Kaufberatung schöne TU für Jubiläum

Diskutiere schöne TU für Jubiläum im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, ich weiß, dass ich hier wahrscheinlich total ungern gesehen bin, aber ich brauche dringend eure Hilfe um einen der eurigen (auch hier...
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
Hallo,

ich weiß, dass ich hier wahrscheinlich total ungern gesehen bin, aber ich brauche dringend eure Hilfe um einen der eurigen (auch hier im Forum aktiv) mit einer schönen Taschenuhr zu erfreuen! :oops: Und ihr könnt wohl verstehen: Da will ich keinen Fehler machen, denn sonst ... :(

Also für ein 10jähriges Jubiläum suche ich für meinen Lebensgefährten eine schöne Taschenuhr. Leider habe ich GAR KEINE Erfahrung mit all dem und enttäuschen möchte ich ihn auch nicht. Direkt mit der Nase drauf stoßen mit konkreten Fragen aber auch nicht. Deshalb: Helft mir bitte!

Wie ich mir denken kann ist eine TU mit Quartzwerk ein No-Go. Gut, das hab ich mir gedacht. Sonst konnten mir allerdings die Juweliere, bei denen ich bisher war nicht wirklich helfen, da Taschenuhren einfach nicht beliebt sind und jeder nur 2-3 zur Auswahl hatte und davon mindestens die Hälfte wenn nicht alle mit eben oben genanntem Werk. Was also nun tun? Ich habe ein bisschen im Internet gestöbert und erstmal folgende gefunden die mir gefallen und eventuell auch meinem Lebensgefährten:

DUGENA CAVALIER Taschenuhr Handaufzug 4460307: DUGENA CAVALIER Taschenuhr Handaufzug 4460307: Amazon.de: Uhren

http://www.amazon.de/Eichmüller-Taschenuhr-8212-teilskeletttiert-aufklappbar/dp/B001K929D6/ref=pd_sim_sbs_watches2

Bei beiden hätte ich die Frage: Was ist allgemein mit den Werken der Dugena-TUs und den Eichmüllers? Sind die gut oder eher billige Ware? Und welche Glasart bevorzugt man als Uhrliebhaber? Kunststoff- oder Mineralglas?

Könnt ihr mir weiterhelfen und mich ein bisschen in die richtige Richtung lenken? Für Vorschläge bin ich natürlich auch offen. Über 300 € sollten es allerdings nicht werden.

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt und wollt, obwohl ich weiß, dass ihr kein Kaufberatungsforum seid. Aber ich sehe leider keinen anderen Weg um nicht einer Enttäuschung entgegenzusteuern.

Gruß
Bambi
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.738
Ort
Leipzig
Hallo Bambi,
ch weiß, dass ich hier wahrscheinlich total ungern gesehen bin,
warum?
Eine ganz schwere Frage hast du da.Kann ich verstehen.Wenn derjenige hier im Forum tätig ist gehe ich mal davon aus das er etwas von Uhren versteht.Und er hat dann auch ein bestimmtes Sammelgebiet.
Da kann dann schon mal ein Geschenk nach hinten los gehen.Ich spreche da mal aus Erfahrung.Da müßtest du mal herausbekommen in welche Richtung das gehen soll.Sind es z.B. alte antike oder Uhren der neuen Generation.Wenn es ältere Uhren sein sollen bleibt dir nur die Suche auf Flohmärkten,Uhrmacher die auch alte Uhren verkaufen,Antikläden oder natürlich ebay.
Aber überall bist du auch darauf angewiesen das dich keiner übers Ohr hauen kann.
Für Uhren der neueren Generation würde ich hier mal schauen.Selva Shop: Uhren, Geschenke, Bastelbedarf, Uhrenteile,Werkzeug, Bücher einkaufen
Dugena ist eigentlich eine gute Firma.Leider steht in solchen Angeboten nichts über die genaue Bezeichnung der Werke.Da kann man auch schnell mal Richtung China abtrifften.
Gruß und viel Glück beim suchen Roland
Ein Tip noch:Wenn du hier schon mal angemeldet bist dann kannst du ja mal nachschauen für was sich dein Lebensgefährte interessiert:oops:
 
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
Hallo Bambi,

warum?
Naja, weil ihr eben kein Kaufberatungs-Forum seid und ich hier ja eigentlich "nur" bin um eben das von euch in Anspruch zu nehmen. Natürlich mit einem guten Zweck, aber trotzdem.

Also ich weiß, dass er es mag wenn man das Werk sieht. Skelett oder so heißt das? Alte und antike Uhren habe ich bei ihm bisher kaum bzw. gar nicht gesehen. So ein oder zwei waren mal da, aber die sind auch schon wieder auf Reisen gegangen. (In seine Uhrensammlung kann ich ja reinschnuppern ;) ) Ich bin mir noch nicht schlüssig ob eine vergoldete oder eine silberfarbene Uhr, aber für eine Taschenuhr würde mir irgendwie gold besser gefallen?

Ich denke ich möchte es wirklich bei einer neuen Uhr belassen, das würde ihm sicher auch gefallen.

Deinen Tipp, dass ich ihn mal etwas "ausspionieren" soll, werde ich nur eventuell nutzen. Ich selbst bin auch in Foren aktiv und obwohl er mein Lebensgefährte ist, gefällt mir eine gewisse Privatsphäre dann doch noch. Aber das muss ich mir nochmal überlegen.

Die Seite, die du mir empfohlen hast, finde ich schonmal sehr gut, vielen Dank :) Was ist Regent denn für eine Marke bzw. Qualität? Hatte ich im Internet auch schon gesehen, aber bei keinem Juwelier. Und Jean Jacot?

Was genau bedeutet eigentlich "Savonette"? Habe das schon so oft gelesen auf meiner Suche. Fragen über Fragen :oops:
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.448
Ort
Rheinhessen
Neue Taschenuhren guter Qualität sind recht teuer. So bietet z.B. Regent zwei Qualitäten mit grossem Preisunterschied an: die billigeren haben einen China-Nachbau des Unitas, die teuren ein originales Schweizer Unitas Werk. Ich würde deshalb zu alten Originalen tendieren. Sie sind preisgünstig und haben einen guten Werterhalt, sollten aber geprüft werden. Savonette (von Seifendose) Taschenuhren haben einen Sprungdeckel, der das Glas schützt, die Kleine Sekunde liegt bei dieser Bauform rechtwinklig zur Aufzugswelle.
 
richy69

richy69

Dabei seit
30.08.2010
Beiträge
1.064
Ort
BM
Ich kenne mich jetzt nicht mit Taschenuhren aus, aber von den von dir genannten würde ich die Finger lassen. Nur soviel: Dieses Werk habe ich in einer Armbanduhr und die hat mich 4,30 Euro gekostet. Die Werke mögen auf den Fotos gut aussehen, in Natura aber eher wie grob ausgestanzt. Imho sind es die billigsten Handaufzugswerke die China zu bieten hat.

Edit: Hier gibt es das Ganze dann schon ab 17,99 Euro (In der Detailaufnahme ist das Werk zu sehen):

http://uhren.1-2-3.tv/Taschenuhren/LJ+Classique+Taschenuhr/?productDetails=920312
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
Danke schonmal für die Tipps :klatsch: Ein billiges China-Werk möchte ich meinem Lieben ja doch nicht antun! Was also tun? Bei gebrauchten alten Uhren bin ich ja noch aufgeschmissener als bei neuen :-( Gut, dass ich früh genug angefangen habe darüber nachzudenken... Ich dachte mit einer Dugena könnte ich nicht sooo viel falsch machen aber das war wohl falsch gedacht :oops: Ich bin echt froh, dass ihr mir da helft, damit ich nichts falsches kaufe.

Hmm was für gute TUs gibt es denn so? Mit einem guten Werk drin? Mal gucken ob es in meinem Budget liegt. Bei neuen könntet ihr mir wohl vielleicht noch helfen? Die alten wollt ihr wohl teilweise sicher selbst ergattern ;)
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.887
Das Problem bei den älteren Taschenuhren ist die fehlende Stosssicherung. Daher sind diese Uhren leider nur begrenzt alltagstauglich. In der von Dir angegebenen Preisklasse käme für mich nur die hier infrage

ORIENT mechanische Taschenuhr CDD00001W0 / DD00001W ORIENT Classic Automatik

Ich lese gerade dass die Uhr da ausverkauft ist, sie sollte sich aber anderweitig noch finden.

Grüsse,

Günter
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
Danke, ihr seid wirklich hilfreich :)

Hatte ich meinen Preisrahmen schon genannt? Aber gut, den kann man wahrscheinlich aus meinen Links ablesen. Stimmt, so über 300 Euro sollte es wohl nicht gehen.

Die Stowa von eBay finde ich leider nicht so schön. Die von Oelfinger gepostete gefällt mir aber schon, nun hab ich aber ein paar Fragen, die ich darauf ja wunderbar beziehen kann:

"Handaufzugs Uhrwerk ORIENT caliber 48C40 "Made in Japan"" .... Made in Japan ist also ok, China nicht? Dass China nicht ok ist weiß ich ja. Aber Japan hat schon gute Werke? Muss mich ja informieren.

"21 Steine" ... Was hat es damit auf sich? Ich hab schon oft was von 17 Steinen gelesen usw. Je mehr Steine desto besser?

"Saphirglas" ... ich hab jetzt schon von verschiedenen Verglasungen gehört, welche ist denn die beste? Ich glaube meinen Lebensgefährten mal was davon hab sagen hören, dass Saphirglas ziemlich kratzfest ist?


Sonst gefällt mir die Uhr schon sehr gut :) Eine Savonette-TU (ich hab dazu gelernt, ich bin etwas stolz ;) ) fände ich schöner eigentlich. Aber dass man aufs Werk gucken kann finde ich schon sehr gut! :)

Noch weitere Ideen? Ich google gleich erstmal nach der Orient TU

Grüße
bambi
 
B

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.299
Ort
bei Stuttgart
Hallo junges Reh,

ein Missvertändniss:

- Die Orient ist keine "Savonette" (Krone auf der "3), sondern eine "Lepine" (Krone auf der "12");

Das -sehr kleine- Werk sieht recht bescheiden aus.........
Ich würde keine Uhr mögen, die so häßlich lackierte Zeiger hat
Das Zifferblatt wirkt unruhig. Alles reine Geschmackssache - ich mag den Klopfer nicht.

Immer daran denken: Der Wurm muß dem Fisch schmecken - nicht dem Angler!

Ein Photoalbum mit meinen Taschenuhren findest Du hier: STOWA vintage pocket watches

Vielleicht ist da etwas dabei, das Dir von der Optik her gefällt. Anschliessend könnten wir dir dann zu einer Bezugsquelle für eine solche Uhr raten (Ich verkaufe nichts).


Viel Erfolg,


brainless ;-)

PS: Wahrscheinlich hast Du einen völlig anderen Uhrgeschmack als dein LG. Kaufe deshalb nur etwas, das Du ohne Probleme tauschen oder gar zurückgeben kannst.
 
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
PS: Wahrscheinlich hast Du einen völlig anderen Uhrgeschmack als dein LG. Kaufe deshalb nur etwas, das Du ohne Probleme tauschen oder gar zurückgeben kannst.

Ja genau deshalb wollte ich ja eher eine neue kaufen statt einer alten gebrauchten. Damit ich sie notfalls doch noch umtauschen kann, obwohl ich das natürlich nicht hoffe. Sehr schwierig alles muss ich sagen. :-(
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.887
Hi Hans,

die sieht mir aber schwer nach "Unsele guten Uhlen aus dem Leich del Mitte" aus.

@bambi,

japanische Uhrwerke und Uhren sind zweifellos gut und zu Empfehlen.

Grüsse,

Günter
 
pretium intus

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Hi Hans,

die sieht mir aber schwer nach "Unsele guten Uhlen aus dem Leich del Mitte" aus.



Günter
Hallole,
jaaa, kann schon sein. Aber muß es deshalb gleich schlecht sein?;-)
Freund Kemmner hatte dieses Werk auch schon mal auf der Liste; oder täusche ich mich da?

Grüßle
Hans
 
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
Tut mir leid, dass ich selbst in meinem Thread nicht wirklich antworte, bin teilweise schwer beschäftigt. :(

Hey, den Namen Kemmner hab ich zumindest schonmal gehört ;)

Nochmal zu meinen Fragen: Wo ist der Unterschied zwischen all diesen Gläsern und welches ist wohl das beste von denen?
Und was ist mit den Steinen?

lg bambi
 
pretium intus

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Moin, moin, Bambi,
hier Erläuterung der verschiedenen "Steine":
Steine

So hat z.B. eine 17 steinige TU folgende Steine:

Unruh 2 Deck u. 2 Lochsteine =4
Ellipse =1
Ankerlager =2
Ankerpaletten =2
Gangrad =2
Sekundenrad =2
Kleinbodenrad =2
Minutenrad=2
Insgesamt 17 Steine:shock:

Uhrengläser:
Da TU (meistens) in der Tasche getragen werden, und dort weitgehend vorm Verkratzen geschützt sind, fällt diesem Thema keine große Bedeutung zu.

Grüßle

Hans
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Bambi,

nun, das Leben besteht nicht nur aus dem Uhrforum, deshalb ist es schon o.k., wenn du nicht gleich auf alle Posts antwortest..:-)

Zu den Gläsern: Plexiglas wird hauptsächlich bei sogenannten Vintages verbaut, aber auch noch bei den aktuellen Junghans Max-Bill-Uhren sowie den Seiko Militairies, dort unter dem Namen Hardlex. Der Vorteil ist, dass die Gläser praktisch unzerbrechlich und sehr preisgünstig sind. Nachteile sind, dass die Plexis nicht kratzfest sind (die Kratzer können aber normalerweise gut auspoliert werden), osmosisch sind, d. h. unter Umständen kann Umgebungsfeuchtigkeit durch die Gläser eindringen kann. Außerdem können die Gläser beim Altern etwas schrumpfen und dadurch lose auf dem Gehäuse sitzen, ich denke aber, dass das sehr selten ist. Mineralgläser sind kratzfester als Plexigläser, aber nicht völlig kratzresistent. Was der meiner Meinung nach größte Nachteil ist: Die Gläser sind relativ spröde, können also bei Stoß recht leicht zerbrechen und dabei durch die Scherben das Zifferblatt beschädigen. Der Hauptvorteil ist: Sie sind relativ preisgünstig, auch in größeren Durchmessern. Saphirgläser sind sehr hart und kratzfest, dabei meines Wissens weniger spröde als Mineralgläser. Der Hauptnachteil: Die teuerste Glasart, besonders bei gewölbten Scheiben sind die Preise ziemlich hoch. Sehr informativ ist dazu die Seite hier, Rubrik "Rund um die Uhr":-): Ranfft-Uhren, Infos

Zu den Steinen, auch Jewels oder Rubis: Es sind Lagersteine, die normalerweise aus künstlichen Rubinen hergestellt werden und zur Lagerung der verschiedenen Wellen in den Uhrwerken eingesetzt werden. Sie bieten deutlich weniger Reibwiderstand als Metall-Lagersitze, dadurch verschleißen die die Lagerzapfen der Wellen lange nicht so stark wie bei den Metall-Lagern. Bei Handaufzugswerken sind 17 Steine normal und auch völlig ausreichend, alte, aber auch hochwertige Handaufzugswerke kamen auch mit 15 Steinen aus. Bei Automatikwerken sind normalerweise 21 bis 25 Steine verbaut, mehr ist normal nicht notwendig. Auch dazu bietet die Ranfft-Seite mehr Informationen.

So viel mal für heute, ich wünsche dir noch, dass du ein schönes Geschenk findest und einen guten Start ins Wochenende:-D.

Viele Grüße, Otto
 
B

bambi123

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2011
Beiträge
11
Hallo,

das Jubiläum steht kurz bevor und ich muss leider sagen, dass ich immer noch keine Uhr gefunden habe, von der ich wirklich überzeugt bin. Egal wo ich bisher war: es gab nur Regent Taschenuhren im Großen und Ganzen. Und von denen habe ich gelesen, dass die Werke nicht die allerbesten sein sollen. Da mein Budget aber auch sehr beschränkt ist, weiß ich gerade überhaupt nicht was ich machen soll :(
Ein Uhrmacher hat mir empfohlen nach Uhren mit einem Unitaswerk (6497 ??) zu suchen. Das hilft mir nur leider gar nicht weiter?! Habt ihr zufällig noch kurzfristige Vorschläge?
Ich bin leider völlig überfordert!

lg bambi
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Ich würde in ein Antik Geschäft gehn und nach einer alten Omega in silber fragen, da ist ein Preis bis 300.- durchaus drin.

Zum 10Jährigen soll es doch was besonderes sein.
 
reloj

reloj

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
2.185
Schau mal hier

Benutzer:Holger/Shop

mit der Cyrus GT-Taschenuhr (ganz runter scrollen) kannst Du nix falsch machen ;-)

Der Verkäufer ist vom Fach, da gibts keine böse Überraschung.
Habe schon einige Uhren von ihm reparieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

schöne TU für Jubiläum

schöne TU für Jubiläum - Ähnliche Themen

  • [Crowdfunding] Für den, der schon alles hat: Watchstar Swiss Made Automaton Samurai Watch

    [Crowdfunding] Für den, der schon alles hat: Watchstar Swiss Made Automaton Samurai Watch: Hallo, .... und ich Dummchen dachte, ich hätte schon alles gesehen. So kann man sich irren. Bevor ich aber lange rede - schaut sie Euch doch...
  • Was für ein schöner TAG!

    Was für ein schöner TAG!: TAG HEUER AQUARACER CALIBRE 7 TWIN-TIME, Ref. WAY201F.BA0927 Hallo Uhrforum! Kennt Ihr diese Tage? Es ist Samstag, morgens beim Aufstehen...
  • Kaufberatung Qualitative und schöne Uhr für Einsteiger in die Uhrenwelt

    Kaufberatung Qualitative und schöne Uhr für Einsteiger in die Uhrenwelt: Hallo Uhrenfreunde, Ich bin neu in diesem Forum, ebenso bin ich relativ neu in der Uhrenwelt. Zu meiner Person: ich bin 17 Jahre alt, männlich...
  • [Crowdfunding] Schöner Diver für starke Männerarme: Arcturus Sovereignty - Swiss Automatic Movement Timepiece

    [Crowdfunding] Schöner Diver für starke Männerarme: Arcturus Sovereignty - Swiss Automatic Movement Timepiece: Hallo, nachdem das erste Projekt von Arcturus ( Neue Uhr : Arcturus LC-1 ) erfolgreich und problemlos abgewickelt wurde, haben die Initiatoren...
  • [Erledigt] Seiko Diver 4205-0147 Automatic Date für Damen aus den 1980ern - schon Vintage

    [Erledigt] Seiko Diver 4205-0147 Automatic Date für Damen aus den 1980ern - schon Vintage: Dieser kleine Lady's Diver meiner Frau ist mindestens jetzt 10 Jahre unbeachtet in der Schublade gelegen, aber davor wurder er viel getragen...
  • Ähnliche Themen

    Oben