Sammelthread H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 von Helberg

Diskutiere Sammelthread H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 von Helberg im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Sauber! (Klasse Lünette, ich liebe dieses tiefe Schwarz ;-) und das Drehen wird sowieso überbewertet....)
fantomaz

fantomaz

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.454
Ort
Cremlingen + Area 42/75
Treffen sich drei Navale....

Navale zu dritt.jpg
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.049
Ort
Potsdam
Schnüff, sie ist so schön. Leider hat meine das Problem mit dem 2892, dass sie nicht wirklich automatisch aufzieht. Und nein, es liegt nicht am HomeOffice; sie zieht mehr oder weniger gar nicht auf. Manuell voll aufgezogen und getragen hält sie nicht wesentlich länger durch als die Gangreserve hergibt. Und ja, ich habe noch andere Uhren mit einem 2892 ohne Probleme.

Sie war sogar schon bei Clemens damit, der hat zwar wohl die Zeiger ein wenig gerichtet (sie "hing" auch mal einfach komplett, evtl. auch wg. des schwachen Aufzugs), aber das Problem habe ich leider immer noch.

Als Uhr mit Handaufzug funktioniert sie prima, aber das ist ja nicht Sinn der Übung und ist evtl. sogar schädlich für das Werk (?).
Vielleicht gibt es ja hier noch irgendjemanden, der dieses Problem mit dem 2892 kennt und beheben kann?

Ich würde meine so gerne auch mal wieder tragen ...
 
G

Galopperfan

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
1.143
Schnüff, sie ist so schön. Leider hat meine das Problem mit dem 2892, dass sie nicht wirklich automatisch aufzieht. Und nein, es liegt nicht am HomeOffice; sie zieht mehr oder weniger gar nicht auf. Manuell voll aufgezogen und getragen hält sie nicht wesentlich länger durch als die Gangreserve hergibt. Und ja, ich habe noch andere Uhren mit einem 2892 ohne Probleme.

Sie war sogar schon bei Clemens damit, der hat zwar wohl die Zeiger ein wenig gerichtet (sie "hing" auch mal einfach komplett, evtl. auch wg. des schwachen Aufzugs), aber das Problem habe ich leider immer noch.

Als Uhr mit Handaufzug funktioniert sie prima, aber das ist ja nicht Sinn der Übung und ist evtl. sogar schädlich für das Werk (?).
Vielleicht gibt es ja hier noch irgendjemanden, der dieses Problem mit dem 2892 kennt und beheben kann?

Ich würde meine so gerne auch mal wieder tragen ...

Wann wurde die denn geliefert? Müsste doch noch in der Gewährleistung sein, oder?
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.049
Ort
Potsdam
Ich habe sie im August 2020 hier aus dem Marktplatz erworben. Ausgeliefert wurden die alle so Ende 2019, Anfang 2020, wenn ich mich recht erinnere.
Gewährleistung (6 Monate) war also vermutlich schon vorbei als ich sie gekauft hatte.

Egal, sie war ja im September / Oktober 2020 deswegen schon beim Hersteller, der sie im Rahmen der Garantie durchgesehen und "den Sekundenzeiger etwas tiefer eingestellt" hat, was das Problem aber eben leider nicht behoben hat. Danach war ich gefrustet, habe das Thema erst einmal auf sich beruhen lassen und wurde eben durch den letzten Eintrag hier wieder daran erinnert, dass ich ja auch so eine schöne Uhr habe, die ich leider nicht trage, weil eine Automatikuhr, die ich nur als Handaufzugsuhr nutzen kann, einfach keinen Spass macht.
 
K

KAJOT

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
178
@ abulavia
Tut mir leid zu hören. Ich bin mit diesem Problem wohl nicht allein.
Ich habe meine Navale eine Woche am Stück getragen (fast 24/7) und sie lief recht zuverlässig. Wenn sie einen Tag, teilweise auch einen halben Tag nicht am Arm war, ist sie stehen geblieben.
Wenn ich Zeit habe, schreibe ich h2o wegen einer Überprüfung bzw. Revision an.
Ist eine tolle Uhr und habe mir im MP noch ein Original h2o Mesh Band gekauft.
Beste Grüße Klaus
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.049
Ort
Potsdam
@KAJOT: Ja, ich bin sicher, dass ich von diesem Problem, speziell hier bei der Navale mit dem 2892, möglicherweise aber auch schon an anderer Stelle im Zusammenhang mit dem 2892, schon öfter gelesen habe.

Ich habe das Problem bei meiner am WE auch noch einmal nachgestellt:
  1. Ordentlich per Hand aufgezogen und anschließend ans Handgelenk
  2. Die Uhr läuft zunächst sehr genau ohne erkennbare Abweichung
  3. Mit nachlassendem Aufzug auf einmal über eine Minute Nachgang
  4. Abgelegt lief sie dann noch wenige Stunden
Ich kann nicht genau sagen, ob es evtl. an der Datumsschaltung liegt, die die Uhr möglicherweise um Mitternacht herum ausbremst oder es einfach generell daran liegt, dass sie bei nachlassender Aufzugsleistung durch irgend etwas in der Mechanik ausgebremst wird. Möglicherweise sorgt dieses Problem selbst auch erst dafür, dass sie generell am Arm nicht genügend Gangreserve mehr aufbaut.

Ich möchte dazu anmerken, dass ich aktuell ca. 50 Automatik-Uhren mit den unterschiedlichsten Werken, auch andere mit 2892, besitze, die ich im Wechsel trage und bei keiner sonst habe ich, HomeOffice hin oder her, irgendwelche Probleme, dass der Aufzug beim Tragen nicht ausreicht.

Nichtsdestotrotz meine ich mich zu erinnern, dass ich damals das Verhalten am Uhrenbeweger auch nicht nachstellen konnte - der zieht eben doch noch mehr auf - und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum das Ganze bei H2O nicht nachgestellt werden konnte.
 
K

KAJOT

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
178
@ abulavia
Ja, ich habe das Problem schon einmal zurückliegend beschrieben.

Im „ Uhrencafe „ meine Postings 304, 309 und 457.

Manchmal pendelt sich der Rotor nicht aus. Ich habe davon auch ein Bild eingestellt.
Hast Du das Problem auch?
Beste Grüße
Klaus
 
Althans

Althans

Dabei seit
18.03.2015
Beiträge
756
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,

tut mir leid, kann eure Probleme nicht nachvollziehen. Meine läuft absolut problemlos und die Automatik zieht ordentlich auf.

Vielleicht bewege ich mich ein bisschen mehr ..... :D

Gruß
Peter
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.049
Ort
Potsdam
@KAJOT (Klaus) hatte sein Bewegungsprofil in einem seiner benannten Postings schon beschrieben. Das ist alles andere als wenig und, wie bereits gesagt, ist das bei mir auch nicht anders. Das "Problem" mit dem Auspendeln des Rotors wurde aber ja eigentlich schon damals als "kein Problem" verworfen.

Eine Frage an Klaus noch, ansonsten können wir diese Diskussion dann auch auf PM verlagern, obwohl ich schon denke, dass es hier gut rein passt, da es beim 2892 und damit auch bei der Navale mit diesem Werk ja anscheinend gehäuft auftritt: Hast Du auch Clemens kontaktiert bzw. war Deine Uhr auch bei H2O zur Kontrolle?
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.049
Ort
Potsdam
Ich habe gerade auch nochmal im Werkstatt-Thread nach 2892 gesucht und Hinweise darauf gefunden, dass es an zu viel Öl im Werk liegen könnte oder an den "Klinkenrädern", wobei ich letzteres als nicht Uhrmacher jetzt nicht klar zuordnen kann.

Eine Zeitwaage hätte ich, falls man eines dieser Probleme - oder auch ein anderes zum Fehlerbild passendes - am Bild auf der Zeitwaage erkennen könnte ...
 
K

KAJOT

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
178
@ abulavia und Althans
Aufgrund eines persönlichen Schicksalsschlag in der Familie leider noch nicht. Wird demnächst gemacht.

Als Hunde Besitzer habe ich genug Bewegung. 😀
Beste Grüße Klaus
 
Thema:

Sammelthread H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 von Helberg

Sammelthread H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 von Helberg - Ähnliche Themen

[Erledigt] H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 - (neuwertig) mit neuem Lederarmband: Hallo miteinander Zum Verkauf steht meine H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 - mit schwarzem Zifferblatt (Sekundenzeiger mit roter Spitze) sowie...
[Erledigt] H2O Navale - die UF Forumsuhr 2019 - an Stahl + Leder: Ich bin Privatanbieter, daher kein Umtausch/Reklamation. Zum Verkauf steht die UF-Forumsuhr 2019 - H2O Navale, da ich mit ihr leider nicht warm...
Oben