Rolex Submariner 114060 - oder: wie ich zu meiner Corona-Exit-Watch kam

Diskutiere Rolex Submariner 114060 - oder: wie ich zu meiner Corona-Exit-Watch kam im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Endlich: die hundertste Uhrenvorstellung einer Sub! Jippie! Bekomm ich jetzt den UFO-Jubiläumspreis? Liebe Kronenhasser, bitte habt etwas Geduld...
batwing

batwing

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
103
Ort
Endlich: die hundertste Uhrenvorstellung einer Sub! Jippie! Bekomm ich jetzt den UFO-Jubiläumspreis?

Liebe Kronenhasser, bitte habt etwas Geduld mit mir. Es handelt nämlich nicht um irgendeine 0815 Sub. Nein, es geht um meine!

DIE Corona-Exit-Watch.
IMG_9995.jpeg

Wie kam es dazu?

Das ist jetzt eine wirklich lange Geschichte…
Wer nicht gespoilert werden will, sollte diese Zeile besser nicht zu Ende lesen. Zusammenfassung der Vorstellung: am Ende kaufe ich eine Sub, der Weg dorthin hin ist lang und langweilig (welch Wortspiel), aber primär lang.


Die ganze Geschichte beginnt im Übrigen so:
Es war einmal ein kleiner Bub. Der durfte sich anlässlich des Schulbeginns eine Uhr beim örtlichen Juwelier aussuchen. Die Oma meinte, dass es Zeit wäre für die erste Uhr. Also nahm sie ihren Enkelsohn mit zur ortsansässigen Uhrmachermeisterin. Die war ja quasi Nachbarin und zudem war sie auch noch eine Freundin von der Oma. Und bestens informiert - deutlich besser wie der Frisör. Die Uhrmacherin war nämlich das, was wir hier am Land als „Dorftratsche“ bezeichnen. Für die Kinder des neuen Jahrtausends hier im UFO: so eine Art "Humaner Analog-Dorfgoogle", da immer bestens informiert, wer mit wem und sowieso…

Bevor hier die ersten aufschreien - „Betrug! Der TE hat uns eine lange(weilige) Geschichte versprochen, der Saubub bekommt gleich am Anfang von der Oma eine Sub!“ - darf ich beruhigen - nein, wir sind noch nicht bei der Sub angekommen.
(Im Übrigen wäre das jetzt auch nicht sonderlich schlau und zudem hochgradig unlogisch, zumal ja auch „Corona“ im Titel vorkommt...

Also, zurück zur Uhrmachermeisterin: sie präsentierte uns die Auswahl an Uhren - die da wären:
  • Micky Mouse, die mit dem Fuß im Sekundentakt wackelt (klarer Fall von Restless-leg-Syndrom) oder
  • der coolen Cowboy mit dem Pistolensekundenzeiger
Die Entscheidung fiel nicht so schwer: der Typ mit dem Cowboyhut und der kleine Bub wurden unzertrennliche Freunde (Pixar verfilmte das, glaub der Streifen hieß „Uhr Story“ oder so ähnlich).

Nach der Volksschule änderte sich der Geschmack dann dezent (Mädels und Cowboys - ihr wisst, was ich meine), also musste was Neues her. Es sollte die erste „Swiss made“ Uhr werden. Dem geneigten Leser muss nun nicht extra erklärt werden, dass wir immer noch nicht bei der Sub sind…
IMG_9991.jpeg


Ich überspringe jetzt einmal ein paar Jährchen (so an die 20) - hatte den Text schon fertig gehabt, aber das dauert wirklich zu lange. Es ist ja auch nicht so, dass man hier im UFO für die Wortanzahl bezahlt wird um so die überteuerten Preise der Krönchen wieder reinzubekommen, nicht war?

Mein erster Job nach dem Studium brachte mich in eine Firma, deren Chef mich in vielerlei Hinsicht beeinflusste. An seinem Armgelenk fand ich sehr viele schöne mechanische Zeitmesser. So kam ich auf den Geschmack und begann mich mit Uhren zu beschäftigen. Das Geld war knapp, dafür dauerte die Suche nach der perfekten Einstiegs-Uhr umso länger. Mein "Einstieg" in die Uhrleidenschaft war eine Maurice Lacroix - die Phase De Lune Lc1048 Mondphasen Chronograph (Quarz), welche ich von meiner Göttergattin zu Weihnachten bekam.

Die Jahre vergingen und es kamen einige mechanische Uhren in der "unteren" Preisklasse (für die meisten normalen Leute sind 1000.- nicht untere Preisklasse...) hinzu, die ich alle auch mit viel Freude trug. Nach einer etwas größerem Krise (maybe Third-life-crisis?) folgten mehrere Jahre mit völliger Uhrabstinenz - geschuldet wohl dem Versuch, das Leben möglichst komplett umzugestalten. So ganz kalt ließ mich das Thema Uhren dann doch nicht, denn im Urlaub/bei Städtetrips wurde schon immer bei den „großen“ Marken ins Schaufenster geschielt, aber das Geld wurde in Haus, Kinder und andere Hobbys investiert.

2019 war dann letztendlich eine einzige Katastrophe, eines der furchtbarsten Jahre meines Lebens. Zum Jahreswechsel wollte ich mich für den vermeintlichen Abschluss dieser schlimmen Zeit mit einer neuen Automatikuhr „belohnen“. Ich begann wieder mich mit Uhren intensiv auseinander zu setzen und bin dann auch hier im UFO aktiv geworden.
Die Submariner hatte ich schon lange im Visier. Ich kannte noch etwa die Gebrauchtmarktpreise von vor 10-15 Jahre, wo ich mich intensiver mit der Uhrenwelt auseinander gesetzt hatte. Der Kronen-Hype war völlig an mir vorbei gegangen. Gebrauchte Kronen kosten mehr wie beim Konzi, ja sogar eine Warteliste gibt es bei den Händlern! Die Welt war verrückt geworden! Also nach dem Preischeck war klar, es muss eine leistbare Alternative her. Ich flipperte mich also „hoch“ von einer Steinhart Ocean One 39, über Tudor Black Bay zur Tudor Pelagos, welche eine verdammt schöne Uhr ist - in vielen Dingen der Sub ebenbürtig oder teilweise sogar überlegen. Man kennt das und liest es auch hier im Forum: kauf nicht drum herum - man tut es aber doch.

Im Dezember 2019 ging es dann noch für die Weihnachtseinkäufe in die große Stadt, da stand der erste Besuch beim Konzi an. Ich hatte meine Frau mitterweile soweit, dass ich mich mal informieren würde, wie das mit der Warteliste so sei und ob man überhaupt so etwas kaufen könnte. Also so rein theoretisch, weil kaufen wär ja eh der Wahnsinn. Gesagt getan, die nette Dame im Laden meinte, dass man derzeit schon so 6-12 Monate warten muss. Mindestens.
Die Sub war ausserhalb meiner Reichweite - ich wollte eigentlich gar nicht soviel Geld für eine Uhr ausgeben. Nicht meine Liga quasi. Ich bin nicht so der Rolextyp. Passt auch gar nicht stilmäßig und alles. Dennoch hab ich mich auf die Liste setzen lassen….

Im Februar spiele ich mehrere Wochen mit dem Gedanken, die Pelagos wahlweise mit etwas Aufzahlung gegen eine Tudor Sub oder auch gegen eine Vintage Krone (als Jahrgangsuhr) einzutauschen. Just in dem Moment, als ich mich schon entschlossen habe den Deal mit der Tudor Sub zu fixieren, stellt sich raus, das 2019 noch eine Rechnung mit mir offen hat. Nachdem die weiteren Konsequenzen erstmal nicht abzuschätzen waren, lasse ich es und der Deal kommt nicht zu Stande.

Das Schicksal meint es scheinbar nicht gut mit mir - die nächste Katastrophe steht an: die Corona Pandemie fällt über unser Land ein. Uhren rücken völlig in den Hintergrund - ich hab ganz andere Sorgen, die es zu bewältigen gibt.

Tag 42 der Corona Ausgangsbeschränkungen - seit einer guten Woche durften kleinere Geschäfte wieder öffnen. Im TV wird ständig von der „neuen Normalität“ gesprochen. Ich will das nicht. Ich will die "alte" Normalität, also die "normale" Normalität zurück. Ich sitze also mit meiner Frau im Auto, um die Tochter von der Arbeit zu holen. Das Telefon läutet und eine Frauenstimme redet auf mich ein. Ich höre nur mit einem Ohr zu - Anhand der Nummer vermute ich wieder mal eine Telefonumfrage. Ich will schon sagen - „Danke - kein Interesse“, wende mich aber doch kurz mit einem Schulterzucken und einen fragender Blick an meine Frau, die mithört… Sie flüstert nur „Rolex“. Ich bin wie paralysiert. Ich war fix der Meinung, dass dieser Anruf NIE kommen wird. Ich war mir eigentlich sicher, dass der Zettel mit meinen Daten beim Konzi gleich nach Verlassen des Ladens im Papierkorb verschwindet. Dann kommt noch dazu, dass ja noch gar keine 6-12 Monate vergangen sind und Rolex die Produktion derzeit geschlossen hält.

Ich höre mich fragen, wie lange ich denn Zeit zum Überlegen habe und dass ich mich am nächsten Tag gleich in der Früh melde. Meine Frau murrt nach dem Auflegen: „du überlegst aber nicht ernsthaft, oder?“. Ich sag erstmal besser nichts.

Ein kurzer Blick auf die Uhr und ich stelle fest, dass ich noch 16,5h Zeit habe mich zu entscheiden. Um 10:00 sollte ich anrufen.

Ich treffe am Abend eine folgenschwere Entscheidung: ich muss die Sub wenigstens einmal anlegen. Nur so kann ich feststellen, ob sie zu mir spricht. Oder aber, ob sie schweigt und die Traumuhr doch schon am Handgelenk verweilt. In den letzten Wochen hatte ich eine große Zuneigung zur Pelagos entwickelt. Die Pelagos ist nämlich eher so der Flüsterer unter den Uhren - die redet wenig und schreit nie. Die ist völlig unter dem Radar. Mit der Steinhart wurde ich von mehreren Leuten gefragt, ob ich denn da EINE ROLEX am Arm hätte. Von der Pelagos nahm keiner Notiz.
Die Sub ist da auch anders, sie IST nämlich eine Rolex. Und zwar DIE Rolex schlechthin. Ich weiß nicht, ob ich das wirklich will.

Ich erkläre also meiner Frau, dass sie morgen mit zum Konzi muss. Ich will nicht alleine hin und ohne ihr Einverständnis wird die Uhr auch nicht gekauft. Sie meint zwar: "Du machst ohnehin was du willst", aber willigt ein mitzukommen.

Um 9:00 starten wir auf die fast leere Autobahn. Gruselig. So wenig Verkehr hast du sonst nur mitten in der Nacht. Im Winter. Bei einem Schneesturm. Da wo keiner fahren will, der nicht unbedingt muss. Ich verlasse seit 6 Wochen erstmals den Bezirk.
Das Parkhaus ist fast leer, die Einkaufsstrasse in der Landeshauptstadt gleicht einer Geisterstadt. 3 Minuten vor 10 sind wir beim Konzi angelangt, Punkt 10 betreten wir mit Gesichtsmasken den Laden. „Ich bin der mit wegen der Sub…“ - wir werden aufgefordert unsere Hände zu desinfizieren und Platz zu nehmen.

Die Dame (ebenfalls mit Gesichtsmaske, verborgen hinter einer Glasscheibe) bringt sie - die Rolex Submariner, Referenz Nr. 114060.

Einer DER Klassiker schlechthin. Der Porsche 911 unter den Autos. Der Apfel unter den Computer. Die vermutlich meist gefälschte Uhr aller Zeiten, für viele eine sehr polarisierende Uhr (wie alle Kronen im Übrigen), für viele eine der schönsten Uhren überhaupt. Robust und durchaus für den harten Einsatz gebaut.
Das über Jahrzehnte hinweg gleichbleibende Design spricht eine klare Sprache.

Bevor es ernst wird, ein paar technische Daten zur Uhr:
  • 1954 wurde die Submariner auf der Basler Uhrenmesse vorgestellt, sogar Geheimagenten wurden mit diesem zeitlosen Designklassiker ausgestattet und durften damit Schurken wie Dr. No jagen.
  • Das 40mm Edelstahlgehäuse besteht aus dem mystischen Oystersteel. Von diesem wird gemunkelt, dass womöglich Feenstaub - von Zwergen in den Schweizer Alpen bei Vollmond abgebaut - beigemengt wird.
  • Die Lünette rastet mit 120 Klicks pro Umdrehung ein - der Klang erinnert dabei an einen Banktresor. Sie besteht aus einem sehr kratzfesten Keramik, die Ziffern sind mit Platin überzogen
  • Die verschraubte Krone schützt das Uhrwerk mit einem dreifachen Dichtungssystem und ist somit 300m wasserdicht (wobei hier laut Hersteller 20% mehr sein sollen sind).
  • Das mechanische Manufakturuhrwerk vom Kaliber 3130 verfügt über eine Ganggenauigkeit von -2/+2 Sekunden und eine Gangreserve von ca. 2 Tagen.
  • Das aus Edelststahl gefertigte Oysterarmband schmiegt sich dreireihig um das Armgelenk und wird von der Oysterlock Sicherheitsfaltschließe sicher am selbigen gehalten. Mit dem genialen Glidelock-System passt man die Uhr kinderleicht an den Armumfang.
  • Datum sucht man bei der Submariner vergeblich, das war auch beabsichtigt so - denn sie ist dadurch sehr viel symmetrischer. Den Zyklop finde ich eher nicht so schick.

Nun hängt sie also am Armgelenk, daneben die Pelagos. Die Submariner wirkt wie ein kleines Kind, das mit Erwachsenen am selben Tisch sitzt und mit den Füßen baumelt.
IMG_9957.jpeg

Die Sub spricht zu mir. Meine Frau meint: „die ist schöner wie die andre“. Wir erbitten uns noch ein paar Minuten Bedenkzeit und spazieren die menschenleere Einkaufsstraße auf und ab.

Ich stelle die „Für“ und „Wider“ gegenüber und versuche abzuwägen. "Willst du die Uhr?" - Ich denke schon. Meine Frau gibt mir ihren Segen, knüpft es aber vorsorglich noch an ein paar Bedingungen mit denen ich gut leben kann.

Also betreten wir den Laden erneut und fahren mit der Submariner am Handgelenk und der Pelagos in der Tüte nach Hause.

IMG_4079.jpegIMG_4080.jpegIMG_4082.jpegIMG_4083.jpegIMG_4085.jpegIMG_4089.jpeg
IMG_9966.jpeg
Hier noch im Vergleich: Steinhart, Rolex, Tudor:
IMG_9972.jpeg

Warum hab ich sie gekauft?
War schon lange ein Traum. James Bond trägt eine. Sie ist eine unverwüstliche Ikone - vlt. trägt sie sogar mal mein Enkel - wer weiß? Und: James Bond hat eine (also der Echte)!

Wie gehts dir jetzt damit?
Ganz ehrlich? Ein ganz komisches Gefühl. Einerseits freu ich mich total, andererseits hab ich es noch immer nicht realisiert. Ich war total überrollt von dem Anruf - ich konnte mich auf den Kauf nicht richtig "einstellen". Schwer zu beschreiben. Aber ich denk jeden Tag daran beim Einschlafen und auch beim Aufwachen ist es der erste Gedanke.

So viel Geld für eine Uhr?
Stimmt. Das hab ich mir auch immer gedacht. Die spinnen doch alle, die sich eine Uhr um so viel Geld kaufen. Ihr kennt das doch. Andererseits - ich hab sie mir erarbeitet. Mir wurde nichts geschenkt, ich muss für mein Geld arbeiten und ich will mir diese Uhr leisten.
Dennoch versuche ich in Gegenwart andere, die Uhr zu verstecken, damit sie keiner sieht. Schon komisch, oder?

Ist sie die Exit-Watch?
Ich gehe davon aus (der musste sein, der sorgt immer für Lacher, oder?). Der Weg hat klar gezeigt, wo die Reise hin sollte...also ich glaube wirklich.

IMG_4084.jpeg

Der Uhren Klassiker schlechthin: Rolex Submariner. Seit Samstag an meinem Armgelenk!
 
Zuletzt bearbeitet:
P4LL3R

P4LL3R

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
942
Ort
Steiermark
Gratuliere! Schön geschriebene Vorstellung, ich bin seit wenigen Tagen auch stolzer Besitzer dieser wunderschönen Ikone der Uhrengeschichte.
Bei mir war es auch ein langes hin und her und auf dem Weg dahin gab es auch ein paar Alternativkäufe, aber mit Alternativen will man sich dann halt doch nicht zufriedengeben, wenn man das "Original" haben kann.
 
Andi1983

Andi1983

Dabei seit
06.07.2014
Beiträge
896
Ort
Niederösterreich
Glückwunsch zur Sub und danke für die Vorstellung:klatsch:
Ich warte auch schon ein paar Monate auf einen Anruf vom Konzi für genau das gleiche Model, aber Vorfreude ist die schönste Freude;-)

Viel Freude mit der klassischen Schönheit!
 
Steelinox20

Steelinox20

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
123
Ort
NRW & Berlin
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Sub. Die 114060 ist meinen Augen die schönste Rolex. Gratulation und viel Freude beim Tragen, die Uhr ist der absolute Hammer :-).

Deine Vorstellung hat mit sehr gut gefallen: das mit den Zwergen und dem Feenstaub habe ich auch schon mal irgendwo gehört....... Auch mit meiner eigenen Steinhart habe ich die gleiche Erfahrung gemacht ,,Ist das eine Rolex...?''. Da musste ich gerade echt schmunzeln ;).

Schöne Geschichte, schöne Uhr. Viel Freude mit deiner neuen Sub,

Steelinox20
 
watch-fanHH

watch-fanHH

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
46
Ort
HH
Lang, sehr lang. Und gut, sehr gut. Danke für diese sehr sympathische Vorstellung, habe jede Zeile genossen.
Glückwunsch und viele Freude damit.
Ach ja, zur Uhr muß ich nichts sagen, oder? Versteht sich von selbst.
 
N

Naphets

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
60
Die Rolex und die Tudor würde ich umgehend wieder zurück bringen. Die haben einen Nachgang vonweit über zwei Stunden! Gegen ein geringes Entgelt würde ich Dich sogar von der Bürde befreien. ;-)

Tolles Trio! Tolle Vorstellung. Wie hast Du die Lupe von der Steinhart entfernt?
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
1.906
Ort
Bayern
Schöne Vorstellung und Glückwunsch zur Sub :super:

Je öfter ich sie wieder in Vorstellungen sehe desto mehr fehlt mir meine...ich glaub es muss wieder eine her :face:

Dir viel Freude mit dem Trio :)
 
Beo-01

Beo-01

Dabei seit
05.03.2014
Beiträge
331
Schönes Review! Und alles richtig gemacht. Viel Spass mit der Ikone! 😁👍
 
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.925
Ort
S-H
Ich muss zugeben, dass ich nicht alles komplett gelesen habe.... Aber eine sehr sympathische Vorstellung, wo ich öfters gedacht habe das ich es wohl genauso geschrieben hätte :super: :-)

Ich wünsche dir gaaaanz viel Spaß mit dem zeitlosen Ticker.
 
M

mascara

Dabei seit
19.08.2012
Beiträge
186
Ort
Wien
Glückwunsch.

Ist das der Konzi in Linz? Ich habe zwei Tage vor dem Shutdown den Anruf erhalten dass meine abholbereit ist.
Als sie wieder geöffnet hatten, wollte ich sie doch nicht mehr haben. Du hast also meine bekommen :D
 
batwing

batwing

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
103
Ort
Also erstmal danke für die netten Kommentare!

Auch mit meiner eigenen Steinhart habe ich die gleiche Erfahrung gemacht ,,Ist das eine Rolex...?''. Da musste ich gerade echt schmunzeln ;).
... die Frage kommt ja immer mit weit aufgerissenen Augen, wie wenn der böse Wolf vor dir steht. Naja, wenn diejenigen beim nächsten Treff nicht genau schaun, wird es ihnen auch nicht auffallen - auf Distanz sind sie schon sehr ähnlich!

Die Rolex und die Tudor würde ich umgehend wieder zurück bringen. Die haben einen Nachgang vonweit über zwei Stunden! Gegen ein geringes Entgelt würde ich Dich sogar von der Bürde befreien. ;-)

Tolles Trio! Tolle Vorstellung. Wie hast Du die Lupe von der Steinhart entfernt?
Erwischt - die Steinhart war länger nicht mehr am Arm und die Sub war noch nicht korrekt gestellt. Ist meine erste Uhrenvorstellung, von da her bitte ich die Details bei den Fotos/Uhrzeiten etwas zu vernachlässigen :-D
Die Steinhart Lupe hab ich nicht selbst entfernt, sondern so hier im Forum erworben...

Ist das der Konzi in Linz? Ich habe zwei Tage vor dem Shutdown den Anruf erhalten dass meine abholbereit ist.
Als sie wieder geöffnet hatten, wollte ich sie doch nicht mehr haben. Du hast also meine bekommen :D
Das ist ja mal ein Zufall - ja, dann sieht es ganz danach aus, als ob die ursprünglich für dich bestimmt war! :super:
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.497
Schön geschrieben :super: Glückwunsch zur Sub. Bitte sag nur Submariner, nicht Submariner No Date. Das ist einfach nur DIE Submariner. DER Klassiker. Daneben gibt es noch die Submariner Date, aber die 114060 ist einfach nur die Sub (ohne 'No Date'). Sorry für den Klugscheißermodus:prost:
Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Die Sub ist auch meine Traumuhr, die mich seit nunmehr 3 1/2 Jahren begleitet und die ich nicht nur immer noch genauso, sondern sogar noch mehr liebe als am ersten Tag. Selbst wenn bei mir trotzdem noch ein paar tolle Uhren dazugekommen sind (soviel zum Thema Exit;-)), sie ist und bleibt "die Eine".
Viel Freude mit deiner Traumuhr:super:
 
batwing

batwing

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
103
Ort
Schön geschrieben :super: Glückwunsch zur Sub. Bitte sag nur Submariner, nicht Submariner No Date. Das ist einfach nur DIE Submariner. DER Klassiker. Daneben gibt es noch die Submariner Date, aber die 114060 ist einfach nur die Sub (ohne 'No Date'). Sorry für den Klugscheißermodus:prost:
...
Viel Freude mit deiner Traumuhr:super:
Danke!

Zur "No Date": die Dame beim Konzi hat die so genannt - ich hatte auch schon gelesen gehabt, dass es die Submariner und Submariner Date gibt. Ich dachte, die wird's schon wissen....

Ich habs aber geändert ;-)
 
S

SWol

Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
1.151
Super Vorstellung und meine herzlichsten Glückwünsche!

Erinnert mich sehr an meinen Weg,... der dann bei der Sub Date endete
 
#Breitling#

#Breitling#

Dabei seit
24.11.2017
Beiträge
1.727
Ort
Bangkok & noch woanders
Herzlichen Glückwunsch 🎈🎉🍾.

Wieder einer mehr, der vom Feenstaub infiziert wurde und dann noch von dem Klassiker schlechthin. :super:

...aber das mit Exit kannste vergessen, nach der ersten Rolex ist vor der zweiten.:ok:
Versprochen:D

LG Breiti
 
christianw37

christianw37

Dabei seit
20.04.2013
Beiträge
708
Ort
München
Normalerweise lese ich diese Vorstellungen gar nicht richtig aufmerksam durch, aber bei deinem Text spürt man die Emotionen tatsächlich. Du hast es auf den Punkt gebracht: eine erarbeitete, von Höhen und Tiefen (und einer toleranten Frau) begleitete Uhr ist nichts, was man vor wem auch immer verstecken muss. Nicht die „Exit“-Uhr ist wichtig, sondern die „Angekommen“-Uhr.
 
Thema:

Rolex Submariner 114060 - oder: wie ich zu meiner Corona-Exit-Watch kam

Rolex Submariner 114060 - oder: wie ich zu meiner Corona-Exit-Watch kam - Ähnliche Themen

Rolex Submariner Referenz 124060: Letztes Jahr wurde die neue Submariner vorgestellt. Minimal größer als der Vorgänger und mit erweiterter Gangreserve. Nachdem die ersten Modell...
Meine Rolex Submariner Date (Referenznummer: 116610LN): Hallo zusammen, ich war jetzt lange Zeit stiller Leser hier im Forum und heute möchte ich euch nun meine erste Uhr vorstellen. Die Rolex...
Rolex Submariner und JLC Polaris: Heute stelle ich die Rolex Submariner 114060 und die JLC Polaris 9008170 vor. Die Rolex habe ich 2019 beim Konzessionär gekauft. Ich interessiere...
Besser spät als nie: Rolex Submariner Date 126613LN: Hallo Freunde, diese Uhrenvorstellung ist, zugegebenermaßen, etwas verspätet... Allerdings dachte ich mir: Besser spät als nie! Zur Uhr selbst...
[Erledigt] Rolex Submariner no Date, 114060 im FS aus 2012 neuwertig: Biete hier als Privatperson ohne Gewähr oder Rücknahme meine sehr wenig getragene Rolex Sub no Date aus 2012 im Fullset. Die Uhr läuft mit 2Sek...
Oben