Kaufberatung Rolex kaufen oder erben. Es ist einfach nicht das Gleiche.

Diskutiere Rolex kaufen oder erben. Es ist einfach nicht das Gleiche. im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Guten Tag Ich hoffe, mein Thema stößt auf Verständnis und ich greife hier einig Meinungen auf und ab, die mir helfen. Es ist knapp über ein Jahr...
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
436
Guten Tag

Ich hoffe, mein Thema stößt auf Verständnis und ich greife hier einig Meinungen auf und ab, die mir helfen.
Es ist knapp über ein Jahr her, dass ich aus einem Nachlass meines Großvaters eine Rolex bekam. Damals beim Kauf war ich sogar dabei und ich habe noch gemeinsam mit meinem Großvater über die Aussage gelacht, in der er mir diese Uhr als Erbe versprach. War der Gedanke doch so fern da er mir mehr Vater als Großvater war und Alles was er so tat und von sich gab auch einem wesentlich jüngerem Wesen entsprach.

Irgendwann wurde aus Spaß dann Ernst. Heute blicke ich auf eine Uhr die ich, um es vorweg zu nehmen und um die Gemüter der eingefleischten Rolexträger zu beruhigen, niemals verkaufen werde.
Nur ein Problem hab ich damit: Es ist Nichts von mir in diese Uhr geflossen. Keine erbrachte Leistung. Nicht ich habe diese Uhr bezahlt. Mir fehlt einfach der Gegenwert. Die geerbte Rolex ist nicht seelenlos. Sie erinnert mich. Dafür ist die Uhr schlussendlich da.

Deshalb plane ich dieses Jahr den Kauf einer eigenen Rolex.
Im Budget will ich es nicht übertreiben.
5,500-6.000€ für eine Rolex erachte ich als völlig ausreichend.
Datejust-Modelle kommen nicht in Frage. Ich orientiere mich bei meiner Suche an den Modellen der Submariner oder eine Explorer I.
Zugegeben, ich bin mehr Laie als Fachmann. Rolex am Arm hatte ich schon einige aber da spielten Preise und technische Details keine Rolle.

Bitte sagt mir, wie ich am besten an die Sache herangehen soll. Ich möchte etwas Beständiges haben. Dies schließt den Werterhalt mit ein.
Die Uhr kann gebraucht sein.

Irgendwann möchte ich die Uhr ebenso als Erinnerung ansehen können um mir selbst geleistetes vor Augen zu führen.


(leider muss ich nun zur Arbeit, daher werde ich zeitnah keine Reaktionen lesen können. Ich freue mich aber schon auf heute Abend, um hier zu lesen.)
 
#2
Prince
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.623
Ort
Hamburg
Hast Du irgendwo geschrieben, welches Modell genau Du geerbt hast? Oder hab ich das überlesen? Könnte ja interessant sein bei der Auswahl "Deiner" Rolette.

Davon abgesehen: Das Budget ist für einen Neukauf womöglich recht knapp bemessen...
 
#4
S
Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
2.858
Ort
LA
Ich verstehe das Thema glaube ich nicht. Du hattest ein tolles Verhältnis zu deinem Großvater, er hat mit dir gemeinsam die Uhr gekauft und sie dir vererbt. Und nun willst du was genau damit machen? In die Schublade legen und eine neue Uhr kaufen? Warum? Trag doch diese eine besondere Rolex und freu dich daran. Dann fließt auch noch viel von dir in die Uhr mit ein, nämlich deine Geschichte.
Ich finde die Geschichte wie du zu der Uhr gekommen bist viel schöner (bitte nicht falsch verstehen, der Tod deines Großvaters ist selbstverständlich nicht schön), als wenn du jetzt einfach irgendeine Uhr kaufst, nur damit du selber auch 6.000 EUR ausgegeben hast. Denn offenbar gibt es ja gar kein bestimmtes Modell, das dir gefällt?
 
#6
C

corsafreak2001

Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
867
es ist mit allem so, was man geerbt hat und sich nicht selbst absparen musste. Du hast die Uhr geerbt und gut ist.

Wenn Du irgendwann mal Lust hast eine Rolex von deinem Geld zu kaufen, tu es.

In deinem Budget wird es mit den Sportmodellen schwer (auch Verfügbarkeit)....
 
#7
T
Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
1.666
Oh - ein Rolex-Faden ;-) Was wäre dieses Forum ohne Rolex? Mein Tipp: Kauf' Dir eine Submariner. Da kannst Du gar nichts falsch machen. Die haben so viele Leute und sind damit total zufrieden. Das muss ja dann was richtig Gutes sein. Alles andere ist nur drum herum kaufen ... Gruß, thp001.
 
#8
grmpf
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
675
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
So ganz verstehe ich es auch nicht. Ok, Du hast die Uhr geerbt. Und Du hast das Gefühl, die Uhr nicht "verdient" zu haben und willst Dir jetzt eine teure Uhr "eigenverdient" kaufen. Kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen, aber so verstehe ich es.
Was ich daran aber nicht verstehe ist, warum muss es jetzt unbedingt eine Rolex sein, wenn Du dann noch nicht mal ein bestimmtes Modell rausgreifen kannst, dass Dir besonders gefällt? Es gibt so viele schöne Uhren auch von anderen Marken, warum da nicht auch mal hinschauen. Ja, es gibt das Thema "Werterhalt", aber das ist immer noch Spekulation. Derzeit, sieht es bei Rolex besser aus als bei vielen anderen Marken, aber das kann in 20 Jahren auch schon wieder völlig anders aussehen. Lass da mal den Vorstand irgend einen Skandal verursachen, dann will plötzlich keiner mehr ne Rolex haben, nicht mal geschenkt.
Von daher solltest Du das Geld für die Uhr von vornherein abschreiben. Sollte die Uhr tatsächlich den Wert beim Verkauf beibehalten haben, oder sogar gesteigert, dann freu Dich. Aber damit fest rechnen, das ist wie beim Aktienkauf. Kann gut gehen, muss nicht.
 
#9
L

Littlebigbenn

Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
218
Ort
Schwäbisch Hall
Ich kann dich verstehen. Ich habe ein ähnliches Problem mit älteren, gebrauchten Uhren. Natürlich haben die Spuren der Zeit hier einen gewissen Charme und jeder Kratzer birgt eine Geschichte - aber eben nicht meine Geschichte.

In dem Preisbereich stehen dir die Explorer und die Oyster Perpetual zur Auswahl. Letztere in einigen verschiedenen Ausführungen bzw. Farben. Ich würde mir die beiden ansehen und die auswählen, die der Uhr von deinem Opa möglichst unähnlich ist. So kannst du beide im Wechsel tragen.
 
#10
fletch01
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
4.750
Ort
Handballhauptstadt
Was für eine Referenz hat Dir dein Großvater vererbt und wann hatte er diese gekauft?

Für mich ist es ein großer Unterschied, ob die Uhr nur 10 Jahre beim Großvater war oder ob sie ihn sein Leben lang begleitet hat. Außerdem hast Du die Möglichkeit mit der Gabe deines Großvaters der Uhr eine Seele zu verleihen.
 
#11
S
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
148
Ort
Austria Stmk
Würde die geerbte Uhr in Ehren halten, dein Grossvater hatte ja gewollt das du sie mal bekommst.

Wenn du nun die geerbte Uhr verkaufst, dir mit dem Geld eine andere Rolex kaufst, hast du hier auch kaum eine Leistung erbracht, ist eher ein Tauschgeschäft.
 
#14
geistik
Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
1.236
Na dann, auf die Plätze fertig los und anprobieren beim Konzi! :)
Hier in der Stadt liegt eine Ex I im Schaufenster, genau im Budget... :)
 
#15
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.819
Ort
Bayern
Nur ein Problem hab ich damit: Es ist Nichts von mir in diese Uhr geflossen. Keine erbrachte Leistung. Nicht ich habe diese Uhr bezahlt. Mir fehlt einfach der Gegenwert.
Wie wäre es, wenn Du ihr einfach eine Revi beim Hersteller spendierst falls sie schon länger keine hatte? Dann fließt auch Dein Geld rein und Du hast beides: Erinnerungstück und den gewünschten Gegenwert für eigenes Geld.

Gruß
Helmut
 
#16
C
Dabei seit
31.10.2016
Beiträge
259
Was bringt der Werterhalt, wenn ein zukünftiger Erbe 1) sich nicht sonderlich über die Uhr freut, da nicht "verdient"; 2) die Uhr nicht tragen möchte; und 3) die Uhr auf keinen Fall verkaufen wird?
 
#18
Stumpy
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
4.325
Ort
Tirol/AUT
Rolette = Rolex ;-)

An den TS, ich kann deinen Punkt irgendwie nachvollziehen. Trotzdem sehe ich es so, dein Großvater wollte, dass du die Rolex bekommst, dann kannst du sie ja nun wirklich einfach tragen. Man muss sich nicht alles im Leben selbst schaffen, gerade bei solchen Dingen würde ich das locker sehen.
Das heißt natürlich nicht, dass du dir keine zweite kaufen kannst. Kauf dir eine in deinem Budget und trage sie abwechselnd mit der Uhr deines Großvaters und erfreue dich an das tolle Andenken an ihn, das wäre mein Senf zu dem Thema.
 
#19
Exess650
Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
783
Ort
Niedersachsen
Vielleicht hat der Großvater eine Cellini vererbt. Die würde ich auch in die Schublade legen :D. Aber das ist nur Spekulation.

Zum Thema: kaufen, was gefällt und ins Budget passt.

Kleiner Nachtrag: sollte es sich wirklich um eine Uhr handeln, welche Du überhaupt nicht magst und welche Du auch nicht tragen möchtest, würde ich sie doch verkaufen. Erbstück hin oder her. Letztlich liegt nur jede Menge Geld in der Schublade. Den erzielten Betrag würde ich mit eigenem Geld ergänzen und mir die für mich richtige, hammergeile Rolex kaufen. So trägst Du die Erinnerung an Deinen Großvater und das gute Gefühl, eigenes Geld eingebracht zu haben, mit Dir rum. Alles perfekt.
So würde ich das machen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
ExRockstar99

ExRockstar99

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
48
Ort
Hamburg
Tatsächlich wären noch ein paar Infos hilfreich, um einen einigfermaßen zielsicheren Tipp zu geben:
Welche Rolex-Modelle hattest du schon mal am Arm? Und heißt das: Du hattest schon einige oder hattest sie nur probehalber um?
Welche Rolex hat dein Großvater dir vererbt? Trägst du diese Uhr?
Für deine Budget sehe ich eine Explorer 1, eine gebrauchte Explorer 2 oder gebrauchte Submariner ohne Datum als möglich an. Aber letztere nur knapp.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thema:

Rolex kaufen oder erben. Es ist einfach nicht das Gleiche.

Rolex kaufen oder erben. Es ist einfach nicht das Gleiche. - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Rolex Submariner 116610LV - Ich brauche Hilfestellung zum Kauf (v.a. wegen Echtheit)

    Kaufberatung Rolex Submariner 116610LV - Ich brauche Hilfestellung zum Kauf (v.a. wegen Echtheit): Hallo liebe Forengemeinschaft, mein Name ist Herbert und ich bin noch recht neu im Forum. Ich bin Mitte 30 und habe einen Bürojob. Meine...
  • Frust beim Rolex Kauf in Shanghai

    Frust beim Rolex Kauf in Shanghai: Hallo zusammen, tja heute wäre es fast soweit gewesen und ich hätte meiner erste Rolex gekauft. Ich war heute Nachmittag in der berühmten...
  • Diese Rolex Explorer 2 216570 kaufen?

    Diese Rolex Explorer 2 216570 kaufen?: Guten Morgen Ich habe ein interessantes Angebot für oben genannte Uhr erhalten. Der Verkäufer würde meine Air-King 116900 in Zahlung nehmen, was...
  • Rolex GMT-Master II Jubilee 16713 Gebraucht kaufen

    Rolex GMT-Master II Jubilee 16713 Gebraucht kaufen: Hallo Community, ich lese schon länger hier im Forum nur mit habe aber jetzt auch mal eine Frage. Wie der Titel schon sagt geht es um eine Rolex...
  • Kaufberatung Kauf Rolex Datejust 36: Revision notwendig?

    Kaufberatung Kauf Rolex Datejust 36: Revision notwendig?: Hallo zusammen, Ich habe eine Rolex Datejust 116234 an der Angel. Die Uhr stand aller Wahrscheinlichkeit nach seit nunmehr 10 Jahren...
  • Ähnliche Themen


    Oben