Rolex an starken Handgelenken

Diskutiere Rolex an starken Handgelenken im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Niemand hat was dagegen, wenn jemand kleine Uhren lächerlich findet. Aber wenn jemand deswegen andere Menschen nicht ernst nehmen kann, dann lässt...

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.387
Wenn jemand kleine Uhren lächerlich findet, lasst doch diese Meinung einfach zu.
Niemand hat was dagegen, wenn jemand kleine Uhren lächerlich findet. Aber wenn jemand deswegen andere Menschen nicht ernst nehmen kann, dann lässt das deutliche Rückschlüsse auf dessen Einstellung anderen Menschen gegenüber zu. Da muss man dann auch mal klare Kante zeigen und dem etwas deutlich entgegenhalten.
 

NicNac82

Dabei seit
27.05.2015
Beiträge
513
Ort
Hamburg STP
Ich hab‘ nur die ersten beiden Seiten des Threads gelesen... aber worauf läuft es für den TS denn aus? Datejusts sind quasi sowieso nicht direkt beim Konzi zu bekommen...wenn, dann wäre sie wahrscheinlich sowieso zu klein für 23cm HGU (holy moly!) und die Traumuhr ist eine DeepSea. Am Geld kann‘s nicht liegen - die DeepSea bekommt man um 10k...ist also nicht so weit weg von einer DJ und sogar unter LP auf’n Graumarkt. In 10 Jahren ist die holygrailwatch sicherlich auch nicht günstiger. Also, lieber TS: gib‘ Dir den „richtigen“ Ruck und greife zur Traumuhr zu!

Falls das schon in die Richtung der Entscheidung des TS ging...sorry! Hab‘ - wie gesagt - nicht alles lesen können / wollen. ;-)
 

Roland63075

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
22
Sodele...hab mir mal eine Seiko 5 umgeschnallt, was nicht so einfach war da wie eigentlich immer das Serienband zu kurz ist.

Ergebnis: Es ist schlicht und einfach eine Sache der Gewöhnung. Je länger ich sie trage desto mehr empfinde ich die Uhr als "passend". Auch wenn das für manch einen aufgrund des Fotos anders aussehen mag😉

Aber Vorsicht: Habe vorhin mal kurz meine AT sowie meine Breitling Avenger Bandit angelegt. Jetzt empfinde ich diese Uhren als riesig...

Fazit: Ich muss zum Konzi...anders wird das nix😉
 

Anhänge

  • IMG_20210313_165904.jpg
    IMG_20210313_165904.jpg
    210,5 KB · Aufrufe: 36

Mufe23

Dabei seit
10.12.2019
Beiträge
236
Ort
Salzburg
Habe auch zwischen 21-22cm Umfang. Habe eine Sub 126610LN und eine EXII. Beide sind stimmig und tragen sich sehrt angenehm. Habe aber bei beiden ein Zusatzglied benötigt. Hatte auch eine DJ 41, 2 Zusatzglieder, da Sie auf Dauer zu zierlich war aber wieder abgegeben. Die EX1 kannst Du vergessen, die verliert sich. Hatte Sie vor kurzem anprobiert da Sie mir auch sehr gut gefällt, fällt aber zu klein aus.
 

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
472
Ort
136.000/2020
Je länger ich sie trage desto mehr empfinde ich die Uhr als "passend". Auch wenn das für manch einen aufgrund des Fotos anders aussehen mag😉

Fazit: Ich muss zum Konzi...anders wird das nix😉
Im Ernst? Man kann sich das auch schön reden. Die Uhr sieht winzig aus und ist es an Deinem Arm auch.

Wenn Du eine AT in 43,5mm als für Dich passend empfindest, kauf Dir von Rolex eine Männer-Uhr. Mindestens MG (40mm) aufwärts!!! Da muss man nicht groß nachdenken. Alles was <40mm ist wird bei Deinem Handgelenk beinahe zwingend wieder im Marktplatz landen. Die Dipsi dürfte genau richtig sein :super:
 

anmita

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
2.965
Ist eben eine Frage der pers. Vorlieben
Die 44er schaut für mich jetzt, an Deinen 16,5 cm HGU auch nicht passender aus, als die Seiko 5 an 22cm HGU.
Bin selbst kein Freund von großen Uhren.
Mein HGU liegt bei knapp bei 19 cm und meine größte Uhr hat 42 mm. Die meisten ca. 40 mm.
Die Seiko 5 ist nicht albern. Er hat eben starke Handgelenke. Albern wäre eine Damenuhr.
 

Jofu

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
423
Ort
Rheinland/Niederrhein
Hängt ja sicher auch von der Art der Bandanstösse, der Höhe insgesamt und der Gesamtformgebung des Gehäuses ab, wie eine Uhr wirkt.

Aber IMHO die Seiko geht wirklich nicht ... das wirkt als hättest Du geschwollene Unterarme
 

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.375
Entscheidend ist das Band. Am Stahlband wirkt eine kleine Uhr viel besser. Meine Cartier Santos in medium passt mir am Stahlband perfekt, am Lederband wirkt sie total verloren und winzig am Arm. Das liegt wohl daran, dass man mit einem Stahlband "eine Einheit", mehr Stahl am Arm hat, wohingegen man bei einem Lederband sieht, dass es zwei Teile sind und die Größe der Uhr selbst mehr wirkt. Ich weiß nicht, wie ich es besser erklären soll.
Weder die Ex I noch die DJ trägt man normalerweise am Lederband, diese Uhren gehören an Stahl. Von da her werden sie auch in kleiner Größe sicher besser aussehen als die oben gezeigte Seiko.
 

einwiener

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
888
Sodele...hab mir mal eine Seiko 5 umgeschnallt, was nicht so einfach war da wie eigentlich immer das Serienband zu kurz ist.

Ergebnis: Es ist schlicht und einfach eine Sache der Gewöhnung. Je länger ich sie trage desto mehr empfinde ich die Uhr als "passend". Auch wenn das für manch einen aufgrund des Fotos anders aussehen mag😉

Aber Vorsicht: Habe vorhin mal kurz meine AT sowie meine Breitling Avenger Bandit angelegt. Jetzt empfinde ich diese Uhren als riesig...

Fazit: Ich muss zum Konzi...anders wird das nix😉

ich muss leider auch widersprechen, das sieht sehr komisch aus. Kann natürlich bei einer anderen Uhr (andere Lünette vor allem) ganz anders wirken.
 

pkma

Dabei seit
25.06.2010
Beiträge
62
Ort
bei Hamburg
Moin - ich habe es nicht alles gelesen aber ich bin auch bei 22 im Umfang - hier geht bei Rolex die Sea-Dweller (43 mm)- für mich sogar besser als die Deep Sea (44 mm) weil sie sich angenehmer trägt und je höher sie werden desto kleiner wirken sie.
Der Umfang vom Band passt (bei der neuen) da hier so eine Tauchverlängerung mit eingebaut ist, die 2,5 Glieder lang ist.
 

Anhänge

  • 1A524075-490F-43D5-AA94-E2C103C5AA9B.jpeg
    1A524075-490F-43D5-AA94-E2C103C5AA9B.jpeg
    272,3 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.204
Ort
nähe Wien
Moin - ich habe es nicht alles gelesen aber ich bin auch bei 22 im Umfang - hier geht bei Rolex die Sea-Dweller (43 mm)- für mich sogar besser als die Deep Sea (44 mm) weil sie sich angenehmer trägt und je höher sie werden desto kleiner wirken sie.
Der Umfang vom Band passt (bei der neuen) da hier so eine Tauchverlängerung mit eingebaut ist, die 2,5 Glieder lang ist.


trägst du die Uhr mit offener Tauchverlängerung?:oops::shock:
 

pkma

Dabei seit
25.06.2010
Beiträge
62
Ort
bei Hamburg
Nein - ich habe sie sogar gegen ein normales Glied austauschen lassen das Teil sitz sonst in der Schließe drin und lässt rausziehen und dann aufklappen
Jetzt kann ich das Band feiner verstellen
 

Anhänge

  • 4C36E933-0C72-4460-AEFF-C78361037472.jpeg
    4C36E933-0C72-4460-AEFF-C78361037472.jpeg
    462,1 KB · Aufrufe: 1
Thema:

Rolex an starken Handgelenken

Rolex an starken Handgelenken - Ähnliche Themen

Die Auster, die mir lange verschlossen blieb (Rolex Oyster Perpetual, Ref. 114300): Liebe Uhrengemeinde, normalerweise stellt man seine neue Uhr hier vor und verkauft sie vielleicht – je nach Gefallen, Laune und Charakter –...
Vorstellung: Marathon GSAR (WW194006NGM) und Rolex Submariner 114060 (No Date): Hallo zusammen, ich lese hier schon seit geraumer Zeit sehr interessiert mit und halte es mittlerweile für angebracht meine aktuelle “Sammlung”...
Vergleich: Rolex Explorer 214270 vs. Oyster Perpetual 39 (weißes ZB) 114300: Liebes Forum, anstatt der Vorstellung einer Uhr möchte ich heute einmal einen vergleichenden Blick auf zwei Modelle werfen, die oft als...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
Kaufberatung Gesucht: "Schlusssteintau(ch/g)licher" Diver: Rolex Deepsea, Omega Ploprof, Blancpain Fifty Fathoms, Breitling Avenger II Seawolf oder Alternative?: Normalerweise starte ich keine Kaufberatungsfäden aber verfolge fremde Fäden oft interessiert mit, weil ich so immer wieder auf Uhren und Marken...
Oben