Kaufberatung Rolex GMT Master - ist der bezahlte Preis zu hoch?

Diskutiere Rolex GMT Master - ist der bezahlte Preis zu hoch? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhren-Gemeinde, ich brauche eure Hilfe. Ich habe über ebay beim Juwelier Rieger aus München eine Rolex GMT Master (16700) zum Preis von...
Uhr-Maus

Uhr-Maus

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
93
Ort
Links vom Rhein
Liebe Uhren-Gemeinde,

ich brauche eure Hilfe. Ich habe über ebay beim Juwelier Rieger aus München eine Rolex GMT Master (16700) zum Preis von EUR 3.600 erworben. Die Uhr ist wirklich in einem absolut tadellosen Zustand u. das Armband wurde direkt vor Versand auf meine "Mini-Größe" gekürzt. Die Uhr war im Angebot mit dem Herstellungsjahr 1999 angegeben.

Als ich nun die Uhr mit dem Echtheitszertifikat erhielt, stellte ich fest, dass die Seriennummer mit "L" beginnt, was auf BJ 88/89 hinweist - die Uhr ist also 10 Jahr älter als erwartet!!! Die Leuchtmasse ist demnach auch noch Tritium. "Erschwerend hinzu" kommt, dass es keine Originalpapiere u. keine Rolexbox dazu gibt, sondern "nur" ein Echtheitszertifikat des Juweliers u. eine hochwertige Box mit Klavierlack. Außerdem gibt es eine einjährige Garantie.

Ich bin jetzt total unsicher, ob dieser Preis dann noch gerechtfertigt ist u. überlege, von meinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Ich habe auch noch mal Kontakt zum Juwelier aufgenommen, der mir mitteilte, dass ich die richtigen Papiere zur Uhr bekommen habe u. sie bei ihrem Angebot eine alte Vorlage genommen haben, wo sie vergessen haben, dass Herstellungsdatum zu löschen. Preislich werden sie mir aber nicht entgegenkommen, sondern bieten mir halt an, dass ich die Uhr zurückschicke. Was soll ich tun?? Sind fehlende Originalpapiere wertmindernd? Wie gesagt, die Uhr ist optisch wirklich ein Traum - aber noch habe ich mich nicht so an sie gewöhnt, dass ich sie nicht mehr hergeben könnte ;-)

Liebe Rolex-Experten, was sagt Ihr dazu - ist der gezahlte Preis zu hoch?

Ich danke euch schon mal für Eure Hilfe zur Entscheidungsfindung.
Anbei mal ein Bild, das ich mir von Juwelier-Rieger zu Begutachtungswecken leihe (die Uhr sieht wirklich so top aus...)

IMG_17923.JPG
 
S

spqromanus

Gast
Anhand Deiner Frage, kommt mir vor, dass Du nicht zufrieden bist - deshalb solltest Du von dem Rückgaberecht Gebrauch machen und dem Verkäufer gehörig Dampf machen, dass er Dir etwas angedreht hat, das nicht dem entspricht für was Du dich entschieden hast. Um den Preis, bekommst Du die Uhr aus dem Baujahr das Du wolltest.
 
F

Fimbel

Gast
Das Fehlen der original Papiere ist absolut wertmindernd und sollte für einen eventuellen Weiterverkauf berücksichtigt werden.

Tritiumblatt und Alter ist eher kein Problem (nur in bezug auf den Wert). Ist vor allem die Frage ob und wann die Uhr mal bei einer echten Revision war. Zudem ist die Frage, inwieweit die tolle Optik von allzu intensivem Polieren herrührt.

Bei Chrono24.com findet man die Referenz ab 2950 Euro ohne Box und Papiere und ab 3290 Euro mit Box und Papieren.

Meine pers. Meinung: Ich finde die etwas teuer und würde sie zurückgeben.

Du bekommst sicher eine bessere GMT zu einem günstigeren Preis, vor allem mit lückenlos nachvollziehbarer Historie. Beispielsweise im Sales Corner des RLX Forums wirst du sicher bei einem seriösen Anbieter fündig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gleis3eck

Gast
Hallo,
auch wenn ich Deine Unzufriedenheit weiter steiger, aber grundsätzlich hätte ich dieses Produkt ohne Original-Verpackung und Papiere nicht gekauft. Nur die Uhr ohne alles ist für mich ein no-go. Auf grund der falschen Altersangabe/Baujahr würde ich vom Widerrufsrecht gebrauch machen. Eigentlich ist gar kein Vertrag zustande gekommen, weil eine wesentlich zugesicherte Eigenschaft nicht vorhanden ist. Mit etwas Glück, bekommt man diese Uhr für 100-200 Euro mehr mit allem drum und dran, ohne den Löchern in den Hörnern und im neuwertigen Zustand.
Meine Empfehlung: zurück geben und weiter auf die Jagd gehen.
Gruss
Jamie
 
F

Fimbel

Gast
.... ohne den Löchern in den Hörnern und im neuwertigen Zustand.
Meine Empfehlung: zurück geben und weiter auf die Jagd gehen.
Gruss
Jamie
Ich gebe Dir absolut Recht.

Allerdings gibt es Fans, die spezielle Referenzen kaufen und auch absolute Fans der durchbohrten Hörner oder Trituimblätter oder anderer Details sind. Wenn die TS allerdings vor allem eine GMT wollte, ohne auf die oben genannten Details achten zu wollen, dann gibt es sicherlich bessere GMTs als die gekaufte.

z.B. hier:

Uhren - Kaufen und Verkaufen bei chrono24.com - der Uhrenmarkt im Internet

oder

RLX-Sales.com
 
Uhr-Maus

Uhr-Maus

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
93
Ort
Links vom Rhein
Hallo nochmal,

schon mal vielen Dank für eure Antworten. Ich habe vor meiner Kaufentscheidung auch schon auf Chrono24 u. in der RLX-Sales Corner rumgeschnüffelt. Ich hätte auf jeden Fall gern die GMT Master; die neue GMT Master II gefällt mir gar nicht u. an der alten "IIer" stört mich die Tatsache, dass sie keine Datumsschnellschaltung hat. Außerdem finde ich Vintage nicht schlecht, sodass es mich eigentlich nicht stört, dass die Leuchtmasse Tritium ist Hinzu kommt, dass ich gerne den schwarz-roten Lünettenring möchte. Ich habe schon mal rumgegoogelt, wo ich den einzeln kriege u. parallel eine Anfrage bei einem Anbieter auf Chrono24 gestellt, der eine Pepsi mit Box u. Papieren im Angebot hat. So wird die Uhr wohl am Montag zurückgehen...Überpoliert sieht sie auf jeden Fall nicht aus, ich glaube, sie ist so gut wie nie getragen worden...

Nachträglich hinzugefügt:
Wenn die TS allerdings vor allem eine GMT wollte, ohne auf die oben genannten Details achten zu wollen, dann gibt es sicherlich bessere GMTs als die gekaufte.

Huch, Fimbel, was heißt denn "TS" - bin ich das? (Ich hoffe, dass steht nicht für Tussie ;-)
 
F

Fimbel

Gast
Die Lünettenilays bekommst Du um die 50 Euro im RLX Sales. Wechseln kann man das selber (ich habe mich das noch nicht getraut)

Die "alte" GMT II (Ref 16710) hat aber auch eine "quasi" Datumsschellschaltung, indem man den Stundenzeiger einzeln stellen kann - ist nicht ganz so schnell wie die klassische Datumsschnellschaltung aber auch super zu schalten.

Ich denke Rückgabe ist eine gute Idee :klatsch:
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
Hi,

über das Alter würde ich mir weniger Sorgen machen. Das kann auch reizvoll sein.
Wichtiger ist der Zustand der Uhr und noch viel wichtiger für dich:

Willst du die Uhr tragen oder bist du eher der Sammler?

Wenn du sie tragen möchtest sind die Papiere doch Nebensache.

Ein Sammler möchte sie selbstverständlich komplett und möglichst original mit Tritium-ZB & Zeigern.

Die 16700 wird etwas höher gewertet, als eine 16710.


Am besten widerrufen und woanders zuschlagen.

Diese hier liest sich vielversprechend:

Rolex GMT Master I Armbanduhr zu verkaufen - EUR 3.295 (ID 1555265) - Chrono24.com

Hat kein Tritium, komplett mit B & P und Revision und wenn man dem Verkäufer glauben darf, im sehr guten Zustand. Die Schließe müsste bei diesem Modell schon gesichert sein, welches auch ein Vorteil ist.


Ich wünsch dir wenig Stress bei dem Widerruf und Glück beim Kauf

netten Gruß
Mike


Ps. ein Inlay kostet beim Konzi 39,90 ;-)
 
L

Lowang

Gast
3600 für eine GMT ohne Papiere und ohne Box ist absolut zuviel. Die leigen normal bei 3000 bis 3300. Ich würde Sie zurücksenden mir wäre das zu teuer.
 
M

Majazz

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
30
Ich habe diesen Thread schon eine Weile in meinen Favoriten.

Aber ich bin da eine Pussy. Ich habe für meine 16710 alle drei Inlays, aber ich traue mich einfach nicht. :oops:
N'abend. Kann Dir diesen Thread wärmstens empfehlen. Hatte ihn mir gleichfalls als Hilfe "heran" gezogen. Allerdings muss ich etwas ausholen:

Vorab ein kleiner Hinweis: nehmt niemals, niemals einen Käsehobel als Alternative zur Hand. Damit macht man mehr Schaden!

Ende 2007 wurde mir eine 16710 aus erster Hand zu einem unglaublichen Preis angeboten. (2.890,00 Euro) Komplett mit allem drum und dran. Aus "D" Serie. Sie war mit schwarz-roter Lünette ausgestattet und hatte einen kleinen "Ditscher" am Gehäuse an der "9".

Man, war ich blöd!:-( Habe leider nicht zugeschlagen)

Aber auch Jahre später ging mir die GMT einfach nicht aus dem Kopf. Nach diversen "Neuanschaffungen" und viel, viel Arbeit, sollte mir mal wieder eine Belohnung Freude bereiten. Durch einen netten Freund entstand ein Kontakt zu einem gleichfalls netten Menschen, welcher eine GMT mit rot/schwarzer und rot/blauer Lünette anbot. D-Serie. Kostenpunkt: 3.630,00 Euro. Kaufdatum: zwei Jahre später. Kein schlechter Wertzuwachs, oder?

Da ich mich bisher noch von keiner meiner Uhren getrennt habe, lege ich zwar auf Wertstabilität, aber denke nicht im Vorfeld über einen möglichen Verkauf nach.

In sofern: den gezahlten Preis finde ich persönlich zu hoch - aber darum geht es nicht. Wenn der TS der Uhrenpreis es wert war - dann ist er okay, oder?

Kleiner Tipp von mir: hole Dir vor einem Kauf ausreichend Infos ein. Das erspart einem viel Nerven und Zeit.;-)
 
L

lopo

Gast
deshalb solltest Du von dem Rückgaberecht Gebrauch machen und dem Verkäufer gehörig Dampf machen, dass er Dir etwas angedreht hat, das nicht dem entspricht für was Du dich entschieden hast.
Warum immer direkt Dampf machen?
Der Verkäufer hat doch geschrieben das er einen Fehler in der Artikelbeschreibung gemacht hat. Daraufhin wurde doch eine sofortige Rücknahme der Uhr angeboten.
Ich denke damit ist die Sache doch erledigt, ohne das man gleich noch ne Welle machen muß
 
Lexi

Lexi

Dabei seit
17.08.2008
Beiträge
2.589
Ort
Südhessen
Die Uhr war im Angebot mit dem Herstellungsjahr 1999 angegeben.

Als ich nun die Uhr mit dem Echtheitszertifikat erhielt, stellte ich fest, dass die Seriennummer mit "L" beginnt, was auf BJ 88/89 hinweist - die Uhr ist also 10 Jahr älter als erwartet!!!

Ich habe auch noch mal Kontakt zum Juwelier aufgenommen, der mir mitteilte, dass ich die richtigen Papiere zur Uhr bekommen habe u. sie bei ihrem Angebot eine alte Vorlage genommen haben, wo sie vergessen haben, dass Herstellungsdatum zu löschen. Preislich werden sie mir aber nicht entgegenkommen, sondern bieten mir halt an, dass ich die Uhr zurückschicke. Was soll ich tun??
Würde die Uhr zurückgeben.

Ich würde sogar fast Absicht unterstellen.

Wenn es wirklich ein Versehen gewesen wäre würde dir der Verkäufer im Preis noch entgegenkommen.

Das wäre das mindeste weil die Uhr ja doppelt so alt ist wie beschrieben.
 
Uhr-Maus

Uhr-Maus

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
93
Ort
Links vom Rhein
Vielen Dank nochmal für all eure Antworten. Jetzt habe ich gleich noch dazugelernt, wofür "TS" steht :-)

Hier ein kurzes Update: Habe soeben mit Herrn Kuendgen, der über Chrono24 verkauft, geplaudert u. seine angebotene GMT 1 Pepsi mit Originalbox und -papieren sowie Rechnung der kürzlich gemachten Revision "klar gemacht". Zufällig hat er auch noch eine schwarz-rote Lünetteneinlage über, die ich noch mit dazu bekomme. Die andere Uhr geht am Montag zurück nach München...

Jetzt hoffe ich nur noch, dass mit dem Widerruf alles problemlos läuft.

Ich wünsche uns allen ein schönes "uhriges" Wochenende.
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.162
Vielen Dank nochmal für all eure Antworten. Jetzt habe ich gleich noch dazugelernt, wofür "TS" steht :-)

Hier ein kurzes Update: Habe soeben mit Herrn Kuendgen, der über Chrono24 verkauft, geplaudert u. seine angebotene GMT 1 Pepsi mit Originalbox und -papieren sowie Rechnung der kürzlich gemachten Revision "klar gemacht". Zufällig hat er auch noch eine schwarz-rote Lünetteneinlage über, die ich noch mit dazu bekomme. Die andere Uhr geht am Montag zurück nach München...

Jetzt hoffe ich nur noch, dass mit dem Widerruf alles problemlos läuft.

Ich wünsche uns allen ein schönes "uhriges" Wochenende.
Ich denke, dass ist genau die richtige Entscheidung! :super:
Tritium hin oder her, ohne Box/Papiere, dann noch 10 Jahre älter als angegeben
(Fehler des Verkäufers!) und kein Entgegenkommen des Verkäufers (Rückgabe muss er als gewerblicher Verkäufer ja machen) bei dem Preis - da würde ich keine
Kompromisse eingehen und zurück das Ding.
Viel Spass mit der "neuen" alten GMT - und Bilder nicht vergessen!
 
Thema:

Rolex GMT Master - ist der bezahlte Preis zu hoch?

Rolex GMT Master - ist der bezahlte Preis zu hoch? - Ähnliche Themen

  • [Suche] Rolex GMT-Master II 16760 "Fat Lady"

    [Suche] Rolex GMT-Master II 16760 "Fat Lady": Hallo. Ich bin auf der Suche nach einer Rolex GMT-Master II aka Fat Lady 16760 im Fullset Jahrgang 1985. Wenn möglich unpoliert. Vielleicht im...
  • [Suche] Rolex GMT MASTER 16700 oder 16710

    [Suche] Rolex GMT MASTER 16700 oder 16710: Hallo, ich suche auf diesem Weg eine 16700 oder 16710 mit Papieren in ordentlichem Zustand.... Ich freue mich auf faire Angebote. Gruß cracky
  • Ich habe Rolex pt.2!!! - Rolex GMT Master (126710BLNR)

    Ich habe Rolex pt.2!!! - Rolex GMT Master (126710BLNR): Daten zur Uhr: 126710BLNR Aufzug Automatik Kaliber/Werk3285 Gangreserve70 h Anzahl Steine31 Gehäuse Material GehäuseStahl Durchmesser40 mm...
  • Lünette Rolex GMT Master II, Materialfehler oder Reparaturspuren?

    Lünette Rolex GMT Master II, Materialfehler oder Reparaturspuren?: Hallo zusammen, immer wieder mal schaue ich mich nach einer GMT Master II um, Kaufinteresse besteht zur Zeit keines, aber ich versuche mich auf...
  • [Verkauf-Tausch] Rolex GMT Master II, 116710LN aus 05/2009 mit B&P

    [Verkauf-Tausch] Rolex GMT Master II, 116710LN aus 05/2009 mit B&P: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich biete meine Rolex GMT Master II, 116710LN im Full Set aus Mai 2009 (Rüschenbeck/Dortmund) mit LC100 mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben