Rolex

Diskutiere Rolex im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Tudor verbaut im Haus modifizierte ETA´s, ähnlich wie Breitling u.a. Problem des Eingriffs: - entweder man kauft sich ein günstiges...
  • Rolex Beitrag #101
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Tudor verbaut im Haus modifizierte ETA´s, ähnlich wie Breitling u.a.

Problem des Eingriffs:
- entweder man kauft sich ein günstiges Aftermarket-Blatt. Qualität weit unter dem von Rolex, Passschwierigkeiten, keinerlei Garantieren mehr auf der Uhr. Ein seriöser Konzi wird sich weigern so etwas zu verbauen.
Beim leichtesten Defekt werden dir sämtliche Garantien/Kulanzen/Gewährleistungen angefechtet, sprich versucht diese zu entziehen.

- hochqualitative Aftermarket-Blätter. Relativ teuer (400 USD aufwärts), ebenfalls schwieriges Garantie/Kulanz/Gewährleistungsgebahren, Konzi wird alles andere als zufrieden damit sein. Umbaukosten ca. 500-750 EUR - für eine fehlende Krone und ein fehlendes "Rolex" schon recht viel ...

- ähnlich das Originalblatt ändern ... auch hier Eingriff in die Uhr, nicht begeisterter Konzi, evtl. Schwierigkeiten bei Garantie/Kulanz/Gewährleistungsfällen ... ebenfalls hohe Kosten für einen mickrigen Eingriff.
Falls dir die Uhr dann nicht mehr zusagt hast du ein sündteures, praktisch aber wertloses Blatt und darfst ein sündteures neues Blatt noch dazu kaufen um die Uhr wieder Original zu machen ...

Ich würde sowas sein lassen ... steht irgendwie nicht im Verhältnis weil die Kronen und Schriftzüge i.d.R. nicht auffallen.
 
  • Rolex Beitrag #102
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Käfer schrieb:
Bernhard schrieb:
.............Tudor wäre gerade nichts für mich, denn, soweit ich weiss, verbauen die doch ETA-Werke? D.h. das, worauf es mir ankäme, bekäme ich da ja gerade nicht.

Gruss
Bernhard


Und was wäre das denn? ETA-Werke sind letztlich ncict weniger präzise, als die von Rolex und Massenware sind beide :twisted: :!:

Mit den modernen Rolex-Werken ist das gemeine ETA nicht mehr vergleichbar ...
Da gibt ETA bei weitem nicht die Entwicklungsgelder dafür aus ... fallen Jahr für Jahr weiter zurück.
 
  • Rolex Beitrag #103
Käfer

Käfer

Gesperrt
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.377
Buteo schrieb:
Käfer schrieb:
Bernhard schrieb:
.............Tudor wäre gerade nichts für mich, denn, soweit ich weiss, verbauen die doch ETA-Werke? D.h. das, worauf es mir ankäme, bekäme ich da ja gerade nicht.

Gruss
Bernhard


Und was wäre das denn? ETA-Werke sind letztlich ncict weniger präzise, als die von Rolex und Massenware sind beide :twisted: :!:

Mit den modernen Rolex-Werken ist das gemeine ETA nicht mehr vergleichbar ...
Da gibt ETA bei weitem nicht die Entwicklungsgelder dafür aus ... fallen Jahr für Jahr weiter zurück.

Tatsachen bitte, nicht nur Behauptungen! Und selbst wenn.....wäre es wohl Apfel mit Birnen verglichen, wenn Rolexwerke mit "gemeinen" ETA-Werken verglichen werden. Wenn.....dann müssten bessere, "gepimpte", angepasste Werke zum Vergleich herangezogen werden und da sind die Unterschiede bei weitem nicht so gross, wie (Rolexjünger :wink: ) es einem weiss gemacht werden soll. :lol2:
 
  • Rolex Beitrag #104
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Was kann ETA gegen eine Parachrom-Spirale aufbieten? Experimentieren die mit Niobium? Zirkonium?
Verwenden sie Werkstoffe die komplett amagnetisch sind?

Was kann ETA gegen die Kaliber 3155, 3185 und 4160 aufbieten?
Ihr 2892-2 ... Entwicklung von den 90ern?

Hayek hat aus ETA eine Massenfertigung im wörtlichen Sinn gemacht. Experimentiert, entwickelt wird da nur das nötigste.
Wenn dann kommt was von seinen "Manufakturen" aber schon lange nimmer von ETA selbst.

So, und jetzt deine Fakten zu ETA :wink:
 
  • Rolex Beitrag #105
B

Bernhard

Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
153
Käfer schrieb:
Und was wäre das denn? ETA-Werke sind letztlich ncict weniger präzise, als die von Rolex und Massenware sind beide
Ich habe gar nichts gegen ETA, im Gegenteil. Nur würde ich für eine Uhr mit ETA-Werk nicht (annähernd) soviel Geld ausgeben wollen.

Gruss
Bernhard
 
  • Rolex Beitrag #106
B

Bernhard

Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
153
Buteo schrieb:
Ich würde sowas sein lassen ... steht irgendwie nicht im Verhältnis weil die Kronen und Schriftzüge i.d.R. nicht auffallen.
Ja, da stimme ich Dir zu. War ja auch nur die Frage, ob's so etwas vielleicht ab Werk gibt. Was aber nicht der Fall zu sein scheint.

Gruss
Bernhard
 
  • Rolex Beitrag #107
Käfer

Käfer

Gesperrt
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.377
Bernhard schrieb:
Käfer schrieb:
Und was wäre das denn? ETA-Werke sind letztlich ncict weniger präzise, als die von Rolex und Massenware sind beide
Ich habe gar nichts gegen ETA, im Gegenteil. Nur würde ich für eine Uhr mit ETA-Werk nicht (annähernd) soviel Geld ausgeben wollen.

Gruss
Bernhard

Dsa kommt wohl sehr darauf an, was denn aus dem ETA gemacht worden ist. Rolex ist keineswegs das Mass aller Dinge :wink: .
 
  • Rolex Beitrag #108
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
877
Käfer schrieb:
Bernhard schrieb:
Käfer schrieb:
Und was wäre das denn? ETA-Werke sind letztlich ncict weniger präzise, als die von Rolex und Massenware sind beide
Ich habe gar nichts gegen ETA, im Gegenteil. Nur würde ich für eine Uhr mit ETA-Werk nicht (annähernd) soviel Geld ausgeben wollen.

Gruss
Bernhard

Dsa kommt wohl sehr darauf an, was denn aus dem ETA gemacht worden ist. Rolex ist keineswegs das Mass aller Dinge :wink: .

Das sicherlich nicht, das hat ja auch niemand behauptet.

Fest steht jedoch, dass sich unter den Uhrenherstellern, die sich "Manufaktur" nennen (dürfen), auch Rolex zu diesen zählen darf, und das mit in grosser Stückzahl hergestellten Werken, von denen die Mehrzahl chronometerzertifiziert sind und mit unbestreitbar guten, gleichmässigen Laufeigenschaften auch über lange Zeit hinweg, und die Werke gewinnen noch nichtmal einen Schönheitspreis, von den Handkurblern mal abgesehen.

Und: Es gibt bei Rolex keine unterschiedlichen Werkqualitäten, die an unterschiedliche Einschaler weiterverkauft werden (oder in einer Tudor landen), gleichgültig, ob diese noch Hand anlegen der besseren Optik wegen oder die Werke "aufpimpen", um diesen dann das bei der Grundherstellung Versäumte nachträglich einzuimpfen und nochmal teuer zu verkaufen. Was Tudor angeht, ist das reine Marketing-Politik: Hier fertigt ETA nach entsprechenden Rolex-Vorgaben die Werke, das Ergebnis kostet ja auch seinen Preis. Ein Tudor-Käufer würde hier kein Rolex-Werk akzeptieren, weil er womöglich davon ausgeht, es mit einem Rolex-Werk 2. Wahl zu tun zu haben. Jedenfalls würde sich so ein Gerücht sehr schnell verfestigen, daher hat Tudor eben kein Rolex-Werk, zumindest kann das ein Grund dafür sein, neben dem Preis natürlich. Und die aktuelle Kollektion zeigt ja auch ein immer weiter wegführendes Uhrendesign, weg von "Mama" Rolex.

Insofern ist Rolex schon gewissermassen ein Mass: Egal, ob Stahl Minimale oder Platin Extrem: In beiden Gehäusen schlägt das gleiche Herz in gleicher Qualität, die 30.000 Euros Unterschied machen allein die Gehäuse, die Emotion und "das bisschen Geld zuviel" aus.

Als Rolex-Freund bin ich natürlich nicht objektiv genug - aber je mehr ich mich mit dieser faszinierenden Uhrenmarke auseinandersetzte, umso mehr verstand ich, was dahinter steht. Das gilt sicher auch noch für viele andere Uhrenmarken mit entsprechender Tradition, aber jeder hat so seine Spezialitäten ... :-D , obwohl, ich bin auch schon tierisch auf IWC abgefahren, bis die Mark 15 herauskam :cry: ...

Und selbst Rolexfreunde haben ja noch Ziele: Man munkelt, wo Rolex aufhört, fängt Patek an :-D ...
 
  • Rolex Beitrag #109
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
frohlex schrieb:
... Und die aktuelle Kollektion zeigt ja auch ein immer weiter wegführendes Uhrendesign, weg von "Mama" Rolex. ...

Ja, leider :cry:
Bei Tudor jagt eine Designkatastrophe die nächste ... die aktuelle Kollektion finde ich nur noch zum Nase rümpfen bzw. Haare raufen.
 
  • Rolex Beitrag #110
THE REAL DEAL

THE REAL DEAL

Dabei seit
07.12.2007
Beiträge
138
Ort
München
frohlex schrieb:
Käfer schrieb:
Bernhard schrieb:
Käfer schrieb:
Und was wäre das denn? ETA-Werke sind letztlich ncict weniger präzise, als die von Rolex und Massenware sind beide
Ich habe gar nichts gegen ETA, im Gegenteil. Nur würde ich für eine Uhr mit ETA-Werk nicht (annähernd) soviel Geld ausgeben wollen.

Gruss
Bernhard

Dsa kommt wohl sehr darauf an, was denn aus dem ETA gemacht worden ist. Rolex ist keineswegs das Mass aller Dinge :wink: .

Das sicherlich nicht, das hat ja auch niemand behauptet.

Fest steht jedoch, dass sich unter den Uhrenherstellern, die sich "Manufaktur" nennen (dürfen), auch Rolex zu diesen zählen darf, und das mit in grosser Stückzahl hergestellten Werken, von denen die Mehrzahl chronometerzertifiziert sind und mit unbestreitbar guten, gleichmässigen Laufeigenschaften auch über lange Zeit hinweg, und die Werke gewinnen noch nichtmal einen Schönheitspreis, von den Handkurblern mal abgesehen.

Und: Es gibt bei Rolex keine unterschiedlichen Werkqualitäten, die an unterschiedliche Einschaler weiterverkauft werden (oder in einer Tudor landen), gleichgültig, ob diese noch Hand anlegen der besseren Optik wegen oder die Werke "aufpimpen", um diesen dann das bei der Grundherstellung Versäumte nachträglich einzuimpfen und nochmal teuer zu verkaufen. Was Tudor angeht, ist das reine Marketing-Politik: Hier fertigt ETA nach entsprechenden Rolex-Vorgaben die Werke, das Ergebnis kostet ja auch seinen Preis. Ein Tudor-Käufer würde hier kein Rolex-Werk akzeptieren, weil er womöglich davon ausgeht, es mit einem Rolex-Werk 2. Wahl zu tun zu haben. Jedenfalls würde sich so ein Gerücht sehr schnell verfestigen, daher hat Tudor eben kein Rolex-Werk, zumindest kann das ein Grund dafür sein, neben dem Preis natürlich. Und die aktuelle Kollektion zeigt ja auch ein immer weiter wegführendes Uhrendesign, weg von "Mama" Rolex.

Insofern ist Rolex schon gewissermassen ein Mass: Egal, ob Stahl Minimale oder Platin Extrem: In beiden Gehäusen schlägt das gleiche Herz in gleicher Qualität, die 30.000 Euros Unterschied machen allein die Gehäuse, die Emotion und "das bisschen Geld zuviel" aus.

Als Rolex-Freund bin ich natürlich nicht objektiv genug - aber je mehr ich mich mit dieser faszinierenden Uhrenmarke auseinandersetzte, umso mehr verstand ich, was dahinter steht. Das gilt sicher auch noch für viele andere Uhrenmarken mit entsprechender Tradition, aber jeder hat so seine Spezialitäten ... :-D , obwohl, ich bin auch schon tierisch auf IWC abgefahren, bis die Mark 15 herauskam :cry: ...



:super: :super: :super:

Und selbst Rolexfreunde haben ja noch Ziele: Man munkelt, wo Rolex aufhört, fängt Patek an :-D ...



Und selbst Rolexfreunde haben ja noch Ziele: Man munkelt, wo Rolex aufhört, fängt Patek an . . . .













. . . oder Lange & Söhne !









. . . oder Vacheron Constantin !









. . . und natürlich die : The Real Deal GMT !











Und wenn euer Weihnachtsgeld dafür nicht ausreicht , einfach mit der DESASTER - Karte bezahlen . . . .









:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
Thema:

Rolex

Rolex - Ähnliche Themen

Geschichte in S! Sommer, Sonne, Sylt, Sekt und Submariner. Rolex Submariner Date Referenz 126610LN: Hallo liebe Uhren Freunde Heute darf ich meine dritte Vorstellung schreiben und freue mich sehr, meine Rolex Submariner Date präsentieren zu...
Da wäre man EINMAL auf Warten eingestellt.. (Rolex Yachtmaster Everose 40 / Ref. 126655): Liebe Uhrenfreunde Ich hoffe Ihr lebt soweit gut mit der aktuellen Sitution, die ja für alle nicht ganz einfach ist. Es Ist ein Weilchen her...
Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO: Lieber Uhrengemeinde, es ist ein Kreuz! Als ich vor Jahren durch eine meiner Kolleginnen darauf angesprochen wurde, dass doch meine Garderobe...
Manche Träume sind bezahlbar...-Rolex Datejust 41mm in Silber mit Jubilee-Band, Referenz 126300: Liebe Uhren-Freunde, da dieses meine erste Uhrenvorstellung ist, bitte ich um Verzeihung, falls ich was falsch machen sollte. Seit einigen Jahren...
Meine neue alte Day Date 18038: Hallo liebe Forianer, Ich wollte meine kleine Schönheit mal vorstellen. Ich hoffe die Art und Weise der Vorstellung ist ok, da es meine erste ist...
Oben