Schraubboden lässt sich nicht öffnen

Diskutiere Schraubboden lässt sich nicht öffnen im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Mitmenschen, folgendes Problem: Ich hier eine Omega Seamaster (Kal. 600) eines netten Forenmitgliedes mit Schraubboden - dieser lässt sich...
Rostfrei

Rostfrei

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.712
Ort
Jena & Dresden
Hallo Mitmenschen,
folgendes Problem: Ich hier eine Omega Seamaster (Kal. 600) eines netten Forenmitgliedes mit Schraubboden - dieser lässt sich jedoch nicht öffnen.
Ich war heute bei einem befreundeten Uhrmacher und wir haben mit den Orginal Omega Gehäuseöffnern und einem Tool das diesem sehr ähnlich sieht (boley GmbH) keinen Erfolg gehabt. (selbst mit Gehäuse erwärmen und Kältespray auf den Gehäuseboden hat sich nichts bewegt)

Hat jemand vielleicht noch einen Geheimtipp?
 
jesusfreak

jesusfreak

Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
2.240
Sehr seltsam - wenn nicht mal ein "Profi" den Boden aufbekommt.
Wird doch wohl nicht absichtlich zugeklebt worden sein um etwas zu verschleiern???

Auch wenn ich dir nicht helfen kann, wünsch ich dir viel Erfolg beim öffnen.

Gruß,
Thomas
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.448
Ort
Rheinhessen
Habt ihr mal Kriechöl auf den Gehäuserand geträufelt und einwirken lassen? Hilft, wenn die Bodendichtung altersbedingt verklebt ist.
 
Rostfrei

Rostfrei

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.712
Ort
Jena & Dresden
Hallo falko,
jap, wd-40 zwischen Boden und Gehäuse gebracht (24h einwirken lassen), aber da bewegt sich nix. Die Dichtung scheint 'leider' noch gut in schuss zu sein.
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.114
Dreht ihr auch richtig rum?

Nein - ich will niemanden veräppeln, ist nur eine dumme Idee...
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.448
Ort
Rheinhessen
Wie ich Deiner minimalistischen Antwort entnehme, ist die Uhr immer noch nicht auf. In Anbetracht des professionellen und sehr teuren Werkzeuges doch erstaunlich! Ich glaube, es war Archimedes, der in solchen Fällen einen längeren Hebel empfahl.;-)
 
malikka

malikka

Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.040
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo, Rostfrei .Zeig doch mal bitte den Deckel. Sind das die 6 Punkt Aufsätze oder 4 Punkt gefragt. ich hab einige Originalausätze von Omega , Vielleicht versuchen wirs damit mal. Und den Abstand mal messen bitte von Punkt zu Punkt. Das guck ich ,ob ich den passenden Habe.
 
T

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Ich habe heute erfolgreich eine 74er Speedmaster aufgebrochen. Gestern hat ebenfalls alles versagt, nach 24 Stunden WD40 kein Problem mehr. Vielleicht auch hier ein Ansatz.
 
Rostfrei

Rostfrei

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.712
Ort
Jena & Dresden
anbei ein Bild des Bodens; also ein ganz gewöhnlicher Omega-Vinatageboden mit 6 Lücken für den Gehäuseöffner.
@malikka: wir haben ja bereits die Orginalöffner von Omega versucht (die passen auch sehr gut auf den Boden, nur ist dieser eben fest)

@falko: ja so ein Hebel hat schon was, die Frage ist nur, was dann als erstes nachgibt?

DSCI1496.JPG
 
T

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Ui, sorry, hab ich übersehen. Ich war so glücklich, dass die Speedy auf ist, da hab ich da nicht dran gedacht....
 
malikka

malikka

Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.040
Ort
Berliner Speckgürtel
Ich will mich ja nicht aufdrängeln, aber ich kenne nichts schlimmeres , als das ich eine Uhr zum Bearbeiten bekomme , die ich nicht aufkriege. Ich kann echt mit dir mitfühlen. Noch ene Frage zu den Originalöffnern von Omega. Waren das solche Aufsätze in schwarz mit diesem Vierkantloch 8mmx8mm in der Mitte ? Und dieser kleine Hebel ca 10cm lang mit dem aufgelöteten Mittelvierkant zu einsetzen?
 
Rostfrei

Rostfrei

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.712
Ort
Jena & Dresden
ich versteh das nicht als aufdrängeln, sondern als konstruktive Diskussion ;-)
genau so gehts mir auch; aber sowas hab ich noch nicht erlebt

die Öffner waren sogar in der neuen Ausführung aus Edelstahl(!). Vom Aufbau her aber genau wie die alten schwarzen mit dem Mittelvierkantnegativ.
Diesen Drehhebel kenn ich auch, aber den nutzten wir nicht; wie im ersten Post geschrieben haben wir den Öffner in diesen Gehäuseöffnerpressstock gesteckt, darunter das Gehäuse und darunter auch einen orginal Omega Gehäuseaufleger (so ein runder, roter Stempel, in den die Oberseite des Gehäuses gelegt wird [passte auch gut])
 
malikka

malikka

Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.040
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo, ja doch ich hatte schon mal so ein wiederspenstiges Biest. Da hatte ich das Gefühl, das das Gewinde nicht richtig greifen wollte beim Aufschrauben. Da hatte ich versucht erst einmal einem kleinen Tick in Richtig zudrehen, also nach Rechts , dann kam der Deckel nach Links zum Fassen. Das passiert, wenn der Vorgänger den Deckel nicht 100 % tig richtig angesetzt hat. Und außerdem habe ich bei Boley gesehen, das das der Öffner mit dem Drehrad war, richtig, da finde ich auch immer , das man kein richtiges Gefühl entwickeln kann . Hebel finde ich Praktischer und Gefühlvoller.
 
N

Newsman

Gast
Hallo, liebe Leute :-)

Da bislang alles versagte: Bevor die Stimmung leidet und der Frust ob der "widerspenstigen Zähmung" zu groß wird, hier die ultimativen Lösungsvorschläge von mir:


1. Expertenrunde


a) Die schnelle Einsatztruppe PM:


playmobil.jpg

Günstig zu erwerben, allerdings eher auf Plastik (Swatchuhren) spezialisiert ;-)





b) Der Feinfühlige


hoeren.jpg

Gilt als ausgebuffter Techniker, der selbst unter Zeitdruck und Polizeisirene im Hintergrund nicht nervös wird. Allerdings auf Zeitschlösser spezialisiert, also für die Omega nur bedingt geeignet. Vorteil: Gilt als "menschliche Zeitwaage" und stellt gegen Honorar seine Abhörergebnisse zur Feinregulierung zu Verfügung :-P




c) Der Mann fürs Grobe


Rostknacker.jpg

Gutmütiger Charakter, der sich selbst von "strapazierter Hardware" nicht beeindrucken lässt. Nachteil: Arbeitet alles andere als zügig und entwickelt in den Mittagspausen extremen Hunger (Haushaltskasse besser wegschließen) :shock:




d) Die Schocker



angie.jpg

Diesem Anblick dürfte selbst der hartnäckigste Uhrendeckel nicht gewachsen sein... :D



... gibt es übrigens auch in der "Tierversion" :lol:


hund.jpg





2) Das "richtige" Equipment:


a) Hammer und Meißel war gestern... :D


abrissbirne.jpg

Nachteil: Kratzer am Gehäuse nicht ausgeschlossen. Hinweis: benötigt immensen Platz zum Schwung holen. Nach Einsatz bitte den Metalldetektor nicht vergessen, um die Uhr im zerklüfteten Gelände zu finden.




b) Dynamit(e), datt schadet nitt:


dynamit.jpg

selbst wenn Kriechöl versagt, hat der Chemiker noch immer die richtige Antwort gefunden.8-)





3) Die Endlösung:


panzerknacker.JPG


Diese Jungs kommen bekanntlich überall rein... aber nicht überall raus. Anmerkung: Die aktuell zu verbüßende Strafe läuft erst in vier Jahren ab. Da heißt es warten. :???:



Ich hoffe, ich konnte helfen :D



PS: Falls zu viel OT bitte löschen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Labrador

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.535
Ort
Kreis Bielefeld
Hallo Theo,

das ist ja eine blöde Sache, zumal die Chance den Boden zu beschädigen mit erhöhtem Kraftaufwand steigt. Ich gehe davon aus, dass du schon abgecheckt hast, dass der Boden nicht schräg eingedreht wurde. Das wäre ja am Rand sichtbar. Gibt es heftige Macken, die einen Verzug des Gehäuses bewirkt haben könnten?

Der Einsatz von Wärme geht ja auch nur begrenzt, da Glas und Zifferblatt daunter leiden könnten.

Meine Vermutung geht dann eher in Richtung Rost, da die Vintageuhren sehr oft Rostfraß an den verdeckten Stellen haben. Alle schon gemachten Vorschläge sind gut - um so verwunderlicher, dass sich nichts löst... Ich würde es noch ein paar mal mit Rostlöser/Krichöl versuchen - manchmal wirkt das bei geduldig wiederholter Behandlung Wunder.

Das waren jetzt einfach mal so meine Gedanken zu diesem Problem...

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Öffnen!

Viele Grüße

Jörn (Labrador)
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.293
Ort
Res Publica Germania
Ist ja eine Omega...das macht die Entscheidung nicht leichter, sonst würde ich Newsman C empfehlen. Ich habe das nach 14 tägigem Vollbad in Kriechöl mit der Flex geöffnet. War aber eine Seiko und ein Ersatzdeckel leicht zu bekommen.

Viel Erfolg Dir, ich drücke die Daumen.
 
Uhrmichel

Uhrmichel

Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
848
Ort
Rhein-Main
Das ist ja echt ärgerlich und da ihr schon alle üblichen Maßnahmen angewendet habt mach ich mal einen etwas unkonventionellen Vorschlag,
den Öffnereinsatz mit Zweikomponetenkleber mit dem Boden gut verkleben, das bringt den Vorteil das man keinen Druck beim Öffnen auf dem Boden ausüben muss sondern nur die Drehbewegung, Vorteilhaft kann es auch sein die Drehbewegung mit leichten Hammerschlägen in Drehrichtung zu unterstützen.
Falls es sich so öffnen läßt kann man den Öffnereinsatz und Boden im heißen Ultraschallbad wieder von einander trennen, wenns dabei immer noch nicht aufgeht reißt eh die Klebestelle ab.

Viele Grüße vom Hunsrück
 
aemkei77

aemkei77

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
379
Ort
Bozen/Italien
Manchmal helfen auch ein paar (nicht zu heftige) Hammerschläge auf das Gewinde, kurz nach rechts und dann aufdrehen.
Viel Glück!

PS: WD40 nicht gleich Rostlöser!
 
Thema:

Schraubboden lässt sich nicht öffnen

Schraubboden lässt sich nicht öffnen - Ähnliche Themen

  • Quiz! Was ist das für ein Logo ? Gefunden auf Schraubboden Taucher-Chrono ...

    Quiz! Was ist das für ein Logo ? Gefunden auf Schraubboden Taucher-Chrono ...: Hallo Forum, naaaaa??? Wer weiss denn sowas??? :-D;-) Nivada... njet Nardin ... ? eher nicht Nicolet ? ? ? Oder was ganz Anderes ...
  • [Suche] Irgendeinen Schraubboden mit ca 29,5mm Gewinde

    [Suche] Irgendeinen Schraubboden mit ca 29,5mm Gewinde: Vielleicht hab ich ja Glück. Hat jemand einen Schraubboden mit 29,5mm Gewindedurchmesser? (Bedeutet, daß der Boden am Rand natürlich breiter...
  • Druck-oder Schraubboden an dieser Omega quartz Uhr?

    Druck-oder Schraubboden an dieser Omega quartz Uhr?: Hallo Omega- experten, vorweg, ich habe diese Uhr von meinem Kollegen. Er meint die Uhr wäre aus Anfang der siebziger. Er hat die Uhr wohl...
  • Suche guten Gehäusehalter für festsitzende Schraubböden

    Suche guten Gehäusehalter für festsitzende Schraubböden: Hallo, die Suchfunktion habe ich bemüht, möchte aber trotzdem noch einen neuen Thread dazu eröffnen. Ich komme bei einer Uhr mit Schraubboden...
  • [Verkauf] 2 Gehäuseöffner für Schraubböden von Armbanduhren

    [Verkauf] 2 Gehäuseöffner für Schraubböden von Armbanduhren: Hallo, ich hab 2 Gehäuseöffner abzugeben. Es wird alles verschickt was auf den Bildern zu sehen ist. Die beiden Öffner gibt es für 20 Euro...
  • Ähnliche Themen

    Oben