Rolex verbaut keine ETA Werke, oder?

Diskutiere Rolex verbaut keine ETA Werke, oder? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein herzliches Hallo ans Forum! Ich habe am WE eine Diskussion mit dem Freund eines Freundes bezüglich Rolex Uhren, genauer gesagt mit deren...
commander78

commander78

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2011
Beiträge
404
Ort
Rheinland
Ein herzliches Hallo ans Forum!

Ich habe am WE eine Diskussion mit dem Freund eines Freundes bezüglich Rolex Uhren, genauer gesagt mit deren Werken, gehabt. Er hat behauptet das Rolex ETA-Werke verbaut. Ich habe das besten Wissens und Gewissens verneint.

Ich bin mir sehr sicher das Rolex nur eigene Werke verbaut und meines Wissens war die Daytona das einzige was mal bei Zenith dazugekauft wurde.

Ich hab nun schon einige Seiten nach einer offiziellen Stellungnahme gesucht, aber leider nichts gefunden. Natürlich findet man in den einschlägigen Foren genug "Hinweise" auf das Thema, aber eben keinen Beweis.

Ich würde dem Kollegen beim nächsten Mal gerne was hieb und sitchfestes präsentieren. Selbst die Wiki-Beschreibung einer Manufakturwerkstatt hat er nicht verstanden.

Vielen Dank für Eure Hilfe und beste Grüße
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.373
Ort
CH-Winterthur
Rolex verbaut schon ETA-Werke. Auf den Uhren steht dann aber "Tudor".
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.967
Ort
Braunschweig
Hallo,
Rolex verbaut eigene Werke. Punkt. Selbst in der Daytona, nach Einführung des 4130, werden eigene Werke verbaut.

Wenn man aber Tudor, Tochter von Rolex, zu Rolex zählt, dann verbaut auch Rolex/Tudor ETA-Werke. Man sagt auch, Tudor wäre die Rolex für Arme. Diese Aussage halte ich persönlich für nicht zutreffend. Tudor ist sehr eigenständig. Tudor verbaut Werke von ETA.
 
commander78

commander78

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2011
Beiträge
404
Ort
Rheinland
Hi,

vielen Dank für Eure Antworten. Hat denn jemand einen Link etc. zu einer Uhrenzeitschrift, einem Rolex-Statement oder ähnliches wo genau das gesagt wird?

So nach dem Motto: "wir bei Rolex bauen nur Uhren mit unseren eigenen, selbshergestellten Werken."

Vielen Dank und Grüße
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.748
Ort
BB in BW
Hi,vielen Dank für Eure Antworten. Hat denn jemand einen Link etc. zu einer Uhrenzeitschrift, einem Rolex-Statement oder ähnliches wo genau das gesagt wird?
Das habe ich auch noch nie gesehen, da bisher noch nie in Frage gestellt.
Hier gibt es eine Übersicht, beim Drücken auf das X in jeder Zeile sieht man das jeweilige Werk. Rolex Manufakturkaliber
Wenn er jemals ein ETA gesehen hat wird er sofort feststellen, dass diese Werke aus einer anderen Feder stammen.
 
S

soeckefeld

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
4.025
Rolex und ETA! lang, lang ist´s her....

"Rolex Daytona Paul Newmann mit Eta/Valjoux Kaliber 72"
 
X-Ray

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Hi,

vielen Dank für Eure Antworten. Hat denn jemand einen Link etc. zu einer Uhrenzeitschrift, einem Rolex-Statement oder ähnliches wo genau das gesagt wird?

So nach dem Motto: "wir bei Rolex bauen nur Uhren mit unseren eigenen, selbshergestellten Werken."

Vielen Dank und Grüße
Also mein TIP ist das Verzeichnis von Ranfft - einfach mal Rolex in die Suche eingeben...
bidfun-db Archive: Watch Movements

...und dieser hier...
The Daytona Saga
Rolex hat früher auch Werke zugekauft, d.h. das hier bereits zitierte Valjoux 72 bzw. das Zenith El Primero und diese dann stark überarbeitet eingesetzt, jedoch niemals irgendetwas von ETA.

@Soeckefeld
Aber zu Zeiten des Val. 72 hat doch noch keiner an ETA gedacht oder...ok die (ETA) haben später Valjoux gekauft - das war es dann aber doch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.614
Da Tudor meines Wissens "nur" eine (Zwei-)Marke der Rolex SA, und kein eigenes Unternehmen ist (wurde ober fälschlicherweise als "Tochter" bezeichnet), kann man getrost auch heute noch sagen, dass Rolex ETA-Werke verbaut.

Davon abgesehen gab es in der Historie die o.g. Modelle, darüber hinaus Tudor´s mit Rolex-Gehäusen, -Kronen etc., in denen ETA-Werke tickerten etc.

Aktuell (und auch schon seit vielen Jahren) gibt es allerdings keine Uhr der Marke Rolex mehr Fremdwerk mehr, die letzten waren mMn die Zenith-Daytonas.
 
X-Ray

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Hallo matx!

Ja, so gesehen verbaut Rolex als Konzern mit den Marken Rolex und Tudor ETA - aber das hat der TS bestimmt nicht gemeint... ;-)

Wenn man sich die Geschichte der Uhrenrohwerkehersteller in der Vergangenheit ist es sogar noch unübersichtlicher, da hat aber Rolex vor allem als Hersteller auch Werke an andere (z.B. Gruen, Alpina) ausgeliefert.

…und Valjoux hatte schon relativ früh Verbindungen zu ETA und so gesehen war/ist auch Val. 72 ein bisschen ETA, aber eben sich nicht in dem Sinne wie es im Eingangspost gemeint war… ;-)

Im Übrigen 100%ige Zustimmung...:D
 
B

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.291
Ort
bei Stuttgart
Wenn man sich die Geschichte der Uhrenrohwerkehersteller in der Vergangenheit ist es sogar noch unübersichtlicher, da hat aber Rolex vor allem als Hersteller auch Werke an andere (z.B. Gruen, Alpina) ausgeliefert.

Herr Wilsdorf hat angefangen, wie viele andere auch:
Uhrwerke kaufen von anderen Herstellern, Gehäuse kaufen von anderen Herstellern, den Kleinkram wie Kronen und Zifferblätter ohnehin , dann montieren und unter eigenem Namen erfolgreich vermarkten.
Ohne Zweifel ist Rolex die bekannteste Uhrenmarke weltweit - aber auch sie ist nicht über Nacht plötzlich vom Himmel gefallen.
Von "Manufaktur" zu sprechen, finde ich ebenfalls unangemessen: Bei einer jährlichen Produktionsmenge von geschätzten 700.000 bis über eine Million Uhren müssen die "mani" (Hände) ganz schön fix rotieren...........
Kaum ein anderer Uhrenproduzent mechanischer Armbanduhren hat seine Fertigung so stark automatisiert wie Rolex.
Der Mythos "Rolex" ist in weiten Teilen tatsächlich nur ein "Mythos",


brainless ;-)
 
alterschwede

alterschwede

Dabei seit
18.03.2010
Beiträge
669
Von "Manufaktur" zu sprechen, finde ich ebenfalls unangemessen: Bei einer jährlichen Produktionsmenge von geschätzten 700.000 bis über eine Million Uhren müssen die "mani" (Hände) ganz schön fix rotieren.......
Das dachte ich anfänglich auch : Manufaktur = Handarbeit / Aber dieser Zahn wurde mir hier gezogen :D
Irgendwo stand mal sinngemäß, dass eine Manufaktur ein Betrieb ist, der von seinem Gewerbe her die Wurzeln im einstigen Handwerk findet, so z.B. Uhrmacher...das selbige Arbeit jetzt hauptsächlich Maschinen übernehmen, spielt dabei anscheint keine Rolle.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
8.126
Ort
Marburg
da hat aber Rolex vor allem als Hersteller auch Werke an andere (z.B. Gruen, Alpina) ausgeliefert.
Off-Topic, aber: Ich kenne es nur anders herum: Gruen hat die Werke für die Rolex Prince gebaut.

Die Frage des TS wurde denke ich erschöpfend beantwortet: Wo Rolex draufsteht, ist heute ein Werk von Rolex drin (Fakes mal außen vor ;-) ). Das ist allgemeines Wissen bei Uhrenkundigen. Ein explizites Statement von Rolex ist nicht nötig.

Eine weitere Manufakturdiskussion hilft nicht.
 
X-Ray

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Off-Topic, aber: Ich kenne es nur anders herum: Gruen hat die Werke für die Rolex Prince gebaut.
Yep, wohl sowohl als auch, d.h. es gab halt Enge Kooperation 1929-37 und einige Werke wurden bei Aegler (Rolex) und andere bei Gruen produziert – so habe ich es jedenfalls nach den Artikeln bei Ranfft verstanden:hmm:, aber ich bin zugegebenermaßen wirklich kein Experte für diese Dinge und habe es auch nur kurz überflogen… ;-)

bidfun-db Archive: Watch Movements: Alpina, Union Horlogre SA, Bienne, Genve, Besancon, Berlin
bidfun-db Archive: Watch Movements: Gruen 879 (Rolex 170)

Wie auch immer…
Die Frage war ja nur bezogen auf ETA-Werke und ist in der Tat…
Die Frage des TS wurde denke ich erschöpfend beantwortet: Wo Rolex draufsteht, ist heute ein Werk von Rolex drin (Fakes mal außen vor ;-) ). Das ist allgemeines Wissen bei Uhrenkundigen. Ein explizites Statement von Rolex ist nicht nötig.
Genau…:D

Eine weitere Manufakturdiskussion hilft nicht.
Das sehe ich genauso… ;-) Habe ich aber auch nicht angestoßen bzw. geführt.

Ich halte es mit der Definition wie sie hier steht…
Uhrenmanufaktur

Das hat mit dem ursprünglichen Begriff einer Manufaktur…
Manufaktur
...nicht mehr so viel zu tun, aber danach wäre ja fast kein Hersteller mehr Manufaktur, da es sich bis auf ganz wenige Ausnahmen natürlich um große Industrieunternehmen handelt, die auch nur überleben, weil sie entsprechend hohe Stückzahlen produzieren.
 
Thema:

Rolex verbaut keine ETA Werke, oder?

Rolex verbaut keine ETA Werke, oder? - Ähnliche Themen

  • [Suche] DJ41 Rolex 126334 silber am Jubi gesucht

    [Suche] DJ41 Rolex 126334 silber am Jubi gesucht: Hallo, ich suche eine neue oder gebrauchte junge DJ41 mit silbernem Blatt am Jubiband als Full Set mit EU LC. Danke! Lars
  • Rolex DJ41 (Ref. 126333) Welches Ziffernblatt?

    Rolex DJ41 (Ref. 126333) Welches Ziffernblatt?: Hallo Leute, welches Ziffernblatt würdet ihr für eine Rolex Date Just 41, Ref. 126333, Stahl/Gelbgold, Jubilee, Geriffelt wählen? Ich schwanke...
  • [Suche] Rolex Oyster Perpetual GMT Master Referenz 6542

    [Suche] Rolex Oyster Perpetual GMT Master Referenz 6542: Hallo Gemeinde, ich bin auf der Suche nach einer schönen Rolex Oyster Perpetual GMT MASTER mit der Referenz 6542. Zustand ist erstmal...
  • [Verkauf] Rolex Datejust Lady, 69178, jubilee dial, 18k, Zertifikat

    [Verkauf] Rolex Datejust Lady, 69178, jubilee dial, 18k, Zertifikat: Zum verkauf kommt mein Rolex Datejust in 18k gold. Inklusive Original Rolex Zertifikat (punched papers), gestempelt von Bucherer. Läuft sehr gut...
  • Rolex Datejust 1603 - Falsches Werk verbaut?

    Rolex Datejust 1603 - Falsches Werk verbaut?: Hallo zusammen, ich benötige mal etwas Fachwissen. Ich habe gestern von einem freundlichen und eigentlich auch seriösen Herrn in meiner Nähe eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben