Uhrenbestimmung Rolex "Date", Ref. 15000 von 1981 / @Rolex-Experten: Bitte schaut mal drüber, Danke!

Diskutiere Rolex "Date", Ref. 15000 von 1981 / @Rolex-Experten: Bitte schaut mal drüber, Danke! im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Kronen-Fraktion hier im Uhrforum, --- Vorab: Dies ist keine Uhren-Vorstellung, die kommt erst dann wenn ich die Uhr genau einordnen...
Mueller27

Mueller27

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.831
Ort
Hannover
Hallo liebe Kronen-Fraktion hier im Uhrforum,

--- Vorab: Dies ist keine Uhren-Vorstellung, die kommt erst dann wenn ich die Uhr genau einordnen kann. Daher die "kleine Anfrage" hier an die Rolex Vintage Experten --

Mein Projekt "Je kleiner, je besser" geht weiter und nachdem ich großes Gefallen an meinen 39 mm Rolex-Sport-Modellen, kam ja als nächstes vor zwei Monaten eine 36 mm Oyster 116000 und nun konnte ich letzte Woche bei E-Bay nicht an mich halten und habe als Spontankauf eine 34 mm Rolex gekauft. (Bilder, s.u.)

Rolex Date Ref. 15000, White Roman Dial "T Swiss T" Serien-Nummer 7093XXX, Armband 78350 (neueren Datums), Anstösse 557 und Schliesse 78350 G.

Fake-Verdacht habe ich nicht, allerdings dürfte an der Uhr nach 32 Jahren nicht mehr alles 100% original und passend sein. Das war mir beim Kauf auch vorher klar. Nur was ?

Das Band zum Beispiel wurde vor kurzem ausgetauscht und ist frisch und ohne Spannungsverlust. Was auch mit ein Grund war, warum ich unbedingt diese Angebot haben wollte.

Die Schließe soll dagegen vom entsorgten 81'er Band übernommen worden sein.

Das Glas ist Plexi, wie es sein soll. Schaut aber recht gut aus für sein Alter. Könnte das ein Non-Rolex-Teil sein? Irgendwie vergrößert die Lupe auch nicht so gut wie bei meiner SubDate - die allerdings Saphier hat, und nicht Plexi.

Das Werk. Ich habe die Uhr noch nicht aufmachen lassen, aber ich habe recht gute Ohren und das Werk zwitschert schön hoch wie ein Rolex-Werk eben. Gangwerte sind auch OK: Am Arm -2 Sek/Tag.

Das Gehäuse : Hier wurde schon mal deutlich rumpoliert, aber auf den Hörnern sind zumindest die Querschliffe noch da oder wurden wieder aufbereitet.

Der Boden: Sieht böse abgeschliffen aus. Keine scharfen Kanten und keinen Querschliff wie bei meiner 2000er SubDate. Ist das von Hause aus so? Ich denke kaum. Ob da jemand eine alte Widmung weggeschliffen hat?

Liebe Vintage-Experten: Fällt euch bei der kleinen Schönen noch irgendwas auf?
Ich bin mal gespannt. Ein Voll-Fake werde ich hier kaum haben, aber bei Vintage habe ich hier im Forum schon die tollsten Dinge gesehen, die rausgekommen sind.

Vielen Dank

Carsten

sindCapture4.JPGCapture3.JPGCapture9.JPGCapture2.JPGCapture1.JPGCapture7.JPGCapture8.JPGCapture10.JPGCapture5.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.905
Ort
Braunschweig
Hallo,

vom Boden wurde ordentlich was abgeschliffen. Das macht mir keine Sorgen. Auch das das Gehäuse eine Politur gesehen hat, ist nicht weiter schlimm, weil es oft gemacht, um Gebrauchsspuren zu beseitigen. Auch das Band halte ich für o.k.

Was mir Sorgen macht ist das Glas, hier die Lupe. Auf dem Foto ist die Lupe nicht genau über der Datumsanzeige, oder liegt das am Foto ?
Die Datumsanzeige ist mMn viel zu klein. Die Zahlen lassen zu viel Platz.
Ich habe das mal mit meiner Tudor DD, Rolex OQ & SD verglichen. Bei allen Uhren füllen die Zahlen das gesamte Fenster aus.

Auf dem Foto2 von Dir sieht es so aus, als ob die Datumsscheibe schief liegt.

Fazit: Ich bin der Meinung, das an dieser Uhr Hand anlegt wurde. Ich würde sie bei/von einem Konzi aufmachen lassen.
 
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
13.515
Ort
Spinalonga
Das Case sieht mit noch langen Hörner gut aus. Wie Bernd auch sagt, das Date ist zu klein und selbst Aftermarktscheiben kosten nur ein Fünfer. In dem Case findet man schon mal Eta vor.
Das Werk ist hier das wichtigste. Fürs Gewissen kommst du vor einer Öffnung nicht herrum.
Gutes Plexi ist es auch nicht und bei Clark bekommst du die auch mit richtigem x-Faktor der Lupe.

Schön ist sie aber.
Sonnige Grüße aus der List.
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Wenn du mit dem Werk mal durchschnaufen willst dann dreh die Uhr mal über 12 dass das Datum schaltet dreh weiter auf sechs Uhr Morgens und dreh dann zurück über die 12 wenn das Datum dann rückwärts schaltet ich sag mal zurückdrehen bis auf 18:00 Uhr muß geschaltet sein kannst du so ziemlich sicher sein das da ein Rolex Kaliber drin ist. Eta und China Werke machen das nicht.

Wiso wurde die Schließe beibehalten? Da kommt der Verdacht auf die Bandteile die neu sind wären Fakes!
 
miss-chief

miss-chief

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
985
Ort
Rheinland
Was mir auch seltsam vorkommt, ist die Schreibweise

- Date -

Und natürlich ebenfalls das Datum (zu klein), die nicht stark genug lupende Lupe (weit weniger als 2,5-fach) und die Form des Plexiglases (zu rund).
 
Malak

Malak

Gesperrt
Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
1.109
@Micha

Müßte das Werk nicht auch klingeln? Normal ist bei dieser Uhr dann ein 3035 (ab 1977) verbaut.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Das -Date- gab es so. Desweiteren sieht die Uhr händisch aufbereitet aus, der Kreuzschliff sieht doch sehr komisch aus.
Das Glas könnte AfterMarkt sein an der Uhr wurde was gemacht das ist sicher auch sicher, ned vom Konzi.
 
miss-chief

miss-chief

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
985
Ort
Rheinland
Stimmt, das - Date - habe ich jetzt zwischenzeitlich auch schon in vertrauenswürdigen Quellen gesehen
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
@Micha

Müßte das Werk nicht auch klingeln? Normal ist bei dieser Uhr dann ein 3035 (ab 1977) verbaut.
Im Alter, ned von der Uhr,:D wird es zumindest bei mir immer schlechter mit hören.

Der Aufzugsrotor, den sollte man nicht spüren oder hören! Wer ein Eta 2824 oder 2892 besitzt kann das mal
versuchen, durch hin und her schwenken der Uhr in der Hand, man spürt wenn der Rotor vom Eta fällt, hören
tut man es unter Umständen auch, ich vielleicht nimmer so.;-)
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.905
Ort
Braunschweig
Jau Micha, kann ich aber auch, obwohl die 50 schon überschritten. Die Rolex-Werke hören sich...."feiner" klingender an. Selbst die Quartz-Werke von Rolex haben "ihren" Klang.

@Carsten: Bring sie zum Konzi und lass sie prüfen. Besser ist das.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Freut mich über euer Gehör, früher konnte ich nicht einschlafen wenn ich mein Valjoux 22 auf dem Nachttisch oder am Arm hatte. Im Auto wartend auf nem Parkplatz dachte ich, Mensch was Tuckert den da andauernd.:D
Heute nix mehr, ist wohl wegs der lauten Werkstatt.:-(
 
Mueller27

Mueller27

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.831
Ort
Hannover
Hallo liebe Experten,

danke für eure Begutachtung meiner Neuerwerbung
Mit meinem Misstrauen gegenüber Boden und Glas bin ich also nicht alleine.

Wenn du mit dem Werk mal durchschnaufen willst dann dreh die Uhr mal über 12 dass das Datum schaltet dreh weiter auf sechs Uhr Morgens und dreh dann zurück über die 12 wenn das Datum dann rückwärts schaltet ich sag mal zurückdrehen bis auf 18:00 Uhr muß geschaltet sein kannst du so ziemlich sicher sein das da ein Rolex Kaliber drin ist. Eta und China Werke machen das nicht.
Hi Micha,

ja, klappt, alles in Butter.
Am Werk und an der Orginalität der Uhr "an sich" habe ich - wie schon im Eingangspost geschrieben- auch nie gezweifelt. Der Verkäufer war seriös aber wenn ich eins bei E-Bay gelernt habe: solange dort bei Vintages dieser Preisklasse nicht explizit steht "alle Teile 100% original", dann ist das auch nicht der Fall. Dem entsprechend hielt sich auch der Preis im Rahmen.;-)

Nächste Woche geht sie zu einem regulären Uhrmacher-Meister in der Stadt (nicht zum Konzi) der Zugriff auf Rolex-Ersatzteile hat. Er wird die Uhr öffnen und mir - das ist mir wichtig - die Wasserdichtigkeit prüfen und wiederherstellen wird. Ich denke das Glas werde ich vorerst nicht wechseln lassen, denn die Date ist von mir nicht als Sammler-Modell gedacht, sondern zum Tragen.

Um wirklich sicher zu gehen, dass das Glas und evt. auch die Datumsscheibe nicht original ist: Hat einer von euch exakt eine solche Plexi Date in 34 mm zum Vergleich ?

Die Datums-Anzeige steht übrigens gerade, das sieht nur auf dem Bild so aus.

Vielen Dank euch allen !

Gruss, Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.905
Ort
Braunschweig
Carsten,
nee habe ich leider nicht, aber bei jedem Vergleich,mit meinen Rolex-Uhren, Kataloge, Chono24 und Deiner 15000 habe ich nie so eine Datumsscheibe gefunden oder gesehen.
Um wirklich sicher zu gehen, dass das Glas und evt. auch die Datumsscheibe nicht original ist: Hat einer von euch exakt eine solche Plexi Date in 34 mm zum Vergleich ?
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Ich hab nur ne Oysterdate 6694 da ist es deutlich anderst, denke bei der OP Date sollte es auch so sein.


 
Mueller27

Mueller27

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.831
Ort
Hannover
Hi Bernd,

ich habe auch eben noch mal Google angeworfen. Mein Eindruck: Die Plexi Lupen der "kleinen" 34er Molle sehen fast auf jedem Bild anders aus.

Hier z.B. eine Verkaufsanzeige einer "Date" bei der die Lupe + Datumsscheibe 1:1 genauso bescheiden und "unecht" wie bei meiner aussieht. Ich habe eben sogar die "10" zum Vergleich eingestellt.

glas.JPG

Ich bin immer noch verwirrt. Aber vielleicht hat ja einer exakt das gleiche Modell.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Auf deinem Foto liegt sie doch daneben, deutlich füllender und nicht soweit innen. Oder dein Foto täuscht.

 
Mueller27

Mueller27

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.831
Ort
Hannover
Hi Micha,

vorweg: Ich will meine Date nicht schönreden.
Das Glas halte ich selber bis auf weiteres für nicht original.

Nur der Rolex-Katalog oben zeigt links ein Bild der Ref. 15200 (Saphir) und mein Modell ist die ältere Ref. 15000 (Plexi)

Gruss, Carsten
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.905
Ort
Braunschweig
Schau Dir die 13 an und dann die von Deiner Rolex.
Nur allein die Ausfüllung der Zahlen zum Vergleich des Fensters....
 

Anhänge

Thema:

Rolex "Date", Ref. 15000 von 1981 / @Rolex-Experten: Bitte schaut mal drüber, Danke!

Rolex "Date", Ref. 15000 von 1981 / @Rolex-Experten: Bitte schaut mal drüber, Danke! - Ähnliche Themen

  • Rolex Sub No Date Two Liner Ref 14060..sollte ich oder sollte ich nicht ?

    Rolex Sub No Date Two Liner Ref 14060..sollte ich oder sollte ich nicht ?: Hallo, ich brauch eure Hilfe denn ich kann mich nicht entscheiden. Hab alle Vorteile und Nachteile gegenübergestellt und bin persönlich bei einem...
  • [Erledigt] Rolex Submariner Date Smurf - von 2019 Ref.: 116619LB

    [Erledigt] Rolex Submariner Date Smurf - von 2019 Ref.: 116619LB: Hallo liebe Forenmitglieder, ich biete hier meine wunderschöne und nur einmal getragene Rolex Submariner Date * Smurf * Referenz: 116619LB zum...
  • [Reserviert] ROLEX Date, Ref.: 15210

    [Reserviert] ROLEX Date, Ref.: 15210: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine ROLEX Date 15210 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • Alltagstauglichkeit Rolex Day-Date (Ref. 228239)

    Alltagstauglichkeit Rolex Day-Date (Ref. 228239): Liebe Forenmitglieder, heute möchte ich mich gerne mit einer Frage an euch wenden. Es geht um die allseits gerne und oft auch kontrovers...
  • [Erledigt] Rolex Submariner Date Ref. 116610LV (Hulk)

    [Erledigt] Rolex Submariner Date Ref. 116610LV (Hulk): Liebe Uhrenfreunde, durch ein Tauschgeschäft bin ich – mal wieder – an eine Uhr gekommen, die zwar wunderschön ist, aber nicht zu mir passt. Ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben