Seagull 1963 Air Force: Funktionstüchtigkeit

Diskutiere Seagull 1963 Air Force: Funktionstüchtigkeit im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Möwen-Besitzer, viele von Euch haben die legendäre "Möwe" Seagull 1963 Air Force, und man liest in dem Möwen-Thred, unterschiedliche...

Wie zuverlässig funktioniert(e) Deine "Seagull 1963 Air Force" nach zwei Jahren?

  • Meine Möwe (von einem deutschen Händler) funktioniert von Anfang an tadellos.

    Stimmen: 18 60,0%
  • Meine Möwe (von einem deutschen Händler) war/wurde in den ersten zwei Jahren fehlerhaft.

    Stimmen: 5 16,7%
  • Meine Möwe (von einem deutschen Händler) funktioniert seit mehr als 5 Jahren tadellos.

    Stimmen: 6 20,0%
  • Meine Möwe (von einem ausländischen Händler) funktioniert von Anfang an tadellos.

    Stimmen: 3 10,0%
  • Meine Möwe (von einem ausländischen Händler) wurde in den ersten zwei Jahren fehlerhaft.

    Stimmen: 1 3,3%
  • Meine Möwe (von einem ausländischen Händler) funktioniert seit mehr als 5 Jahren tadellos.

    Stimmen: 2 6,7%
  • Meine Möwen von diversen Händlern funktionieren von Anfang an tadellos.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Meine Möwe(n) von diversen Händlern war(n)/wurde(n) in den ersten zwei Jahren fehlerhaft.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Meine Möwen von diversen Händlern funktionieren seit mehr als 5 Jahren tadellos.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    30
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.209
Ort
Niedersachsen
Hallo Möwen-Besitzer,

viele von Euch haben die legendäre "Möwe" Seagull 1963 Air Force, und man liest in dem Möwen-Thred, unterschiedliche Meinungen bzw. Erfahrungen zu der Produktqualität. Einige Möwen dienen ihren Besitzern seit vielen Jahren ohne jeden Tadel und bereiten ihnen eine große Freude, andere wurden zum Sorgenkind und mußten bereits in der ersten Woche reklamiert und umgetauscht werden.

Geschimpft und gejammert wird häufig laut, während Freude und Zufriedenheit auf leisen Sohlen laufen, und deshalb möchte ich in Form dieser Umfrage erfahren, wie es mit Euren Möwen aussieht.

Es handelt sich um diese Seagull 1963 Air Force (die Größe, Saphir/Plexi oder die Schriftzüge spielen keine Rolle):

Möwe_75.JPG

Regeln dieser Umfrage.

  1. Jeder, der eine (oder mehrere) Möwe(n) seit mindestens 2 Jahren besitzt bzw. im Besitz hatte, oder der eine (oder mehrere) Möwe(n) gekauft hatte und diese wegen Funktionsmängel in den ersten 2 Jahren zurückgab, darf an der Umfrage teilnehmen.
  2. Wer die Möwe wegen nicht-gefallen zurückgab, sollte an dieser Umfrage nicht teilnehmen.
  3. Es sind 1-2 Antworten zu wählen.
  4. Die Umfrage unterscheidet zwischen Möwen von deutschen bzw. ausländischen Händlern; wer mehrere Möwen hat, sollte versuchen, die Antwort in den letzten drei Möglichkeiten zu finden (was trifft für die Mehrheit der eigenen Möwen zu).
  5. Gefragt sind keine kosmetischen Mängel, sondern nur die Funktionalität; ein Sprung im Glas, Geklapper im Werk, fehlende Schrauben, abgefallene Zeiger, Stop-Uhr läuft nicht, Vor-/Nachgang von mehreren Minuten pro Tag, Uhr bleibt plötzlich stehen, Uhr läßt sich nicht aufziehen usw. - das sind Funktions-Mängel.

Aber ein Fussel auf dem Zeiger ...

Möwe_33.jpg

ist reine Kosmetik, die in dieser Umfrage irrelevant ist.

Ich bedanke mich für Eure Teilnahme.

Gruß, Bert
 
G

Gnosos

Dabei seit
14.06.2016
Beiträge
37
2 Möwen
1. nach fast zwei Jahren defekt, gekauft bei einer deutschen Händlerin.
2. Möwe nach weniger als einem Jahr defekt, gekauft bei deutschen Händler. Kein Umtausch.

Weils irgendwie dazugehört: Das ST1901 hatte ich noch in zwei weiteren Uhren
1. (alpha) runtergefallen und defekt - selber Schuld
2. Strela von poljot24: 3 Mal wegen Werkdefekt umgetauscht, sitze jetzt nach zwei Jahren auf der Uhr mit traumtischen Gangwerten.

Da es sich immer um das gleiche Werk handelt, gehört das mMn zusammen.
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.209
Ort
Niedersachsen
2 Möwen
1. nach fast zwei Jahren defekt, gekauft bei einer deutschen Händlerin.
2. Möwe nach weniger als einem Jahr defekt, gekauft bei deutschen Händler. Kein Umtausch.

Weils irgendwie dazugehört: Das ST1901 hatte ich noch in zwei weiteren Uhren
1. (alpha) runtergefallen und defekt - selber Schuld
2. Strela von poljot24: 3 Mal wegen Werkdefekt umgetauscht, sitze jetzt nach zwei Jahren auf der Uhr mit traumtischen Gangwerten.

Da es sich immer um das gleiche Werk handelt, gehört das mMn zusammen.
Na, das sind bittere Erfahrungen, vor allem, wenn der Händler seiner Gewährleistungspflicht nicht nachkommt, das tut mir wirklich leid. Trag wenigstens die eine in die Statistik ein.

Daß in Strela ST19 eingebaut ist, wußte ich gar nicht, ich dachte, in den russischen Chronos tickt das gute Poljot 3133, und auch die aufgerufenen Preise sprächen dafür, aber jetzt, nach Deinem Beitrag, habe ich dort nachgeschaut und kann es kaum glauben.

Die Umfrage mache ich nur für die chinesische Möwe, weil ihr (angeblich) bei der Herstellung bzw. Endkontrolle mehr Aufmerksamkeit zukommen sollte - nach dem Westeuropäischen Standard, aber vielleicht ist das auch nur eine Legende.

Gruß, Bert
 
Ragnarök

Ragnarök

Dabei seit
19.02.2012
Beiträge
5.015
Erledigt, Bert. Bei mir läuft die Lütte seit Jahren komplett unauffällig.

Viele Grüsse

Boy
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
512
Ort
Berlin
Super Idee, Bert! :klatsch:
In etwa 22 Monaten 'darf' ich dann endlich auch daran teilnehmen... 8-)

Schönes Rest-Fest!

Marc!

Daß in Strela ST19 eingebaut ist, wußte ich gar nicht, ich dachte, in den russischen Chronos tickt das gute Poljot 3133
Das geht mir genauso, Bert! : Ich denke ebenfalls, daß i.d.R. darin kein ST-19 verbaut ist!
Meines Wissens handelt es sich zudem bei dem '3133' auch nicht um ein Schaltradkalikber! Es wird wohl über eine sog. Kulissensteuerung verfügedn.
 
Ylem

Ylem

Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
132
Das geht mir genauso, Bert! : Ich denke ebenfalls, daß i.d.R. darin kein ST-19 verbaut ist!
Meines Wissens handelt es sich zudem bei dem '3133' auch nicht um ein Schaltradkalikber! Es wird wohl über eine sog. Kulissensteuerung verfügedn.
Doch die neuen Strelas gibt es mit dem ST19 und sogar dem ST1940.

CO40LAB Strela Chronograph 40mm co40lab STRELA Strela co40lab Chronograph ST19 Venus 3017 CO40LAB | Poljot 24

CO40CYB-A Strela Automatik Chronograph 40mm co40cyb-A STRELA Automatic Strela co40cyb-a Chronograph ST1940 Venus 3017 Seagull ST1940 | Poljot 24
 
hhoefi

hhoefi

Dabei seit
03.05.2013
Beiträge
361
Ort
Wien Umgebung
Vor etwas über 5J bei Poljot gekauft, kleiner Durchmesser, Plexi.

Läuft einwandfrei. Tragezeit schätze ich mal auf 20-30 Tage pro Jahr.

Ich mag die „Kleine“ sehr.

4CBCB5F4-83CB-4FCA-8AAA-A2989C094C6C.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
H

herrjens

Dabei seit
11.09.2019
Beiträge
21
gute Idee, die Umfrage. Leider bin ich auch erst in 22 Monaten dabei. Stand heute: nach knapp zwei problemlosen Monaten bleibt die Uhr (ST17 Handaufzug) nach 18-20 Stunden aus bisher ungeklärten Umständen stehen. Habe einen thread in der Uhrenwerkstatt eröffnet.
 
Tano

Tano

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
207
Ort
Spessart
Meine Airforce1963 hatte ich nach dem Erwerb zu meinem Uhrmacher gebracht um eine "Durchsicht" vorzunehmen. Er öffnete die Uhr, entfernte ein zusätzliches Teil (es war ein zusätzlicher Rückstellhebel), welcher einfach nur in der Uhr wegen mangelnder Sorgfalt beim Zusammenbau herumflog und regulierte sie anschliessend noch ein. Fazit: Ich musste für den Service nichts bezahlen und die Airforce 1963 läuft praktisch seit Beginn mit +1 sec/Tag und hatte keinerlei Ausfallserscheinungen. Also nahezu eine perfekte Uhr für mich. Ich kann nur jedem Erwerber empfehlen die Uhr nach dem Kauf durchsehen und regulieren zu lassen. Dann hast du auch Spaß damit. Just my two cents.. :)
 
Zelebrator

Zelebrator

Dabei seit
15.06.2013
Beiträge
1.524
Meine Möwe habe ich Anfang 2014 gekauft. Das erste Exemplar lief tadellos, wurde von Herrn Kampmann aber wegen eines ziemlich großen Fussels auf dem Zifferblatt getauscht. Das zweite Exemplar hatte dann nach kurzer Zeit leider einen technischen Mangel, das Werk ließ sich nicht aufziehen, nach ein oder zwei Umdrehungen der Krone rutschte die Welle mit einem Klicken durch, nur nach Eindrücken und erneutem Ziehen der Krone konnte man weiter aufziehen, allerdings auch wieder nur ein oder zwei Umdrehungen. Die Uhr wurde von Herrn Kampmann bzw. seinem Uhrmacher repariert. Leider trat wenige Wochen später das nächste Problem auf. Das Werk blieb nach einiger Zeit stehen, wenn der Chrono-Zeiger mitlief. Nach der Reparatur war der Fehler behoben.

Ich habe die Möwe danach allerdings nur selten getragen, da mein Interesse an dem Hobby im Laufe der Zeit etwas abgekühlt ist; wohl auch, weil ich relativ bald eine Uhr gefunden hatte, die ich praktisch ausschließlich getragen habe und immer noch trage.

Zusammenfassend sind meine Erfahrungen mit einer beim deutschen Händler gekauften Möwe also etwas getrübt. Zwei Reparaturen innerhalb kurzer Zeit sind enttäuschend. Vielleicht habe ich die Uhr auch deswegen danach in die Box gelegt und nur selten herausgenommen.

Grüße
Z.
 
V

viso

Dabei seit
15.08.2014
Beiträge
69
na ja, ich habe meine nicht in die Box gelegt sondern in die e-bucht, nachdem sich Hr. K. geweigert hat, die Zeiger neu zu befestigen weil sie nicht von ihm gekauft wurde.. Adieu China Ticker
 
Y

Yakuzaa

Dabei seit
04.10.2019
Beiträge
121
na ja, ich habe meine nicht in die Box gelegt sondern in die e-bucht, nachdem sich Hr. K. geweigert hat, die Zeiger neu zu befestigen weil sie nicht von ihm gekauft wurde.. Adieu China Ticker
Ich finde dein meckern hier mehr als unangebracht! Wieso sollte Herr Kampmann deine Uhr die du bei einem anderen Händler gekauft hast reparieren müssen ? Es ist seine unternehmerische Entscheidung. Wenn er deine Uhr nicht reparieren möchte hast du nun mal Pech gehabt. Darüber hinaus gibt es in Deutschland genug Uhrmacher, die mit Sicherheit in der Lage sind an einer Möwe die Zeiger zu befestigen.
 
V

viso

Dabei seit
15.08.2014
Beiträge
69
weil ich dafür bezahlt hätte. Nennt sich Uhrmacher
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
661
Ort
Potsdam
Auch ein Uhrmacher kann es ablehnen, einen Auftrag anzunehmen.
Nach dem, was ich hier gelesen habe, ist das bei Uhren aus China sogar eher der Normalfall.
 
Temka

Temka

Dabei seit
27.02.2017
Beiträge
296
Wenn 1:50 zB zu schnell läuft dann laut den Regeln ist das kein Funktionalitätsmangel?
 
Thema:

Seagull 1963 Air Force: Funktionstüchtigkeit

Seagull 1963 Air Force: Funktionstüchtigkeit - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force 37 mm

    [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force 37 mm: Vorab: Ich verkaufe hier ausschließlich Uhren aus meiner privaten Uhrensammlung, daher keine Rücknahme Gewährleistung und Garantie! Seagull 1963...
  • [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Fliegeruhr "Möwe"

    [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Fliegeruhr "Möwe": Hi, ich verkaufe die Möwe, Zustand gut und sehr selten getragen, maximal 10x. Mit dabei ist das Originalband und ein Nato. 42mm Version...
  • [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Full Set mit 3 Bändern und Restgarantie

    [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Full Set mit 3 Bändern und Restgarantie: Hallo zusammen, zur Finanzierung eines neuen Projektes muss mich leider meine geliebte kleine Möwe verlassen. Es handelt sich um die originale...
  • [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Fliegeruhr

    [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Fliegeruhr: Moin, ich verkaufe meine Seagull 1963 Chinese Air Force Fliegeruhr. Diese hat ein PLEXIGLAS verbaut. Beschrifteter Glasboden sowie...
  • [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Watch Chronograph

    [Erledigt] Seagull 1963 Chinese Air Force Watch Chronograph: Die Seagull 1963 Chinese Air Force Watch mechanisches Handaufzugswerk (21 jewels) und eine Gangreserve von über 40 Stunden. Details: Maße...
  • Ähnliche Themen

    Oben