Rolex - eine Marke von gestern?

Diskutiere Rolex - eine Marke von gestern? im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, den Artikel (s.u.) fand ich ganz interessant zu lesen: Dem zufolge hat Rolex weltweit als Marke an Ansehen eingebüßt. Ich dachte immer...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Flyrider

Flyrider

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
224
Ort
Berchtesgadener Land
Yoshi_87

Yoshi_87

Dabei seit
22.03.2011
Beiträge
446
Ein Artikel voller Falschaussagen und Widersprüche.

Patek weniger protzig als Rolex?
Individuell sein wollen aber Omega (mit größtenteils eingekauften ETA- Werken) der Rolex (Alleinstehende Manufaktur die z.B. das eigene Gold herstellt) vorziehen?

Wirkt sehr seltsam das Ganze.
 
Fireship

Fireship

Dabei seit
21.11.2011
Beiträge
2.981
Ort
hinter'm Deich
Kommt jetzt für die Presse wieder das Sommerloch? Dieses Thema war wirklich schon x-mal da...
 
Dopi04

Dopi04

Dabei seit
05.04.2009
Beiträge
566
Ort
Münsterland
Der Artikel enthält viele Aussagen, die doch sehr hanebüchen erscheinen.
Rolex wird als zu protzig bezeichnet, Patek, Chronoswiss und andere werden als Alternativen genannt.
Wenn man in den Fachforen wie unser UHRFORUM schaut, sind die Aussagen zu Rolex widerlegt.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.219
Ort
Braunschweig
Gähn.....das Thema.....immer und immer wieder.

Wer Rolex nicht mag, der kauft sich eben keine. Fertig, Ende , aus die Maus.
 
Bourne

Bourne

Dabei seit
30.09.2011
Beiträge
39
Ort
Raum Osnabrück, Nds.
'"Die Besserverdiener in Deutschland, Österreich und der Schweiz präferieren weniger protzige Zeitmesser-Statements."An ihre Handgelenke kommen derzeit vor allem Uhren von IWC und Lange&Söhne oder den kleinen Manufakturen Chronoswiss und Patek Philippe.'

...weil Rolex mit dem Design und den überdimensional wuchtigen 36mm auch jedem Bürger auf der Straße sofort auffällt. Und im elitären Kreis gilt eine Rolex nicht als unbedingt derart protzig. Eine Lange für id.R. >50T€ meiner Meinung da schon eher.
Welch eine tolle Studie der Markenberatungsfirma Brand:Trust. Jede Forenumfrage hier ist objektiver und basiert auf weitaus mehr Begebenheiten.
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
Das Thema ist nicht wirklich neu aber durchaus interessant. Es beängstigt alle, die ihre möglichen Wertanlagen oder Statussymbole in Gefahr sehen. :D

Ob die heutigen 16-Jährigen sich in 20 Jahren jedoch unbedingt eine Rolex/Automatikuhr kaufen wollen oder gar ein Auto leisten können ist fraglich. Wir werden es - so Gott will - noch erleben ...
 
r-winter

r-winter

Dabei seit
20.03.2011
Beiträge
9.067
Ort
Wien
Jede Forenumfrage hier ist objektiver und basiert auf weitaus mehr Begebenheiten.

Das würde ich nicht behaupten, wir sind kein globaler Faktor, sondern ein kleiner Haufen Uhren-Verrückter.
Unsere Sicht der Dinge hat nichts mit den Verkäufen in der realen Welt zu tun!

Das bitte nicht als Kontra, gegen Rolex & Co verstehen!!! ;-)
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.162
Wir sind sicher ein spezieller Haufen,
aber ich zitiere "... kleinen Manufakturen Chronoswiss und Patek Philippe"...das ist ein sehr ambitionierter Vergleich,
auch was Wertigkeit, Technik und Historie angeht.
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
5.492
Ort
Niedersachsen
Wer Rolex nicht mag, der kauft sich eben keine.
So ist es. :super:

Jede Forenumfrage hier ist objektiver und basiert auf weitaus mehr Begebenheiten.
Na, da bin ich mir nicht so sicher; zumindest was die Objektivität anbetrifft, habe ich da meine Zweifel. Und wie repräsentativ Umfragen unter Uhrenfans sind (hinsichtlich Beliebtheit bestimmter Uhrenmarken auf dem gesamten Markt), kann man auch nicht richtig beziffern.

Seit dem Mauerfall beobachte ich auch das, was in dem Artikel steht:
Danach sind einzigartige Produkte mehr gefragt als die klassischen Massenprodukte.
Hier sei betont: mehr gefragt. Was und wo dann wirklich gekauft wird, steht auf einem anderen Blatt.

Einerseits wird eine Studie, die behauptet:
Zwar ist eine Uhren-Marke wie Rolex weltweit bekannt wie keine zweite. Doch lediglich in China gelte Rolex noch als begehrenswert, berichtet Studieninitiator Koch.
von (fast) jedem UhrenForumsMitglied in Frage gestellt, denn da finden fast alle Beiträge zu dieser Uhrenmarke ein riesiges und sehr häufig positives Echo.
Andererseits hat sich in China ein riesiger Absatzmarkt für Luxusgüter aufgetan, der von solchen Herstellern bedient wird. Da neigt man schnell zum Simplifizieren: Rolex wird nur noch in China gefragt ... (was natürlich Unsinn ist). Vielleicht wollte man sagen, daß die Verkaufszahlen in Deutschland/Österreich/Schweiz stagnieren oder gar sinken, nur noch in China stetig wachsen ...

Was man hier auch sagen wollte, die in Deutschland meistverkauften Uhren kommen aus China. ;-)

Gruß, Bert
 
Stullenschmierer

Stullenschmierer

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
40
Sagen wir mal so... also Uhren-Laie hat Rolex mehr und mehr das Image der "Proletenuhr". Wer sich mit der Materie aber etwas beschäftigt, wird (oder zumindest kann) erkennen, dass es in Sachen Qualität und auch im Tragekomfort (gerade) eine Rolex Submariner kaum zu schlagen ist. Auch ich habe in den letzten Jahren meine Meinung geändert.
 
S

SteveMcQueen

Gast
Chronoswiss ist eine Manufaktur? :hmm: Lange und Patek weniger luxeriös / protzig (Definition?) als Rolex? Entweder haben die Marktforscher ihre Hausaufgaben vorher nicht gemacht oder die Antworten unreflektiert verarbeitet.

Darüber hinaus hilft genau lesen: Es geht nicht um den Markenwert oder die Markenreputation, geschweige denn wirschaftliche Starke, sondern darum, was die Befragten (Wer ist die Grundgesamtheit? Ist die Umfrage überhaupt repräsentativ?) SUBJEKTIV als Statussymbol ansehen.

Die Ergebnisse müssen zwangsläufig mit Bias belegt und etwas ab der Realität sein. Das sieht man zB gut am Beispiel Loewe - laut der Studie eine weltweit begehrte Marke, wirtschaftlich ist das Unternehmen aber seit Jahren kurz vor dem Exitus.

Ach ja: Das Proleten- und Neureichen-Protz-Image klebt meiner Meinung nach eher Breitling (Navitimer) an als Rolex. Rolex ist wenn überhaupt eine Kellner- (Sub No Date) oder Ludenuhr (Datejust Edelmetall mit Brillis).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.162
"Chronoswiss ist eine Manufaktur?"

Das zeigt ja im Ansatz mit welcher Qualität das Ganze recherchiert wurde.....
 
Flyrider

Flyrider

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
224
Ort
Berchtesgadener Land
Hallo,

also, dass das Thema hier schon 1000 mal durchgekaut wurde, wusste ich nicht. Hinweis auf die Suchfunktion hilft nicht - hab ich gemacht. Hab wohl die falschen Suchbegriffe verwendet, "Rolex" bringt halt schon ein paar Treffer, da kann man mal was übersehen.

Was den Artiken angeht: Ob so ne Umfrage objektiv ist, oder nicht -> egal. Ist sie eh nicht. Ob eine Umfrage in einem rein deutschen Uhrforum mehr Sinn macht? Wohl eher nicht.

Wichtiger ist aus meiner Sicht ist die Auswirkung: Viele Uhrenkenner kaufen Rolex wohl aus Überzeugung (Qualität), aber 90% (meine Schätzung) weltweit kaufen Rolex, weil eben "Rolex" drauf steht. Für diese Käufer mag so eine Studie durchaus Relevanz haben, weil der Wert der Uhr ja dann allein im Wert der Marke liegt. Wenn man mal genau den Text "Rolex und Porsche sind Marken von gestern" bei Google eingibt, erhält man 23.700 Ergebnisse. Der Artikel wurde unkommentiert (wie immer) auf zig Seiten (viele Nachrichtenseiten) im WWW übernommen. Sowas kann sich auf Dauer schon auswirken, egal wie objektiv die Studie sein mag. Dass Rolex jetzt deswegen den Bach runter geht, glaub ich allerdings auch nicht.

Mir persönlich ist das eh egal - ich besitze weder Rolex noch Omega (wobei die Omega Seamaster AT tatsächlich meine Traumuhr ist). Persönlich finde ich aber auch, dass Rolex ne "angstaubte Marke" ist. Wann kam von Rolex zuletzt mal wirklich was aufregend Neues? Nur meine Meinung.

Stefan
 
nominator

nominator

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
224
Ort
metropole der sicherheit
Rolex ist eine angestaubte Marke - richtig. Für die älteren unter uns ist die Lupe schließlich auch gedacht.

Aber ein Kleid aus dem 13. Jahrhundert ist auch wertvoller, als das neueste Modell von Peek & Cloppenburg - und das noch in Tausend Jahren.

Gruß,
Ralph
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.162
Wichtiger ist aus meiner Sicht ist die Auswirkung: Viele Uhrenkenner kaufen Rolex wohl aus Überzeugung (Qualität), aber 90% (meine Schätzung) weltweit kaufen Rolex, weil eben "Rolex" drauf steht. Für diese Käufer mag so eine Studie durchaus Relevanz haben, weil der Wert der Uhr ja dann allein im Wert der Marke liegt.
Stefan
Da ist durchaus was dran.

Allerdings muss man auch die Historie bemühen um das Image bzw. die Bekanntheit der Marke Rolex zu verstehen was dann am Ende dazu führt, dass es LEuten wichtig ist, dass "Rolex auf dem ZB steht".

Wenn man andere Firmen mal aus der klassichen Sicht betrachtet, dann gibt es halt die Swatch Group, Richmont, LVMH usw. und eben ein paar wenige wirklich schon immer unabhängige Firmen, dazu gehören eben Rolex und PP, weitgehend unabhängig von Strömungen und Moden.

Ähnlich seh ich es bei Porsche - die Firma hat sehr lange Zeit sehr tolle Autos gebaut und auch im Rennsport eine beeindruckende Rolle gespielt, diese gewachsene Historie kann man nicht kaufen oder immitieren - in diesen Preisklasssen ist es eben auch wie bei Uhren, man verkauft auch Emotionen.
 
A

Arktis.

Gesperrt
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
115
Eingestaubt oder nicht, Rolex wird noch Uhren bauen, da sind viele Mode- und Pseudonobelmarken schon längt wieder vergessen.

Lieber kaufe ich eine wertbeständige Rolex, als eine Flötenschniedel ( Name kann beliebig ausgetauscht werden, denn es gibt quer durch Europa genug kurzlebige Uhrenmarken unter dem Deckmantel vermeintlicher Luxusmarken ) mit enormem Wertverlust.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SteveMcQueen

Gast
wann kam von Rolex zuletzt mal wirklich was aufregend Neues?
Ich weiss natürlich nicht, was Du aufregend findest, aber mir fallen zB die Sky-Dweller, gerade ca. 1 Jahr auf dem Markt, und die zweifarbige, aus einem Stück gefertigte Keramiklünette der GMT Master II ein, gerade in Basel vorgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rolex - eine Marke von gestern?

Rolex - eine Marke von gestern? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Rolex 1680 Submariner Red Mark IV mit frischem Service

    [Erledigt] Rolex 1680 Submariner Red Mark IV mit frischem Service: Hallo zusammen, aufgrund eines neuen Projekts, muss ich mich schweren Herzens von einigen meiner Uhren trennen. Zum Verkauf steht eine Rolex...
  • Woran kann man eine Fälschung eine Armbandes der Marke Rolex erkennen?

    Woran kann man eine Fälschung eine Armbandes der Marke Rolex erkennen?: Hallo in die Runde, ich lese derzeit sehr viel in diversen Foren, Facebook-Gruppen usw. über Uhren diverser Marken. Woran erkennt Ihr denn...
  • [Erledigt] Rolex 1680 Submariner Red Mark IV

    [Erledigt] Rolex 1680 Submariner Red Mark IV: Hallo zusammen, nach mehreren Jahren des Suchens bin ich letztes Jahr endlich fündig geworden und habe mir einen lang gehegten Traum mit dem...
  • Kaufberatung Rolex 1680 Mark IV Rotschrift

    Kaufberatung Rolex 1680 Mark IV Rotschrift: Hallo zusammen, seit kurzem ist im Nachbarmarktplatz folgende 1680er Red aufgetaucht - da ich zugegebenermaßen mich definitiv (noch) nicht zu den...
  • Bitte um Hilfe beim Kauf einer Rolex Ex1 14270, sowie einer IWC Mark XII

    Bitte um Hilfe beim Kauf einer Rolex Ex1 14270, sowie einer IWC Mark XII: Ich wünsche allen Forenmitgliedern ein frohes und erfolgreiches Jahr 2016 mit vielen neuen, interessanten Uhren.;-) Auch bei mir wird Neues...
  • Ähnliche Themen

    Oben