Schmales Handgelenk, Sub? GMT? Steinhart!?

Diskutiere Schmales Handgelenk, Sub? GMT? Steinhart!? im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Guten Tag zusammen, ich träume schon lange von einer Sub oder GMT, bzw. einer Hommage einer solchen. Nun habe ich leider ein, für ein männliches...
#1
cheesus

cheesus

Themenstarter
Dabei seit
12.02.2013
Beiträge
65
Ort
Rhein-Main
Guten Tag zusammen,

ich träume schon lange von einer Sub oder GMT, bzw. einer Hommage einer solchen. Nun habe ich leider ein, für ein männliches Wesen, ein sehr schmales Handgelenk und nachdem ich eine Sub no Date am Arm hatte muss ich sagen, 40mm ist mir (leider) zu mächtig.
Natürlich ist mir klar, dass die Steinhart Uhren mit 39mm nicht signifikant kompakter sind, aber ich glaube fast, dass dieser Millimeter "den Kohl fett machen" würde.
Meine bescheidene Sammlung umfasst momenten eine Seiko SNKE01, Laco automatic 570 (Schätzungsweise 1960) und eine alte Stowa, ebenfalls aus den 60ern. Dazu wünsche ich mir eben noch einen "größeren Bruder".
Was sind eure Gedanken dazu? Macht der Unterschied zwischen 39 und 40 wirklich etwas aus? Gibt es vielleicht noch den ein oder anderen Tipp für mich?

Liebe Grüße
 
#3
Boston72

Boston72

Dabei seit
02.01.2018
Beiträge
1.096
Ort
Niederösterreich
Ich weiß nicht wie schmal dein Handgelenk ist, aber meine Frau hat 17cm und sie kann 39mm sehr gut tragen.
Sie hat mit der Davosa Vintage GMT auch eine Hommage und das passt sehr gut.
 
#4
P

P4LL3R

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
91
Ort
Steiermark
Mein linkes Handgelenk ist mit einem Umfang von 16,5cm auch eher auf der schmächtigen Seite angesiedelt und auf meiner Liste steht demnächst auch ein Diver. Mein aktueller Favorit ist die neue Christopher Ward C60 Trident Pro 600 Mk3 in blau mit 38mm.
Ist zwar etwas teurer als Steinhart, dafür aber keine 1:1 Kopie und ich denke, dass der Preis auch noch mehr als gerechtfertigt ist.
Schaut so aus: C60 Trident Pro 600
Mit dem Gutschein 120SUN19 gibt's auch noch 120€ Rabatt. Ich werde sie mir wahrscheinlich bald einmal mit dem zusätzlichen Hybrid-Armband (Kautschuk/Cordura) bestellen.
 
#5
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
2.566
Ort
Rheinland
Probiere doch einfach mal die erwähnte 39er Steinhart oder einen anderen günstigen Lookalike z.B. von Invicta und Konsorten. Die Steinhart zumindest wirst du hier im MP schon schnell wieder los wenn es nicht passt.
 
#6
F

fuann

Dabei seit
19.12.2012
Beiträge
2
Moin Cheesus,

ich habe ähnliche Probleme und habe mich auch schon etwas umgeschaut, weshalb ich vielleicht mal meinen Senf dazu geben kann:
- der Unterschied zwischen 39mm und 40mm ist definitiv an einem kleinen Handgelenk zu sehen, kommt allerdings auch auf vieles andere an wie zB Gehäuseform und Höhe bzw. wie klobig die Uhr wirkt. Da hilft meiner Meinung nach nur anprobieren. Ich hab nur die Steinhart in 42mm und sie wirkt trotz der "nur" 2mm mehr als die Sub deutlich größer.
- als cooler, erschwinglicher, kleiner Diver fällt mir sonst auch direkt die Seiko SKX013 ein. Ist einfach eine schöne Uhr mit eigenständigem Charakter und Mythos. Ich find sie super. Ist recht hoch, wirkt an meinem Arm jedoch viel kleiner und weniger präsent als die Sub.
- wenn es auch vintage sein darf hat Tudor tolle "mini" Subs gemacht in 36mm. Hab ich noch nie in echt gesehen, steht definitiv aber auch noch auf der Liste.
- BB58, musst du mal die SuFu nutzen

Das alles gesagt trage ich allerdings auch noch meine ETA BB in 41mm, ist hoch, fällt auf aber bei 17cm HGU grad noch machbar. Ich würde persönlich auch eine Sub in 40mm tragen, nur damit du meine Aussagen einschätzen kannst.

Viel Erfolg bei der Suche!
 
#7
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
13.431
Ort
Stierarena Westerwald
Gehäuseform und Zifferblattgestaltung (eher flächig oder viele Details) macht optisch und am Arm viel aus.
Wie sähe es mit einer Explorer 39mm aus?
Die 39,2 mm Aqua Terra I kommt mir größer am Arm vor als die 40 mm AirKing.
Hier macht die unterschiedliche Gehäuseform (Rolex etwas bauchig an den Flanken ansteigend, Omega mehr senkrecht abfallend) viel aus.

"Nur" 36 mm müssen es nicht unbedingt sein.
 
#8
2

2otto2

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
160
Da hilft nur Tragen und selbst Anschauen. Es sind mehrere Faktoren, die einem das Gefühl geben, dass die Uhr passt oder nicht - Durchmesser ist nur ein Teil.
Objektiv macht der eine Millimeter nicht so viel aus, aber Dein Gefühl, wo Du Dich wohlfühlst, ist entscheidend. Und das kannst Du nur durch Ausprobieren herausfinden, nicht in einem Forum...
 
#9
cheesus

cheesus

Themenstarter
Dabei seit
12.02.2013
Beiträge
65
Ort
Rhein-Main
Wenn Du die Preise nicht scheust, dann suche Dir eine 36mm Tudor Submariner.
Oder 36er Sub Replics.
Oder hier rein schauen:
Gemischtes Doppel Rolex Submariner 114060 & Steinhart Ocean One 39 (Trostpflaster)
Das mag jetzt blöd klingen aber die 36er Tudor ist mir für einen Diver schon wieder etwas zu klein. Aber danke für den Hinweis auf das "gemischte Doppel" !!

Mein linkes Handgelenk ist mit einem Umfang von 16,5cm auch eher auf der schmächtigen Seite angesiedelt und auf meiner Liste steht demnächst auch ein Diver. Mein aktueller Favorit ist die neue Christopher Ward C60 Trident Pro 600 Mk3 in blau mit 38mm.
Ist zwar etwas teurer als Steinhart, dafür aber keine 1:1 Kopie und ich denke, dass der Preis auch noch mehr als gerechtfertigt ist.
Schaut so aus: C60 Trident Pro 600
Mit dem Gutschein 120SUN19 gibt's auch noch 120€ Rabatt. Ich werde sie mir wahrscheinlich bald einmal mit dem zusätzlichen Hybrid-Armband (Kautschuk/Cordura) bestellen.
Danke für den Tipp! Werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten!

Probiere doch einfach mal die erwähnte 39er Steinhart oder einen anderen günstigen Lookalike z.B. von Invicta und Konsorten. Die Steinhart zumindest wirst du hier im MP schon schnell wieder los wenn es nicht passt.
Steinhart liefert momentan nicht aber genau das habe mich mir nämlich auch schon gedacht. Kaufen, anschauen und ggf. weiterverkaufen. Der Verlust sollte sich in Grenzen halten und ich habe nunmal leider hier keine Möglichkeit die Steinhart mal anzuprobieren.

Gehäuseform und Zifferblattgestaltung (eher flächig oder viele Details) macht optisch und am Arm viel aus.
Wie sähe es mit einer Explorer 39mm aus?
Die 39,2 mm Aqua Terra I kommt mir größer am Arm vor als die 40 mm AirKing.
Hier macht die unterschiedliche Gehäuseform (Rolex etwas bauchig an den Flanken ansteigend, Omega mehr senkrecht abfallend) viel aus.

"Nur" 36 mm müssen es nicht unbedingt sein.
Die Explorer gefällt mir sehr gut, ist mir aber zu ähnlich zu meiner Seiko. Die SNKE01 mag zwar für viele hier nichts besonderes sein, hat für mich aber einen erheblichen ideellen wert.

Nachtrag: Ich habe noch ein mehr schlecht als recht geschossenes Foto von der Sub. Das lade ich später mal zusammen mit einem Bild meiner Seiko hoch, dann seht ihr, womit ihr bzw. ich es zu tun habe :)

Danke schon mal für die vielen Antworten! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
7.528
Ort
Marburg
Der Millimeter im Durchmesser ist komplett wurscht. Entscheidend ist Länge über die Hörner. Meine "riesige" Solar Tuna mit 45mm in alle Richtungen kann jeder tragen, meine Lorier Neptune mit 39mm hat fast 50mm Lug2Lug, da wird es bei manchen Handgelenken eng.
 
#12
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
4.836
Ort
Niedersachsen
(...)
Nun habe ich leider ein, für ein männliches Wesen, ein sehr schmales Handgelenk (...)
Wie schmal ist denn Dein Handgelenk (HGU in Zentimetern)?

Was sind eure Gedanken dazu? Macht der Unterschied zwischen 39 und 40 wirklich etwas aus? (...)
Nein. Wenn 40 mm schon zu viel sind, sind auch 38 (fast) zu viel. Hinzu kommt noch die Bauhöhe; eine 7 mm flache Uhr kann schon mal etwas größer sein als eine 15 mm hoch.

Gruß, Bert
 
#13
cheesus

cheesus

Themenstarter
Dabei seit
12.02.2013
Beiträge
65
Ort
Rhein-Main
Wie wäre es mit der Tudor Black Bay 58. Wunderbar schlanke 39mm - trägt sich unglaublich angenehm.
Die hatte ich ja überhaupt nicht auf dem Schirm. Muss ehrlich sagen, dass ich mir Jenseits der 1000€ noch keine wirklich Gedanken über die Finanzen gemacht habe aber das ist mal wirklich eine wunderschöne Uhr die, so denke ich, den Aufpreis Wert wäre.

Die Black Bay kommt glaube ich unverzüglich auf die "haben" Liste, steht dann aber erst im nächsten Jahr zum kauf an. Vielleicht dann die Steinhart GMT 39 um die Zeit zu überbrücken?
Gibt es auch billige Hobbys? :hmm::klatsch:

HGU muss ich später messen. Wird mit den Fotos nachgereicht :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
exec

exec

Dabei seit
18.02.2014
Beiträge
169
Ort
Stuttgart
Ich hoffe ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte die 39mm Steinhart passt an jedes männliche Handgelenk.
Meine Frau trägt die Steinhart und sie hat wirklich schmale Handgelenke.

Lug2Lug hat die Steinhart glaube ich die gleichen Maße wie die Rolex Sub, 47mm wenn ich mich nicht irre. Dennoch wirkt sie etwas zierlicher.
Oft wirken die Uhren für den Träger auch größer als für einen Betrachter. Was ich damit sagen will, schau dir die Uhr am Arm auch mal im Spiegel an und nicht nur von oben.
Ich würde dir also auch raten es mit der Steinhart zu versuchen wenn dich der Hommage-Charakter nicht stört. Wenn ich es richtig verstanden habe wolltest du ja eigentlich eine Rolex.
 
#16
cheesus

cheesus

Themenstarter
Dabei seit
12.02.2013
Beiträge
65
Ort
Rhein-Main
Der Hommage-Charakter stört mich überhaupt nicht. Immerhin kaufe ich keinen 70€ Nachbau. Eine "echte" Rolex steht mit Sicherheit irgendwann ins Haus, aber nicht dieses, und nicht nächstes Jahr.

Spar dir lieber die Ausgabe und freu dich auf das kommende Jahr, wenn du dir die Tudor holst. :super:
Das kann ich nicht versprechen :-D
 
#17
exec

exec

Dabei seit
18.02.2014
Beiträge
169
Ort
Stuttgart
Die Black Bay kommt glaube ich unverzüglich auf die "haben" Liste, steht dann aber erst im nächsten Jahr zum kauf an. Vielleicht dann die Steinhart GMT 39 um die Zeit zu überbrücken?
Das ist doch ein Plan! Wenn Steinhart, dann würde ich ohnehin zu einer mit Aluinlay raten. Die Keramikinlays sind bei den "normalen" Modellen ohne gravierte Zahlen leider wenig gelungen.
 
#19
Lebel

Lebel

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
2.354
Ort
NRW
Wie Uhrbebe schon schrieb, das Maß über die Hörner ist da der beste Indikator.
Und die Form der Hörner macht auch etwas aus, gerade oder leicht gebogen.
Solange die Hörner nicht überstehen, ist alles gut anzusehen.

Außerdem kommt es auch auf das Gesamtbild an. Ein normal gebauter 1,90-Mann, der groß ist aber trotzdem schmale Handgelenken hat, kann ruhig eine präsente Uhr tragen, passt schon.

Am Ende gilt aber: Trage was dir gefällt und womit DU dich wohl fühlst.
Alles andere macht dich auf Dauer nicht glücklich...
 
Thema:

Schmales Handgelenk, Sub? GMT? Steinhart!?

Schmales Handgelenk, Sub? GMT? Steinhart!? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Automatikuhr für schmales Handgelenk

    Kaufberatung Automatikuhr für schmales Handgelenk: Hallo liebe Uhrengemeinde! Ich bin neu hier und habe auch direkt schon eine Frage bzgl. einer Neuanschaffung. Seit ungefähr einem halben Jahr bin...
  • [Erledigt] CWC SBS Royal Navy Diver (ideal für schmale Handgelenke)

    [Erledigt] CWC SBS Royal Navy Diver (ideal für schmale Handgelenke): Hallo liebe Uhrenfans, verkaufe die CWC SBS mit komplettem Zubehör. Habe die Uhr in 03/18 direkt bei CWC gekauft. Restgarantie also noch etwa 31...
  • Uhr für schmales Handgelenk gesucht

    Uhr für schmales Handgelenk gesucht: Hallo liebe Community ;-), ich suche eine neue Uhr für mein sehr schmales Handgelenk. Die Uhr sollte einen Durchmesser von ungefähr 30-36mm...
  • [Crowdfunding] Hübsche sportliche Dresser für schmalere Handgelenke: Baltic-Swiss watches

    [Crowdfunding] Hübsche sportliche Dresser für schmalere Handgelenke: Baltic-Swiss watches: Hallo, hübsche, sportliche Dresser, mit 40 mm Größe auch für schmalere Handgelenke tragbar, von Baltic Watches gibt es seit heute auf...
  • Uhrenbox für schmales Handgelenk

    Uhrenbox für schmales Handgelenk: Guten Tag! Da ich ein schmales Handgelenk von 16,5-17cm habe, habe ich bewusst nach einer Uhrenbox gesucht, die damit wirbt passende Kissen für...
  • Ähnliche Themen

    Oben