schlechte Nachrichten von Eterna und Technotime

Diskutiere schlechte Nachrichten von Eterna und Technotime im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; "Passend" zur Baselworld in 14 Tagen gibt es schlechte Nachrichten von Eterna und Technotime.
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Themenstarter
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.538
Ort
O W L
"Passend" zur Baselworld in 14 Tagen gibt es schlechte Nachrichten von Eterna und Technotime.
 
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.127
Ort
Graz/Österreich
Bei mir funktioniert der Eterna-link nicht.

Wenn die Eterna-Pleite stimmt, dann finde ich das tragisch. Sowohl als Träger von Eterna-Uhren, als auch ganz neutral. Wenn eine im historischen Kontext der Schweizer Uhrenindustrie so wichtige Firma zusperrt dann ist das ein Trauertag für Uhrenfreunde.
 
L

Libertarian

Gast
Oje.

(Aber der "Redakteurin", Frau Krupp, wäre dringend einmal ein Basis-Schreibworkshop anzuraten... ist ja grauslich...)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.819
Ort
Bayern
Wäre schade wenn Eterna das nächste Opfer der zu beobachtenden Marktkonsolidierung würde. Möglicherweise trifft es nach Pequignet und dem kriselnden Vulcain (die unlängst ausgerechnet US Präsident Trump noch eine Uhr schenkten) damit den nächsten Marktakteur, der zwar hochwertige Produkte, eine lange Tradition aber kaum das nötige Markenimage für seine Preisklasse vorzuweisen hat. Keine besonders krisensichere Mischung möchte man vermuten.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Kenpachi

Kenpachi

Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
1.744
Wirklich schade um Eterna. Wo gerade so viele überflüssige Marken den Markt verpesten, trifft es dann die traditionsreichen Hersteller.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.786
Ort
Wien
Sehr schade um die Historie, da sollte eigentlich Eta oder Swatch sich Gedanken darüber machen um wieder diese Marke ins Boot zu holen.
 
J

Joe di Maggio

Dabei seit
01.05.2014
Beiträge
394
Wirklich schade um Eterna. Wo gerade so viele überflüssige Marken den Markt verpesten, trifft es dann die traditionsreichen Hersteller.
Leider gibt es sehr viele Marken die nicht ein bisschen erreicht haben was Eterna auf den Buckel hat der Markt ist einfach zu aufgebläht ich Frage mich manchmal wer die ganzen Zwiebeln überhaupt kaufen die Chinesen ???.

lgJoe
 
duffte

duffte

Dabei seit
14.06.2016
Beiträge
2.256
Ich auch.. klar, jeder hofft, dass Hersteller die er mag durchhalten und die anderen hopps gehen - aber im Endeffekt ist egal wer geht. Die die bleiben werden davon profitieren.
Vielleicht kauft ja Citizen Eterna auf.. sind ja wohl in Einkaufslaune und dürften das nötige Kleingeld locker in der Tasche haben :-)
 
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.127
Ort
Graz/Österreich
Als BWLer sag ich: jede Firma ist wohl für ihr Schicksal selbst verantwortlich und von Nostalgie allein kann niemand leben. Marktbereinigung ist gut, aber Konkurrenz belebt auch das Geschäft. Wie mans dreht, wertneutral ist alles in Ordnung.

Aber es gibt wohl nur ganz wenige Firmen über die man sagen kann, dass ohne sie eine ganze Industrie heute wohl anders aussehen würde hätte es sie nicht gegeben.
Wie viele moderne Automatik-Uhren tragen Spuren von Eterna-Genen in sich? 90%? 95% Jede Uhr mit kugelgelagertem Rotor, der mittlerweile selbst bei Rolex verbaut wird, gegen deren Konkurrenz diese Technik überhaupt erdacht wurde.

So eine Firma den Bach runter gehen zu sehen tut einfach mehr weh als bei anderen jungen Marken ohne technische Eigenleistung, im schlimmsten Fall nur designtechnische Trittbrettfahrer auf allen angesagten Säuen die laufend durch die Gegend getrieben werden.
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
2.544
Die Neuigkeiten in dem Artikel gefallen mir gar nicht - zumal ich aktuell eine Bestellung bei Eterna hängig habe... Aus einem (punktuellen) Online-Verkauf in Frankreich bei dem fast die gesamte aktuelle Produktpalette mit hohen Abschlägen vertreten war :???:

EDIT: Der NZZ-Bericht ist ja von Ende letzter Woche. Am Montag berichtet die AG Zeitung von Zahlungsrückständen in Höhe von 700-tausend CHF:
http://www.aargauerzeitung.ch/solothurn/grenchen/laufen-gegen-eterna-betreibungen-von-ueber-700000-franken-131070549
 
Zuletzt bearbeitet:
yvesolution

yvesolution

Dabei seit
07.03.2014
Beiträge
252
Ich hatte Eterna vor über einem Jahr angeschrieben, weil ich eine Frage bezüglich einer Uhr hatte, ich bekam nie eine Antwort... mir tun sie nicht leid!
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Themenstarter
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.538
Ort
O W L
feldmann1070

feldmann1070

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
669
Ort
Lünen
Vielleicht doch mal nachdenken. Mit dem Bereinigen und Wegwerfen ist das so eine Sache.

Was man so leichtfertig als Bereinigung wegwirft und was man wiederbekommt.

Die Fachgeschäfte marktbereinigt, die Innenstädte werden öde - und man bekommt Amazon

Die Gasthäuser und alten Restaurants marktbereinigt und man bekommt MC Donald

Cafés marktbereinigt man bekommt Kaffee im Pappbecher

Eterna marktbereinigt- man bekommt " Top Uhren " aus China

Rosenthal marktbereinigt - man bekommt Ikea Keramik Mist

Uhrmacher marktbereinigt - man bekommt nichts

Könnte noch stundenlang weitermachen

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
ajiba54

ajiba54

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
1.907
Ort
Dortmund
Also ein Zitat geht mir nicht aus dem Kopf. "ETA oder Swatch" sollte die Marke wieder ins Boot holen?

Ich möchte da jetzt kein Fass aufmachen. Ist auch nicht schlecht gemeint. Aber...

...genau deswegen gehen solche Unternehmen Pleite. Die Grosskonzerne mit etlichen Marken im Portfolio denken nur an ihre eigenen Aktionärs Interessen. Da sollte man bitte nicht glauben, dass das noch mit Uhrentradition zu tun hat. Selber Schuld wenn die Zeit sie eingeholt hat, da werden einige Leute etwas falsch gemacht haben . Sobald eine Marke auf ein Schlucker angwiesen ist , ist sie gewesen. Tradition sieht anders aus. Und so lange Menschen bereit sind Unternehmen zu folgen und total überzogene Preise für Uhren bezahlen die es nicht Wert sind , da die Technik eines anderen drin tickt , dann werden Uhrenmarken die da nicht mitziehen können auf den Schlauch stehen. Es stimmt ,Eterna steht für Geschichte und Tradition. Viele andere Marken die derzeit einschalen und teilweise noch nicht mal ne Geschichte von 10 Jahren vorweisen können werden gerne bevorzugt. Und damit meine ich nicht nur die Chinesen.

Ich kann das nicht verstehen...

LG
Baris
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
2.236
Da hilft wohl alles jammern nicht - von "Alles richtig gemacht in den letzten Jahren, Eterna!" kann man hier wahrscheinlich nicht sprechen. Es ist nun mal so, Tradition hin oder her, wer am Markt nicht mit
innovativen Produkten und der richtigen Kundenansprache auftritt, wird über kurz oder lang wieder verschwinden. Das ist vielen traditionsreichen Marken und Unternehmen schon so gegangen ...

Gruß, thp001.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.819
Ort
Bayern
Und so lange Menschen bereit sind den Aktionären zu folgen und total überzogene Preise für Uhren bezahlen die es nicht Wert sind , da die Technik eines anderen drin tickt , dann werden Uhrenmarken die da nicht mitziehen können auf den Schlauch stehen. Es stimmt ,Eterna steht für Geschichte und Tradition. Viele andere Marken die derzeit einschalen und teilweise noch nicht mal ne Geschichte von 10 Jahren vorweisen können werden gerne bevorzugt.
Ich finde das sogar recht einfach zu verstehen, Baris. Die Uhrenverrückten loben hier gern Geschichte, Tradition und Handwerk. Kaufen tun sie es aber eher nicht. Gekauft und gewollt werden regelmäßig die Marken mit dem besten Image, dem besten Marketing und den besten Storys. Das ist einfach so auch wenn sich jeder windet, es zuzugeben. Da wird oft seitenlang von Handarbeit, Manufaktur und "ich-brauche-keine-Marke" geschwafelt und dann sind es die gleichen Leute, die ihrerseits Omega, Rolex, Breitling kaufen. Da wird ein angeschlagener Hersteller wie Zenith verehrt aber die Fans bejubeln die alten Wecker und halten sich bei Neuware auffällig zurück; der Laden lebt aber vom Neuuhrengeschäft. Wer gibt wirklich z.B. vierstellige Beträge für eine Orient aus auch wenn noch so viel Gegenwert drin steckt? Wer rennt kleinen Herstellern wie Vulcain die Bude ein? Warum bekomme ich im MP dutzende Anfragen für eine Longines mit ETA in "Standard" aber wochenlang interessiert sich niemand, wenn ich eine deutlich hochwertigere Orient Star anbiete? Weil den Leuten ab einem bestimmten Preis die Qualität vollkommen Wurst ist, wenn das Image nicht passt. Selbst hier unter eigentlich "Sachverständigen". Was für ein trauriger Befund eigentlich. Schön zu sehen selbst bei Marken aus dem gleichen Konzern: nehmen wir Longines und Union Glashütte: preislich und gestalterisch ähnlich positioniert bekommt man mit der Union regelmäßig die höhere Werkqualität, die bessere Verarbeitung, händische Regulierung und eine echte Endkontrolle. Nur wird für Union so gut wie gar keine Werbung gemacht dafür treten sich für Longines die Markenbotschafter aus Sport und Film gegenseitig auf die Füße. Ergebnis: die Leute kaufen Longines und keine Union. Alles richtig gemacht, Swatchgroup.

Eterna hat es nicht geschafft, sich ein starkes Image und Profil zu verpassen und damit bei den Leuten Kauflust zu wecken. Mit guten Produkten allein ist es in der Preisklasse, die Eterna beackert, heute schlicht nicht mehr getan. Erfolg haben letztlich nur mehr die, die entweder billig über den Preis verkaufen wie Steinhart oder Seiko oder die, die zum Produkt ein starkes Image mit in die Tüte dazulegen können, weil sie ihr Geld in gutes Marketing angelegt haben. Die Konsumenten wollen es mehrheitlich schlicht so.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

schlechte Nachrichten von Eterna und Technotime

schlechte Nachrichten von Eterna und Technotime - Ähnliche Themen

  • ROLEX und kein Ende: Meine (guten und schlechten) Erfahrungen mit Konzis....

    ROLEX und kein Ende: Meine (guten und schlechten) Erfahrungen mit Konzis....: Hallo Uhren-Freunde und -Süchtige, ja, ja, ich weiß: Das Thema ist eigentlich "ausgelutscht" :hammer:, es gibt nichts mehr Neues zu berichten...
  • Omega Faltschließe an PO 42mm - verschlissen oder schlecht verarbeitet?

    Omega Faltschließe an PO 42mm - verschlissen oder schlecht verarbeitet?: Hallo zusammen, mir ist (mal wieder) eine kleine Unstimmigkeit an meiner PO aufgefallen. Die Häkchen zum Einrasten der oberen Hälfte der Schließe...
  • [Suche] Taucheruhr in sehr schlechtem zustand

    [Suche] Taucheruhr in sehr schlechtem zustand: Hallo! ich suche eine Sinn taucheruhr in schlechtem oder sehr schlechtem zustand. Vielleicht hast du es benutzt, als du auf einem Motorrad...
  • Schlechte Nachrichten von Tag Heuer

    Schlechte Nachrichten von Tag Heuer: Im Werk in La Chaux-de-fonds werden Mitarbeiter entlassen. Aufgrund das sich Tag Heuer im Hochpreissegment ab 4000.- CHF neu positionieren möchten...
  • Leider sehr schlechte Nachrichten...

    Leider sehr schlechte Nachrichten...: Hallo liebe Forengemeinde, an dieser Stelle möchte ich Euch darüber informieren, daß unser Forenmitglied "Chronischer_Fall" am 01.01.2009...
  • Ähnliche Themen

    Oben