Sammelthread Seiko Diver's 1965 Modern Re-Interpretation SPB143J1, SPB145J1, SPB147J1 und SPB149J1 (LE)

Diskutiere Sammelthread Seiko Diver's 1965 Modern Re-Interpretation SPB143J1, SPB145J1, SPB147J1 und SPB149J1 (LE) im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; 3261430
M

Mephisto26

Dabei seit
21.02.2020
Beiträge
5
Grundsätzlich gefällt mir die Uhr; klassisch und universell einsetzbar.

Was mir nicht gefällt, sind die wohl doch recht häufigen Verarbeitungsmängel (Versatz der Lünette etc.) und die weit streuenden Gangwerte. Das verträgt sich für mich nicht mit dem aufgerufenen Preis.

Zudem würde ich gerne vor Ort kaufen, müsste dann aber beim Konzessionär bestellen. Da macht sich ein Nicht-Kauf bei Nichtgefallen nicht gut. Andererseits würde ich ungern mit einer online gekauften Uhr dort auflaufen und nach einer Regulierung fragen (trotz Bezahlung). Nennt mich altmodisch, aber so ist es halt. ;)
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
13.523
Was die Gangwerte angeht: Das hat sich bei mir bei plus zehn stabilisiert. Das ist für mich akzeptabel.
Die sonstigen Mängel hat mein Modell nicht.

Egal, was du machst - wenn du die 149 möchtest, wird die Luft langsam dünn.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mephisto26

Dabei seit
21.02.2020
Beiträge
5
Was die Gangwerte angeht: Das hat sich bei mir bei plus zehn stabilisiert. Das ist für mich akzeptabel.
Die sonstigen Mängel hat mein Modell nicht.

Ehal, was du machst - wenn du die 149 möchtest, wird die Luft langsam dünn.
+10 Sekunden wären für mich an der Grenze.

Für mich käme nur die 143 in Frage. Insofern habe ich keine Eile.
 
Tick und Tack

Tick und Tack

Dabei seit
01.07.2019
Beiträge
126
Ist für mich absolut ok der Gangwert. Mach mir da auch kein so n Kopf. Bei den Uhren die knapp im Minus laufen stelle ich die Uhr meistens beim Neustellen so 20 Sek. ins Plus, dann laufen sie mind. 7-10 Tage im Plus und so lange habe ich eine Uhr meist eh nicht an. Und wenn ich die Uhr nachts mit ZB nach oben ablege gewinnt sie. So kann man das ganz gut „regulieren“...

Der breitere Schliff gefällt mir mittlerweile gut, finde es aber immer noch interessant, dass es hier innerhalb eines Modells so große Unterschiede gibt...

Anhang anzeigen 3261438
Anhang anzeigen 3261439
Hauptsache du bist glücklich und das ist das wichtigste. Viel Freude beim betrachten der schönen Uhr jeden Tag und ein breites grinsen im Gesicht.
Gruß Matthias
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
13.523
+10 Sekunden wären für mich an der Grenze.
Dann solltest du von der 143 Abstand nehmen. Seiko gibt für das 6R35 folgende Spezifikationen an:
Ganggenauigkeit -15 bis +25 Sekunden pro Tag (wenn statisch)
Das muss nicht bedeuten, dass es in der Realität genau so aussieht, aber du könntest Pech haben.
 
revenger

revenger

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
530
Die großzügigen Angaben zur Ganggenauigkeit dienen Seiko sicher eher zur Abwehr von Reklamationen, als das sie regelmäßig auftreten. Ich hatte noch keine Seiko, die auch nur annähernd den angegebenen Toleranzbereich aufwies.
 
M

Mephisto26

Dabei seit
21.02.2020
Beiträge
5
Dann solltest du von der 143 Abstand nehmen. Seiko gibt für das 6R35 folgende Spezifikationen an:
Ganggenauigkeit -15 bis +25 Sekunden pro Tag (wenn statisch)
Das muss nicht bedeuten, dass es in der Realität genau so aussieht, aber du könntest Pech haben.
Den angegebenen Toleranzbereich kenne ich. Man liest aber auch, dass es in der Regel besser läuft. Deshalb frage ich nach tatsächlichen Erfahrungswerten. Ein Montagsexemplar kann man immer bekommen.
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
13.523
Ich schreibe deshalb „Das muss nicht bedeuten ...“.
Wie revenger geschrieben hat, das sind absichtlich weit gefasste Spezifikationen.

Du könntest dich zusätzlich in anderen Threads oder in den Vorstellungen umsehen; das Werk wir auch in anderen Modellen verbaut.
 
bproof

bproof

Dabei seit
16.10.2019
Beiträge
150
Ich habe die SPB149 sowie die SPB153 („Volkswilli“). Beide haben das gleiche Werk. In der Box rennen sie ganz schön. 20-30 Sekunden im Plus derzeit am Tag.
Am Arm zeigt sich ein vollkommen anderes Bild. Da sind es 5 bis 10 im Plus. Tendenz derzeit eher zur 5.
 
kabal

kabal

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
325
Mein 6R35 läuft auch mit dem Blatt nach oben schneller als wenn man die Uhr mit der Krone nach oben ablegt.
Am "Arm" sind die Werte dann so das mir nichts weiter ungewöhnliches auffällt.
 
sirrafi

sirrafi

Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
277
Ich habe eine Frage zum Stahlband, speziell zu dem Sicherheitsbügel.

Da habe ich irgendwann mal ein Video gesehen, wo der Sicherheitsbügel kritisiert wurde - im Video war dieser sehr locker und hatte kaum Spannung an der eigetlichen Faltschließe. Der Sicherheitsbügel war sicherlich ca. 1,5 mm frei beweglich (hielt zwar noch mit den seitlichen Kugeln fest, aber das war schon sehr bedenklich).

Kann das einer von Euch bestätigen?

Beste Grüße,
sirrafi
 
GulDukat

GulDukat

Gesperrt
Dabei seit
28.02.2007
Beiträge
1.619
Ort
Münchner Umland
Also ein wenig Spiel hat der Bügel. Aber von selbst löst der sich nicht und der klappert auch nicht.

Das einzigste was mich an der Uhr nervt, ist die fummelige Taucherverlängerung. Da brauche ich ewig zum zusammen machen, wenn diese mal offen ist. Ansonsten gibt es an Band und Schließe nix zu meckern.
 
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
9.632
Ist für mich absolut ok der Gangwert. Mach mir da auch kein so n Kopf. Bei den Uhren die knapp im Minus laufen stelle ich die Uhr meistens beim Neustellen so 20 Sek. ins Plus, dann laufen sie mind. 7-10 Tage im Plus und so lange habe ich eine Uhr meist eh nicht an. Und wenn ich die Uhr nachts mit ZB nach oben ablege gewinnt sie. So kann man das ganz gut „regulieren“...

Der breitere Schliff gefällt mir mittlerweile gut, finde es aber immer noch interessant, dass es hier innerhalb eines Modells so große Unterschiede gibt...

Anhang anzeigen 3261438
Anhang anzeigen 3261439
Das mit dem Schliff ist wirklich erstaunlich. Der schaut fast doppelt so groß aus wie bei den anderen Exemplaren. Verstehe auch nicht, wie man sowas nicht erkennen kann und auf den Winkel beim Fotografieren schiebt. :hmm:

Letztlich ist es aber wohl nicht wirklich tragisch. :super:
 
Mitschi

Mitschi

Dabei seit
20.03.2015
Beiträge
224
Ort
Mittelfranken
Ich hatte jetzt zwei 143 zu Hause und leider ist keine geblieben...
Die erste Uhr war dermaßen schlecht verarbeitet da war ich wirklich enttäuscht.
(Indizes schlecht gesetzt, Dreieck und Perle auf der Lünette schief)
Die zweite Uhr war zwar deutlich besser verarbeitet wie die Erste, aber irgendwie hat es trotz deutlich besserer Verarbeitung am Arm nicht so richtig gepasst...
Durch eure Bilder war ich richtig angefixt - am eigenen Arm sprang der Funke leider nicht über.
Schade eigentlich
 
Tick und Tack

Tick und Tack

Dabei seit
01.07.2019
Beiträge
126
Das mit dem Schliff ist wirklich erstaunlich. Der schaut fast doppelt so groß aus wie bei den anderen Exemplaren. Verstehe auch nicht, wie man sowas nicht erkennen kann und auf den Winkel beim Fotografieren schiebt. :hmm:

Letztlich ist es aber wohl nicht wirklich tragisch. :super:
Ja wirklich krass oder. Ich finde das auch wirklich sehr seltsam das der Schliff soo breit ist. Eigenartig.
 
Ronny Cash

Ronny Cash

Dabei seit
17.04.2016
Beiträge
414
Ort
Frankfurt (Main)
Ja wirklich krass oder. Ich finde das auch wirklich sehr seltsam das der Schliff soo breit ist. Eigenartig.
Also ich habe mir mal in Instagram alle SPB14x Bilder angeschaut und meine Uhr ist nicht die einzige. Die Breite des Schliffes reicht von sehr fein, bis eher breit. Schon seltsam innerhalb einer Uhr so eine Streuung zu haben.

Mir gefällt meine Uhr so wie sie ist mittlerweile sehr gut, trage sie sehr gerne.

6649B3C2-179C-400F-9140-D533F026E4E5.jpeg
 
Thema:

Sammelthread Seiko Diver's 1965 Modern Re-Interpretation SPB143J1, SPB145J1, SPB147J1 und SPB149J1 (LE)

Sammelthread Seiko Diver's 1965 Modern Re-Interpretation SPB143J1, SPB145J1, SPB147J1 und SPB149J1 (LE) - Ähnliche Themen

  • Sammelthread: Seiko SBDX031 / SLA033 Captain Willard Reissue

    Sammelthread: Seiko SBDX031 / SLA033 Captain Willard Reissue: Die ersten (?) Bilder der neuen Captain Willard sind aufgetaucht. Wieder stammen sie von der Facebookgruppe Seiko Diver und sind daher nicht...
  • Sammelthread Seiko SKX

    Sammelthread Seiko SKX: Es wird Zeit für einen Sammelthread über die Seiko-SKX-Reihe, die sich im Forum zahlreich findet. Dieser Thread soll dazu dienen, sich über...
  • Sammelthread Tudor Black Bay Fifty-Eight M79030B (Blau)

    Sammelthread Tudor Black Bay Fifty-Eight M79030B (Blau): Der Thread für endlich weniger Tudor im Teaser-Thread.... Gehäuse: Stahl Durchmesser: 39,0mm Höhe: 11,9mm WaDi: 200m Werk: MT5402 Gangreserve: 70...
  • Sammelthread Wempe Iron Walker

    Sammelthread Wempe Iron Walker: 16 Versionen des Iron Walkers (Chrono, Diver, 3-Hand, Ladies) Gehäuse: Stahl Masse: von 36mm - 42mm Wasserdicht: 100m Werk: ETA sowie ETA Quarz...
  • Ähnliche Themen
  • Sammelthread: Seiko SBDX031 / SLA033 Captain Willard Reissue

    Sammelthread: Seiko SBDX031 / SLA033 Captain Willard Reissue: Die ersten (?) Bilder der neuen Captain Willard sind aufgetaucht. Wieder stammen sie von der Facebookgruppe Seiko Diver und sind daher nicht...
  • Sammelthread Seiko SKX

    Sammelthread Seiko SKX: Es wird Zeit für einen Sammelthread über die Seiko-SKX-Reihe, die sich im Forum zahlreich findet. Dieser Thread soll dazu dienen, sich über...
  • Sammelthread Tudor Black Bay Fifty-Eight M79030B (Blau)

    Sammelthread Tudor Black Bay Fifty-Eight M79030B (Blau): Der Thread für endlich weniger Tudor im Teaser-Thread.... Gehäuse: Stahl Durchmesser: 39,0mm Höhe: 11,9mm WaDi: 200m Werk: MT5402 Gangreserve: 70...
  • Sammelthread Wempe Iron Walker

    Sammelthread Wempe Iron Walker: 16 Versionen des Iron Walkers (Chrono, Diver, 3-Hand, Ladies) Gehäuse: Stahl Masse: von 36mm - 42mm Wasserdicht: 100m Werk: ETA sowie ETA Quarz...
  • Oben