Rolex Rehaut gravieren lassen - pure Blasphemie oder geniale Personalisierung?

Diskutiere Rolex Rehaut gravieren lassen - pure Blasphemie oder geniale Personalisierung? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Morgen liebe Freunde, ich habe nun endlich eine Rolex gefunden, welche für mich alle Kästchen abhakt und kein mulmiges Gefühl hinterlässt...
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
167
Guten Morgen liebe Freunde,

ich habe nun endlich eine Rolex gefunden, welche für mich alle Kästchen abhakt und kein mulmiges Gefühl hinterlässt. Es ist die Oyster Perpetual Date Ref. 15200. Nun ist es ja so, dass ich ein großer Freund des gravierten Rehauts bin, welches ab den 6-stelligen Modellen Standard wurde. Die 5-stelligen haben dies nicht. Schade, oder eine großartige Gelegenheit??

Mein Bauchgefühl sagt, es wäre höchst illegal, das Rehaut mit dem berühmten rundum-ROLEX gravieren zu lassen. Oder etwa nicht? Selbst wenn dies erlaubt wäre, hätte ich eine tolle Idee,die Uhr zu personalisieren. Ich hatte die Überlegung meinen Vor- und Nachnamen sowie mein Geburtsdatum rundum auf das Rehaut gravieren zu lassen (Anordnung etwa Vorname von 8 bis 12, Nachname von 12 bis 4, Geburtsdatum von 4 bis 8). Ich bin kein Spekulant - ich plane nicht, die Uhr weiterzuverkaufen oder Etwaiges. Es ist ein Erinnerungsstück an einige besondere Errungenschaften in diesem Jahr und es soll bei mir bleiben (bzw. in der Familie).

ALTERNATIV (und hier die Frage an euch): Könnte man ein originales Rolex 15200 Rehaut irgendwo nachbestellen? So könnte ich das jetzige originale auch jungfräulich lassen, und das "aftermarket" also das Ersatzteil gravieren und einsetzen lassen, sodass das 100% originale nach wie vor erhalten bleibt.

In meinem expliziten Fall kommt die Uhr von einem Juwelier, der sein Handwerk meines Erachtens nach bestens versteht. Die Uhr ist durch diesen aufgearbeitet und sieht aus wie frisch aus dem schweizer Ofen. Glasklare Kanten, perfekte Übergänge und ich traue ihm auch eine Gravur des Rehauts zu. Angesprochen habe ich ihn hierauf noch nicht. Es müsste natürlich auch nicht unbedingt DER Juwelier sein.

Abschließende Frage an euch: Hattet ihr schonmal ein Rehaut gravieren lassen? Und haltet ihr es (im Falle Rolex) für ein Unding, oder eine gelungene Personalisierung? Inspiriert wurde ich zweierlei. Meine erste Uhr, welche ein Geschenk meines Vaters an mich war, hatte er beim Juwelier am Gehäuseboden gravieren lassen. Dass auch die Gravur einer Rolex keine Ketzerei ist, sah ich bei dem Interview mit Roger Federer, dessen Rolex (ich glaube wiederum am Gehäuseboden) zu seinem Grand Slam Rekord graviert wurde. Nur kenne ich bislang niemanden, der soweit ging, seine Finger wirklich in den Sichtbaren Teil der Uhr zu stecken und ein Rehaut zu gravieren. Pioniersarbeit?

Beste Grüße
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
4.316
Ich finde, die Rehaut wäre ein guter Ort für eine persönliche Gravur und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand eine Uhr nach meinem Geschmack mit entsprechender Gravur schenken würde. Hoffentlich findest Du jemanden, der das macht, sprich die Rehaut graviert.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.601
Ort
Bayern
Und haltet ihr es (im Falle Rolex) für ein Unding, oder eine gelungene Personalisierung?
Ich fände den Boden wesentlich stimmiger als Platz für Personalisierungsmaßnahmen. Den eigenen Namen und das Geburtsdatum konnte ich mir bislang noch ganz gut merken. Persönlich würde ich mir etwas anderes Wichtiges einfallen lassen, wenn schon unbedingt eine Gravur sein muss. Eine Rehaut-Gravur zur Annäherung an die sechsstelligen Referenzen fände ich dagegen persönlich ziemlich peinlich an einer fünfstelligen. Das wirkt so, als hätte es zur Sechsstelligen nicht gereicht weshalb optisch auf sechsstellig gepimpt wird.

Mein Bauchgefühl sagt, es wäre höchst illegal, das Rehaut mit dem berühmten rundum-ROLEX gravieren zu lassen.
Illegal wäre nur, das so gebastelte Ding als Original zu verkaufen. Was Du Dir privat für Deine privaten Zwecke gravieren lässt, ist rechtlich unbedenklich.

ALTERNATIV (und hier die Frage an euch): Könnte man ein originales Rolex 15200 Rehaut irgendwo nachbestellen? So könnte ich das jetzige originale auch jungfräulich lassen, und das "aftermarket" also das Ersatzteil gravieren und einsetzen lassen, sodass das 100% originale nach wie vor erhalten bleibt.
Das wäre noch das Praktikabelste. Spätestens vor der nächsten Revi musst Du aber die Uhr wieder zurückbauen weil Dir Rolex sonst diesen Bastelwastel wieder auf Original umstellt.

Nur kenne ich bislang niemanden, der soweit ging, seine Finger wirklich in den Sichtbaren Teil der Uhr zu stecken und ein Rehaut zu gravieren. Pioniersarbeit?
Ich würde das eher als Zeichen für gesunden Menschenverstand bei den Besitzern deuten.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aaron K

Dabei seit
09.01.2016
Beiträge
40
Das sollte ohne Problem funktionieren.. musst eben einen guten Graveur finden..und wieso sollte es nicht erlaubt sein..? Ist deine Uhr, kannst machen was du willst, auch rosa lackieren..wie es allerdings Rolex bei der nächsten Revi sieht, steht auf einem anderen Blatt.
Ich find die Idee gar nicht mal schlecht..wenn ich genug Kohle übrig hätte, würde ich eine Rolex gerne "tätowieren" lassen, also eine komplette Gravur ..DAS wäre dann richtig "personalisiert" ;-)
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
4.316
Wenn man vorhat, sich nicht scheiden zu lassen, könnte man ja andere Daten etc. als das eigene Geburtsdatum nehmen.
 
enquire

enquire

Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
259
Ort
Frankfurt am Main
ich find die Idee ganz cool. Es gibt sicher dümmere Orte, etwas zu gravieren (bspw. außen auf dem Gehäuse wie diese "Tattoo-Gravierungen"). Die Rehaut ist etwas, dass man nur bei genauerer Betrachtung sieht, und wenn es dezent gemacht ist, kann das sicher ganz gut aussehen. Was du dann im EInzelnen reinschreibst, bleibt deine Sache. Ob das jetzt besonders kreativ sein muss, ist eine Frage des Geschmacks. Ich bezweifle, dass das hier schon mal einer im UFO gemacht hat.

Illegal wäre nur, das so gebastelte Ding als Original zu verkaufen. Was Du Dir privat für Deine privaten Zwecke gravieren lässt, ist rechtlich unbedenklich.
-> Das ist nicht illegal, solange die original Teile von Rolex graviert wurden, wird ja auch nichts gebastelt. Unterscheidet sich nicht von einem gravierten Deckel. Wenn allerdings Aftermarket-Teile eingesetzt werden, die dann wiederrum graviert werden, gebe ich dir natürlich recht!

ich würde sagen: Go for it.
 
V

volkerjoschi

Gesperrt
Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.687
Rolex wird die Gravur nicht machen, Rehaut fliegt zumindest bei Rolex bei der nächsten Revi raus.
 
S

Slartibartfas

Dabei seit
11.03.2019
Beiträge
47
Schätze, dass Rolex das nicht graviert, sondern lasert. Wird sehr schwierig werden, exakt die Indices zu treffen.
Slarti
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.601
Ort
Bayern
Naja, Uhr auseinanderbauen lassen, Rehaut gravieren lassen, cleane Ersatzrehaut besorgen, Uhr zusammenbauen lassen, Abdrücken und vor der nächsten Revi die Uhr wieder auseinanderbauen lassen, die persönliche Rehaut gegen die cleane Rehaut austauschen lassen, wieder zusammenbauen lassen, Abdrücken und dann zur Revi und danach wieder auseinanderbauen lassen, die cleane zurück gegen die gravierte Rehaut austauschen lassen, wieder zusammenbauen, abdrücken....

...macht das ernsthaft jemand?;-)

Gruß
Helmut
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.825
Ort
Gelnhausen
Wer sagt dass die Rehaut ein Einzelteil ist? Meines Wissens nach dürfte sie bei diesem Modell Bestandteil des Gehäuses sein.
Rolex hat das ursprünglich graviert, nach und nach aber auf Lasergravur umgestellt.
So etwas würde ich auf jeden Fall an einem Übungsstück ausprobieren lassen. Wenn das schief geht, ist das Gehäuse Schrott. Ausserdem gebe ich zu bedenken, dass die Rehaut nicht nur rund, sondern auch konisch ist. Einfach ist das sicher nicht zu gravieren.
Schaut euch doch nur mal die ganzen „High End“ Fakes an, trotz x-facher Verbesserungen gibts kaum ein Modell, bei dem die Rehautgravur einwandfrei gerade und sauber gelungen ist!

Ich würde das bei einer Rolex keinesfalls machen. Bodendeckel schon eher, der ist einfach getauscht und billiger als ein Gehäuse.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.198
Wir kriegen doch alle mit wie speziell diese Marke tickt.. Austauschblaetter einbehalten. Durch Dritte geoeffnete Uhren erst wieder rausgeben. wenn die Vollrevi gemacht wurde.. bei der Gelegenheit duerfte auch eine Gravur verschwinden.. Fazit.. kann man machen vielleicht sollte man aber nicht. Mechanische Gravur auf nicht planer Fremdgeometrie.. da musst Du aber jemanden finden der dazu nickt..
Selbst Ringravuren sehen oft sch..lecht aus weil der Ring halt nicht eben ist
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.395
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo McMoneysack,

Der Rehaut bei der 15200 ist Teil des Gehäusemittelteils und kein Einzelteil. Das Gehäuse müsste zerlegt und das Glas abgenommen werden. Eine schöne Gravur an dieser Stelle zu machen wird auch für einen Profi eine Herausforderung sein.
Ich würde versuchen jemanden zu finden, der eine seichte Lasergravur machen kann. Sie muss ja keinem Abrieb widerstehen können. Und wenn man möchte, könnte man sie später einfach heraus schleifen. Wenn man eine tiefe Gravur entfernen möchte, müsste das Gehäusemittelteil ersetzt werden. Rolex würde bei einer Revision vermutlich genau darauf bestehen.
Meine Meinung: ich würde es lassen und lieber den Boden gravieren lassen.
 
Skletti

Skletti

Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
2.121
Ort
Luxembourg
Ich finde das mit der persönlichen Gravur, eine schöne Idee. Jetzt unabhängig von der Machbarkeit… dass Rolex modifizierte Teile einbehält, bei einer Revision, regt mich immer wieder auf. Ja ich weiss, wenn man diese Marke kauft, muss man mit ihren Regeln leben. Wenn sie die Teile wenigsten zurück geben würden, aber so… Ich finde es einfach überheblich und frech und es macht den Hersteller extrem unsympathisch.
 
G

goldencolt

Gast
Geile Idee! Machen und Fotos einstellen. Aber bitte nicht den eigenen Namen und das Gebdatum.....
 
T

tojota

Dabei seit
28.11.2017
Beiträge
110
eine Möglichkeit wäre das Rehaut bedrucken zu lassen . Abrieb gibt es nicht und ist entfernbar. Ob es wer machen kann?
 
Thema:

Rolex Rehaut gravieren lassen - pure Blasphemie oder geniale Personalisierung?

Rolex Rehaut gravieren lassen - pure Blasphemie oder geniale Personalisierung? - Ähnliche Themen

  • Rolex: Schlecht verarbeitete Rehaut?

    Rolex: Schlecht verarbeitete Rehaut?: Hallo zusammen, da bin ich mal wieder mit meiner Rolex OP39... Für mich ist die Oyster mit dem Rhodium-Blatt das perfekte Modell, aber diese...
  • Kaufberatung Rolex Ex I Ref. 114270 Fragen bzgl. Rehaut Z Serie

    Kaufberatung Rolex Ex I Ref. 114270 Fragen bzgl. Rehaut Z Serie: Guten Abend, ich suche schon "lange" und vielleicht habe ich jetzt die Chance fündig zu werden. Es geht um diese Ex I: Rolex Explorer Serial...
  • [Verkauf] Rolex Explorer, Ref. 114270 (Rehaut)

    [Verkauf] Rolex Explorer, Ref. 114270 (Rehaut): Liebe Mitglieder, zum Verkauf steht meine Rolex Explorer, Ref. 114270, aus der M-Serie (2008). Ich verkaufe die Uhr privat, als Verbraucher iSd...
  • [Erledigt] Rolex Daytona 116520 Stahl Rehaut V-Serie aus 2009

    [Erledigt] Rolex Daytona 116520 Stahl Rehaut V-Serie aus 2009: Rolex Daytona 116520 Stahl WD Mit Rehaut Gravur V-Serie aus 2009 Modell mit der neuen Schließe LC 100 Deutschland Zustand: Gebraucht, siehe...
  • Ähnliche Themen
  • Rolex: Schlecht verarbeitete Rehaut?

    Rolex: Schlecht verarbeitete Rehaut?: Hallo zusammen, da bin ich mal wieder mit meiner Rolex OP39... Für mich ist die Oyster mit dem Rhodium-Blatt das perfekte Modell, aber diese...
  • Kaufberatung Rolex Ex I Ref. 114270 Fragen bzgl. Rehaut Z Serie

    Kaufberatung Rolex Ex I Ref. 114270 Fragen bzgl. Rehaut Z Serie: Guten Abend, ich suche schon "lange" und vielleicht habe ich jetzt die Chance fündig zu werden. Es geht um diese Ex I: Rolex Explorer Serial...
  • [Verkauf] Rolex Explorer, Ref. 114270 (Rehaut)

    [Verkauf] Rolex Explorer, Ref. 114270 (Rehaut): Liebe Mitglieder, zum Verkauf steht meine Rolex Explorer, Ref. 114270, aus der M-Serie (2008). Ich verkaufe die Uhr privat, als Verbraucher iSd...
  • [Erledigt] Rolex Daytona 116520 Stahl Rehaut V-Serie aus 2009

    [Erledigt] Rolex Daytona 116520 Stahl Rehaut V-Serie aus 2009: Rolex Daytona 116520 Stahl WD Mit Rehaut Gravur V-Serie aus 2009 Modell mit der neuen Schließe LC 100 Deutschland Zustand: Gebraucht, siehe...
  • Oben