Rolex Datejust 16014 - stehengeblieben, Aufzugsfeder erneut gerissen?

Diskutiere Rolex Datejust 16014 - stehengeblieben, Aufzugsfeder erneut gerissen? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; Jungens seid mal nicht so borniert... Uli Kriescher, Aachen. Freier Uhrmacher, anerkannter Rolex Fachmann. Mit dem Mann kann man sauber bereden...
#21
fuerst07

fuerst07

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
137
Ort
Bodensee
Jungens seid mal nicht so borniert...
Uli Kriescher, Aachen. Freier Uhrmacher, anerkannter Rolex Fachmann. Mit dem Mann kann man sauber bereden was gemacht werden soll und was nicht und der weiss dann was er macht. Hatte meine kleine Oyster Perpetual dort, alles bestens...
 
#22
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.628
Ort
Niederrhein
Jungens seid mal nicht so borniert...
Uli Kriescher, Aachen. Freier Uhrmacher, anerkannter Rolex Fachmann. Mit dem Mann kann man sauber bereden was gemacht werden soll und was nicht und der weiss dann was er macht. Hatte meine kleine Oyster Perpetual dort, alles bestens...
Dem Gesagten kann ich voll zustimmen :klatsch:.
 
#24
enquire

enquire

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
107
Interessant, dass hier einige sofort drauf springen, um mir zu sagen wie falsch ich das alles eingeschätzt habe und mir unterstellt wird, ich würde hier für 100€ eine Revision suchen.
Keine Ahnung wie ihr darauf kommt. Aber es gibt ja nachgewiesenermaßen Uhrmacher, die eine Datejust (die jetzt auch kein Jahreskalender mit Tourbillon ist) revidieren können. Dafür zahle ich dann auch gerne entsprechend. Nur vielleicht nicht 650€ sondern - 450? Mir hier mit geiz-ist-geil zu kommen ist so typisch Uhrforum. Wahrscheinlich noch die Leute die sich ne Pepsi GMT bestellen und sie für 17k in den Marktplatz stellen.

Danke für diejenigen Kommentare, die mir weitergeholfen haben!
 
#26
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
659
Damit kann man aber nicht so schön angeben. (Mein Haus, mein Auto, meine Rolex)
Gehört zwar nicht hier rein, aber angeben hab ich nicht nötig:roll:

Jede GS wird penibler reguliert und getestet, als es sich die Herrschaften in Genf-Acacias vorstellen könnten!
Ich war im Shizukuishi-Watch-Studio in Morioka und weiß, wovon ich spreche.
 
#27
C

Chronix

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
484
Ja, die Japaner arbeiten Exakter und das noch wenn das Personal bei Rolex daran denkt wo Sie die Ration Rotwein oder Absinth kaufen gehen.

Erhalten denn "freie" Uhrmacher Ersatzteile für eine Rolex, respektive Originalteile. Oder kann man davon ausgehen das die Aufzugsfeder aus einer Swatch genommen wird da diese besser sind.
 
#28
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
2.938
Ort
O W L
Erhalten denn "freie" Uhrmacher Ersatzteile für eine Rolex, respektive Originalteile.
Nein, nur zertifizierte Werkstätten mit dementsprechend bei Rolex geschultem Personal.

Oder kann man davon ausgehen das die Aufzugsfeder aus einer Swatch genommen wird da diese besser sind.
Davon ausgehen kann man nicht, aber möglich ist alles. Wer weiss, welcher "Uhrmacher" da schon dran war und immer nur das nötigste gemacht hat, weil es (beim Vorbesitzer) immer möglichst billig sein sollte?

@watchhans: das wollte ich nicht unterstellen, vielleicht hätte ich den " :D Smilie" dahinter setzen sollen.
 
#29
enquire

enquire

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
107
Wer weiss, welcher "Uhrmacher" da schon dran war und immer nur das nötigste gemacht hat, weil es (beim Vorbesitzer) immer möglichst billig sein sollte?
Habe die Uhr gerade aufgemacht, alles war voller Swatch Teile! Immer diese Sparfüchse, echt schlimm. Jetzt kaufe ich eine Patek, es reicht!

PS: der einzige, der hier Absinth in rauen Mengen zu sich nimmt, bist (schon länger) du, lieber Chronix
 
#30
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
2.938
Ort
O W L
Hallo Liebe Forumskollegen

Ich habe seit ca 3 Jahren eine Datejust 16014 aus ca. 1983.

Bereits kurz nach dem kauf machte die Uhr Probleme, ich habe sie zum Verkäufer zurückgeschickt, dessen Uhrmacher sie wieder gerichtet hat.
Nach ca. 1 - 1,5 Jahren ist dann die Aufzugsfeder gerissen. Der Uhrmacher bei Wempe empfahl (was auch sonst) eine Komplettrevision. Diese habe ich nicht gemacht. Die Uhr ging wieder zum Uhrmacher des Verkäufers, danach lief sie ca 1.5 Jahre bis vor 3 Wochen. Da ist sie wieder stehengeblieben, das Drehen der Krone hat sehr wenig Wiederstand. Ich denke es wird wieder die Aufzugsfeder sein.
Ich habe mir den Startpost gerade noch mal durchgelesen. Was glaubst Du, wie viel es dem Verkäufer wert war, die Uhr wieder in Gang zu setzen? Da kann schon mal eine falsche Feder eingebaut worden sein, weil das originale Ersatzteil nicht verfügbar war. Hauptsache, die läuft. Ob die Feder passt oder zu lang, zu kurz, zu schmal oder zu dick ist, egal.

Lass einfach eine komplette machen, ob bei Rolex oder beim freien (Krischer ist wirklich eine gute Adresse) und dann hast Du erst mal 10 Jahre Ruhe. Immerhin ist die Uhr inzwischen 35 Jahre alt.

Und fertig.
 
#32
enquire

enquire

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
107
kleines Update: die Uhr war zur weksrevision bei Uli Kriescher in Aachen. Seitdem läuft sie wieder die 48h durch.
Die Krone ist sehr schwer zu drehen, habe aber schon davon gehört, dass das nach der Revision normal ist.
Einmal mal ist es passiert, dass ich die Krone in eine Position gebracht habe, in der ich weder aufziehen noch etwas verstellen konnte. Das war etwas erschreckend, ist aber seitdem nicht mehr vorgekommen.
 
#34
Spezi Matik

Spezi Matik

Dabei seit
22.08.2014
Beiträge
1.611
Ort
Niederösterreich... in MUC geboren
kleines Update: die Uhr war zur weksrevision bei Uli Kriescher in Aachen. Seitdem läuft sie wieder die 48h durch.
Die Krone ist sehr schwer zu drehen, habe aber schon davon gehört, dass das nach der Revision normal ist.
Einmal mal ist es passiert, dass ich die Krone in eine Position gebracht habe, in der ich weder aufziehen noch etwas verstellen konnte. Das war etwas erschreckend, ist aber seitdem nicht mehr vorgekommen.
Das ist nicht normal und darf nach einer Revi nicht sein.
 
#35
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.492
Ort
Kärnten
Das ist nicht normal und darf nach einer Revi nicht sein.
Das kann man aus der Ferne nicht sagen. Es wurde nicht geschrieben in welcher Position die Krone "sehr schwer" zu drehen ist. Eventuell wurde die Zeigerstrenge nachgebessert?
Das man mit der Krone genau die Erhöhung auf der Winkelhebelfeder erwischt, so dass das Kupplungstrieb leer läuft, kann auch passieren.

Gruß hermann
 
Thema:

Rolex Datejust 16014 - stehengeblieben, Aufzugsfeder erneut gerissen?

Rolex Datejust 16014 - stehengeblieben, Aufzugsfeder erneut gerissen? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Rolex Datejust 16014 aus 1983

    Kaufberatung Rolex Datejust 16014 aus 1983: Hallo, ich lese schon seit einiger Zeit hier mit und poste ab und zu auch ein Bild meiner Uhren, für eine umfangreiche Vorstellung der Sammlung...
  • Kaufberatung Fairer Preis & Hilfe bei Kaufausführung für Rolex Datejust 16014 ?

    Kaufberatung Fairer Preis & Hilfe bei Kaufausführung für Rolex Datejust 16014 ?: Hallo zusammen, ich denke gerade darüber nach mir eine 16014 als erste wirkliche Luxusuhr zu kaufen. Ich habe mir lange ganz verschiedene Modelle...
  • [Suche] Rolex Datejust 16014

    [Suche] Rolex Datejust 16014: Hallo zusammen, ich suche eine Rolex DJ Referenz 16014 mit schwarzem Ziffernblatt ("black glossy dial") und Strichindizes ("stick dial"). Mit...
  • Kaufberatung Solide Endlinks für eine Rolex Datejust 16014 ??

    Kaufberatung Solide Endlinks für eine Rolex Datejust 16014 ??: Hi, Normalerweise trage ich meine Rolex 16014 ja am Vintage Leder von Fluco :-) und das Jubilee samt den Endlinks liegt wohlverpackt in der...
  • [Erledigt] Rolex Datejust 16014 glossy black dial

    [Erledigt] Rolex Datejust 16014 glossy black dial: Freunde des guten Geschmacks aufgepasst. Hier kommt eine DJ 16014, wie sie einem nicht jeden Tag über den Weg läuft: R-Serie (1987), fettes...
  • Ähnliche Themen

    Oben