Schubladenfund Seiko 5 (Ref. 7019-5000) > Revision/Aufarbeitung?

Diskutiere Schubladenfund Seiko 5 (Ref. 7019-5000) > Revision/Aufarbeitung? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Vintage-Kenner, meine Frau fand neulich die alte Uhr ihres Vaters wieder; erst der Gedanke "wow so ein cooles Monaco-Teil aus den...
a_denial

a_denial

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
353
Ort
Frankfurt/M.
Liebe Vintage-Kenner,

meine Frau fand neulich die alte Uhr ihres Vaters wieder; erst der Gedanke "wow so ein cooles Monaco-Teil aus den Siebzigern!", "fett!", "ist bestimmt irre was wert!" - und nach einigen hektischen Googlesessions dezente Ernüchterung, so um die hundertfünfzig Dollar in der Bucht (aber keine in D, "Hey, die is rar!") ... naja dann eben selber tragen.

Zum Zustand: äußerlich ok, aus nicht-uhrenaffinem Haushalt, d.h. mit Alters-und Nutzungsspuren. Zum Innenleben ist mir nichts bekannt, außer dass es eine Automatik ohne Handaufzug u. Sekundenstopp ist. Datum ließ sich ohne größeres Gefriemel stellen. Sie läuft bei Bewegung auch an, bleibt aber alsbald wieder stehen. Vermute mal, dass sie ungeöffnet und total vertrocknet ist. Sie soll seit mind. dreißig Jahren nicht mehr getragen worden sein. Der Sekundenzeiger ist etwas verbogen, das Blatt alles in allem aber noch gut in Schuss, bissl Patina inklusive.

seiko5.jpg

Und nun die Frage: ist es sinnvoll, in die Aufarbeitung einer solchen Uhr Geld zu investieren? Und falls ja, bei wem? Wie schaut es mit Seiko eigentlich aus in Sachen Revi, haben die nicht eine Niederlassung irgendwo in D? Oder reicht der günstige Freie um die Ecke?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
7.902
Ort
Marburg
Finanziell lohnt sich eine Aufarbeitung nicht, falls Du das meinst. Alles andere musst Du entscheiden. Uhrmacher, die das Werk überholen können, dürfte es massig geben. Seiko hat eigene Boutiquen mit Uhrmacher in F und HH.
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.224
Ort
Res Publica Germania
Die Basis sieht gut aus. Das Werk ist leicht zu revidieren. Natürlich lohnt sich das in dem Zusammenhang.
 
a_denial

a_denial

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
353
Ort
Frankfurt/M.
Uhrbene, klar stimmt die Seiko-Boutique ums Eck! Darauf kam ich gar nicht. Danke! (Ich werd mir mal den Spaß machen, da hinzugehen mit dem Stück.)

Und genau Aeternitas, lohnen in einem ideellen Sinn. Danke auch dir!
 
rafic

rafic

Dabei seit
09.11.2014
Beiträge
1.606
Ort
Bangkok
Von außen sieht sie doch noch gut aus. Das kann man so lassen. Wegen dem Werk würde ich mal nachfragen. Es lohnt sich immer Uhren mit Geschichte zu erhalten.....
 
ulli81

ulli81

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
1.027
Ort
SAW in sachsen-anhalt
@a_denial
Erstmal zum Uhrwerk. Die Werke sind normalerweise nicht totzukriegen.Da muß schon ein Panzer drüber fahren.Schüttel die Uhr mal so ein bis zwei min.Dann läuft sie auch durch.Ich habe drei Seiko 5 im Bestand und alle waren noch ungeöffnet. Alle drei laufen unbehandelt! mit Chronometerwerten.Trag sie erstmal.Dann siehst du,ob und was notwendig ist.Als Erinnerungsstück ist sie es sicher wert,das du dich um sie kümmerst.Geld ist nicht alles.
LG ulli
 
a_denial

a_denial

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
353
Ort
Frankfurt/M.
Vielen Dank euch, ulli81 und rafic! Seh ich genauso, Ulli, wäre Geld alles, wäre alles ganz unerfreulich armselig.

Ich war heut in der Butike, und das Ergebnis war etwas ernüchternd. Das Problem ist der Dichtungsring, der wird nämlich nicht mehr gefertigt. Und wenn man diese Uhr öffnet, erklärte mir der Mann hinter der Theke, muss man den auf jeden Fall austauschen. (Logisch.) Und was raten Sie mir? Tragen Sie die Uhr einfach, sie läuft ja. (Stimmt, tut sie übrigens, und ziemlich genau sogar.) Tja, zum Uhrmacher meines Vertrauens schaffte ich es nicht mehr, den werd ich aber auch noch bemühen.

Die Angst ist einfach, dass sie ungeölt, ungereinigt und -geschmiert zwar rennt und rennt, aber möglicherweise auf ihren eigenen finalen Defekt zu. Gibts vielleicht Aftermarket-Dichtungen für die Seiko 5? Sonst wird sie demnächst wohl wirklich schlappmachen.
 
herrschneider

herrschneider

Dabei seit
15.06.2011
Beiträge
2.816
Ort
Hamburg
"Ich kann die Uhr nicht öffnen, weil der Dichtungsring nicht mehr hergestellt wird" - das ist ja die lustigste Begründung seit langem. Aber der Tipp ist trotzdem richtig: Tragen, solange sie läuft. Da sollte ein Kaliber 7019A verbaut sein, davon gibt es Millionen, d.h. selbst wenn eine Revision zu teuer wird, kann man immer noch einen billigen Ersatzticker suchen und das Werk tauschen (lassen).
 
a_denial

a_denial

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
353
Ort
Frankfurt/M.
So, Uhr läuft gut und unauffällig im Plus. Ich war heut beim Uhrmacher und der kannte doch tatsächlich Flume! @Uhrbene: Danke für den Link!

Und genau, ein Besuch der Boutique ist bei Vintagefragen (bei Uhren der übersichtlichen Preiskategorie zumindest?) offenbar sinnlos. Eine Revision läge bei 180 EUR, ziehe ich in Erwägung. Er meinte auf die Dichtung bezogen ganz cool, damit könne man eh (nicht mehr) tauchen gehen. Wenn die ausgetauscht werden müssten, also Komplettbrösel wären, würde er das machen, kein Problem, Zulieferern wie Flume sei Dank, alles sehr easy. Er rät übrigens durchaus dazu, sei wie beim Auto-Motor, wenn der ohne Öl einfach weiterlaufe, sei er bald ein Totalschaden etc. pp., ich solle doch mal im neuen Jahr vorbeischauen, würd um die vier Wochen dauern.

Also es gibt einen Plan. Dank euch nochmal!
 
Thema:

Schubladenfund Seiko 5 (Ref. 7019-5000) > Revision/Aufarbeitung?

Schubladenfund Seiko 5 (Ref. 7019-5000) > Revision/Aufarbeitung? - Ähnliche Themen

  • IWC Schubladenfund

    IWC Schubladenfund: Jetzt wüßte ich gerne, was mir die Zahlen im Gehäuseboden und die Zahlen unter der Kal.Nummer 8541 B sagen wollen. Weiß jemand mehr darüber ?
  • [Erledigt] Adidas Adventure Schubladenfund (defekt)

    [Erledigt] Adidas Adventure Schubladenfund (defekt): Biete hier einen Schubladenfund zum Kauf an. Hierbei handelt es sich um eine ca. 20 Jahre alte Adidas Adventure Armbanduhr. Da sie momentan...
  • Schubladenfund – Rückkehr einer „No Name“ (GB402) und vieler Erinnerungen

    Schubladenfund – Rückkehr einer „No Name“ (GB402) und vieler Erinnerungen: Bei der Überschrift sehe ich schon einige die Stirn in Falten legen und es kommen unwillkürlich Gedanken an die zuletzt häufig hier eröffneten...
  • zeigt Eure Dachboden- Keller und Schubladenfunde

    zeigt Eure Dachboden- Keller und Schubladenfunde: Ich nehme diesen Faden mal zum Anlass, Euch am Wochenende in den Keller und auf den Dachboden zu schicken. Wer hat noch was liegen, vielleicht mit...
  • [Erledigt] Exacto aus den 60ern, läuft, Schubladenfund

    [Erledigt] Exacto aus den 60ern, läuft, Schubladenfund: Beim durchforsten der Schubladen meiner Mutter fiel mir diese EXACTO aus den 60ern von meinem verstorbenen Stiefvater in die Hände. Kurz...
  • Ähnliche Themen

    Oben