Seiko 6139 7160T Läuft an und Stoppt nach einiger Zeit

Diskutiere Seiko 6139 7160T Läuft an und Stoppt nach einiger Zeit im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Seid gegrüßt Werte Uhrenfreunde, ich habe heute diese 6139 vom Postboten bekommen. Der Haken ist, dass die Uhr ständig stoppt.... Sobald ich...
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Seid gegrüßt Werte Uhrenfreunde,
ich habe heute diese 6139 vom Postboten bekommen.

D3S_5248.jpg

Der Haken ist, dass die Uhr ständig stoppt.... Sobald ich das Gehäuse schwinge(drehe) und der Unruh somit einen Anschupser gebe, läuft sie weiter für 15 bis 59 Sekunden.
Spätestens wenn der Sekundenzeiger eine halbe Sekunde vor der 12 ist, bleibt die Uhr stehn (Der Moment an dem die Minutenanzeige auf 1 springen müsste).

Wenn der Skundenzeiger nicht unmittelbar vor der 12 stehen bleibt, kann man beobachten, dass der Sekundenzeiger zittert und versucht über die "Hürde" zu kommen. (Manchmal schafft er es sogar... bleibt dann aber wieder bei Sekunde 10-59 stehen... (Dann wieder gleiches Spiel von vorn).

Nach Öffnen des Deckels ist mir aufgefallen, dass die Unruh sehr langsam läuft und kurze Drehungen macht.

Ich hoffe, mir kann jemand einen Ratschlag geben....

D3S_5260.JPG
D3S_5259.JPG
D3S_5255.JPG

Liebe Grüße
André
 
Zuletzt bearbeitet:
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.574
Servicebedarf. Die Uhr stoppt wahrscheinlich, weil die Kraft im Werk nicht mehr reicht den Stoppminutenzwiger durch das zentrale Sekundenrad anzutreiben.
 
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Servicebedarf. Die Uhr stoppt wahrscheinlich, weil die Kraft im Werk nicht mehr reicht den Stoppminutenzwiger durch das zentrale Sekundenrad anzutreiben.
Die Uhr bleibt auch stehen, wenn der Chrono aus ist... Wo könnte ich denn solch einen Service durchführen lassen?
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.574
Hier gibt es doch einige...das Werk sieht ja auch optisch passabel aus. Optional zurück senden, wenn abweichend von Produktbeschreibung. Der Service kostet beim Meister sicherlich mehr als 100€.
 
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Die Uhr war als defekt gekennzeichnet. Habe Sie für 50€ bekommen. Habe gehofft, es wäre mit einer Reinigung erledigt ;)...

Will Sie auf jedenfall wiede zum laufen bringen ;) 100-150€ würd ich noch investieren. Realistisch?
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.574
...kommt darauf an...ohne Teile sicherlich. Ist das zentrale Sekundenrad defekt, dann wird das mit 100-150 € nix.
 
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Die Unruh dreht sich deshalb so langsam bzw. bleibt stehen, weil auf den Zahnrädern nicht genug druck ist?
Der Rotor dreht sich, wenn ich ihn ein meiner Hand zum Schwingen bringe, so unnormal schnell, dass das Gehäuse anfängt zu Vibrieren... ^^
Vielleicht der Aufzug?
 
Poljotnik

Poljotnik

Dabei seit
17.08.2009
Beiträge
2.981
Ort
Erfurt/Koblenz
Für mich klingt das ganze nach einem verschmutzten und verharzten Werk...Säubern und gut sollte es sein....
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.574
Drehe doch mal mit einem Schraubenzieher das Federhaus auf...ist eine Schraube im Loch, oberes Bild links vom Seikoschriftzug. Wenn die Uhr bei Vollaufzug durchläuft, egal ob mit oder ohne Stoppuhr, dann kann eine Reinigung ausreichend sein.
 
Kaichi

Kaichi

Dabei seit
09.02.2011
Beiträge
803
Ort
Hessen
Für mich klingt das ganze nach einem verschmutzten und verharzten Werk...Säubern und gut sollte es sein....
Sehe ich auch so.
Würde auf Schmutz im Räderwerk tippen.
Unwahrscheinlicher aber auch nicht ausgeschlossen wäre Zahnfußbruch im Räderwerk (Weil das Uhrwerk immer an der gleichen Stelle hängen bleibt).

Schlussendlich wird Dir nichts anderes übrig bleiben als ein Fachkundiges Auge reinzuwerfen bzw. reinwerfen zu lassen.

PS: Für 50,00 hätte ich Sie auch genommen. Kommt mir sehr günstig vor für eine 6139 in diesem Zustand. :super:

PPS: Ich glaube noch ein halb geschlachtetes 6139 Werk in der Schublade zu haben. Schaue morgen abend mal nach (für den Notfall).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Sehe ich auch so.
Würde auf Schmutz im Räderwerk tippen.
Unwahrscheinlicher aber auch nicht ausgeschlossen wäre Zahnfußbruch im Räderwerk (Weil das Uhrwerk immer an der gleichen Stelle hängen bleibt).

Schlussendlich wird Dir nichts anderes übrig bleiben als ein Fachkundiges Auge reinzuwerfen bzw. reinwerfen zu lassen.

PS: Für 50,00 hätte ich Sie auch genommen. Kommt mir sehr günstig vor für eine 6139 in diesem Zustand. :super:

PPS: Ich glaube noch ein halb geschlachtetes 6139 Werk in der Schublade zu haben. Schaue morgen abend mal nach (für den Notfall).
Ich werd mir die Tage auf jedenfall mal einen Plan machen. Sollte ich Ersatzteile brauchen, weiß ich wer vielleicht welche hat ;)
Vom Gehäuse her ist sie wirklich 1A nicht nachgeschliffen nichts... alles Original... Könnte meine Lieblingsuhr werden!

Ich bin aber guter Hoffnung, dass Sie bald wieder laufen wird, dank der tollen Beteiligung im Forum xD Scheint ja immerhin kein Totalschaden zu sein.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Drehe doch mal mit einem Schraubenzieher das Federhaus auf...ist eine Schraube im Loch, oberes Bild links vom Seikoschriftzug. Wenn die Uhr bei Vollaufzug durchläuft, egal ob mit oder ohne Stoppuhr, dann kann eine Reinigung ausreichend sein.
Jetzt läuft Sie ;) *Freude*
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.007
Der Rotor dreht sich, wenn ich ihn ein meiner Hand zum Schwingen bringe, so unnormal schnell, dass das Gehäuse anfängt zu Vibrieren... ^^
Vielleicht der Aufzug?

Jetzt läuft Sie ;) *Freude*
Dann ist das Automatic-Modul kaputt.
Haufigster Defekt ist hier Abnutzung oder Bruch des Klinkenhebels.

Der sieht so aus: ebay-Beispiel


Eventuell ist darüber hinaus auch noch das Rad abgenutz, in welches dieser Hebel eingreift.

Hier ist das Rad zu sehen auf dem Bild links unten, liegt es noch einzeln auf der Räderwerksbrücke an seinem Platz. (ist zwar ein 6309, aber der gleiche Aufbau)
09 ZB Seite 2 und Automatik.JPG

Wenn der automatische Aufzug korrekt funktioniert, sollte sich dieses Rad Stück für Stück entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, wenn Du den Rotor hin und her bewegst.
 
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
@Mavica
Danke für deine ausführliche Hilfestellung :))

Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, habe ich schonmal den Aufzugsmechanismus beobachtet, wenn ich den Rotor drehe.
Das Federhaus hat sich dabei aufgezogen...

Wenn sie das nächste mal stehen bleibt (habe sie heute mittag mit nem Schraubenzieher wieder aufgezogen) werd ich sie mal solange schütteln, bis sie läuft ;)) Müsste ja klappen, wenn der Mechanismus funktioniert.

Zum Aufziehen mit dem Schraubenzieher kann ich noch folgendes sagen:
Das Federhaus ist nach ca. 5 Schraubenzieherumdrehungen komplett aufgezogen, sodass ich nichtmehr weiter drehen kann...

LG
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.007
Dann stimmt etwas mit der Feder und/oder dem Federhaus
nicht.
Bei Automatic-Uhren lässt sich die Feder von Hand praktisch "endlos" aufziehen, die Feder rutscht dann bei Vollaufzug immer wieder ein wenig durch. Dadurch kann der Mechanismus des automatischen Aufzugs keinen Schaden nehmen.

Für Dich ist das leider keine gute Nachricht, da zum Beheben des Defekts nicht nur das Automatik-Modul, sondern auch der Chrono-Mechanismus und die Räderwerksbrücke demontiert werden müssen - also muss praktisch eine komplette Revision durchgeführt werden.
 
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Es ist doch der Aufzugsmechanismus ;) Wenn ich ein bisschen mutiger drehe, kann ich auch weiter aufziehen.

Hab jetzt nochmal Klinkenhebel und Rad beobachtet. Der Klinkenhebel bewegt sich zwar und versucht zu drehen, dass Rad kommt aber nicht vorwärts.... Bewegt sich ein Stück und wieder zurück in Grundstellung...

Habe es auch schon ausgebaut und wieder eingebaut... unverändert.
 
Dukan

Dukan

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
53
Dann ist das Automatic-Modul kaputt.
Haufigster Defekt ist hier Abnutzung oder Bruch des Klinkenhebels.

Der sieht so aus: ebay-Beispiel

Vielen dank Mavica! Seit ich genau den Klinkenhebel aus deinem Beispiel bestellt habe und diesen eingebaut habe, läuft die Uhr wieder einwandfrei ;)
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.007
Freut mich, dass ich helfen konnte!

Guten Rutsch!
 
T

Thomas Alt

Dabei seit
19.12.2019
Beiträge
10
Hallo zusammen, ich möchte mich hier noch mal dran hängen, da ich mit einer Seiko 5 mit 6309 auch das Problem mit dem Aufziehen habe und das in Post #12 verlinkte Angebot leider nicht mehr geht. Auch meine Seiko bewegt das Rad vor und leider auch wieder zurück. Alle Uhrmacher winken sofort ab wenn sie nur Seiko hören.

Meine Frage an euch: Wie heisst der Hebel, wo bekomme ich den her und kann ich den als Nicht-Uhrmacher selbst wechseln? Wenn ich das richtig sehe, kann man ja drei Schrauben entfernen und dann den kompletten Automatikaufzug abnehmen. Oder hat jemand vlt ein solches komplettes Teil im Fundus (und würde es mir verkaufen), dass es mir als Laie ermöglicht die Uhr zum laufen zu bringen? Oder gibt es jemand im Raum K/BN/SU/AW, der nicht gleich bei Seiko dankend ablehnt?

Wäre toll wenn ihr mir helfen könntet.....
Besten Dank vorab und Gruß

Thomas
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.574
Stelle Suchanfrage bei Ersatzteile. Ansonsten magic lever 6309 Suchanfrage Ebay.
 
Thema:

Seiko 6139 7160T Läuft an und Stoppt nach einiger Zeit

Seiko 6139 7160T Läuft an und Stoppt nach einiger Zeit - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seiko Helmet Chronograph, silbernes ZB, Ref. 6139-7160T, Dez. 1976 Vintage

    [Erledigt] Seiko Helmet Chronograph, silbernes ZB, Ref. 6139-7160T, Dez. 1976 Vintage: Eigentlich eine tolle Uhr, aber leider kommte sie nie an den Arm. Ich gebe sie daher schweren Herzens ab. Die Uhr befindet sich in einem...
  • [Suche] Seiko 6139-6012 vergoldet (bzw. 6015, 6089)

    [Suche] Seiko 6139-6012 vergoldet (bzw. 6015, 6089): Hallo Zusammen, ich suche schon länger einen Seiko Chrono mit vergoldetem Gehäuse und am liebsten mit passendem vergoldetem Stahlband. Freue...
  • [Erledigt] SEIKO 6139-6020 Chronograph, October 1969

    [Erledigt] SEIKO 6139-6020 Chronograph, October 1969: SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph aus Oktober 1969, das allererste Jahr der weltweiten Chronografen-Produktion. Guter Zustand, natürlich...
  • [Erledigt] SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph, October 1969

    [Erledigt] SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph, October 1969: SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph aus Oktober 1969. Guter Zustand, natürlich mit zeitgemäßen Gebrauchsspuren. Außer Stahlband ist die Uhr...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Seiko Helmet Chronograph, silbernes ZB, Ref. 6139-7160T, Dez. 1976 Vintage

    [Erledigt] Seiko Helmet Chronograph, silbernes ZB, Ref. 6139-7160T, Dez. 1976 Vintage: Eigentlich eine tolle Uhr, aber leider kommte sie nie an den Arm. Ich gebe sie daher schweren Herzens ab. Die Uhr befindet sich in einem...
  • [Suche] Seiko 6139-6012 vergoldet (bzw. 6015, 6089)

    [Suche] Seiko 6139-6012 vergoldet (bzw. 6015, 6089): Hallo Zusammen, ich suche schon länger einen Seiko Chrono mit vergoldetem Gehäuse und am liebsten mit passendem vergoldetem Stahlband. Freue...
  • [Erledigt] SEIKO 6139-6020 Chronograph, October 1969

    [Erledigt] SEIKO 6139-6020 Chronograph, October 1969: SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph aus Oktober 1969, das allererste Jahr der weltweiten Chronografen-Produktion. Guter Zustand, natürlich...
  • [Erledigt] SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph, October 1969

    [Erledigt] SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph, October 1969: SEIKO 6139-6020 "Pulsations" Chronograph aus Oktober 1969. Guter Zustand, natürlich mit zeitgemäßen Gebrauchsspuren. Außer Stahlband ist die Uhr...
  • Oben