Kaufberatung Rolex Deepsea vs Seiko Marinemaster - Sind die beiden vergleichbar?

Diskutiere Rolex Deepsea vs Seiko Marinemaster - Sind die beiden vergleichbar? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; N´abend, nachdem ihr mich hier schon so gut beraten habt: https://uhrforum.de/sumo-vs-marinemaster-welche-ist-besser-fuer-mich-t154944...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
rabenbart

rabenbart

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
1.593
N´abend,

nachdem ihr mich hier schon so gut beraten habt:

https://uhrforum.de/sumo-vs-marinemaster-welche-ist-besser-fuer-mich-t154944

stellt sich nun die nächste Frage. Für die Rolex Deepsea schwärme ich, seit es sie gibt. Leider ist das Teil sauteuer. Ich habe bisher noch nie auch nur annähernd so viel Geld für eine Uhr ausgegeben. Wie in einem anderen Thread bereits geschrieben möchte ich mir in gut 1,5 Jahren zum 40sten Geburtstag eine Traumuhr schenken. Das Extrasparkonto ist bereits eingerichtet. Bis dahin werde ich keine Uhr kaufen. Sicher bin ich mir mittlerweile, dass es entweder die Seiko Marinemaster oder die Rolex Deepsea werden soll. Das steht mittlerweile fest.

Wie gesagt, die Deepsea ist für mich eine der genialsten Uhren, die ich kenne. Vor ein paar Wochen durfte ich die Seiko Marinemaster anprobieren und muss sagen, dass sie mir auch wahnsinnig gut gefällt.

Was mich interessiert: Kann die Seiko qualitativ mit der mehr als viermal so teuren Rolex mithalten oder spielen die beiden in einer ganz anderen Liga? Was spricht für die Seiko, was für die Rolex? Hat jemand hier vielleicht beide Uhren? Den Vergleich fände ich sehr interessant.

Thx for reading :-)
 
exilium

exilium

Dabei seit
21.12.2012
Beiträge
238
Kenne beide nicht so gut, deshalb würd ich als Aussenstehender einfach mal sagen:

zum 40ger die Seiko
zum 50ger die Rolex

Dann hast noch 10 Jahre zeit das Geld zu sparen und die Vorfreude genießen! :super:
beste Grüße
 
B

bigsmall

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
648
Du hast auch die Deepsea in der Hand gehabt?

Ich finde, daß sich beide sehr unterschiedlich anfühlen ... Insbesondere das Band ist doch ganz anders ?

Und beide Uhren haben eine sehr unterschiedliche Außenwahrnehmung.

Für mich ist eine Frage entscheidend: wenn die eine Dein Traum ist, dann kauf nicht die andere.
 
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.329
Nein, die beiden Uhren lassen sich eigentlich nicht miteinander vergleichen.
Mal abgesehen davon, das sie dipsy ja ca 4 mal so viel wie die MM kostet, eint sie m.M. nach nicht viel.
Versuchen wir es trotzdem einmal ....
Armband - ganz klar liegt hier die Deepsea vorne, kostet ihr Armband schließlich fast soviel wie eine MM. Wer mit der Uhr aber tatsächlich taucht bzw sie für Außeneinsätze nutzt, wird froh darüber sein irgendwann ein günstiges Ersatzband kaufen zu können.
Gehäuse - Verarbeitungetechnisch liegt hier m.M. nach die MM vorne, die Flanken sind ein Traum, dafür ist es aber auch ganz schön moppelig. Je nach der Form des eigenen Handgelenkes kann die MM gut passen oder aber auch nicht. Denke die Krone ist hier etwas ausgewogener.
Uhrwerk - Hier scheiden sich die Geister am meisten. Beide Uhrwerke sind wohl auf Langlebigkeit ausgelegt, die Krone dürfte im Schnitt bedeutend besser justiert sein.
Lünette - Das Tresorklicken der DS ist wohl mit keiner anderen Uhr vergleichbar, wobei die MM auch schön klickt.
Image - Understatement gegen ??? - Tja welchen Ruf hat Roelx denn in deinem Umfeld ? Hier schreibe ich mal lieber nichts, damit sich die Gemüter nicht noch mehr erhitzen.
Preis - Wie oben schon beschrieben, ist die eine Uhr wirklich den vierfachen Preis wert ?

Im Endeffekt entscheidest du.
Oder hast du eigentlich schon die Entscheidung für die Deepsea getroffen und suchst jetzt nur noch nach einer Begründung mit der du den Preis rechtfertigen kannst ? 8-)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nightwish

Dabei seit
27.12.2010
Beiträge
460
Wie gesagt, die Deepsea ist für mich eine der genialsten Uhren, die ich kenne.
Ich denke, du wirst nicht eher ruhen, bis du sie hast.

Lass die "Zwischenstationen" weg, denn da verbrennst du nur unnötig Geld.
 
N

Noenmon

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
407
Du hast doch schon die Sumo. :hmm: ;)
 
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.802
Ort
DE / Mexico
That's the point - Du hast die Sumo, schwärmst für die DS - also go4it, Zumal die Krone nicht günstiger wird ;)
 
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.329
Aber ihr wollt doch nun nicht ernsthaft die Sumo mit der MM vergleichen, oder ? 8-)
 
ak lg

ak lg

Dabei seit
17.11.2009
Beiträge
542
Wenn du die Uhr dann ernsthaft tragen möchtest klar die MM, da du bei Reparaturen und der Ersatzteilbeschaffung der Rolex ja erst wieder länger sparen musst. Ich würde mich für die MM entscheiden, weil ich die Uhr auch ohne viel Aufwand unterhalten kann.
Man muss mit dem Understatment der MM klarkommen. Die reine Uhr finde ich eigentlich ganz gut vergleichbar, nur das Band ist bei der DS um längen besser. Kostet aber auch wie oben geschrieben so viel wie eine MM. Diese Tatsache lässt mich von vielen Herstellern abrücken, sonst hätte ich wohl schon mal mit Rolex geliebäugelt. Dann aber mit der Sub No Date.

Grüsse

Andre
 
duesprizz

duesprizz

Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.138
Ort
BW
Nachdem ich gerade die Vorstellung einer 6105 gelesen habe ... Ich würde die MM bevorzugen.
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.373
Ort
CH-Winterthur
Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht, wieviel eine Marinemaster kostet. Aber für eine Zwischenstation wäre sie mir viel zu teuer.
 
seikologist

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
970
Mich würde an dieser Stelle interessieren, ob du die Dipsi schon anlegen und auch mal live begutachten konntest......spätestens hier wird es klar, ob daraus was wird oder nicht.

Alles andere und unsere persönlichen Meinungen hier, bringen dich nicht weiter

Beste Grüße
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.897
Ort
Wien
Ich sehe keinen Grund, warum man diese zwei Uhren nicht vergleichen sollte. Was einen daran hindern könnte sind eher Begründungen ideeller Art und in einem Forum wie diesem sollte dies, meiner Meinung nach, eine untergeordnete Rolle spielen. Also abgesehen davon, dass die eine Uhr eine Rolex ist und die andere eine Seiko, und die Deep Sea als solche das Fünffache der MM kostet, kann man sie sehr wohl nebeneinander legen und genauer anschauen. Beides sind sehr hochwertige und präsente Taucheruhren laut Definition einer Taucheruhr.

Für mich war diese Fragestellung auch aktuell, da mir beide Uhren außerordentlich gut gefallen haben und ich mir die MM geholt habe. Geholt habe ich sie mir, ähnlich wie beim TS, mit dem Hintergedanken etwas später, nachdem ich mich mit Japanerinnen ausgetobt habe, die DS als erste Rolex für mich zu holen. Die DS habe ich mir unzählige Male beim Konzi angeschaut und beim Kauf einer DJ für meine Frau habe ich die Gelegenheit genutzt, sie eine gute Dreiviertel Stunde zu analysieren.

Die DS ist eine mächtige Uhr, wertig gebaut und technisch interessant. Dazu noch natürlich eine Rolex, mit allen Vorteilen und leider auch Nachteilen des Image. Für mich ist sie leider zu groß (ca. 18,5 - 19 HGU), denn die DS ist größer und klobiger als MM.
Eretmodus hat die beiden gut verglichen, und fragt sich trotzdem ob man sie vergleichen kann :-), wo ich eigentlich sehr wenig hinzufügen kann. Dennoch ein paar Punkte:
- Pro DS: Kronenmechanismus (Öffnen, Schließen, Zeit einstellen und Aufziehen) ist besser gemacht als bei der MM. Dies ist eine Stärke von Rolex und ich glaube darauf wird großer Wert gelegt. Denn wenn man schon Geld ausgibt, dann möchte man es auch fühlen - Rolex kann nicht nur Werbung, sonder alle Disziplinen des Marketing-Mix.
- Pro DS: Die Schließe ist legendär ausgeführt. Technisch wunderbar gelöst und dem Auge schmeichelt sie auch. Die Schließe der MM geht einer ganz anderen Philosophie nach, ist sehr praktisch und unkompliziert zu verstellen. Dennoch klobig und im Vergleich zu Rolex kein Augenschmeichler.
- Lünette: hier würde ich nicht sagen, dass die DS besser ist. Für mich, zumindest an meiner MM, klickt der Drehring wesentlich angenehmer als bei der DS. Ich glaube, hier sind viele was Rolex angeht etwas voreingenommen, da dies die Stärke von Rolex ist oder sein soll. Ich war ein wenig enttäuscht.
- Optische Ausführung der Lünette: Ganz klar die MM. Für mich die hochwertigste Metalleinlage in einer klassischen Taucheruhr. Hier haben die Japaner alles gegeben und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
- Das Band ist oft ein Diskussionsthema: für mich steht das Band der MM nur wenig dem der DS nach. Hauptsächlich wegen der Schrauben, und nicht aus praktischen sondern aus optischen Gründen. Das Band der MM ist wunderbar satiniert, was oft keine Beachtung findet.
- Wie schon von eretmodus erwähnt, ist das Gehäuse der MM besser gemacht als das der DS. Dies ist der Punkt wo die MM die angeführten Nachteile wett macht. Das Gehäuse ist, was auch immer die Klassen sind, um eine Klasse besser als das der DS. Dies war auch einer der Punkte wo ich ein wenig bei der DS enttäuscht war, dass man sich nicht ein wenig mehr Mühe hätte geben können. Neben der eindeutig interessanteren technischen Ausführung der MM (Monoblock) ist das Gehäuse der MM einfach "knackiger". Japaner können schleifen, polieren und satinieren und zwar sehr, sehr gut und lassen deswegen die Preise nicht gleich explodieren...

Für mich war das ein schöner Moment zu erkennen, dass die DS nichts für mich ist. Erstens, weil ich erkannt habe, dass die MM nur sehr schwer Taucher-Konkurrenz in meinen Augen und auf meiner Werteskala finden wird, so dass ich Taucheruhren als Thema abgeschlossen haben, eigentlich. Eigentlich, denn das ist auch ein Tipp an den TS: Schau dir den GS-Diver an, denn das ist eigentlich die perfekte Taucheruhr. Nicht auf den ersten Blick, nicht auf den zweiten, aber wenn man sich mit ihr ein wenig beschäftigt, könnte man schon realisieren, was das für ein "fettes" Teil ist.
Zweitens, weil ich für mich eine andere Rolex entdeckt habe, die wirklich passt: die 216570 EX II in Weiß. :D

Also, beides tolle Taucheruhren. Zusammen mit dem GS-Diver die besten auf dem Markt. Wenn das Image eine und das Geld keine Rolle spielt, kann man natürlich die DS nehmen. Ansonsten, wenn einem Rolex nicht so wichtig oder eher auf dem Zifferblatt unerwünscht ist, dann bietet Seiko etwas sehr gutes an, das man mit DS vergleichen kann. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.246
Ort
Hannover
Hallo,

auch für mich haben die beiden Uhren (ich hatte beide schon mal am Arm) wenig gemeinsam.
Während die MM im Auftritt zwar eine große Uhr ist, aber insgesamt noch im Rahmen klassischer Taucheruhren bliebt also eine "normale" Uhr ist, ist die Deepsee eine gewaltige Uhr die man auch tragen können muss, deren Bauhöhe und Gewicht am Arm man im Alltag ertragen können muss.

Zudem ist die DS - und das unabhängig von der Marke - eine verdammt auffällige Uhr, was man bewusst wolllen sollte, bevor man sich diese Uhr im Beruf oder Feundeskreis umschnallt.

Das schöne an der Deapsee ist, dass man sich bei dieser Uhr die leidigen Vergleiche "was ist besser: Seiko oder Rolex" sparen kann, denn zur DS gibt es keine Alternative.

Die Entscheidung dürfte dir deshalb leichtfallen: Wenn Dir die DS gefällt, dann musst Du sie auch nehmen, denn die "kleine" Marienmaster ist eben keine vergleichbare Alternative.

Viele Grüße

Carsten

P.S. Wenn ich den nötigen Handgelenkumfang von 19cm hätte, dann wäre die Deapsee meine Exit - ohne wenn und aber.
 
antommi

antommi

Dabei seit
29.06.2009
Beiträge
339
Hallo!

Denke das eine theoretischer Vergleich dem TS im Moment nicht wirklich weiterhilft- er muss zuerst beide anlegen und erst dann sollte er sich diese Frage stellen, denn was helfen viele Ratschläge, wenn die Uhr(en) eventuell gar nicht an den Arm passen!

Grüße

antommi
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.156
Hallo,
ich hatte beide - geblieben ist die DS.
Die DS hatte ich lange vor der MM.

Durch den Hype hier im UF bedingt wollte ich mir die MM auch mal umschnallen und mir selber einen Eindruck über diese Uhr verschaffen - Vorstellung hab ich damals gemacht.

Fazit: in meinen Augen nicht vergleichbar!

Die MM ist ein tolle Uhr - in ihrer Preisklasse allemal eine, wie ich finde, herausragende Erscheinung.
Da bieten andere renomierte Hersteller für ähnliches Geld deutlich weniger Technologie.
Das Gehäuse mit der Monoblock Bauart, den Linien und Kanten - sehr gelungen.
Allerdings hat mich zB gestört, dass sie in der Seitenansicht ähnlich einer Schale ist, also vom Boden an in die Breite geht um sich dann wieder zu verjüngen, war bei mir etwas kopflastig.
Was mich unendlich genervt hat war die MM Schließe. nahezu bei jedem öffnen des Sicherungshebels bin ich zu weit gekommen und habe damit die Taucherverlängerung ausgefahren...argh.

Die DS ist massiv, präsent und absolut sinnfrei.
Falls ich mal zufällig in 3900m Tiefe sein sollte ist wahrscheinlich eine funktionierende Uhr mein geringstes Problem.
Allerdings ist die Haptik, die Technik, allein die Taucherverlängerung in der Schließe ein Traum.
Dank meines HGU von 21,5cm ist die DS problemlos zu tragen ;-) .

Ob die Uhr wirklich so auffällig ist wie einige hier behaupten...ich kann das nicht bestätigen...Dank TW Steel, Haemmer und Co sind da noch ganz andere Klopper unterwegs.
Ich wurde bisher nur einmal drauf angesprochen und das war ein Uhrenliebhaber.
 
rabenbart

rabenbart

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
1.593
@ exilium Keine schlechte Idee. Ich bin mittlerweile an einem Punkt an dem ich mich viel mehr an meinen vorhandenen Uhren erfreue als nach neuen zu schielen. Aus diesem Grund ist es kein Problem auch mal ein oder mehrere Jahre keine Uhr zu kaufen und dafür zu besonderen Anlässen etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Das liegt auch daran, dass ich extrem selten Uhren verkaufe und meine 20er Box als Limit gesetzt habe um nicht irgendwann 100 Uhren zu haben. Derzeit sind es 19 ;-)

@ bigsmall Die Deepsea hatte ich schon mehrmals in der Hand. Sie war immer mein Favorit. Als ich dann die Marinemaster und die Sumo aus der Nähe betrachtet habe, hat es auch bei beiden klick gemacht, was bei mir nicht so häufig ist. Die MM wäre also kein Ersatzkauf, sowas mach ich schon lange nicht mehr. Auch die Sumo vor ein paar Wochen war kein Ersatzkauf für die MM, sie sieht anders aus und ist eine total geniale Uhr.

@ eretmodus Die Entscheidung ist noch keinesfalls gefallen, ich weiß es echt noch nicht. Der Image/Understatementfaktor ist mir total egal. Ich verdiene meine Brötchen als Lehrer (also Beamter) da muss ich weder Reichtum noch Armut vortäuschen. Ich muss auch nicht darauf achten, ob mein Chef eine teurere und billigere Uhr trägt, das ist da total egal. Keiner meiner Arbeitskollegen interessiert sich für Uhren und auch keiner meiner Freunde. Ein sehr guter Freund sagte zum Kauf meiner Sumo: So viel Geld für ne Uhr. Du bist echt bescheuert, vor allem, weil du schon so viele hast, die genauso aussehen :D Das viel teurere Band der DS soll hier nicht als Nachteil gelten. Ich tauche nicht einmal und gehe mit meinen teureren Uhren sehr gut um. Es wird zwar keine Safequeen, aber wenn ich glaube, dass Beschädigung droht (z.B. beim Umzug helfen oder so), dann kommen Swatch, Fossil & Co an den Arm.

@ Nightwish Ich weiß es halt wirklich noch nicht. Mit Zwischenstationen hast du natürlich Recht, die entfernen einen nur vom eigentlichen Ziel.

@ Noenmon Aber Uhren sind Herdentiere :D

@ Mister B. Das ist ein Argument, das eindeutig für die DS spricht. Von Seiko hab ich schon 3, von Rolex bis jetzt noch nichts.

@ ak lg Das mit der "Unterhaltung der Uhr" ist natürlich auch ein Punkt, der aber nicht so eine große Rolle für mich spielt. Wenn dann mal ein paar Hunderter für eine Reparatur/Revision nötig sind, wird das kein Problem sein, solange das nicht jeden Monat passiert :D Es stimmt aber schon, dass die DS preislich weit über dem Betrag meiner zweitteuersten Uhr liegt und ich noch gar nicht sagen kann, ob ich dann bereit bin 7k oder wohl noch mehr auf den Tisch zu legen.

@ duesprizz Am besten wären natürlich einfach beide :D

@ Smarti Liste 2000€, neu beim Konzi, den ich kenne so um die 1800, vielleicht noch etwas weniger, gebraucht vielleicht 1400€. Es wäre keine Zwischenstation, wenn ich sie nehme, dann zu 100%

@ Seikologist Ja, ich hatte die DS schon um. Als Breitlingträger (Steelfish) mag ich solche Trümmer, das ist kein Problem.

@ bombus c Danke für die ausführliche Antwort. So einen Vergleich hab ich mir gewünscht. Aus deinem Vergleich geht eindeutig die MM als Sieger hervor. Oder sagen wir unentschieden, was für die viel günstigere MM natürlich dann ein Sieg ist. Bevor ich eine der beiden nehme, muss ich sie mal nebeneinanderhalten. Zum Glück hat ein Konzi in meiner Nähe die MM, da kann ich auch noch mehrmals hin um sie mir anzuschauen, denn bei dem Konzi hab ich die Sumo gekauft.

@ Mueller 27 Bauhöhe und Gewicht sind kein Problem. Und zur Auffälligkeit der DS: Der Image/Understatementfaktor ist mir total egal. Ich verdiene meine Brötchen als Lehrer (also Beamter) da muss ich weder Reichtum noch Armut vortäuschen. Ich muss auch nicht darauf achten, ob mein Chef eine teurere und billigere Uhr trägt, das ist da total egal. Keiner meiner Arbeitskollegen interessiert sich für Uhren und auch keiner meiner Freunde. Ein sehr guter Freund sagte zum Kauf meiner Sumo: "So viel Geld für ne Uhr. Du bist echt bescheuert, vor allem, weil du schon so viele hast, die genauso aussehen" :D Ich hab damit kein Problem. Einerseits ist es mein Geld, das ich ausgebe, andererseits kann ich immer vorrechnen, dass ich in meinem Leben bisher wesentlich weniger Geld für Uhren ausgegeben habe als ein gleichaltriger durchschnittlich starker Raucher für Zigaretten. Dafür ist mein Hobby gesünder und ich könnte jederzeit zumindest die Hälfte meiner kompletten Investition zurückbekommen, wenn ich meine (An)Sammlung verkaufen würde.

@ antommi Beide Uhren passten bei der Probe an den Arm und wollten gar nicht mehr ab :D

@ grama 73 Du hast/hattest beide. Dann auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum guten Geschmack ;-) Danke für den Tipp mit der Schließe, die wird bei beiden Modellen vor dem Kauf auf jeden Fall noch ausgiebig getestet. Ich glaube übrigens auch nicht, dass viele Leute auf die Uhr ihres Gegenüber achten. Wir sind hier im UF eine verrückte eigene Welt, andere interessieren sich gar nicht dafür. Ich könnte allerdings auch nicht erkennen, ob die Lederschuhe meines Gegenüber 50 oder 500€ gekostet haben.

@ alle Danke für die vielen guten Anregungen
 
ludicree

ludicree

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
3.108
Submariner schon anprobiert?

Die DS ist ein ganz schön dickes Ding.

Rolex kann man mit nicht-grand Seiko eher nicht vergleichen. Man kriegt was man bezahlt, auch wenn Rolex eher preisstabil ist und die Japaner vieles günstige haben.
 
Timmeteq

Timmeteq

Dabei seit
10.12.2011
Beiträge
316
Ort
Hamburg
Submariner schon anprobiert?

Die DS ist ein ganz schön dickes Ding.

Rolex kann man mit nicht-grand Seiko eher nicht vergleichen. Man kriegt was man bezahult, auch wenn Rolex eher preisstabil ist und die Japaner vieles günstige haben.
Man muss sich aber eben auch darüber bewusst sein, dass man kräftig Image bezahlt.
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.150
Ort
Nähe Konzi-Paradies
Als Lehrer würde ich im Dienst auf jeden Fall die MM wählen.

Eine extrem coole Uhr, die der Dipsy fast ebenbürtig ist.
Zudem vom Image absolut sozialverträglich.

Von der Verarbeitung her kann ich die o.g. getätigten Aussagen nur unterstreichen.
Das Drehgefühl der Lünette gefällt mir übrigens bei der MM besser, als die kugelgelagerten Rolex-Keramiklünetten.

Das Dipsy Band kostet als Ersatz so um die 1500€.
Bei Seiko ist es als Verschleißteil für etwas über 200€ erhältlich.

Ebenso die Lünette. Kostet bei Seiko nur ein paar Euro.
Im RLX-Nachbarforum hat gerade jemand seine Dipsylünette irgendwo angeditscht.
Schwups, sind 900€ futsch.

Wer (mit dem passendem Arm) die Kohle über hat, der sollte sich ruhig die Dipsy holen.
Das Teil ist purer Luxus und macht dementsprechend Spaß.

Wer sich das Geld länger ersparen muss, der hat mit der MM eine sorgenfreie fast gleichwertige Uhr am Am. Zudem ist sie im Alltag absolut sorgenfrei und es bleibt noch genügend Geld für die anderen angenehmen Dinge im Leben übrig...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rolex Deepsea vs Seiko Marinemaster - Sind die beiden vergleichbar?

Rolex Deepsea vs Seiko Marinemaster - Sind die beiden vergleichbar? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Uhrenbox der Rolex Deepsea

    [Erledigt] Uhrenbox der Rolex Deepsea: Da sie seit 4 Jahren nur auf dem Dachboden rumliegt, verkaufe ich als privater Verkäufer die grüne Uhrenbox meiner Rolex Deepsea. Die Box ist in...
  • [Verkauf] Rolex Deepsea 116660

    [Verkauf] Rolex Deepsea 116660: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Rolex Deepsea 116660 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • [Suche] Bandglied für Rolex Deepsea 116660

    [Suche] Bandglied für Rolex Deepsea 116660: Suche für meine Rolex Deepsea ein Bandglied. Ich bin Privatperson und kein gewerblicher Händler
  • [Verkauf] Rolex Deepsea Deep Blue 126660 LC100 Fullset

    [Verkauf] Rolex Deepsea Deep Blue 126660 LC100 Fullset: Hallo Forianer Vorwort: Ich bin Privatverkäufer!! Kein Händler,nicht gewerblich und somit gibt es von mir keine Garantie,Gewährleistung etc...
  • Kaufberatung Rolex Deepsea oder Breitling Chronomat

    Kaufberatung Rolex Deepsea oder Breitling Chronomat: Hallo zusammen, ich stehe mal wieder vor einer Entscheidung und bitte um eure Meinungen. Seit langem gefallen mir 2 Uhren, einerseits die Deepsea...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Uhrenbox der Rolex Deepsea

      [Erledigt] Uhrenbox der Rolex Deepsea: Da sie seit 4 Jahren nur auf dem Dachboden rumliegt, verkaufe ich als privater Verkäufer die grüne Uhrenbox meiner Rolex Deepsea. Die Box ist in...
    • [Verkauf] Rolex Deepsea 116660

      [Verkauf] Rolex Deepsea 116660: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Rolex Deepsea 116660 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
    • [Suche] Bandglied für Rolex Deepsea 116660

      [Suche] Bandglied für Rolex Deepsea 116660: Suche für meine Rolex Deepsea ein Bandglied. Ich bin Privatperson und kein gewerblicher Händler
    • [Verkauf] Rolex Deepsea Deep Blue 126660 LC100 Fullset

      [Verkauf] Rolex Deepsea Deep Blue 126660 LC100 Fullset: Hallo Forianer Vorwort: Ich bin Privatverkäufer!! Kein Händler,nicht gewerblich und somit gibt es von mir keine Garantie,Gewährleistung etc...
    • Kaufberatung Rolex Deepsea oder Breitling Chronomat

      Kaufberatung Rolex Deepsea oder Breitling Chronomat: Hallo zusammen, ich stehe mal wieder vor einer Entscheidung und bitte um eure Meinungen. Seit langem gefallen mir 2 Uhren, einerseits die Deepsea...
    Oben