Seid Ihr auch bedebberd? Zeigt her Eure DEBERT ...

Diskutiere Seid Ihr auch bedebberd? Zeigt her Eure DEBERT ... im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren aus China; :lol:na dann schönen Abend noch
Kelte

Kelte

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
2.376
Vielen Dank Rainer, ich kenne nur die COSC und Master Werte vom Original.

@ Kelte Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, dass die Reglage beim Uhrmacher vorgenommen wurde ;-) das war ein deutlich professionelleres Umfeld.
Dort möchte ich nicht mitm Seamaster Klon aufkreuzen :-P
:lol:na dann schönen Abend noch
 
Zustimmungen: Tano
S

Sams60

Dabei seit
31.03.2015
Beiträge
304
Hallo allerseits,

die von mir weiter oben gemachten Aussagen, beruhen auf persönlicher Erfahrung/Beobachtung, stellen also keine Verallgemeinerung dar.
Ich würde in diesem Zusammenhang auch nicht die COSC Werte heranziehen. Wie ja bekannt sein dürfte, basieren die COSC Werte auf definierten Messbedingungen, sprich Beobachtungszeitraum, Lage, Temperatur(en) sind immer konstant. Wovon hier die Rede ist, ist der tägliche Gebrauch, wo es ja häufige Lagewechsel, Stöße, und gerade zur kalten Jahreszeit große Temperaturwechsel gibt. Klar bilden die COSC Bedingungen wie diese ab, aber wie war das mit dem DIN Benzinverbrauch und der Realität?

Zur Debert : ich besitze diese Uhr jetzt ca. 1 Jahr und trage sie regelmäßig im Wechsel mit anderen Uhren (auch aus wesentlich höheren Preissegmenten). In den ersten Wochen, lief sie mehr oder minder unregelmäßig, mal ins minus mal in 2stellige Plusbereiche. Dies hat sich nach ca. 3 Wochen gegeben und die Gang hat sich auf die genannten +2..+3sec eingependelt. Dies hält sie bis heute. (Zitat vom Haus- und Hofuhrmacher : ein neue Uhr muss sich 3 bis 4 Wochen einlaufen. Stichwort Schmierung, Reibung der Teile, Feder usw...)

Ich halte nicht viel davon pauschal einen Wert für den Gang zu benennen (Zitat von hier : "…die pendelt sich bei 10 sec. ein.,.."), dazu sind einfach zu viele Randbedingungen zu beachten. Wer sich einigermaßen mit Technik auskennt sollte wissen, dass es Fertigungstoleranzen gibt. Liegen alle Komponenten nahe am geplanten Sollwert, Glück gehabt und das Teil sollte gut laufen. Wenn nicht .. Pech gehabt.

Was die Toleranzen zum Gang angeht (-20..+40) kann ich nur sagen, dass diese bei den meisten Werken in der Realität wesentlich besser ausfallen, dazu trägt wohl auch die stetig verbesserte Qualitätkontrolle bei.

Habt ein schöne Woche
 
frank_trabbit

frank_trabbit

Dabei seit
02.06.2012
Beiträge
33
Sicher nicht, ein mechanisches Werk hat Verschleißteile, an denen sich die Qualität der Fertigung zeigt. Die Qualität der Lager und der Hemmung sind entscheidend für den Gang. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Laufzeit keinen Einfluss auf den Verschleiß und das Zusammenspiel der Komponenten hat? Die Gangwerte werden mit der Zeit nämlich nicht gerade besser.
 
S

Sams60

Dabei seit
31.03.2015
Beiträge
304
Sicher nicht, ein mechanisches Werk hat Verschleißteile, an denen sich die Qualität der Fertigung zeigt. Die Qualität der Lager und der Hemmung sind entscheidend für den Gang. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Laufzeit keinen Einfluss auf den Verschleiß und das Zusammenspiel der Komponenten hat?
Sorry, ich für meinen Teil würde auch nicht das Gegenteil behaupten, oder steht das irgenwo? Jeder der mit machanischen "Dingen" zu tun hat weiss das.
Bei den meisten meachnischen Apparaturen gibt es Einlaufzeiten, siehe Auto, warum nicht auch bei Uhren. Genauso gibt es auch Abnutzungen durch Verschleiss mit zunehmendem Alter.

Die Gangwerte werden mit der Zeit nämlich nicht gerade besser.
Wann und warum eine Uhr nicht mehr genau(?) geht, hängt von den schon genannten Randbedingungen ab. Da spielen so Dinge wie Materialgüte, Fertigungstoleranzen, Temperaturen, relative Mondfeucht (:-D) usw. rein. Z.B. kann eine geringe Änderung im Härteprozess des Hemmungsrads, Auswirkungen auf die Lebensdauer und Genauigkeit haben. Faktoren können sein Glühzeiten, Glühemperaturen, Zusammensetzung der Atmosphöre usw. Dito gilt auch für das Räderwerk, die Feder, die Lager usw.

Warum laufen RLXe und Omis dann länger und genauer? Weil die Kollegen Ihre Herstellungsprozesse im Griff haben und die Abweichungen der Parameter minimieren. Zudem werden die meisten kritischen Komponenten Inhouse gefertig um möglichst grossen Einfluss auf die "Qualität" zu haben. ..oder ist der FPY dort einfach geringer? Das ist natürlich alles auch eine Frage der Kosten.

Um auf dei Debert zurück zu kommen, die läuft, berücksichtigt man den Preis, hervorragend. Vieleicht habe ich ja die "one in a million" gefunden, bei der alles passt. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: Tano
S

Sams60

Dabei seit
31.03.2015
Beiträge
304
Und so tickt die jetzt seit Sonntag Abend (ohne stellen, nur normales tragen, abends abgelegt)

4808-01.jpeg

Sorry, Sch...Bild, aber für die Darstellung der Sekundenzeiger reicht's
 
frank_trabbit

frank_trabbit

Dabei seit
02.06.2012
Beiträge
33
Sorry, ich für meinen Teil würde auch nicht das Gegenteil behaupten, oder steht das irgenwo? Jeder der mit machanischen "Dingen" zu tun hat weiss das.
Bei den meisten meachnischen Apparaturen gibt es Einlaufzeiten, siehe Auto, warum nicht auch bei Uhren. Genauso gibt es auch Abnutzungen durch Verschleiss mit zunehmendem Alter.



Wann und warum eine Uhr nicht mehr genau(?) geht, hängt von den schon genannten Randbedingungen ab. Da spielen so Dinge wie Materialgüte, Fertigungstoleranzen, Temperaturen, relative Mondfeucht (:-D) usw. rein. Z.B. kann eine geringe Änderung im Härteprozess des Hemmungsrads, Auswirkungen auf die Lebensdauer und Genauigkeit haben. Faktoren können sein Glühzeiten, Glühemperaturen, Zusammensetzung der Atmosphöre usw. Dito gilt auch für das Räderwerk, die Feder, die Lager usw.

Warum laufen RLXe und Omis dann länger und genauer? Weil die Kollegen Ihre Herstellungsprozesse im Griff haben und die Abweichungen der Parameter minimieren. Zudem werden die meisten kritischen Komponenten Inhouse gefertig um möglichst grossen Einfluss auf die "Qualität" zu haben. ..oder ist der FPY dort einfach geringer? Das ist natürlich alles auch eine Frage der Kosten.

Um auf dei Debert zurück zu kommen, die läuft, berücksichtigt man den Preis, hervorragend. Vieleicht habe ich ja die "one in a million" gefunden, bei der alles passt. ;-)
Genau so ist es, ... deswegen sind die Manufakturkaliber und einige ETA Werke auch im Alltagsgebrauch sehr interessant. Mein letzter Post bezog sich allerdings auf Tanos Post, nicht auf Deinen. Da ging es um die Beurteilung des Gangs nach einer gewissen Laufzeit am Anfang. Mich faszinieren gerade die guten Kaliber wegen ihrem konstant guten Gang. Bei meinen Seiko und Citizen Werken hab ich halt im Alltag deutlich höhere Abweichungen, als bei den ETAs, die laufen extrem präzise. Ob Du die "one in a million" :klatsch:(schöne Formulierung) hast, dürfte die Zeit zeigen, ansonsten gibt es Zeitwaagen und den Regulierhebel für sowas. Wäre auch mal ne spannende Frage, wie genau man so n Miyota reguelieren kann und wie lang das vorhält.
 
Thema:

Seid Ihr auch bedebberd? Zeigt her Eure DEBERT ...

Seid Ihr auch bedebberd? Zeigt her Eure DEBERT ... - Ähnliche Themen

  • Seid Ihr 1 oder 3 oder 12 Uhrenträger?

    Seid Ihr 1 oder 3 oder 12 Uhrenträger?: Morgen fängt der November an, und ich freue mich schon darauf, da ich Besitzer von 12 mechanischen Armbanduhren bin. Ich trage jeden Monat eine...
  • Seid ihr schon wegen ner Uhr ausgeraubt worden?

    Seid ihr schon wegen ner Uhr ausgeraubt worden?: Ist euch das schon passiert, dass ihr wegen eurer Uhr ausgeraubt wurdet? In den Medien gibt es ja oft solche Berichte. In der letzten Zeit gab es...
  • [Erledigt] Patek Philippe Luxus Schal Stola Seide

    [Erledigt] Patek Philippe Luxus Schal Stola Seide: Patek Philippe edler Luxus Schal 60% Seide 40% Baumwolle Made in Italy Grösse: ca. 140cm x 140cm NEU VHB 195€ Das ideale Geschenk für die...
  • Seid ihr Rechts- oder Linksträger?

    Seid ihr Rechts- oder Linksträger?: Oder Linksträger :oops: ähm ich meine natürlich wo tragt ihr eure Uhr?? ich trage meine Uhren gerne rechts und das schon immer habe mich derart...
  • Betrug bei Amazon - seid bitte vorsichtig mit Euren dort hinterlegten Daten

    Betrug bei Amazon - seid bitte vorsichtig mit Euren dort hinterlegten Daten: Moin Gemeinde! Falls Ihr bei Amazon eine Kreditkarte für den Bezahlprozess hinterlegt habt, tut euch den Gefallen und nehmt die raus. Es ist...
  • Ähnliche Themen

    Oben