Rotationsprinzip: Xen XQ 0133, Quartz, Edelstahl, 2010

Diskutiere Rotationsprinzip: Xen XQ 0133, Quartz, Edelstahl, 2010 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Konnte mal wieder eine Uhr des leider viel zu früh verstorbenen deutschen Uhrendesigners Hans Gabriel Schroll ergattern, die ich schon seit ein...

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Konnte mal wieder eine Uhr des leider viel zu früh verstorbenen deutschen Uhrendesigners Hans Gabriel Schroll ergattern, die ich schon seit ein paar Wochen trage. Auch hier wieder ein nagelneues Modell, dass seit 2010 bei einem Händler auf mich gewartet hat. ;-) Das HGS für Xen im preisgünstigen Sektor Uhren entworfen und gebaut hat, war schon länger bekannt. Allerdings hat er auch mit der Xen Encore Automatik Serie bewiesen, dass er mechanisch, wertig und somit teuer konstruieren konnte. Aber das ist nicht wirklich meine Welt; wertig ja, aber nicht teuer.
(Die erste Xen: https://uhrforum.de/der-billigflieger-xen-chronograph-xq-0045-miyota-fs00-design-h-g-schroll-t130185)

_DSC0917.JPG_DSC0982.JPG

Beginnen wir mit den Eckdaten dieser Uhr aus dem Jahre 2010: 44 x 54 mm die Abmessungen dieses Edelstahlklotzes bei einer Bauhöhe von etwas über 14 mm. 102 Gramm belasten das Handgelenk, dort befestigt wird die Uhr mit den ausladenden Hörnern an einem schwarzen Lederband in guter Fertigungsqualität, leicht geprägt, mit weißer Ziernaht an den Außenseiten und antiallergischem braunen Glattleder innen. Für Schrolls Verhältnisse klein und schlicht fällt die mattierte Edelstahlschließe aus. Da sind wir von anderen Modellen vor allem sehr viel größere Exemplare gewohnt. Leider gleich breit das Band, für breitere Arme ein wenig kurz geraten, mit nur einer Halteschlaufe ausgestattet, spitz auslaufend, was das Anlegen des Armbandes vereinfacht.

_DSC0952.JPG_DSC0941.JPG

Das kantige Tonneaugehäuse fällt vor allem durch die fetten Hörner und Kronen auf, sondern auch durch die Oberflächenbehandlungen, die von verschiedenen Arten der Mattierung bis zum Hochglanzfinish alles zu bieten hat. Die 6-fach verschraubte Rückseite des 10 bar wasserdichten Modells besitzt sogar einen Propeller Rundschliff und sieht dermaßen edel aus, dass man versucht ist, die Uhr auch mal andersherum zu tragen. Sieht schöner aus als einige Uhren auf der Vorderseite… Eigentlich hatte ich Standard Federstege erwartet, war dann allerdings nicht sehr überrascht, durch kleine Sechskantschrauben befestigte Metallhülsen vorzufinden. Nicht nur durch dieses Detail kann man sich an formschönen und durchdachten Lösungen des Designer auf kleinstem Raum erfreuen.

_DSC0890.JPG_DSC0972.JPG

Weiter geht es mit den Bedienelementen: Zwei konzentrische Kronen ragen auf der rechten Seite der Uhr weit in die Landschaft. Zwei? Was hatte sich HGS da wieder ausgedacht? Die mit dem X geprägte Zwei-Uhr-Krone, leider nicht verschraubt, gibt nach den ersten Auszug die Zeiteinstellung frei. So weit, so gut. Aber wozu ist die Zeite? Dreht an dieser gegen den Uhrzeigersinn, beginnt sich die angeschrägte Minuterie zu drehen. Was für eine tolle Idee! Nach unten im, nach oben gegen den Uhrzeigersinn. Leider ist das umgedrehte Dreieck zu schlecht beleuchtet, um auch bei suboptimaler Beleuchtung einen gut sichtbaren Anhaltspunkt zu setzen. Leichter Druck auf die Krone, dann drei Umdrehungen zurück und die zweite Krone sitzt wieder fest im Gehäuse.

_DSC0923.JPG_DSC0926.JPG

Die Hauptsache - das Zifferblatt. Das Hans Gabriel Schroll den Umgang mit Formen, Materialien und Oberflächen beherrscht, hat er des öfteren bewiesen. Aber auch Zifferblattgestaltung und Schrifttypo waren sein Metier, wie dieses Blatt eindrucksvoll beweist. Außen wie bereits erwähnt der drehbare Rehaut mit 5er Minuterie, innen auf der anthrazit-schwarzem Fläche ein aufgeräumtes und extrem übersichtliches Arrangement. Vier Gruppen beleuchtete serifenlose Ziffern - mit führender Null versteht sich - bilden die äußere Begrenzung, dazwischen ebenfalls beleuchtete Indexe, die den Kreis der Zeitanzeige vervollständigen. In der Mitte rotieren zwei auf voller Länge mit Leuchtmittel gefüllte, schmale Zeiger mit schwarzen Zeigeraugen. Einen Tick länger hätten sie schon sein können. Unter der Zwölf auf gleicher Breite das Firmenlogo. Damit die Symmetrie nicht allzu vordergründig wird, eine offene „kleine Sekunde" im freien Raum auf der fünf Uhr Position. Orange gedruckt die grobe Einteilung, 'drüber rotiert ein kleiner weißer Sekundenzeiger. Genauere Messungen lassen sich damit nicht bewerkstelligen, aber die Funktionsfähigkeit der Uhr lässt sich zumindest so schnell feststellen. Vorherrschende Farben auf dem lichtschluckenden Untergrund: Luminova Grün. Wohltuend: Keine Datums- oder Tagesanzeige.

_DSC0915.JPG
_DSC0896.JPG

Alles in allem eine Uhr, die mir sehr gefällt, die ich allerdings nicht so groß vermutet hätte. War doch leicht erschrocken nach der Auspackzeremonie. Ziemlich wuchtig der Auftritt, aber insgesamt stimmig, da Hörner und Kronen dazu passen. Das Armband wirkt dagegen ein wenig unterdimensioniert, ist aber von guter Qualität und sehr gut tragbar. Für alle Leidensgenossen mit allmählich nachlassender Sehkraft ist diese Xen allerdings der Zeitnehmer schlechthin: Die Ablesbarkeit, tags wie nächtens: Einsame Spitzenklasse.

_DSC0995.JPG
 
G

Gast36883

Gast
Die Optik der Uhr gefällt mir, die Abmessungen lassen sie leider für mich untragbar werden. Das mit der 2.Krone für die Minuterieverstellung empfinde ich als Spielerei, aber bitte, warum nicht. Welches Quarz-Werk versteckt sich eigentlich im inneren der Uhr?

Deine Vorstellung hat mir sehr gefallen und die Fotos sind sehr ansprechend, danke. Dir viel Freude mit Deiner Neuerwerbung.
 
R

Rondor

Gast
Sehr schicke Uhr, gefällt mir! Auch wenn ich dabei an die Magrette Dual Time denken muss. Dir aber viel Freude beim tragen dieser besonderen Xen und Danke fürs vorstellen hier :super:
 

Mr. Green

Dabei seit
22.12.2014
Beiträge
5.457
Ort
X-Town
Sehr schöne Uhr und tolle Fotos! Glückwunsch, dass Du noch ein neues Modell ergattern konntest.
Mir gefällt die minimalistische Designsprache des H. G. Schroll sehr!
Viel Freude mit Deiner XEN und vielen Dank für die Vorstellung.
 

LPjunior

Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
2.273
Ort
Zuhause
Schöne Uhr, tolle Vorstellung und noch bessere Bilder. :klatsch::super:

Auf Grund dessen ich im MP das Glück hatte eine XEN zubekommen und hoffe das sie bis zum Wochenende bei mir eintrifft,

also Berndt bring sie schon mal zur Post. :lol:
 
Thema:

Rotationsprinzip: Xen XQ 0133, Quartz, Edelstahl, 2010

Rotationsprinzip: Xen XQ 0133, Quartz, Edelstahl, 2010 - Ähnliche Themen

[Erledigt] XEN XQ 0027 by Hans Gabriel Schroll: Liebe Mitforianer, zum Verkauf kommt hier eine XEN XQ 0027 aus meiner Sammlung. Neben der bekannteren XM-Serie hat Hans Gabriel Schroll auch...
[Erledigt] XEN XQ 0028 by Hans Gabriel Schroll: Liebe Mitforianer, zum Verkauf kommt hier eine XEN XQ 0028 aus meiner Sammlung. Neben der bekannteren XM-Serie hat Hans Gabriel Schroll auch...
[Erledigt] XEN XQ 0045 Chronograph by Hans Gabriel Schroll: Liebe Mitforianer, zum Verkauf kommt hier ein XEN XQ 0045 Quarz-Chronograph aus meiner Sammlung. Datenblatt Design by Hans Gabriel Schroll...
[Erledigt] XEN XM0006 Envoy GMT / ETA 2893-2: Wegen Platzmangel in der Uhrenbox ich biete euch hier meine Xen XM0006 Envoy GMT mit ETA 2893-2 Werk an. Für niedrigen Kurs erhält man hier eine...
[Erledigt] XEN XM0006 ENVOY GMT (ETA 2893-2) by Hans Gabriel Schroll: Liebe Mitforianer, zum Verkauf kommt hier eine XEN XM0006 "Envoy" aus meiner Sammlung. Datenblatt Design by Hans Gabriel Schroll schwarzes...
Oben