Rotor macht Geräusche

Diskutiere Rotor macht Geräusche im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Ich hab mir eine Uhr in China gekauft welche optisch wunderschön ist aber das Werk macht Geräusche. In einem anderen Thread, wo dieses...
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Hallo

Ich hab mir eine Uhr in China gekauft welche optisch wunderschön ist aber das Werk macht Geräusche. In einem anderen Thread, wo dieses Thema aber wohl nicht hingehört, wurde mir erklärt das dies der Rotor sei und ein wenig Öl helfen würde.
Das ging mir aber nicht mehr aus dem Kopf. Wenn der Rotor nicht geölt ist stelle ich mir zwangsläufig die Frage ob in dem Werk überhaupt etwas geölt ist.

Im Internet habe ich etwas herumgesucht und gelesen das Werke aus Fernost wohl des öfteren "trocken" laufen oder schlecht und zu wenig geölt sind. Ich bin kein Experte aber das kann nicht gut sein.
Optisch bin ich wie gesagt begeistert und schaue sehr gerne auf die Uhr. Aber wohl fühle ich mich nicht weil ich irgendwie das Gefühl habe das Innenleben ist nicht stabil.

Wenn da was kaputt geht kann man doch sicher ein anderes Werk einbauen? Und vorallem kann man sowas auch ohne große Erfahrung selber machen?
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.922
Ort
BB in BW
Wenn da was kaputt geht kann man doch sicher ein anderes Werk einbauen? Und vorallem kann man sowas auch ohne große Erfahrung selber machen?
Dass ein Rotor hörbar ist, dass kommt bei den besten Uhren vor. Hängt zum einen am Werk, dazu aber auch noch an der Montage im Gehäuse und dem Gehäuse selbst. Ein Werk ohne Werkzeug und Vorkenntnisse zu wechseln halte ich für unmöglich, selbst wenn es möglich sein sollte das neue Werk zu bekommen, ideal auch noch zu einem Preis, der unter dem der ganzen Uhr liegt. Genauso ist es unmöglich ohne Vorkenntnisse ein Werk selbst zu ölen und die Geschichten von 20 Euro in die Kaffeekasse stimmen nur dann, wenn du bei einem Uhrmacher bereits ein guter Kunde bist.

Trage die Uhr einfach, freue dich daran und falls das Werk irgendwann aufgeben sollte, überlege dann welcher Nachfolger dir gefällt. Und ich glaube nicht, dass es das Rotorlager sein wird, das als erstes nicht mehr funktioniert.
1/4 11
 
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Uhrmacher haben wir in der Region nicht wirklich und ich denke eben auch wenn das ein Uhrmacher macht ist das wirtschaftlich nicht rentabel. Die Kosten dürften dann bestimmt über der Uhr liegen.
 
martinyyyy

martinyyyy

Dabei seit
04.08.2020
Beiträge
52
Ort
Süddeutschland
Es kommt einfach auf das Werk an. Miyota-Werke beispielsweise sind dafür bekannt etwas lauter zu sein. Da hilft auch kein Öl. Hat damit zu tun, dass sie das Werk nur einseitig aufziehen.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.377
Ort
Wien
Ein und dasselbe Werk kann in verschiedenen Uhren (zig verschieden Gehäusearten/formen, Lagerung, Materiel, etc.) von sehr laut bis nicht hörbar sein.
Hier wird gleich auf Miyota, Rotor und Öle gedroschen :face:
 
U

Uhrma4

Dabei seit
09.10.2020
Beiträge
51
Aber ist "den Rotor ölen" nicht am Ende "nur" Gehäuse öffnen, Schlitzschraube am Rotor aufschrauben, Rotor abnehmen, Öl auftragen und alles wieder zusammenbauen?
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.377
Ort
Wien
Wie, bitte?
Uhrentechnik und Mechanik ist nicht Takkatuka Motor in den Regenwäldern so mal beim Vorbeigehen paar Liter Öl dazugeben :lol:
Es sei denn in der Chinauhr ist wirklich ein Takkatuka verbaut, dan würds wohl so sein.
Mache das schon seit über 30 Jahren und besaß zig Automatikuhren, keine bis Heute wollte Öl am Rotor oder dessen Lager.
 
Deepsea2012

Deepsea2012

Dabei seit
02.01.2021
Beiträge
51
Hallo

Ich hab mir eine Uhr in China gekauft welche optisch wunderschön ist aber das Werk macht Geräusche. In einem anderen Thread, wo dieses Thema aber wohl nicht hingehört, wurde mir erklärt das dies der Rotor sei und ein wenig Öl helfen würde.
Das ging mir aber nicht mehr aus dem Kopf. Wenn der Rotor nicht geölt ist stelle ich mir zwangsläufig die Frage ob in dem Werk überhaupt etwas geölt ist.

Im Internet habe ich etwas herumgesucht und gelesen das Werke aus Fernost wohl des öfteren "trocken" laufen oder schlecht und zu wenig geölt sind. Ich bin kein Experte aber das kann nicht gut sein.
Optisch bin ich wie gesagt begeistert und schaue sehr gerne auf die Uhr. Aber wohl fühle ich mich nicht weil ich irgendwie das Gefühl habe das Innenleben ist nicht stabil.

Wenn da was kaputt geht kann man doch sicher ein anderes Werk einbauen? Und vorallem kann man sowas auch ohne große Erfahrung selber machen?
Vielleicht zeigst mal ein paar Fotos der Uhr, damit wir überhaupt wissen um was für eine Uhr und Werk es sich handelt!

Ist ja nicht so schwierig, oder hast ne Rep.aus China gekauft😉
 
Che neUhr

Che neUhr

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
285
Bei einem meiner China-Clone hat es dauerhaft geholfen. Also das ölen des Rotors...
Das tauschen des kompletten Werkes wird auch kein Hexenwerk sein.
Ich habe da eher Angst vor dem setzen der Zeiger.

Der Angstgegner wird bei jedem ein anderer sein.
Aber dank Forenhilfe, Internetbestellungen und YT-Tutorials ist wohl kaum noch etwas unmöglich...
 
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Vielleicht zeigst mal ein paar Fotos der Uhr, damit wir überhaupt wissen um was für eine Uhr und Werk es sich handelt!

Ist ja nicht so schwierig, oder hast ne Rep.aus China gekauft😉
Es ist eine Hommage.
Aber Bild vom Werk kann ich keins machen weil ich die nicht öffnen kann.

Auf Nachfrage soll es wohl ein Mingzhu Werk sein.
 
martinyyyy

martinyyyy

Dabei seit
04.08.2020
Beiträge
52
Ort
Süddeutschland
Ich würde an deiner Stelle einfach gar nichts tun. Am Ende machst du eher noch etwas kaputt. Solang dich das Geräusch natürlich nicht um den Verstand bringt :)

Grundsätzlich ist das Rotorgeräusch jedoch kein Anzeichen dafür, dass da irgendwas "lose" oder instabil ist.
 
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Ich würde an deiner Stelle einfach gar nichts tun. Am Ende machst du eher noch etwas kaputt. Solang dich das Geräusch natürlich nicht um den Verstand bringt :)

Grundsätzlich ist das Rotorgeräusch jedoch kein Anzeichen dafür, dass da irgendwas "lose" oder instabil ist.
Wenn ich den Arm hin und her bewege und der etwas näher am Ohr ist hört sich das manchmal auch so an als würde man etwas aufziehen. Das kannte ich auch nicht von meinen anderen Uhren.
Die Uhr war nicht sonderlich teuer und auch mehr ein Experiment aber sie gefällt mir optisch halt so gut. Das Original ist mir allerdings mit 10 900 Euro zu teuer.
 
martinyyyy

martinyyyy

Dabei seit
04.08.2020
Beiträge
52
Ort
Süddeutschland
Wenn ich den Arm hin und her bewege und der etwas näher am Ohr ist hört sich das manchmal auch so an als würde man etwas aufziehen.
Das ist ja genau der Sinn des Rotors. Er zieht deine Uhr "automatisch" durch Bewegung auf. Ohne den Rotor müsstest du das sonst rein händisch an der Krone machen.
 
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Das ist ja genau der Sinn des Rotors. Er zieht deine Uhr "automatisch" durch Bewegung auf. Ohne den Rotor müsstest du das sonst rein händisch an der Krone machen.
Schon klar. Aber das Geräusch. Ich kenne das von meinen anderen Uhren so nicht.
Das hat mich etwas verwundert und verunsichert.


Dann eben mal ein Foto der Uhr, das geht oder?
Natürlich. Das Licht ist halt nicht so ideal.
 

Anhänge

Deepsea2012

Deepsea2012

Dabei seit
02.01.2021
Beiträge
51
Das ist völlig normal bei dem Preis was die Uhr kostet.

Würde es so belassen
 
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Wie gesagt das war meine erste Uhr aus China und da wollte ich bewusst eher eine günstige Uhr nehmen um das Risiko gering zu halten. Hab gesehen die eine San Martin kostet rund 460 Euro. Die wird besser sein aber das ist auch viel Geld und ein hohes Risiko.

Für das Geld bekomme ich auch hier tolle Uhren.
 
Deepsea2012

Deepsea2012

Dabei seit
02.01.2021
Beiträge
51
San Martin Uhren sind echt o.k. hatte schon ein paar von denen.

Meine Meinung bei Uhren sollte man nicht am falschen Ort sparen. Paarmal so ne billig Uhr kaufen wird auf die dauer auch teuer
 
C46

C46

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
62
Leider hatte ich keine gefunden von einem bekannten Hersteller in diesem Design. Wollte halt unbedingt eine in diesem Design.

Meine Meinung bei Uhren sollte man nicht am falschen Ort sparen. Paarmal so ne billig Uhr kaufen wird auf die dauer auch teuer
Das ist mir bewusst. Im direkten Vergleich merkt man da schon einen Unterschied. Das Gehäuse fühlt sich für mich ok an aber am Band merkt man deutlich den Preis. Das ist gar kein Vergleich zb zur Davosa.
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
419
Das laute Werk wird wohl ein DG 2813 sein, damit laufen bei mir auch einige Uhren, Nachölen ( ganz ganz wenig Öl ) kann helfen, ich habe es bei einer gemacht, der Rotor läuft jetzt deutlich geschmeidiger .
Ich habe auch mal spaßhalber ein defektes Werk zerlegt, Öl konnte ich da nicht drin finden .
Schön an den Werken ist das man die für 11 Euro bekommt, der Einbau ist allerdings schon etwas knifflig . :-)
Hier mal was zum Anschauen zu deinem Problem .
How To Tame a Noisy Rotor - YouTube
 
Thema:

Rotor macht Geräusche

Rotor macht Geräusche - Ähnliche Themen

  • Wieviel Umdrehungen macht ein NH35 Rotor bei schwungvollem Andrehen?

    Wieviel Umdrehungen macht ein NH35 Rotor bei schwungvollem Andrehen?: Habe diverse Uhren mit NH35. Mir sind große Unterschiede aufgefallen wenn man die Uhren schwungvoll aus dem Handgelenk bewegt, und dann ans Ohr...
  • [Verkauf] Rotor für ETA 2824-2

    [Verkauf] Rotor für ETA 2824-2: Hallo Forumfreunde! Ich verkaufe hier einen Rotor für ETA 2824-2 Automatic kompl. mit Rotorlager. Passt theoretisch auch auf ETA 2836-2...
  • Aristo Flieger mit historischem Ronda Harley 2538 und Micro-Rotor

    Aristo Flieger mit historischem Ronda Harley 2538 und Micro-Rotor: Diese stattliche Fliegeruhr aus Pforzheimer Fertigung hatten wir hier auch noch nicht. Ob wirklich neu, weiß ich nicht, aber m. E. eine...
  • [Erledigt] DUGENA Super Automatic Edelstahlgehäuse Mircro Rotor

    [Erledigt] DUGENA Super Automatic Edelstahlgehäuse Mircro Rotor: Liebe Mitforianer, Vor Weihnachten möchte ich einen Teil meiner Sammlung aufräumen und Geld sammeln, um einige Luxusmarken zu kaufen.:-) zum...
  • Ähnliche Themen
  • Wieviel Umdrehungen macht ein NH35 Rotor bei schwungvollem Andrehen?

    Wieviel Umdrehungen macht ein NH35 Rotor bei schwungvollem Andrehen?: Habe diverse Uhren mit NH35. Mir sind große Unterschiede aufgefallen wenn man die Uhren schwungvoll aus dem Handgelenk bewegt, und dann ans Ohr...
  • [Verkauf] Rotor für ETA 2824-2

    [Verkauf] Rotor für ETA 2824-2: Hallo Forumfreunde! Ich verkaufe hier einen Rotor für ETA 2824-2 Automatic kompl. mit Rotorlager. Passt theoretisch auch auf ETA 2836-2...
  • Aristo Flieger mit historischem Ronda Harley 2538 und Micro-Rotor

    Aristo Flieger mit historischem Ronda Harley 2538 und Micro-Rotor: Diese stattliche Fliegeruhr aus Pforzheimer Fertigung hatten wir hier auch noch nicht. Ob wirklich neu, weiß ich nicht, aber m. E. eine...
  • [Erledigt] DUGENA Super Automatic Edelstahlgehäuse Mircro Rotor

    [Erledigt] DUGENA Super Automatic Edelstahlgehäuse Mircro Rotor: Liebe Mitforianer, Vor Weihnachten möchte ich einen Teil meiner Sammlung aufräumen und Geld sammeln, um einige Luxusmarken zu kaufen.:-) zum...
  • Oben