Schritt für Schritt Anleitung: Wie reinige ich meine (Gold) Uhr

Diskutiere Schritt für Schritt Anleitung: Wie reinige ich meine (Gold) Uhr im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Habe gemerkt das meine Uhr mal ein klein wenig Zuneigung braucht :D Warum also nicht ein paar Bilder machen und den Vorgang hier mit anderen...

Alex1974

Themenstarter
Dabei seit
08.02.2012
Beiträge
10.093
Habe gemerkt das meine Uhr mal ein klein wenig Zuneigung braucht :D Warum also nicht ein paar Bilder machen und den Vorgang hier mit anderen teilen.

Was wird benötigt:
Mildes Spülmittel, Backpulver, 1 sanfte Zahnbürste, Baumwolltuch oder weiches Tuch, 1 tiefe Schüssel für die Uhr, 1 kleine Schale für Backpulver Paste sowie 20 Minuten Zeit.

1. All die "Zutaten" auf einem Blick

IMG_2458.jpg

2. Warmes Wasser mit ein wenig (1-2 Spritzer) Spülmittel vermischen. Die Uhr sachte hineinlegen und 10 Minuten warten

IMG_2459.jpg

3. In der Zwischenzeit das Backpulver mit Warm Wasser verrühren bis eine leichte "paste" entsteht.

IMG_2460.jpg

IMG_2462.jpg

4. Die Uhr aus dem Spülmittel Bad nehmen, mit der Zahnbürste die soeben erstellte Backmittelpaste leicht auftragen und einmassieren. Sehr sanfter Druck!

IMG_2464.jpg

IMG_2467.jpg

5. Mit fliessend warm Wasser die Backmittelpaste gut abwaschen so das keine Überreste übrig bleiben!

IMG_2469.jpg

6. Mit dem Baumwolltuch die Uhr SANFT abtupfen

IMG_2471.jpg

7. Nach getaner Arbeit ein sichtbarer Ergebnis

IMG_2473.jpg

IMG_2476.jpg

Gruss,
Alexander
 
Zuletzt bearbeitet:

klausthaler

Dabei seit
11.05.2013
Beiträge
1.096
Wofür ist das Backpulver gut?
Des Weiteren bin ich bei den Mikrofasertüchern recht vorsichtig. Für viele lackierte Flächen sind sie nicht zugelassen da sie Mikrokratzer hinterlassen und die Oberfläche stumpf wird.
Ich nehme zum Trocknen lieber ein klassisches Baumwollhandtuch.
 

BlueSky

Gesperrt
Dabei seit
02.01.2009
Beiträge
907
Ort
OWL
Woher weiß man, dass genau dieses Spülmittel in Kombination mit genau diesem Backpulver (Natron?) nicht die Dichtungen angreift, die in der Uhr verbaut sind? Genau. Man weiß es einfach nicht. Und deshalb hätte ich es bei warmen Wasser belassen.
 

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
Den Fön nicht vergessen:super:
Warmes laufendes Wasser, Handspüli, weiche Zahnbürste, altes Unterhemd aus Baumwolle, kein Mikrofasertuch (da sind viele Abfallprodukte wie Plaste und Metalle enthalten). Nach der Reinigung, Band am Hemd abklopfen und dann so lange Fönen bis alle Ritzen und Bandglieder sammt Federstege staubtrocken sind.
Dann gehen sie für einige Monate schlafen, je nach Wechsel.
 

DrKamikaze

Gesperrt
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
2.124
Da fehlen noch ein paar Warnhinweise... z.B.

- Darauf achten ob die Uhr überhaupt wasserdicht ist!
- Darauf achten ob verschraubte Kronen, etc. auch verschraubt sind!
 

Alex1974

Themenstarter
Dabei seit
08.02.2012
Beiträge
10.093
Genau, oder auch:

- Zahnbürste nicht mit der 5 Jahre alten Klobürste verwechseln
- Mama um Erlaubnis fragen
- Backpulver nicht mit Rattengift verwechseln
- Boden vorher nicht aufschrauben
- vorher überprüfen ob der Lünettenklickring auch wirklich Klick macht

:D

Gruß,
Alexander

PS sanftes Baumwolltuch ist wirklich gut geeignet
PS2 Mit der Zahnbürste wirklich sehr sanft umgehen
 

DrKamikaze

Gesperrt
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
2.124
Du lachst, aber für den ahnungslosen Uhrenträger, der mit Uhr nicht schwimmen geht, könnte sowas sehr wichtig sein.

Auch wenn sowas mehr Relevanz hat für Leute die sich über Google auf deine Anleitung verirren.
 

Alex1974

Themenstarter
Dabei seit
08.02.2012
Beiträge
10.093
Da gebe ich Dir vollkommen recht :super:

Danke und Gruß,
Alexander
 

Mr. Green

Dabei seit
22.12.2014
Beiträge
5.508
Ort
X-Town
Und für eine rolEX würde ich Zahnbürsten von elmEX bevorzugen. Das passt einfach besser :face:
 

Joka1977

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
1.440
Ort
Berlin
wenn du statt 2 Spritzer Spülmittel nur 1 Tropfen für die Schale verwendest und die Uhr 1 Stunde darin liegen läßt kannst du den Dreck anschließend unter dem Wasserhahn abspülen ...ohne Bürste, oder ähnlichem ;-)
 

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
Backpulver würde ich weglassen, denn das Ding ist gut zum Schleifen und Antireflexschicht zu entfernen am Saphirglas:confused:
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.813
Ort
Mittelhessen
Besten Dank an neset und Corbit! Wieder was gelernt, wobei ich tatsächlich lieber auf das Backpulver verzichte. Ich reinige meine Trageuhr jede Woche mit Baumwolltuch, Spülmittel und Wasser, Metallarmbänder auch unter fließendem Wasser.

Bei derartig kurzem Reingungsintervall sollte das alles soweit ausreichen.
 

Alex1974

Themenstarter
Dabei seit
08.02.2012
Beiträge
10.093
Wofür genau ist denn jetzt das Backpulver gut?

Backpulver ist leicht alkalisch und reagiert mit den Säuren in Schmutz, Staub und Rückständen auf dem Gold und bildet Kohlendioxidbläschen. Diese helfen den Schmutz zu lösen und verhelfen dem Gold zu neuem Glanz.

Gruß,
Alexander
 
Thema:

Schritt für Schritt Anleitung: Wie reinige ich meine (Gold) Uhr

Schritt für Schritt Anleitung: Wie reinige ich meine (Gold) Uhr - Ähnliche Themen

Uhrgehäuse/ Glas reinigen und trocknen: Hallo, bei einem Neuzugang Uhren waren hässliche Fingerabdrücke an der Unterseite des Glases. An dem Gehäuse war auch Dreck etc. Daher habe ich...
Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Oben