Rolex Explorer II - Revision und Kosten/Empfehlung

Diskutiere Rolex Explorer II - Revision und Kosten/Empfehlung im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Servus Zusammen, über einen glücklichen Umstand bin ich an eine 216570 gekommen. Ist aus 2014 und in gutem Zustand. Bis auf die üblichen Swirls...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

AndrejSchmitt

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
26
Ort
Bamberg
Servus Zusammen,

über einen glücklichen Umstand bin ich an eine 216570 gekommen. Ist aus 2014 und in gutem Zustand. Bis auf die üblichen Swirls. Keine große Macken o.ä. Da ich aber recht penibel bin, wollte ich Gehäuse und Band ein wenig aufarbeiten lassen. Der Verkäufer hat mir Klarnamen entfernt. MROH empfohlen.Wartezeit ca. 8 Wochen. Hat hier jemand Erfahrung mit dem Uhrmacher? Was würde eine Vollrevision bei z.B. Bucherer und Konsorten kosten? Um die 8 Wochen Wartezeit werde ich wohl nicht rumkommen, oder?

Danke für euren Input
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
3.882
Ort
Rheinland
Am Gehäuse rumpolieren wenn es nicht wirklich nötig ist würde ich nicht machen lassen. Eine Revision auch erst wenn die Gangwerte dazu Anlass geben. Wenn das der Fall sein sollte würde ich die Uhr über einen Konzi nach Köln direkt zu Rolex schicken lassen. Kosten für die EX II 650€ zzgl. evtl. Ersatzteile, siehe Bilder:

2845401
2845402
 
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3.121
150,- klingt erstmal sehr suspekt.

Generell ist unnötig an Uhren rumpolieren keine gute Idee, und erst recht nicht von freien Uhrmachern.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.430
Ort
Wien
Der Mehrwert bei Rolex ist ein mehrfacher Wert gegenüber einem Pfuscher.
Für 100 legt vielleicht ein möchtegern Hobbyist wie ich Hand an und schon ist die Uhr sogar 1000 und mehr weniger wert.
Sorry, immer diese kein Fett auf der Kette........ :shock:
 
A

AndrejSchmitt

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
26
Ort
Bamberg
Naja, die Uhr läuft aktuell mit -5s am Tag. Finde das schon recht viel, daher die Idee mit der Revi. Das Gehäuse/Band hat halt die üblichen Gebrauchsspuren welche ich gerne polieren lassen würde. Bei einer Vollrevi bei Rolex wird doch sicher auch das Gehäuse/Band aufgearbeitet. Gibts Erfahrung zu den aktuellen Wartezeiten direkt bei Rolex? Sorry, ist meine erste Rolex Revi
 
CertinaLover

CertinaLover

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
1.738
Ort
Wien
Verstehe das mit dem Penibel sein, daher schliesse ich mich neset530d an, ab zu Rolex damit und die Uhr kommt wir fabriksneu ausgeliefert zurück mit 2 Jahren Garantie noch dazu (die 5 Jahre sind ja abgelaufen die die 2014ner hatte)
Und dann eigene Kratzer reinmachen ;-)

Edit: Laut meinem Uhrmacher in Wien, Wartezeit momentan etwas mehr als 2 Monate..
 
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.036
Keine große Macken o.ä. Da ich aber recht penibel bin, wollte ich Gehäuse und Band ein wenig aufarbeiten lassen.
Glaub mir und ich schreibe aus Erfahrung, die Uhr wird in ein paar Wochen oder Monaten, je nach Tragezeit, genauso aussehen wie vor der Aufarbeitung. ;-)
Wenn die Uhr keine unschönen Beschädigungen hat und vom Laufverhalten her auch keine Zicken macht würde ich alles so lassen wie es ist.

Freu dich an der Uhr, trage sie und wenn später dereinst in ein paar Jahren mal die Zeit für eine Revi gekommen ist gib sie zu Rolex in Köln, alles andere wäre Geldverschwendung und unnütz.
 
A

AndrejSchmitt

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
26
Ort
Bamberg
Sorry, immer diese kein Fett auf der Kette........ :shock:
Ich weiß nicht was du mir damit sagen willst. Ich hab die Uhr von jemanden, der sich seit 30Jahren speziell mit Rolex beschäftigt und er hat mir eben diesen Uhrmacher empfohlen. Wenn du zu viel Geld hast, freue ich mich sehr für dich. Es gibt auch Menschen, die auch wenn sie es sich leisten können, Preise vergleichen und was man für sein Geld bekommt.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.430
Ort
Wien
Ja, aber für den Preis gibt es nicht einmal bei Pfuscher eine Gehäuseaufarbeitung wo dann eine Rolex das wert ist was sie sein sollte,
Glaube mir die ist dann verpfuscht und hat auf Schlag nen 1000er oder mehr an Wert verloren.
Kaufe doch keinen Porsche und bringe es zum Carglas bei Glasbruch:lol:
 
A

AndrejSchmitt

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
26
Ort
Bamberg
Deswegen frag ich ja hier nach da ich keine Infos zu genannten Uhrmacher gefunden habe.
 
Dietmar432

Dietmar432

Dabei seit
29.05.2018
Beiträge
2.202
Ort
Im Sauerland
Sicherlich kann ein freier Uhrmacher das Werk auch ölen und einstellen, aber wenn's um Teile die ggf. getauscht werden müssen geht ???
Eine Politur würde ich ,wie von allen bisher geschrieben , auch nicht machen lassen wenn's nicht unbedingt nötig ist.
Grüße Dietmar
 
carter

carter

Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.667
@AndrejSchmitt Woher kommt die Uhr denn? Privat? Händler? Box, Papers und sicher original?
Die Gangwerte sind mies und ehrlich gesagt sehr seltsam. Ich würde mit der Uhr zu einem Konzessionär gehen und dir von diesem Optionen unterbreiten lassen. Wenn da ein Wempe oder ähnliches mit guten Uhrmachern mal eben die groben Kratzer entfernt und den Gang einstellt, wird das auch nicht viel mehr kosten. Falls am Werk mehr sein sollte: Lass das Ding vom Konzi zu Rolex schicken und die Uhr kommt für ordentlich Geld mit Garantie im Neuzustand zurück.

@CertinaLover die 2014er hatte keine 5 Jahre sondern 3. Das ging erst Mitte 2015 los ... Da ich 02/2015 eine Sub gekauft habe, bin ich mir da sehr sicher ;-)
 
A

AndrejSchmitt

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
26
Ort
Bamberg
Ok, soweit verstanden. Werde es bei Rolex machen lassen. Sollte ich sie bei -5s schon einschicken? Gehäuse und Band werden doch aber bei jeder Vollrevi durchgeführt? Oder ist das noch on top?
 
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.766
Ort
49...
Ist doch legitim, hier zu fragen, wenn man (noch) keine Erfahrungen gesammelt hat!👍

@neset530d
Im Kern hast Du recht...👍
Wie Du's transporierst ist wie häufig Geschmackssache.... mir schmeckts nicht!👎
 
A

AndrejSchmitt

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
26
Ort
Bamberg
Also Uhr ist mit Box und Papieren und aus 100% seriöser Quelle (privat) Sicher Original. Läuft aber eben am Arm mit -4 bzw. -5s. Fand ich nach gut 6 Jahren auch etwas viel. Wurde aber vom Vorbesitzer so gut wie nicht getragen
 
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3.121
Wenn die Gangreserve hält und die Abweichung konstant ist, mach dir keine Sorge und hab mit der Uhr noch etwas Spaß. Einschicken kannst du sie immernoch.
Und dann, wie bereits von nahezu allen vorgeschlagen, direkt nach Köln.
 
CertinaLover

CertinaLover

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
1.738
Ort
Wien
Grundsätzlich ist die allgemeine Meinung das man eine 5-6 Jahre junge Rolex noch nicht in die Revi gibt so lange die Gangabweichungen nicht eskalieren, in Deinem Fall -5 Sek sehe ich da noch keinen Grund - ABER es geht Dir ja vorrangig darum, das die Swirls etc. eleminiert werden - und, neben einer Werkrevidierung, sollte man VOR ALLEM am Band und Gehäuse immer nur Rolex selbst ranlassen....es geht ja auch um die Rolex Garantie danach...

Ich habe eine 16570 aus 2008 die fast nie getragen wird so lange das Gangverhalten nicht eskaliert, kriegt sie keine Revi - sie rennt seit 12 Jahren...Rolex empfiehlt alle 10 Jahre - da wird aber auch eine entsprechende Tragezeit vorausgesetzt...da die bei mir vielleicht 50 Stunden im JAHR ist, keine Revi..

Wenn es soweit ist, lass ich sie auch komplett revidieren und sie wird wie neu sein - die Ausgabe dafür ist umgerechnet minimal bei 600-1000 Euro nach vielleicht dann ~15, 18 Jahren..
 
GT8

GT8

Dabei seit
04.12.2018
Beiträge
204
Grundsätzlich finde ich es vollkommen richtig zu sparen.
Ein kluger Mann hat einmal gesagt..."es ist nicht entscheidend wieviel man verdient, sondern wieviel man behält...!"
Ganz meine Meinung.
Daher darf man auch als Luxusuhrenträger Preise vergleichen....
Trotzdem, ich habe den meisten Mist von, durch und mit freien Uhrmachern erlebt.
Gerade aktuell, habe ich eine 6er DJ bei einem Freien zum Lasern und Polieren gehabt.
Das Ergebnis war grausam, die Uhr musste nach Köln.
Ich habe grundsätzlich nichts gegen ein professionelles Refreshment.
Durch die heutige Lasertechnologie, verliert man keine Materie mehr und kann die originale Gehäusearchitektur(um die geht es ja bei Verlusten..) immer wieder herstellen, ebenso wie den Werksschliff.
Gar kein Problem, der Käufer bekommt quasi eine Neuuhr.Toller Service, ich liebe das, weil ich einfach gerne Top Uhren kaufe und noch lieber die Freude in anderen sehe, wenn ich Ihnen was übergeben darf, was wie neu aussieht....man ist im Uhrenhimmel:klatsch::klatsch::klatsch:
Leider hat sich mein Haus u.Hofuhrmacher beim Biken die Schulter gebrochen und fällt seit Monten aus.Der Ärmste...:-(
Daher musste ich Fremdgehen.
Der Rolex Service ist bei mir und rund 10 Revis der letzten Jahre, immer super gewesen.
Bei der SG, habe ich mich schon sehr viel geärgert.
 
carter

carter

Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.667
Es ist aber ein Superlative Chronometer und der sollte +-2 Sekunden am Tag laufen. 4-5 Sekunden sind für meine Begriffe zu viel und nicht akzeptabel bei solch einer Uhr. Wieso sollte man es auch? Man hat ja für +-2 bezahlt ;-)
 
CertinaLover

CertinaLover

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
1.738
Ort
Wien
@AndrejSchmitt Woher kommt die Uhr denn? Privat? Händler? Box, Papers und sicher original?
Die Gangwerte sind mies und ehrlich gesagt sehr seltsam. Ich würde mit der Uhr zu einem Konzessionär gehen und dir von diesem Optionen unterbreiten lassen. Wenn da ein Wempe oder ähnliches mit guten Uhrmachern mal eben die groben Kratzer entfernt und den Gang einstellt, wird das auch nicht viel mehr kosten. Falls am Werk mehr sein sollte: Lass das Ding vom Konzi zu Rolex schicken und die Uhr kommt für ordentlich Geld mit Garantie im Neuzustand zurück.

@CertinaLover die 2014er hatte keine 5 Jahre sondern 3. Das ging erst Mitte 2015 los ... Da ich 02/2015 eine Sub gekauft habe, bin ich mir da sehr sicher ;-)
Na umso MEHR schick ich sie dann zu Rolex...eben ;-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rolex Explorer II - Revision und Kosten/Empfehlung

Rolex Explorer II - Revision und Kosten/Empfehlung - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Rolex Explorer II 16570 aus 1997 Tritium, unpoliert und neuwertig mit Revision, Garantie etc.

    [Erledigt] Rolex Explorer II 16570 aus 1997 Tritium, unpoliert und neuwertig mit Revision, Garantie etc.: Hallo, zum Verkauf steht meine 16570 Rolex Explorer 2 aus 1997 mit Tritium Blatt und Zeigern. Die Explorer befindet sich in einem nahezu NOS...
  • [Erledigt] Rolex Explorer II Ref.16570 Box&Papiere mit Revision

    [Erledigt] Rolex Explorer II Ref.16570 Box&Papiere mit Revision: Liebe Uhrenfreunde, leider hat sich kein passendes Tauschobjekt gefunden, daher biete ich meine Rolex Explorer 2 BD (LC100 für die Fans des...
  • [Erledigt] Rolex Explorer II 16570 BD - Box-Zertifikat-Revision

    [Erledigt] Rolex Explorer II 16570 BD - Box-Zertifikat-Revision: Liebe Uhrenfreunde, leider hat sich kein passendes Tauschobjekt gefunden, daher biete ich meine Rolex Explorer 2 BD (LC100 für die Fans des...
  • [Erledigt] Rolex Explorer 2 BD, Ref. 16570 - LC100, Box/Papiere/Revision

    [Erledigt] Rolex Explorer 2 BD, Ref. 16570 - LC100, Box/Papiere/Revision: Liebe Forenfreunde, zum Tausch biete ich meine Rolex Explorer 2 BD (LC100 für die Fans des Ländercodes) aus 1997 an. In 2013 wurde eine...
  • [Erledigt] Rolex Explorer 114270 mit frischer Revision, Fullset

    [Erledigt] Rolex Explorer 114270 mit frischer Revision, Fullset: Hallo da mir der Sinn nach günstigeren Uhren steht möchte ich auch meine Rolex Explorer I 114270 verkaufen mit dabei ist folgendes: - Rolex...
  • Ähnliche Themen

    Oben