Seiko 4R35 vs. 6R15 vs. 6R35

Diskutiere Seiko 4R35 vs. 6R15 vs. 6R35 im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich habe grosse Probleme, mir eine Seiko mit einem 4R35 zu kaufen. Ich habe bisher die Baby Snowflake mit einem 6R15 und schiele bei...

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.358
Ort
südlicher als süd :-)
Ich habe grosse Probleme, mir eine Seiko mit einem 4R35 zu kaufen. Ich habe bisher die Baby Snowflake mit einem 6R15 und schiele bei Seiko-Neukäufen auf 6R35.

Ist das ein rein psychologisches Problem, was ich hier habe, oder ist es tatsächlich ein Problem? Ich kaufe sonst eigentlich nur Uhren mit mindestens Miyota 9015 oder ETA 2824 oder besser.

Es gibt so viele schöne Uhren, welche "leider" nur ein Seiko 4R35 haben und daher nie in meine nähere Betrachtung gezogen worden sind. Auf der anderen Seite - die 4R35 sind doch oftmals deutlich günstiger als seine 6R35 Pendants.
 

weizenkeim

Dabei seit
13.01.2021
Beiträge
63
Ort
73730 Esslingen
Also bisher lese ich hier nur ein "Problem" mit einer Bezeichnung, ein paar Ziffern und Buchstaben.

Wo das tatsächliche "Problem" liegt lese ich hier nicht heraus.

Sollte es aber, aus welchem Grund auch immer bestehen, so gibt es doch jede Menge schöne Uhren mit Seiko >=6R15 🤔
 

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.136
Ort
Diaspora
Beim 6R15 hast ein wenig mehr an Gangreserve und eine höhere Qualität der verarbeiteten Einzelteile.
Wäre mir aber bei einer hübschen Uhr wie der PADI Turtle egal. Erst recht da beide Werke mit der selben Gangenauigkeit
angegeben werden.
 

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.358
Ort
südlicher als süd :-)
Mein Problem ist, ich finde einige Uhren mit einem 4R35 super vom Design her, ein Beispiel unten. Ich kann mich aber beim besten Willen nicht dazu durchringen, wenn ich weiss dass die Seiko Alpinist Reduced für nur ein wenig mehr Geld mehr Uhrwerk bietet: SBDC117.

- SRPE43J1 - Beispiel für eine Tolle 4R35​

SRPE43J1.png



- Meine Referenz, wieso ich mich mit 4R35 so schwertue: eine Seiko Alpinist Reduced mit 6R35 (entnommen von - gnowmonwatches)

SeikoSBDC117-3_600x600.jpg
 

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.136
Ort
Diaspora
Ist wohl eine reine "Glaubensfrage" und Werk steht über der Uhr als Ganzes.
 

Seikonier

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
74
Ort
Wien
Ich wüsste nicht warum ein 4R35 schlechter sein sollte als ein 6R35...........
OK, von der Gangreserve her hat das 6er die Nase vorne, aber es gibt halt viele Modelle mit "Willhabenfaktor" die nur das 4er verbaut haben.
70 Std. Gangreserve ist cool, war für mich allerdings kein kaufentscheidendes Argument.
Diese hier z.B. hätte ich mit einem 4R35 AUCH (nur halt günstiger :klatsch:) gekauft.

Pressage 140Th An.  Ltd.JPG
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.060
Ort
Bayern
Ist das ein rein psychologisches Problem, was ich hier habe, oder ist es tatsächlich ein Problem?

Rational betrachtet ist es mMn ein psychologisches Problem denn die Werke sind ja im Grunde konstruktiv sehr eng verwandt und beide Abkömmlinge vom 7S. Ein paar Bauteile wie die Spirale sind beim 6R15 aus anderen Materialien ohne dass sich das aber bei den Gangwerttoleranzen positiv bemerkbar machen würde und es läuft halt ein paar Stunden länger bzw als 6R35 dank Änderungen bei Feder und einem MEMS-Bauteil sogar 70h. Trotzdem bleibt 6R oder 4R in der Praxis Jacke wie Hose. Persönlich sehe ich das 6R nur von der Zahl her über dem 4R. Kommst Du mit dem 6R klar, wirst Du das auch mit dem 4R.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
13.004
Ort
Oberhessen
Das 6R35 ist schon aufwändiger gemacht (Stichwort MEMS), das 6R15 wird ja in der aktuellen Kollektion nicht mwhr verwendet. Welten zum 4R35 liegen nicht dazwischen.

So ganz verstehe ich auch beim zweiten Durchlesen das Problem nicht. Das Werk ist etwas einfacher und die Uhren eben günstiger. Am Rande der Kollektionen gibt es Überschneidungen. Nun denn, gibt Uhren mit ETA 2824 für 500 und für 3.000 Euro. Letztlich ist das Werk auch nur eine Komponente der Uhr auch wenn ich manchmal bei manchen hier das Gefühl habe, es sei so. Ich würde mir nie eine Uhr aufgrund des Werkes kaufen. Und auch keine, die mir gefällt, wegen des Werkes nicht (Chinawerke mal außen vor, aber die gefallen mir auch nicht).

Wenn man eine Seiko wegen des 4R35 nicht kauft, weil eine mit 6R35 nur wenig mehr oder gleich viel kostet, stellt man sich selbst ein Bein.
 

Jofu

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
482
Ort
Rheinland/Niederrhein
Ich könnte schon verstehen, dass man eine Uhr wegen des verbauten Werkes nicht kaufen mag oder gerade deshalb kauft. Dies ist schließlich schon eine wesentliche Komponente, aber dies ist eine subjektive Einschätzung. Wenn die Werke - wie hier - aber doch so nah beinanderliegen, würde ich den Kauf davon auch nicht abhängig machen...Aber jede Jeck ist anders...
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
6.707
Ort
Bamberg
Also das einzige "Problem", das ich bisher mit dem 4R35/36 oder (außerhalb des eigenen Konzerns verkauft) dem NH35 ist, dass es erst richtig gut läuft, wenn es voll aufgezogen ist (entweder durch händischen Aufzug oder zwei Tage tragen). Vorher läuft es schon teilweise sehr ungenau. Das (ebenso billige) Miyota 8215 bzw Citizen 82XX läuft auch bei geringem Aufzug wesentlich stabiler, dafür leidet es öfter unter dem "holprigen" Sekundenzeiger wegen des indirekten Antriebs. Daher hat für mich doch das 4RXX bzw NHXX leicht die Nase vorn. Außerdem hat es Sekundenstopp. Eine Uhr mit einem 6RXX hatte ich noch nicht, kann ich also nicht beurteilen. Dafür schon jede Menge ETA und auch eine mit Miyota 9015 und mehre mit 9110 -- die ziehen schlechter auf, laufen aber stabiler.
Wenn der Preis passt und mir die Uhr gefällt, hält mich ein 4RXX sicher nicht vom Kauf ab. Eher im Gegenteil. Einige, die ich habe laufen sogar hervorragend (wenn sie wie gesagt erstmal voll aufgezogen sind). Lange halten sollten sie eh. Dem 7S26 hat man ja nachgesagt, es würde 30 Jahre ohne Revision laufen. Wenn das auch übertrieben sein mag, ist es wohl doch auf lange Haltbarkeit ausgelegt, weniger auf supertolle Gangwerte. Für manche Uhren, zB die Seiko "Monster" hat man sogar einen leichteren Rotor verbaut, was zwar die Aufzugsleistung etwas schmälerte, aber die Schlagfestigkeit erhöhen sollte.
 

ajiba54

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
2.805
Ort
Dortmund
Ich lese hier an einigen Stellen ziemlich wirres Zeug.
Da ich regelmässig diese Werke vor Augen habe kann ich persönlich einige Unterschiede erkennen, auch wenn es erstmal nicht erkennbar ist. Wenn es einer kann empfehle ich folgende Übung um zu erkennen dass es nicht Jacke wie Hose ist welche dieser Werke es sein sollte.

4R etwa 40h Gangreserve
6R15 etwa 50h Gangreserve
6R35 etwa 70h Gangreserve (Mems)

Zudem haben wir bei den 6R eine andere Legierung der Hauptfeder, nun

Baut doch mal die komplette Unruh der 4R raus und in die 6R ein und seht was passiert. Dann erkennen vielleicht einige die Unterschiede. Vorher ist das eher Tastaturklimperei ;-)

Was noch ein Unterschied ist, die 6R Platten haben zusätzliche Bohrungen in der Grundplatte, die man bei den 7S oder 4R nicht zu sehen bekommt. Diese Bohrungen dienen für Blattbefestigungen, welche man bei 7S und 4R Werken nicht so kennt.


LG
Barış
 
Zuletzt bearbeitet:

ajiba54

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
2.805
Ort
Dortmund
Ich habe grosse Probleme, mir eine Seiko mit einem 4R35 zu kaufen. Ich habe bisher die Baby Snowflake mit einem 6R15 und schiele bei Seiko-Neukäufen auf 6R35.

Ist das ein rein psychologisches Problem, was ich hier habe, oder ist es tatsächlich ein Problem? Ich kaufe sonst eigentlich nur Uhren mit mindestens Miyota 9015 oder ETA 2824 oder besser.

Es gibt so viele schöne Uhren, welche "leider" nur ein Seiko 4R35 haben und daher nie in meine nähere Betrachtung gezogen worden sind. Auf der anderen Seite - die 4R35 sind doch oftmals deutlich günstiger als seine 6R35 Pendants.
Ich würde dir erstmal empfehlen sich mit der Geschichte von Seiko zu beschäftigen und vielleicht anschliessend mit dem Klischee "nur Seiko" aufzuräumen , danach kannst du dir die Uhren nochmal genauer ansehen. Musst du natürlich auch nicht , aber ich glaube danach denkst du ein wenig anders.

LG
Barış
 

flo_de_85

Dabei seit
15.07.2020
Beiträge
292
Ort
NRW
Also von 6R15 (Sarb033) zu 6R15 (SPB143) lag bei mir ein erheblicher Unterschied was Ganggenauigkeit betrifft. Ob das die Regel ist, kann ich natürlich nichts sagen.
Bei mir lief das 6R15 mit +20s/d und das 6R35 mit nur +2s/d im Schnitt.
 

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.358
Ort
südlicher als süd :-)
Ich würde dir erstmal empfehlen sich mit der Geschichte von Seiko zu beschäftigen und vielleicht anschliessend mit dem Klischee "nur Seiko" aufzuräumen , danach kannst du dir die Uhren nochmal genauer ansehen. Musst du natürlich auch nicht , aber ich glaube danach denkst du ein wenig anders.

LG
Barış
Ich sage nichts per se gegen Seiko. Ich habe lediglich Mühe eine Uhr mit 4R35 zu kaufen die Preislich in Regionen vorgestossen sind wo es früher 6r15 gab.
 
Thema:

Seiko 4R35 vs. 6R15 vs. 6R35

Seiko 4R35 vs. 6R15 vs. 6R35 - Ähnliche Themen

Mein persönlicher goldner Topf - Die Seiko SPB10..... SSA385J1: Die Unglücksfälle des Studenten Fiedelius, der Seiko Sumo SPB103J1 und die weiße Seiko SSA385J1 (sinngemäß aus dem goldnen Topf entnommen) Am 12...
Back to the roots, Teil 1: Casio G-Shock GW-M5610-1ER: Bis vor kurzem dachte ich, dass ich nur eine einzige G-Shock mag - und um diese geht es hier. Nun wurden ja die neuen GBX G-LIDE vorgestellt und...
Erinnerung an eine Stadt: Seiko SRPB41J1 aka “Blue Moon”, die Tonhallenuhr: Ich komme aus dem Rheinland. Genaugenommen aus der schönen, alten Bundeshauptstadt: Bonn. Warum erzähle ich euch das? Nun ja, im Rheinland gibt es...
Kaufberatung Automatik Diver Blaue Lünette 40-42 mm Stahlband bis 700 €: Hallo Liebe Forianer! Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Diver mit einfarbig blauer Lünette in modernem, sporty-Design mit Automatik-Werk...
SEIKO „Steelmaster“ auf der Suche nach Identität…. (Prospex Diver SPB185J1): Hallo hier bin ich. Ich wurde vor kurzem ungefragt von meiner (Konzern-)Mutter ins Leben gesetzt um für sie Geld zu verdienen. Ich bin ein Klon...
Oben