Schocktherapie

Diskutiere Schocktherapie im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Gemeinde, da ich seit nunmehr 2 Tagen auch endlich eine "richtige" Uhr besitze und diese momentan mein neuer Schatz ist, mache ich mir schon...
C

camonist

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2007
Beiträge
38
Ort
Berlin
Liebe Gemeinde, da ich seit nunmehr 2 Tagen auch endlich eine "richtige" Uhr besitze und diese momentan mein neuer Schatz ist, mache ich mir schon so meine Gedanken. Also ich trage meine Titan Samurai mit ganzem Stolz und natürlich auch beim Radfahren. hier in Berlin gibt es jede Menge Kopfsteinpflaster und sonstige Up und Downs.

Meine Sorge: Kann es einem Automatikwerk nicht schaden wenn solche Vibrationen über den Lenker auf das Handgelenk übertragen werden.
Die Uhr wird nämlich schon ganz schön durchgeschüttelt.
Noch merke ich nichts aber ich will nicht erst schlauer sein wenn es zu spät ist. Vielleicht könnt Ihr mich aufklären.

Vielen Dank und grüße aus der bewölkten und holprigen Hauptstadt.
cam
 
G

Geisterfahrer

Gast
Bei einer Seiko passiert da nix. Bei den teuren Schweizern könnte schon mal ein Zeiger abfallen.......aber wie gesagt, Seiko ist Qualität!

Mir ist beim applautieren im Hörsaal bei ner JLC der Zeiger abgefallen. Ne Seiko war noch nie defekt.
Geist
 
McQuade

McQuade

Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
606
Ort
Darmstadt
Geisterfahrer schrieb:
Bei einer Seiko passiert da nix. Bei den teuren Schweizern könnte schon mal ein Zeiger abfallen.......aber wie gesagt, Seiko ist Qualität!
Was ist das denn für eine Aussage :?:

Geisterfahrer schrieb:
Mir ist beim applautieren im Hörsaal bei ner JLC der Zeiger abgefallen. Ne Seiko war noch nie defekt.
Geist
Und das ist jetzt der Grund alle schweizer Uhren zu verdammen :?:

Nix gegen Seiko, aber was echte Qualität ist, sollte es auch bleiben. Eine JLC mit einer Seiko zu Vergleichen grenzt schon an Glaubenskrise :!: :wink:

Gruß
McQuade
 
DocThor

DocThor

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
146
Geisterfahrers Aussage ist schon sehr provokativ und ich kann mir nicht vorstellen das er das ernst meint.

Für die Seikos kann ich jetzt nicht sprechen, obgleich ich diese sammle. Als ich noch mit dem Fahrrad unterwegs war (so richtig fieses Downhill mit nem Kona King Kikapu) war ich überzeugter Sinnträger. Meine 142 ST hat sich nie beklagt, alles locker weggesteckt. Mein Handgelenk hat aber nach jeder Abfahrt geschmerzt.
Ich denke mal ne Samurai macht das auch mit :).

Grüsse

Doc
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Komisch, die selbe JLC-Story habe ich von jemand anders auch schonmal gehört und zwar persönlich beim Uhrentreffen, das sind ja Zufälle, scheint da wohl öfter vorzukommen! :?
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Beim Fahrradfahren über Holperstrecken würde ich keine mechanische Uhr tragen! Auch wenn anfänglich keine Ausfälle zu beobachten sind, so sind die auf die Uhrwerksteile einwirkenden Kräfte doch enorm und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß es irgendwann zu Problemen kommen wird, die auf eben diese Belastungen zurückzuführen sind. Daß bei einer Uhr gleich welcher Marke beim Klatschen die Zeiger abfallen, ist natürlich ein Witz.


Viele Grüße

Wolfgang
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Hier etwas zur Verteidigung der Schweizer Uhren Industrie.
Ein Kumpel hat nen IWC Spitfire Chrono. Er fährt ne Harley mit 1,8 Liter S&S-Motor. Das Ding schüttelt so heftig, dass man erst den Lenker einfangen muß wen man losfahren will. Die IWC hat jetzt 15000 km auf dem Buckel. Ein Federstegbruch bei Tempo 180 auf der Autobahn. Uhr ist in den Jackenärmel gerutscht. Sonst keine Probleme!

Gruß

Tourbi
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Meine Rolexe überstanden bzw. überstehen Tennis und Golf ... auch beim GT3 haben sie keine Probleme.
Sind also nicht zickig.
 
K

Kornfredo

Dabei seit
30.05.2007
Beiträge
69
Ort
Hannover
Tennis, Golf und Rolex wurden ja auch füreinander erfunden und gehören zusammen wie Ei und Speck!!!!!! :)
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.772
Ort
Ostfriesland
Ich trage zum Beispiel keine Mechanischen mehr beim Motorradfahren, weil sich auf Dauer der Rücker verstellen kann. Meine Sinn ist sehr robust, aber sie hat sich auf 40 Sekunden Vorlauf durchgerappelt. Wer allerdings die Uhren häufig wechselt, merkt das nicht sofort. Mein Uhrmacher empfiehlt sowas nicht unbedingt. Aber, Versuch macht kluch!

@ Geisterfahrer.
Hättest Du bei einem Konzert mit ernster Musik applaudiert, wären die Zeiger nicht abgefallen. Vielleicht war der Vortrag nicht so gut? JLC-Uhren sind anspruchsvoll! Japanuhren ertragen sogar Silbermond und Juli schadlos.
Aber hüte Dich davor, Spring Drives und Grand Seikos zu Konzerten von Ken Hirai, BoA, Kumi Koda oder gar Namie Amuro mitzunehmen. Da fallen sämtliche Schrauben aus dem Werk!

Grüße

Axel
 
wittwer

wittwer

Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
488
dafür hat geisterfahrer doch seine ivens und söhne.

AUFPASSEN, die tansanitminen sind erschöpft, kauft ivens die letzten steine ab.....
 
B

Brollachan

Dabei seit
17.08.2007
Beiträge
3
Ort
Oberbayern
Dieses Thema gibt mir auch zu denken.
Ich bin seit kurzem Besitzer einer Mühle-Architectura Automatik, und mein Hobby ist das Schiessen.
Da ich oftmals mit größeren Kalibern bei Kurz- und Langwaffen trainiere frage ich mich ob die auftretenden Erschütterungen die Uhr schädigen könnten.
Hat hier jemand schon Erfahrungen in diese Richtung gemacht oder kann jemand auf diesbezügliche Berichte verweisen?
Für die Hilfe schon mal vielen Dank im Voraus.
Viele Grüße
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
Die meisten Schützen die ich kenne, nehmen die Uhr am Schießstand ab. Aber, wenn Du nicht grad Salven schießt oder mit Big-Bore rumhantierst, sehe ich keine großen Schwierigkeiten. Außerdem wird die meiste Energie ja in die Schußhand geleitet und nicht in die Unterstützungshand. Oder bist Du Rechtsschütze und trägst die Uhr rechts?
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Ich fahre jeden Tag ca.15 Kilometer mit meinem Hund fahrrad auf einem stillgelegtem Truppenübungsplatz und trage diese Seiko täglich beim radfahren.Das macht die Uhr alles seit 3 Jahren klaglos mit.
Gruß Rainer
 
B

Brollachan

Dabei seit
17.08.2007
Beiträge
3
Ort
Oberbayern
@Frank78
zeitweise sind schon größere Kaliber dabei, ich werde die Uhr vorsichtshalber in Zukunft ablegen.
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
dafuer habe ich mehrere uhren.fuer jede situation eine. :klatsch:
 
Thema:

Schocktherapie

Oben