

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.776
6138 die praktischere
Nee...die baut deutlich höher und wer braucht schon Stoppstunden. Die 6139-30xx Reihe gehört wahrscheinlich zu den beliebtesten Patienten des Herrn Frankenstein. Da gibt es so viele nicht mehr neu erhältliche Verschleißteile...oh je. Ich habe schon ein paar gesehen, bei denen die Justierung zwischen Stopp und Reset praktisch nicht mehr möglich war. Die Preise dieser AM-Frankensteine sind auch völlig überzogen...aber das ist nur meine Ansicht. Ich habe auch noch ein paar der 6139er und werde sie einzig deshalb nicht verkaufen, weil mir die Nennung der Probleme im Verkaufstext zu aufwändig wäre. Ich kann mit manchen Problemen (mehrfaches Drücken des Resetknopfes,...) leben.
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.870
Ort
Oberhessen
Die bessere Praxistauglichkeit bezog sich auf den Handaufzug und die Datumschnellverstellung, bitte genau lesen.

Gut erhaltene Teile verrichten auch heute noch ihren Dienst, abgeranzte sind häufig hoffnungslose Fälle. Es gibt aber durchaus Leute, die die herrichten können. Lohnt sich nur selten, ich empfehle immer, das best mögliche Stück zu kaufen, das Schnäppchen wird sonst schnell teuer.
 

Phil_G

Dabei seit
03.02.2012
Beiträge
1.049
Bei dem ganzen Wind um die Pogue vergisst man leider auch sehr oft die anderen Modelle. Hier eines der für mich total vernachlässigten. Eine 6139-8030.
3285600
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.870
Ort
Oberhessen
Die Pogue und die Cevert sind halt Sammlerikonen, wenn man sich auf andere Modelle einlässt, kann man viel Geld sparen. Auswahl gibt es ja genug.
 

Phil_G

Dabei seit
03.02.2012
Beiträge
1.049
Also die Cevert wird ja noch nicht wirklich lange mit diesem Nick bezeichnet? Glaube seit Anfang 2019, vorher war es einfach die blaue Pogue oder?
 
Thema:

Seiko 6139 - Wie, wo, was

Seiko 6139 - Wie, wo, was - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Seiko 6139 Chronograph, die schöne Unbekannte: Hallo liebes Forum, endlich ist es soweit und ich kann mit einem konkreten Thema das geballte Wissen aller hier anfragen. :klatsch: Gestern war...
[Erledigt] Seiko Speedtimer JDM Pogue 6139-6000 aus März 1969: Hallo Forum, da sie nicht so oft wie erhofft an meinen Arm findet und ich weniger sammeln und mehr tragen möchte, biete ich hier meine...
[Erledigt] Seiko JDM 6139-6000, Pogue 5 Sports, SpeedTimer, proof/proof, Chronograph, Bj. Apr 1969: 100% ORIGINAL, unverbastelt und unpoliert. Angeboten wird ein in unseren Breitengraden eher selten zu findendes Exemplar der 6139 Reihe. Zum...
[Erledigt] SEIKO POGUE Vintage 6139-6002 von August 1974 kpl. Original OHNE AM-Teile inkl. Service: Ich verkaufe hier einen in diesem kompletten Original Zustand mittlerweile sehr selten und schwer zu bekommenden goldenen SEIKO POGUE 6139-6002...
[Erledigt] Seiko JDM Pogue 5 Sports, SpeedTimer 6139-6000, proof/proof, Chronograph, Bj. Apr 1969: 100% ORIGINAL, unverbastelt und unpoliert. Seiko 6139 6000 „Pogue“ 5 Sports SpeedTimer Chronograph JDM, Bj. April 1969 Angeboten wird ein in...
Oben