Rotor Geräusche Omega Seamaster 300 Professional ( 2018)

Diskutiere Rotor Geräusche Omega Seamaster 300 Professional ( 2018) im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Abend :) kennt ihr das, ihr habt eure Uhr schon einige Zeit -in meinem Fall eine Omega SMP 300 seit Anfang 2020 - und dann fällt euch...
M

mark325

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
8
Guten Abend :)

kennt ihr das, ihr habt eure Uhr schon einige Zeit -in meinem Fall eine Omega SMP 300 seit Anfang 2020 - und dann fällt euch aufeinmal was auf und ihr wisst nicht, war das immer schon so??

so gehts mir momentan und ich hoffe es kann jemand mir helfen bzw dazu was sagen.
Fragt mich nicht warum aber irgendwie bin ich auf die Idee gekommen gegen die Uhr mir dem Finger LEICHT zu klopfen - genauer gesagt zuerst gegen den Glas Boden also Rückseite... und man höre - es scheppert. Uhr umgedreht und oben leicht gegen Glas / Rand Lünette geklopft. Es scheppert.
Hört sich für mich nach dem rotor an....
Den man übrigens auch beim schütteln Vernehmen kann, würde Also nicht sagen dass die SMP einen leisen rotor hat ?
Ich weiß dass dieser “Klopf” Test ziemlicher nonsense ist aber seit ich das entdeckt habe wirkt die Uhr für mich nicht mehr so wertig wenn einem vorkommt beim klopfen fliegt da drin alles rum.
Kann mich jemand beruhigen und das bei seiner SMP mal testen??? Und bitte habt Erbarmen wegen der “blöden” Frage aber sowas macht einen kurz mal bisschen fertig :-D

danke , Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Bronkow

Bronkow

Dabei seit
21.10.2013
Beiträge
538
Hallo Mark, hier ist eine Ferndiagnose schwierig aufgrund der Beschreibung.

Ich nehme an Du hast die Uhr gebraucht in 2020 gekauft und Diese stammt aus 2018? Papiere zur Omega hast Du auch?

Ggf. würde ich die Uhr zu einem Omega Konzi oder direkt bei Omega im Rahmen der Garantie reparieren lassen:
5 Jahre Garantie | OMEGA®
 
M

mark325

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
8
Hey, nein die Uhr war neu 2020 also gute 6 Monate alt :). Ich hab 2018 nur in den Titel weil es die neue Version ist.
Ja natürlich habe alles vollständig
 
Omega87

Omega87

Dabei seit
02.09.2012
Beiträge
889
Ort
München
Ich klopfe zwar nicht gegen meine Seamaster, aber der Rotor ist gut hörbar wenn man darauf achtet und den Arm bewegt. Im Alltag bei Nebengeräuschen aber nicht wirklich präsent, man achtet dann aber auch nicht darauf.
 
Bronkow

Bronkow

Dabei seit
21.10.2013
Beiträge
538
Diese Variante habe ich auch. Aufgefallen ist mir zwar nix, dennoch beobachte ich mal ob die Rotation „auffällige“ Geräusche macht. Ich würde mir nicht allzuviel Sorgen machen.
 
Omega87

Omega87

Dabei seit
02.09.2012
Beiträge
889
Ort
München
Ich weiß dass dieser “Klopf” Test ziemlicher nonsense ist aber seit ich das entdeckt habe wirkt die Uhr für mich nicht mehr so wertig wenn einem vorkommt beim klopfen fliegt da drin alles rum.
Der Rotor muss „rum fliegen“ (also sich leicht und zügig drehen), sonst wird die Uhr nicht aufgezogen. Ja, andere Hersteller schaffen das auch geräuschärmer. Ich finde es nicht schlimm die Mechanik nicht nur durch den Gladboden zu sehen, sondern auch zu hören. Omega will wohl einfach mehr Sinne stimulieren 😉
 
M

mark325

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
8
Diese Variante habe ich auch. Aufgefallen ist mir zwar nix, dennoch beobachte ich mal ob die Rotation „auffällige“ Geräusche macht. Ich würde mir nicht allzuviel Sorgen machen.
Kannst Du bei deiner mal testen wenn du auf den Glasboden mit dem Finger tappst? Bzw auch gegen Glas, ob sich da was tut - oder auch hörbar ist??

Der Rotor muss „rum fliegen“ (also sich leicht und zügig drehen), sonst wird die Uhr nicht aufgezogen. Ja, andere Hersteller schaffen das auch geräuschärmer. Ich finde es nicht schlimm die Mechanik nicht nur durch den Gladboden zu sehen, sondern auch zu hören. Omega will wohl einfach mehr Sinne stimulieren 😉
Ja das weiß ich dass der Rotor sich bewegen muss, manche Uhren sind lauter andere leiser. Mich stört das Geräusch ja am Arm nicht, wie du sagst im Alltag mit Nebengeräuschen muss man schon genau hin hören.

Allerdings durch dieses klopfen bzw drauf tappen habe ich das Phänomen eben auch wenn ich jetzt die Uhr putze dass ich dass dann bei falschem angreifen höre..
 
Omega87

Omega87

Dabei seit
02.09.2012
Beiträge
889
Ort
München
Allerdings durch dieses klopfen bzw drauf tappen habe ich das Phänomen eben auch wenn ich jetzt die Uhr putze dass ich dass dann bei falschem angreifen höre..
Ja und da du das jetzt weißt, wirst du auch nun auf dieses Geräusch achten und dadurch deutlich wahrnehmen. Das macht die Uhr aber nicht schlecht. Nur dein Mindset „Geräusch wirkt schlecht verarbeitet und billig“ (sinngemäß) steht dir im Weg. Die Uhr ist toll und du solltest dir die Freude damit nicht selbst vermiesen.
 
Morphosis

Morphosis

Dabei seit
17.08.2019
Beiträge
317
Moin,

ich habe das Vorgängermodell als Chronographen (und meine Frau den „Dreizeiger“). Bei meinem dicken Chronographen ist der Rotor richtig laut und erinnert an einen „Miniaturhubschrauber der zur Landung ansetzt😎“ und die Uhr vibriert richtig am Arm wenn ich ihn schnell drehe. Das ist völlig normal! Ich mag sogar das Geräusch und freue mich zu hören wie die Uhr „aufgezogen“ wird.

LG
 
M

mark325

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
8
Das mit dem drehen und schütteln ist eh normal - nehme mal an dass das im Rahmen ist. Was mich halt jetzt allerdings stutzig macht ist dass der rotor beim drauf “tappsen” eben klappert... deshalb wollt ich nachfragen ob das jemand vielleicht bei seiner SMP testen kann :)
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.509
Ort
nähe Wien
Habe soeben deinen Klopf Test gemacht, absolut Stille.

Musst das Band spannen, damit es ruhig ist,
die Uhr selbst macht keinen mucks
 
1

19chris84

Dabei seit
28.07.2013
Beiträge
63
Ich würde das Band vielleicht sogar dafür mal abmachen. Hört sich wirklich eher nach bandgeklapper an. Was soll der rotor viel klappern. Da müsste sich ja irgendetwas bewegen (außer die Drehung vom Rotor). Das müsstest du mit dem bloßen Auge erkennen durch was das klappern verursacht wird
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.509
Ort
nähe Wien
aber es ging ja nicht um die Drehbewegung sondern um ein anstupsen ;)
 
TagHeuerFan1905

TagHeuerFan1905

Dabei seit
02.04.2020
Beiträge
60
Das wird normal sein, bei der Tag Heuer Carrera 02 hört man den Rotor auch sehr gut und relativ laut, der läuft manchmal mehrere Sekunden in der Leerlauf - Richtung noch nach wenn man grad eine schnelle Handbewegung gemacht hat, da vibriert richtig das Handgelenk - mir gefällt das. Und das ist normal so. Absolut leichtgängig, so muss es sein.
 
T

TaifunDB

Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
2.583
Ich bin immer wieder überrascht, was ihr hört. Die Geräusche meiner Kleidung und meiner Schritte sind erheblich höher als die meiner Uhren. Bei meiner AT mit Kautschukband höre ich nur etwas, wenn ich dicht zum Ohr gehe. Klappern wäre ein Grund das Ding zum Konzi zu bringen und vorzuführen.
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.509
Ort
nähe Wien
Das wird normal sein, bei der Tag Heuer Carrera 02 hört man den Rotor auch sehr gut und relativ laut, der läuft manchmal mehrere Sekunden in der Leerlauf - Richtung noch nach wenn man grad eine schnelle Handbewegung gemacht hat, da vibriert richtig das Handgelenk - mir gefällt das. Und das ist normal so. Absolut leichtgängig, so muss es sein.
Es ging hier NICHT um die Rotation des Rotors wenn er sich dreht!!
 
M

mark325

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
8
Habe soeben deinen Klopf Test gemacht, absolut Stille.

Musst das Band spannen, damit es ruhig ist,
die Uhr selbst macht keinen mucks
danke dir ! Ich habe die Uhr auf einem Kautschukband also das Band kann ich somit 100% ausschließen !

auch danke für das Video , allerdings gehts hier nicht um schütteln sondern berühren der Uhr - zb Glas putzen oder angreifen. Eben dieses drauf “tippen”
 
divinitas

divinitas

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
703
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo mark325,
ich habe gerade die selbe Uhr am Arm und habe ebenfalls den "Klopftest" gemacht! Siehe da, es scheppert! ABER: Da kann ich dich beruhigen, denn das ist völlig normal. Omega verwendet beim ihrem Werk 8800 ein Wälzlager (Rillenkugellager) in den Rotoren, was ein wenig mehr Spiel zwischen den einzelnen Komponenten hat als z.B: ein Gleitlager. Daher kommt das blecherne Geräusch wenn man mit dem Finger auf den Glasboden klopft. Und diese Lösung der Lagerung ist keinesfalls eine billige, denn in diesem Rillenkugellager bestehen die Wälzkörper sogar aus weißer Keramik, was teurer und aufwendiger ist wie "nur" aus gehärtetem Stahl, wie es unter anderem auch bei Marken wie Breitling mit dem B01 vorkommt. Das Omega Werk 8900 hat wiederum ein Gleitlager, warum Omega sich bei dem etwas kleinerem 8800-Werk für ein Wälzlager entschieden hat und nicht bei dem Gleitlager blieb kann ich auch nicht beantworten. Fakt ist aber, dass es hier kein besser oder schlechter gibt, denn je nach Anwendungsbereich eignet sich das Eine oder Andere besser zur jeweiligen Konstruktion.
 
M

mark325

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
8
Hallo mark325,
ich habe gerade die selbe Uhr am Arm und habe ebenfalls den "Klopftest" gemacht! Siehe da, es scheppert! ABER: Da kann ich dich beruhigen, denn das ist völlig normal. Omega verwendet beim ihrem Werk 8800 ein Wälzlager (Rillenkugellager) in den Rotoren, was ein wenig mehr Spiel zwischen den einzelnen Komponenten hat als z.B: ein Gleitlager. Daher kommt das blecherne Geräusch wenn man mit dem Finger auf den Glasboden klopft. Und diese Lösung der Lagerung ist keinesfalls eine billige, denn in diesem Rillenkugellager bestehen die Wälzkörper sogar aus weißer Keramik, was teurer und aufwendiger ist wie "nur" aus gehärtetem Stahl, wie es unter anderem auch bei Marken wie Breitling mit dem B01 vorkommt. Das Omega Werk 8900 hat wiederum ein Gleitlager, warum Omega sich bei dem etwas kleinerem 8800-Werk für ein Wälzlager entschieden hat und nicht bei dem Gleitlager blieb kann ich auch nicht beantworten. Fakt ist aber, dass es hier kein besser oder schlechter gibt, denn je nach Anwendungsbereich eignet sich das Eine oder Andere besser zur jeweiligen Konstruktion.
Hey, vielen Dank für deine Antwort.
Das mit den Lagern ergibt Sinn, dennoch ist es im ersten Moment komisch wenn man das entdeckt dass sich nach einem kurzen klopfen da „drin“ im Werk soviel bewegt und scheinbar loose blechernere Geräusche verursacht.
sowas kennt man normalerweise ja nur von China Uhren die scheppern genauso wenn man draufklopft..

Wie gesagt am Arm ist der rotor ja auch nicht wirklich hörbar Bzw. Bewegt er sich normal. Allerdings fällt das mit dem klopfen dann zb beim Glas putzen auf, wenn man da kurz „falsch“ hingreift hat man schon das scheppern da.
 
Thema:

Rotor Geräusche Omega Seamaster 300 Professional ( 2018)

Rotor Geräusche Omega Seamaster 300 Professional ( 2018) - Ähnliche Themen

  • Oris Artix GT - Geräusche des Rotors/Werks

    Oris Artix GT - Geräusche des Rotors/Werks: Hallo Community, ich hoffe ich bin hier richtig, denn ich brauche eure Meinung. Und zwar habe ich mich heute selbst beschenkt und mir eine...
  • Rolex 114060 -> Geräusche vom Rotor?

    Rolex 114060 -> Geräusche vom Rotor?: Servus liebes Forum, ich habe meine Sub (114060) seit 09/2014 und in letzter Zeit ist mir ein leichtes Schleifgeräusch vom Rotor aufgefallen. Von...
  • Breitling Colt 41mm Rotor Geräusche?

    Breitling Colt 41mm Rotor Geräusche?: Hallo liebe Community, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer Breitling colt A17380, die meine Daily Watch werden soll bzw nun auch ist...
  • Rotor-Geräusche?

    Rotor-Geräusche?: Hallo Freunde, eine Frage an die Technik - Fachleute unter euch. bei meiner neuen Omega PO (Chrono), Baujahr 2008 ist mir heute morgen etwas...
  • Ähnliche Themen
  • Oris Artix GT - Geräusche des Rotors/Werks

    Oris Artix GT - Geräusche des Rotors/Werks: Hallo Community, ich hoffe ich bin hier richtig, denn ich brauche eure Meinung. Und zwar habe ich mich heute selbst beschenkt und mir eine...
  • Rolex 114060 -> Geräusche vom Rotor?

    Rolex 114060 -> Geräusche vom Rotor?: Servus liebes Forum, ich habe meine Sub (114060) seit 09/2014 und in letzter Zeit ist mir ein leichtes Schleifgeräusch vom Rotor aufgefallen. Von...
  • Breitling Colt 41mm Rotor Geräusche?

    Breitling Colt 41mm Rotor Geräusche?: Hallo liebe Community, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer Breitling colt A17380, die meine Daily Watch werden soll bzw nun auch ist...
  • Rotor-Geräusche?

    Rotor-Geräusche?: Hallo Freunde, eine Frage an die Technik - Fachleute unter euch. bei meiner neuen Omega PO (Chrono), Baujahr 2008 ist mir heute morgen etwas...
  • Oben