Rolex Submariner (No-Date) - Das alte Problem

Diskutiere Rolex Submariner (No-Date) - Das alte Problem im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hey Leute, Ich bin leider bisher nicht sehr aktiv hier im Forum, aber schon seit langem passiv am Lesen der Beiträge und auch der Angebote im...
enquire

enquire

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
127
Hey Leute,

Ich bin leider bisher nicht sehr aktiv hier im Forum, aber schon seit langem passiv am Lesen der Beiträge und auch der Angebote im Marktplatz natürlich ;)

Seit einigen Jahren interessiere ich mich für Uhren. Bisher kam ich mit meiner vor 2 Jahren gekauften, toll erhaltenen Rolex Datejust 16014 von etwa 1984 am Jubilee / Wildlederband und einer Seiko Sarb 033 ganz gut durch die Woche. Aber die Submariner war schon immer ein Traum vom mir. Ursprünglich gefielen mir die 5 Stelligen Referenzen aufgrund des schmaleren Cases und der etwas - nennen wir es mal dezenteren Gesamtdarstellung - besser als die neueren. Auch die Sea-Dweller gefiel mir. Nach Anprobe der 114060 fiel mir blieb dann aber der wertigere Gesamteindruck, vor allem des Armbandes im Kopf. Das auch für einen Diver mir etwas zu breite Case (ich trage wie gesagt sonst Datejust in 36mm) kam mir plötzlich nicht mehr derart breit vor. Hinzu kommt, dass die Preise für 5-Stellige Referenzen in den letzten Jahren seit meiner Beobachtung geradzu explodiert sind. Bekam man 2014 noch eine sehr gut erhaltene 14060 2 Liner für um die 4000€ (teilweise sogar noch darunter), so ist man jetzt mit 5500€ dabei, oft bei schlechterem Zustand. Kein Geheimnis, ich weiß. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich auf eine neue Uhr 5 Jahre Garantie erhalte und auf eine alte meist 0 spielt das bei meiner Kaufentscheidung schon eine Rolle und ich bin nun nicht mehr bereit, für eine 10, 15 Jahre alte gebrauchte Uhr nahezu den Neupreis einer 0 Jahre alten zu zahlen.

Das eigentliche Problem ("das alte Problem") mit der Submariner ist natürlich ihr Image in der normalen Zivilbevölkerung. Wenn ich mal diejenigen Menschen außen vor lasse, die sich überhaupt keine Meinung zu Uhren und der sie tragenden Personen bilden, dann muss man schon sagen, dass die Sub und ihre Träger leider einen gewissen Endruck hinterlassen, der nicht oft positiv ist. Man kann es schönreden, aber es ist einfach so.

Wenn ich abends in Frankfurt in eine Bar gehe und in die Runde blicke, sehe ich an jedem 2ten bzw. 3ten Handgelenk eine Rolex Sub, meist mit Datum, manchmal auch eine GMT, selten eine Explorer 2. Das wäre ja an sich noch keine Katastrophe. Damit muss man einfach rechnen (?). Meißt (ich würde mal sagen zu 70%) ist es dann leider so, dass die dazugehörigen Träger in die Kategorie "auf den ersten Blick eher unsypmatisch, eher arrogang, eher von sich selbst zu überzeugt" fallen.

In meinem Falle kommt nun noch Folgendes erschwerend hinzu: Ich wäre zwar gerne Eigentümer eines kleinen Cafés mit integrierter Uhrenboutique nebst Bike-Werkstatt (geil oder?). Dieser Traum ist jedoch noch auf HOLD und zur Zeit arbeite ich in meinem ersten Job als Anwalt in einer Kanzlei. In dieser Branche ist man ohnehin häufig von Leuten umgeben, die ich - sagen wir mal so - nicht zum Grillen einladen würde. Natürlich gibt es viele Ausnahmen! Es gibt viele normale und nette Leute. Aber die Vorstellung, welchen Eindruck ich mit meiner brandneuen Sub No-Date gerade in dieser Branche neben all den anderen "Kaufopfern" mache, schreckt mich wenn ich ehrlich bin noch ein bisschen ab. Auch wenn ich grundsätzlich niemand bin, der sich zu viele Gedanken macht, was andere Leute über mich denken (klingt vielleicht an dieser Stelle widersprüchlich, ist aber so), ist es im Fall Submariner einfach so.

Im Ende wird wahrscheinlich die Liebe zur Uhr größer sein als das Problem. Ich wollte nur mal meine Gedanken hierzu aufschreiben. Vielleicht war ja jemand schonmal in einer ähnlichen Lage?

Lieben Gruß
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.119
Ort
failed state
Das eigentliche Problem ("das alte Problem") mit der Submariner ist natürlich ihr Image in der normalen Zivilbevölkerung. Wenn ich mal diejenigen Menschen außen vor lasse, die sich überhaupt keine Meinung zu Uhren und der sie tragenden Personen bilden, dann muss man schon sagen, dass die Sub und ihre Träger leider einen gewissen Endruck hinterlassen, der nicht oft positiv ist. Man kann es schönreden, aber es ist einfach so.
Das kann ich als Sub-Träger (unter anderen Uhren) überhaupt nicht bestätigen. Manchmal ist auch der Träger seiner Uhr nicht gewachsen;-)
 
R

raje

Dabei seit
13.10.2015
Beiträge
26
Ort
bei Nürnberg
Meiner Erfahrung nach nimmt die Welt außerhalb der Uhrenszene keine Uhren wahr.
Ich wurde bisher einmal auf meine Submariner angesprochen (im positiven Sinne), auf andere Uhren noch nie.
 
RLX-Rookie

RLX-Rookie

Dabei seit
15.04.2011
Beiträge
1.124
Ort
Home is where the lake is!
Willkommen im Forum jetzt als aktives Mitglied.
Wenn mir eine Uhr und vor allen Dingen eine Rolex gefällt, was auch der Fall ist, mach ich mir keine Gedanke darüber was sich andere denken. Das ist mir sowas von egal.
Ich hoffe es geht Dir letztendlich auch so. ;-)

Gruß Hans
 
L

Lasogga

Dabei seit
27.12.2017
Beiträge
38
Mach dir keine Platte, kauf die Uhr.
Wenn du jetzt über die blau-goldene Submariner nachdenken würdest würde die Welt anders aussehen, aber so... ;)
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.426
Ort
Bayern
Das eigentliche Problem ("das alte Problem") mit der Submariner ist natürlich ihr Image in der normalen Zivilbevölkerung. Wenn ich mal diejenigen Menschen außen vor lasse, die sich überhaupt keine Meinung zu Uhren und der sie tragenden Personen bilden, dann muss man schon sagen, dass die Sub und ihre Träger leider einen gewissen Endruck hinterlassen, der nicht oft positiv ist. Man kann es schönreden, aber es ist einfach so.
Das Image eines "Anwalts" in der "normalen Zivilbevölkerung" ist auch "nicht oft positiv" und hat Dich dennoch nicht daran gehindert, diesen Beruf zu ergreifen. Aber bei der Uhr soll es ein Hinderungsgrund sein? Das ist mit Verlaub seltsam. Zumal man von der normalen Zivilbevölkerung im Alltag ebensowenig als Rolexträger erkannt wird wie als Anwalt wenn man nicht erkannt werden will. Uhren machen keine Menschen. Wenn Du jemand aufgrund seiner Uhr "auf den ersten Blick eher unsypmatisch, eher arrogang, eher von sich selbst zu überzeugt" einschubladierst, dann ist es nicht das Problem der Uhr sondern des Vorurteilenden. Ein Idiot wird auch nicht sympathischer wenn er eine Casio trägt. Umgekehrt gilt das Gleiche.

Ich wäre zwar gerne Eigentümer eines kleinen Cafés mit integrierter Uhrenboutique nebst Bike-Werkstatt (geil oder?).
Sehr geil, ja. Mein Traum wäre eine Steuerkanzlei in einer Dessousboutique für übergroße BHs nebst einem Ausschank für überteuertes probiotisches Speiseeis mit Biergeschmack für junge Männer mit aufwendig gestylten Vollbärten in einem Garten mit umarmbaren Bäumen.

Mein Tipp: kaufe die Submariner und erfreue Dich daran. Gründe sich daran zu erfreuen bietet sie genug. Wie sie auf andere wirkt -wenn überhaupt- hängt dagegen allein von Deinem Verhalten ab.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Rol_ator

Rol_ator

Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
48
Ort
Midde im Hesseländsche
Moin enquire,
musste bei der Lektüre sehr schmunzeln, Deine Gedanken kenne ich gut.
In meiner Erfahrung spielt sich aber alles nur in Deinem Kopf ab. 99% der Menschen denen Du über den Weg läufst, nehmen eine Submariner (oder die meisten anderen Rolex) gar nicht wahr.
Wenn der Kronenwecker bemerkt wird dann eigentlich nur von Leuten, die selbst "ein Problem mit wertigen Uhren haben".
Und mit denen hast Du dass gleich ein nettes Thema ;-)
Ich habe mich da über Jahre auch nur langsam herangetastet, aber Menschen, die mich wegen einer Uhr in eine Schublade stecken wollten, sind mir schnuppe.
Do it !
Thies
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.743
Ort
Wien
Welches alte Problem:hmm:
Ach tschuldigung, Rolexträger:lol:
 
a_denial

a_denial

Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
354
Ort
Frankfurt/M.
Also dieses Thema, Uhren und ihre Träger, ist ein weites Feld. Und ein paradoxes bzw. komplexes dazu. Denn einerseits ist das Uhrending extrem nerdig, weltfremd und verkopft (bzw. kann das sein), man gräbt sich in eine für ander vollkommen irrelevante Materie ein; andererseits interessiert es draußen in der wirklichen Welt niemanden. Dazu kommt dieses Psychologisieren, wer-was-warum, und - vor allem - die eher soziologisch angehauchte Analyse. Das Ganze ist für einige sicher immer auch ein dicke-Hose-Ding. Einerseits die Technikbegeisterten, andererseits die Snobs; einerseits die Ästheten, andererseits die Anleger; einerseits die Bauchmenschen, die sich was Schönes gönnen, andererseits diejengen, die sich und ihr Ego tunen müssen, weils der Ford or whatever nicht mehr tut. Wie man es dreht u. wendet: tausenderlei Gründe und Motive. Extrem schwierig auch, Klischees zu entrinnen. Der ganze Komplex Popkultur, Uhren der Reichen, etc. Fallstricke für jede ruhige Meinungsbildung. Außerdem ändert sich möglicherweise der Geschmack andauernd. Heute Automatik-Chrono, morgen Smartwatch etc. Und natürlich ist gerade Rolexens Sub so ein hypertropher Reiz- und Referenzpunkt.
 
Eskala75

Eskala75

Dabei seit
04.07.2014
Beiträge
692
In 99.99999% aller Fälle gilt:

Kein Mensch interessiert sich für die Uhr an deinem Arm.
Manch ein Protzer hätte es vieleicht gerne anders, aber es ist so. Die ,, normalen Zivilbevölkerung" wie du sie nennst hat 0,0 Interesse an deiner Armbanduhr. Dir fallen die Uhren auf weil du dich dafür interessierst und dich damit beschäftigst.

Und wenn sie jemand erkennt ? Dann ist es eine der am meisten getragenen Luxusuhren der Welt, in der Uhrenwelt in etwa so außergewöhnlich wie ein Golf oder eine C Klasse.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand dich wegen einem so schlichten Klassiker verurteilen würde.
Depp bleibt Depp ob mit Rolex oder ohne und ein netter Mensch bleibt das auch mit Sub am Arm. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
rabenbart

rabenbart

Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
1.578
Kauf dir die Uhr, wenn sie dir gefällt. Ich trage eine Rolex Deepsea, die ja deutlich auffälliger ist, seit etwa 2 Jahren und bin genau einmal drauf angesprochen worden, nämlich von meinem HNO-Arzt, der Rolex Daytona trägt.
Ansonsten hat das bisher niemanden interessiert.

Also mach dir keine Gedanken und hol sie dir :-)
 
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.800
Ort
DE / Mexico
Ob Submariner oder Steinhart Ocean ist auf 1m eh nicht mehr zu sehen, go4Sub, die fliegt unter dem Radar, auch in einer Kanzlei.
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.268
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand dich wegen einem so schlichten Klassiker verurteilen würde.
Genau so sehe ich das auch. Auch mit der Keramiklünette ist die Sub immer noch eine relativ unauffällige Uhr. Jedenfalls die 114060, um die es hier geht. Das mattierte Stahlband und die Farbe schwarz - passt zu allem, fällt nie (unangenehm) auf.
Ich wurde auf meine genau einmal angesprochen, und das war von einem Kollegen, der selber eine Sub trägt (ein älteres Modell, Referenz weiß ich nicht). Wir sind übrigens die einzigen, die bei uns in der Arbeit eine Sub tragen, und wir sind 300 Leute im Haus.

Natürlich ist mir klar, dass es dir mit deinen Bedenken nicht unbedingt darum geht, wie oft du angesprochen wirst, sondern auch darum, was Leute denken, auch wenn sie dich nicht ansprechen. Aber ich denke da kann man es eh nie jedem recht machen. Ich fuhr lange Opel, obwohl viele meiner Bekannten und Verwandten sagen "Opel = Schrott". Ich trage auch meine FC Bayern Hausschuhe, wenn Besuch aus Dortmund kommt (dann sogar besonders gerne :D). Ich gucke am Wochenende gerne Fußball, auch wenn meine Frau sagt "wie kann man nur stundenlang zusehen, wie ein paar Leute einem Ball nachlaufen?". Verstehst du, was ich meine? Und in den genannten Beispielen geht es sogar noch um Menschen, die und deren Meinung mir wichtig sind. Ich habe auch noch nie darüber nachgedacht, ob jemand denken könnte "oh, ein Bayern-Fan, das ist bestimmt gar kein richtiger Fußballfan, sondern nur ein Erfolgsfan". Ich denke das Beispiel FC Bayern passt sogar ganz gut zu Rolex.
 
Exess650

Exess650

Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
1.066
Ort
Niedersachsen
Dazu kommt noch, dass die Sub irgendwie „Mainstream“ ist. Man kennt das Design irgendwoher. Mehr als die Hälfte (mindestens; so mein Eindruck) der so aussehenden Uhren sind eine Hommage oder gar vom Strandkonzi, wohl auch bei Deinen Kunden. Also mach Dir keine Gedanken, gönn Dir eine.

Gruß
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.743
Ort
Wien
Exakt, Micha!
Das ist auch meine Beobachtung
Heutzutage ist das alles schon so ineinander verflossen, interessiert keine Bohne ob oder nicht:D
 
enquire

enquire

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
127
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

Wahrscheinlich habt ihr Recht, dass das Tragen einer bestimmten Uhr im alltag den wenigsten Menschen überhaupt auffällt und sich die meisten einfach nicht dafür interessieren. Wenn man selbst tagtäglich über Uhren nachdenkt verliert man glaube ich ein wenig den Blick dafür, wie wenig das Thema im Kopf anderer verwurzelt ist ;)

Im Grunde weiß ich natürlich, dass alles abseits der Frage, ob die Uhr mir gefällt und ich sie gerne trage, Nebensache ist oder sein sollte. Ich wollte nur einfach mal dieses Gefühl ausdrücken, das man hat, wenn man in einen Raum kommt und sieht überall die Uhr, die man eigentlich gerne hätte am Handgelenk von Menschen, die einem unsympatisch sind.

Sehr geil, ja. Mein Traum wäre eine Steuerkanzlei in einer Dessousboutique für übergroße BHs nebst einem Ausschank für überteuertes probiotisches Speiseeis mit Biergeschmack für junge Männer mit aufwendig gestylten Vollbärten in einem Garten mit umarmbaren Bäumen.
- Harald, ohne deine Idee schlecht machen zu wollen. Das klingt etwas danach, als hättest du wahllos Dinge aneinandergereiht, um dich auf meine Kosten lustig zu machen. Findest du meine Idee denn wirklich genau so exotisch-hipsterhaft ?

Falls sie kommt, berichte ich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Watchmaster96

Watchmaster96

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
668
@enquire

Der gute Spitfire73 heißt Helmut, nicht Harald;-)

Zur Ausgangsfrage. Es kommt darauf an;-). Trage zwar noch keine Rolex, aber auf meine Uhren wurde ich teilweise schon angesprochen.:shock:

Für die Kanzlei daher, Plastikuhr und nach Feierabend, alles was gefällt:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.268
Naja, ein bisschen ungewöhnlich klingt deine Geschäftsidee ja schon ;-) Café und Uhrenboutique passt ja noch zusammen... aber was hat die Bikewerkstatt da noch verloren? Das klingt auch etwas zufällig zusammengewürfelt. Ein Drogeriemarkt oder Supermarkt wäre noch gut dazu :-) Sorry, ist nicht böse gemeint ;-)
 
Thema:

Rolex Submariner (No-Date) - Das alte Problem

Rolex Submariner (No-Date) - Das alte Problem - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Rolex Submariner 14060m // No Date 2-Liner // Top Zustand

    [Verkauf] Rolex Submariner 14060m // No Date 2-Liner // Top Zustand: Liebe Uhrenfreunde, heute kommt ein ganz besonderes Teil am Marktplatz - die Rolex Submariner No Date. Es handel sich um eine D-Serie, welche im...
  • [Erledigt] Rolex Submariner Date Referenz 16610

    [Erledigt] Rolex Submariner Date Referenz 16610: Ich biete hier eine sehr schöne Submariner Date zum Verkauf an. Die Uhr gehört zur L-Serie, ist aus dem Jahre 1989 und ist trotz ihrer dreißig...
  • [Reserviert] Rolex Submariner Date - 116610 LN - neu, ungetragen, LC 100 aus 07/2019

    [Reserviert] Rolex Submariner Date - 116610 LN - neu, ungetragen, LC 100 aus 07/2019: Es handelt sich um einen Privatverkauf - ich bin kein Händler ! ! Da andere Projekte anstehen und was neues in den Startlöchern ist, muss die...
  • [Suche] Rolex Submarine No Date 114060

    [Suche] Rolex Submarine No Date 114060: Ich bin auf der Suche nach einer Rolex Submarine No Date 114060. Sie muss nicht neu sein, sondern kann auch gerne getragen sein. Full-Set ist...
  • [Erledigt] Rolex Submariner No Date 114060

    [Erledigt] Rolex Submariner No Date 114060: Grüß Euch, liebe Uhrenfreunde. Ein Blick auf die Uhr, kurz nach Sieben, der Rasen ist gemäht... Feierabend! Was macht man? Ne Uhr verkaufen :ok...
  • Ähnliche Themen

    Oben