Rolex baut eigene Marketing Abteilung auf

Diskutiere Rolex baut eigene Marketing Abteilung auf im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Markenbotschafter sind mir lieber als Influencer. Letztere agieren perfide denn sie geben sich oft neutral oder verkleiden sich als ernsthafte...
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.675
Ort
Bayern
Markenbotschafter sind mir lieber als Influencer. Letztere agieren perfide denn sie geben sich oft neutral oder verkleiden sich als ernsthafte Fans obwohl sie vielfach nur bezahlte Jubler sind. Da ist das Markenbotschafter-Konzept zumindest ehrlich.

Und die Nachricht als solche (sofern es nicht nur Gerücht bleibt) würde im Grunde nur die zunehmende Bedeutung von Marketing für Luxus(uhren)marken unterstreichen: es wird immer mehr Chefsache und Schlüsselfähigkeit. Hat man die Kontrolle und Fähigkeit für hervorragendes Marketing im eigenen Haus, hat man für den wirtschaftlichen Erfolg in der realen Welt mindestens die gleich wichtigen Voraussetzung geschaffen, als wenn man ein neues Inhousekaliber zustande bringt. Von daher fände ich den Schritt nicht überraschend. Außerdem bedeutet Loslösung von einer Agentur ja nicht zwangsläufig, dass es Rolex in Zukunft selbst macht. Genauso gut können Aufträge und Kampagnen fallweise an den Wettbewerb ausgeschrieben werden oder externe Dienstleister flexibler beauftragt werden.

Aber was soll man groß darüber diskutieren? In einem Uhrenforum wird Marketing ja generell und völlig falsch als verhasster Kostentreiber und grundnegativ gesehen. Dabei verdankt die mechanische Uhr der genialen Marketingidee vom Platzieren als Lifestyleprodukt ihren gesamten Wiederaufstieg nach der Quarzkrise. Anders gesagt: wer sich über Marketing aufregt, sägt am Ast, auf dem er sitzt. Zumindest wenn er sich an einer breiten Vielfalt und einem bunten Uhrenuniversum erfreut und nicht nur irgendwelches Vintagezeug sammelt.

Gruß
Helmut
 
Lance Kennedy

Lance Kennedy

Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
2.739
Zitat aus dem Artikel:
Brancheninsider schätzen die jährlichen Werbeausgaben der Luxusuhrenmarke auf jährlich rund 30 Millionen Dollar
Das ist doch vollkommener Unsinn und bezieht sich wahrscheinlich nur auf das Budget von WPP. 30 Mio ist maximal das jährliche Werbebudget für ein halbes Dutzend halbwegs finanzstarker Länder. Weltweit ist diese Trennung von geringer Relevanz, aber Hauptsache es geht um den gekrönten Marktführer. Da wird sofort in die Tasten gehauen und ich schliesse mich nicht aus. ;-)

Gruss,
Lance
 
UniCorn_13

UniCorn_13

Dabei seit
27.04.2018
Beiträge
666
Markenbotschafter sind mir lieber als Influencer. Letztere agieren perfide denn sie geben sich oft neutral oder verkleiden sich als ernsthafte Fans obwohl sie vielfach nur bezahlte Jubler sind. Da ist das Markenbotschafter-Konzept zumindest ehrlich.
...
Ich nehme an, dass es die jahrelange Aktivität auf Plattformen wie Instagram und YouTube sowie die regelmäßige Interaktion mit der Watch community dort ist, die sich sowas sagen lassen? Unter welchen Accounts bist du denn dort unterwegs?
 
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
706
Ort
Diaspora
30 Mio. das Budget reicht doch nicht mal für 1 Jahr werben in den USA.

Werbung gibt es auf vielen Ebenen und Kanälen, man kann eher davon ausgehen das 1/4 vom Rolex Umsatz in die Werbung, Sponsoring, Image,... usw
fließt. Was wohl allein die F1 kostet? Daneben noch Pferdesport, Golft, Tennis, Motorsport, Segeln, Green-Kampagnen, Druck, Werbemittel,...
Ohne Präsenz verblasst jede Marke.

Die Uhren werden dadurch weder günstiger noch besser.
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
8.194
Ort
NRW
Meiner Meinung nach war Hans Wilsdorf ein Marketing Experte oder zu damaliger Zeit ein Naturtalent.
Er hat damals schon die Zeichen der Zeit und Zukunft erkannt.

Im Grunde genommen hat er für seine Wasserdichten Uhren und Automatikwerke perfekt geworben bzw. werben lassen.

Rolex hat diese Strategie sehr gut weitergeführt und ich bin mir sicher sie werden es auch selber wieder gut hinbekommen.
 
E

ErzengelG

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
262
Ort
Mettmann
Der WPP-Etat wird zum größten Teil aus Kreation und Media bestanden haben,vielleicht auch noch PR. Sponsoring läuft bei solchen Marken meistens direkt, oder durch die Agentur der gesponsorten.
Ich bin jetzt schon ein paar Jahre im Media Business und habe dabei ein Gefühl dafür gewonnen, für wen sich Inhousing lohnt und für wen nicht. Da die Verträge meistens ein paar Jahre laufen, wird Rolex die Entscheidung schon früher getroffen haben.
Die Anforderungen exklusiver Marken lassen sich für große Agenturkonzerne (WPP, Publicis, Omnicom, Dentsu usw.) nicht so einfach abbilden, wie beispielsweise die Anforderungen von Massenmarken wie Volkswagen oder Nivea. Instagram und co. sind zu kleinteilig und im Luxus-relevanten Print-Segment haben Agenturen auch nicht mehr die Einkaufsmacht vergangener Tage.
Für uns bedeutet das, dass voraussichtlich neue Zielgruppen angesprochen werden und das Uhrenthema sich bei erfolgreichem Marketing noch weiter von den Enthusiasten weg bewegt. Wenn man sieht was Daniel Wellington mit Marketing erreicht hat, dann wird auch für Rolex noch Potential im Markt schlummern.
 
E

ErzengelG

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
262
Ort
Mettmann
Wie schon erwähnt, wird Rolex sich an Verträge gehalten haben. Und deren Geschäft läuft zu gut, um als erste ins kalte Wasser zu springen.
 
dr.-hasenbein

dr.-hasenbein

Dabei seit
02.12.2017
Beiträge
1.152
Dazu kommt ja noch ein wichtiger Aspekt... wenn ich jetzt n Lagerhaus voll mit Butter hätte müsste ich wohl die Werbetrommel ordentlich Kurbeln, damit die verkauft ist, bevor es ranzig riecht... so eine Situation herrscht in Genf ja nicht.

Rolex hat jetzt schon nen richtig fetten Überhang auf der Nachfrageseite. Für wen noch Werbung machen und teuer zahlen (in der aktuellen Situation besonders).
 
E

ErzengelG

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
262
Ort
Mettmann
Das funktioniert maximal so lange bis der Nachfrage-Überhang abgebaut ist. Man muss jetzt schon die Kunden im Zeitraum 2025 - 2030 heranziehen. Sollte Rolex hier eine offene Flanke lassen, würden die Swatch Group, Richemont und andere dort rein stoßen.
Dieses Jahr haben einige ihre Mediabudgets gekürzt, aber abgesehen von Tourismus, Filmen und Kampagnen mit EM-/Olympia-Bezug sind die Kürzungen in Deutschland aus guten Gründen moderat ausgefallen, es hat eher Verschiebungen zwischen den Mediengattungen gegeben.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
4.926
Ein gutes Beispiel ist hier aber auch Tempo. Die habe es ja sogar geschafft das viele sagen "Hast du mal ein Tempo" anstatt "Hast du mal ein Taschentuch".
Genau diese Situation darf nicht eintreten, denn hier ist "Tempo" von der Marke zum Gattungsbegriff geworden, ähnlich wie beim "Knirps".
Wenn dieser Fall eintritt, hast Du als Marke verloren, da es dann wieder egal ist, wie die Marke des Papiertaschentuch-Herstellers heisst. "Hast du ein Tempo" hat dann plötzlich dieselbe Bedeutung wie "Hast du ein Papiertaschentuch".
Ich heiße dort "Rentafanboy" und bin Gründungsmitglied des Gospelchors "Criticlesshallelujah-Singers".
:lol:
 
Lance Kennedy

Lance Kennedy

Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
2.739
Genau diese Situation darf nicht eintreten, denn hier ist "Tempo" von der Marke zum Gattungsbegriff geworden, ähnlich wie beim "Knirps".
Wenn dieser Fall eintritt, hast Du als Marke verloren...
Ganz bestimmt nicht. Dann ist man Referenz, Tonangeber, Führer und Verführer. Was Besseres kann einer Marke nicht passieren.

Gruss,
Lance
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
2.023
Ort
Nürnberg
Moin, weiß nicht, ob es schon bekannt ist, aber Rolex hat offenbar die Agentur WPP nach fast 75 Jahren gekündigt und spart so um die 30 Mio Dollar.
Rolex möchte laut W&V seine eigene Abteilung aufbauen.
Gerüchte: Rolex trennt sich von WPP | W&V
Die Frage ist doch, wie die bisherige Arbeitsteilung von Rolex und WPP gestaltet war. Es ist ja nicht so, dass Rolex nichts gemacht hätte und die Agentur alles; so funktioniert Marketing eigentlich nie.
 
Thema:

Rolex baut eigene Marketing Abteilung auf

Rolex baut eigene Marketing Abteilung auf - Ähnliche Themen

  • [Suche] Rolex Submariner 41 neu

    [Suche] Rolex Submariner 41 neu: Hallo zusammen, ich möchte mir zu Weihnachten die neue Submariner mit oder ohne Datum schenken, mir ist klar dass die Uhren derzeit über Liste...
  • [Verkauf] Rolex Datejust 41, Ref.126300, blaues ZB, neu&ungetragen

    [Verkauf] Rolex Datejust 41, Ref.126300, blaues ZB, neu&ungetragen: Hallo Zusammen, ich bin privater Verkäufer, nicht gewerblich. Da ich mich zwischenzeitlich für ein anderes Modell entschieden habe, möchte ich...
  • [Suche] Rolex Datejust 41 blau mit Weißgoldlünette und Jubileeband

    [Suche] Rolex Datejust 41 blau mit Weißgoldlünette und Jubileeband: Hallo zusammen, ich suche diese Uhr neu mit Strichindizes, hat einer eine anzubieten ? Freue mich auf Nachrichten. Gruß, Thomas
  • [Erledigt] Rolex Referenzen 114060 / 14060 / 5513

    [Erledigt] Rolex Referenzen 114060 / 14060 / 5513: Suche Rolex 114060 / 14060 / 5513 freue mich auf Angebote :super:
  • Ähnliche Themen
  • [Suche] Rolex Submariner 41 neu

    [Suche] Rolex Submariner 41 neu: Hallo zusammen, ich möchte mir zu Weihnachten die neue Submariner mit oder ohne Datum schenken, mir ist klar dass die Uhren derzeit über Liste...
  • [Verkauf] Rolex Datejust 41, Ref.126300, blaues ZB, neu&ungetragen

    [Verkauf] Rolex Datejust 41, Ref.126300, blaues ZB, neu&ungetragen: Hallo Zusammen, ich bin privater Verkäufer, nicht gewerblich. Da ich mich zwischenzeitlich für ein anderes Modell entschieden habe, möchte ich...
  • [Suche] Rolex Datejust 41 blau mit Weißgoldlünette und Jubileeband

    [Suche] Rolex Datejust 41 blau mit Weißgoldlünette und Jubileeband: Hallo zusammen, ich suche diese Uhr neu mit Strichindizes, hat einer eine anzubieten ? Freue mich auf Nachrichten. Gruß, Thomas
  • [Erledigt] Rolex Referenzen 114060 / 14060 / 5513

    [Erledigt] Rolex Referenzen 114060 / 14060 / 5513: Suche Rolex 114060 / 14060 / 5513 freue mich auf Angebote :super:
  • Oben