Rolex 214270 - das Erbstück und ein sinnloser Vergleich mit einer Grand Seiko

Diskutiere Rolex 214270 - das Erbstück und ein sinnloser Vergleich mit einer Grand Seiko im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; (Bild von meiner Uhr, aber durch einen Profi abgelichtet) Hallo liebe Foristi, ich bin ja ein wenig ein Vorstellungsmuffel, diese möchte ich...
theAzzi

theAzzi

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.367

(Bild von meiner Uhr, aber durch einen Profi abgelichtet)​



Hallo liebe Foristi,

ich bin ja ein wenig ein Vorstellungsmuffel, diese möchte ich aber doch präsentieren im Zusammenhang mit einer kleinen Leidenskarriere. Streng genommen handelt es sich nicht um meine Uhr, sondern um die meines Sohnes. Der kleine Räuber freut sich schon, dass er seinen Papa unter vorgehaltenem Messer zu dem Kauf zwingen konnte (Tatwaffe liegt links auf dem Boden).


Aber von vorne...

Meine Uhrenleidenschaft geht bereits zurück in die Kindheit. Meine Eltern hatten ein Faible für allerlei mechanische Wand- Schrank- und Standuhren. Von der Handgeschnitzten Holzvariante über filigrane Ausführungen zur 1,8m hohen Variante im Flur. In Flur und Wohn+ Esszimmer waren es sicherlich um die 15 Stück. Am Wochenende durfte ich manchmal alle aufziehen sowie stellen und erfreute mich am Ticken und Tacken im Raume.
Ich war als Kind mit meinen Eltern öfters in asiatischen Gefilden unterwegs. So kamen in den Urlauben dann diverse „Hommage“ *hust* an das Handgelenk und ich hatte mit ~12 schon meine erste Uhrensammlung an diversen Rolexkopien. Zum Glück hielten die sich nie lange (vor 20-25 Jahren waren die Fakes noch schlechter als Heute) und landeten schnell im Müll. Trotzdem waren damals die „Desinganleihen“ der Explorer I und Datejust meine liebsten Spielzeuge.

In der Uni erwachte die Lust dann wieder, aus finanziellen Gründen zunächst auf dem Vintage Markt. Tissot, Omega, Sowjets, Ruhla, GUB, … es sammelte sich wieder etwas an. Dann kamen mehrere Orients und Seikos sowie eine unfassbar teure Certina DS1 Limited Edition.
Mit dem Einstieg in das Berufsleben kam auch der positive Nebeneffekt des selbigen und plötzlich war mehr Spielraum vorhanden. Auch entdeckte ich ein wenig das Flippern, so dass diverse Modelle von Omega, Longines, Breitling und eine Grand Seiko mein Handgelenk schmückten.

Nun hat so eine Flipper Karriere etwas schönes und macht auch viel Spaß. Trotzdem hat sich vor längerer Zeit ein Gedanke bei mir festgesetzt. Mein Vater ist noch während meines Studiums von uns gegangen und ich hätte wirklich gerne einen viel getragenen Gegenstand von Ihm, den ich auch heute noch gelegentlich verwenden und nicht nur in die Vitrine legen könnte (was die Frau stört, habe es probiert… ;-)).

Ich könnte jetzt ewig lange ausführen, warum ich ausgerechnet zu dieser Explorer als „Erbstück“ (oder einfach so als Übergabe) gekommen bin. Die Kurzfassung: Begeisterung für die Historie dieses Modells (war vor dem Vatertum sehr sehr gerne mit dem Backpack unterwegs, gerne in entlegeneren Regionen, gerne in den Bergen oder anders sportlich ambitioniert), sehr robustes Werk, sehr robustes Gehäuse, langfristig verfügbare Ersatzteile, Größe die vermutlich nie zu groß oder zu klein sein wird, Design das nie als „2010er“ erkennbar sein wird. Auch spreche ich Rolex als Hersteller in 30 Jahren am ehesten noch einen Wert zu – ist natürlich Glaskugel, aber vom heutigen Standpunkt aus. Diver sind heute modern, wer weiß was in Zukunft ist. Da ist eine zwischen sportlich und elegant schwebende Explorer I, welche mir persönlich auch noch exorbitant gut gefällt, die beste Lösung für mich gewesen.

Die aktuelle Version gehört zudem in meinen Augen zu den hübschesten, das Problem mit den Zeigern wurde gelöst. Easylink, blaue Lume und allen Schnickschnack gibt es auch sowie ein bewährtes Werk.
Die wichtigsten Punkte zum Schluss: Das Modell gefällt mir schlicht und ergreifend extrem gut und der Tragekomfort ist großartig. Zudem noch eine ungeschlagene Ablesbarkeit. Wenn eine Uhr für die nächsten Jahrzehnte die nicht geflippert werden soll, so fällt die Wahl bei mir ganz klar auf diese.

Und das schönste: Es gibt sie aus dem Geburtsjahr meines Sohnes. Für mich ein Win-Win – ich habe eine aktuelle Uhr an der ich mich erfreuen kann und sie ist zeitgleich so alt wie derjenige, der sie irgendwann mal erhalten soll. Natürlich mit Tragespuren, so etwas muss so eine Uhr aushalten und ein Erinnerungsstück auch irgendwann haben.

Leider mussten mich hierfür viele tolle Uhren verlassen, aber das war es mir (mit manchem Tränchen) Wert .
Am meisten schmerzt mich offen gestanden der Verlust der GS SBGM 001. Ebenfalls die perfekte Uhr, nur auf eine andere Art und Weise. Darum schließe ich einfach noch einen kurzen Vergleich der beiden Uhren an – einfach weil ich es möchte und kann, nicht weil es irgendeinen Sinn ergibt…
Die Fotos sind keines Vergleiches Wert, wie er von manch begabtem User hier betrieben wird. Es sind wie alle Bilder Handy Fotos, es geht nur um Lust an der Freude, der Rest muss meiner subjektiven Wahrnehmung entnommen werden. Auch besitze ich keine Uhrmacher Lupe.

Aber zum x-ten Mal einfach die technischen Daten runter schreiben ist ja auch irgendwie lahm. Ich halte mich kurz.


Da sind sie also die beiden Schönheiten! Jede auf Ihre Art und Weise eine eine Klasse für sich.
Starten wir mit dem Belanglosestem: Die Verpackung. Klarer Punkt an Rolex, deutlich schöner gestaltet, deutlich hochwertiger – aber für mich gänzlich nebensächlich :-)


Das Ziffernblatt… Hier wird es interessant.
Die Grand Seiko ist eine Perfektion an Facetten und Details. Das Ziffernblatt ist glänzend und „saftig“ schwarz. Aus jedem Winkel funkelt eine der Phasen an den Indizes oder auch mal 2-3 wie bei einem gut geschliffenem Diamanten, ohne dass jemals alles gleichzeitig funkelt.
Die Zeiger sehen aus wie rasiermesserscharf geschliffene Klingen, der GMT Zeiger bietet einen knackigen Kontrast. Der Vollständigkeit halber gibt es ein knackig eingefasstes Datum, ebenfalls mit handpolierten Facetten. In einem Satz würde ich die Uhr insgesamt als sportliches Schmuckstück mit einem Hauch „Aggressivität“ bezeichnen.

Die Explorer kommt gänzlich anders daher. Schlicht. Ruhig. Simpel. Understated.
Aber das alles ebenfalls in einer Perfektion, bei der es ggf. ein wenig dauert sie zu verstehen. Das Ziffernblatt ist in meinen Augen extrem ausgewogen. Die mit Lumen gefüllten Indizes sind in Weißgold gefasst, was nur dem Träger bekannt ist. Nichts schreit „Hey, ich trage eine teure Uhr“, es sieht auf den ersten Blick eher nach einer sehr hübschen Toolwatch aus. Muss man mögen, vielen ist es zu „langweilig“. Ich persönlich finde es klasse, es ist kein Design an dem man sich satt sieht, trotzdem fängt diese Schönheit mit der Zeit immer mehr an Ihre Wirkung zu erzielen. Nicht zu Unrecht wird die Explorer I als die Uhr gesehen, die wirklich zu allem passt – von der Badehose bis zum Anzug.


An der Flanke setzt sich die Geschichte fort. Die Ex ist schlicht, in Ihrer Schlichtheit aber perfekt ausgeführt. Eine wunderschöne auf den hundertstel Millimeter perfekt durchdachte und ausgeführte Linie.

Die GS ist ein gutes Stück aufwändiger gearbeitet und bleibt damit der sportlich / schmuckigen Linie Treu. Es gibt mehr Kanten und Winkel, so dass das Licht in jedem Winkel irgendwie / irgendwo spiegelt um dem Betrachter zu zu Zwinkern.
Beide haben eine sauber verschraubte Krone.

Die Grand Seiko baut höher. Ein nicht unwesentlicher Faktor. Sie ist nah an der Grenze zu mopsig. Die neueren Modelle der Linie bauen noch höher, was mir persönlich zu viel wäre.
Die Explorer hat einfach eine unglaublich angenehme Höhe und schmiegt sich extrem gut an das Handgelenk.



Die Schließe ist bei der Grand Seiko in meinen Augen optisch schöner da kürzer gehalten und wunderschön in das Band integriert. Aber hier kommt einer der echten Nachteile der GS: Keine Feinverstellung. Gespielt wird über halbe Bandglieder. Kein Sicherheitsbügel.

Die Ex hingegen hat 3 Feinjustierungen sowie Easylink. Ebenfalls perfekt verarbeitet, alles fest und trotzdem leicht zu öffnen / schließen. Easylink hielt ich zunächst für Spielkram, wenn ich ehrlich bin. Jetzt muss ich aber doch gestehen, dass ich sie aktiv nutze. Position 1 ist relativ eng. So eng, dass sie auch in normalen Zustand nicht verrutscht – würde ich mich ohne Easy Link nicht trauen. Kennt bestimmt jeder: Morgens im Büro, insbesondere im Winter schlackert es. Bei Wärme oder körperlicher Betätigung passt es dann (oder ist dann zu eng…). In Position 2 passt es wunderbar, wenn ich mich körperlich betätige oder es warm ist – ebenfalls ohne zu schlackern.

Die Bänder… beide sind sehr bequem und sind schön gearbeitet. Das entfernen von Gliedern ist bei der Rolex deutlich einfacher (bei der GS 2 Schrauben und 2 Stifte je Glied). Ich hatte schon einige der „Benchmark“ Bänder (Omega SMP, Breitling) – alle sind bequem. Lediglich die Feinverstellungsmöglichkeiten der Ex machen das Band noch bequemer.



There isn’t any watch repair shop on top of the playground!


Meine allgemeine Betrachtung der beiden: Zwei sportlich elegante Uhren in Perfektion, die beide understated sind. Understatement kommt hier aber durch unterschiedliche Faktoren.

Bei Grand Seiko klar durch die Marke. Die Uhr ist auffällig. Sehr auffällig, auch wenn es auf den Bildern nicht so wirkt. Ich habe selten erlebt, dass eine Uhr so viele Blicke auf sich gezogen hat. Bei meiner Frau war die erste Reaktion „Uih, die funkelt aber!“. Der Effekt ist ähnlich einer Datejust mit Riffel und Jubi in sportlicher. Das Understatement kommt einzig durch den „SEIKO“ Schriftzug.

Die Explorer hingegen wirkt wie gesagt sehr ruhig und ausgewogen. Eine Uhr die definitiv überzeugt, aber eher auf dem zweiten Blick. Wer nicht möchte, dass der Blick auf die Uhr gezogen wird, der wird mit der Ex etwas glücklicher werden.
Die Ablesbarkeit ist bei beiden Uhren sehr gut, aber die Explorer ist hier quasi unschlagbar. Egal ob Tag, Nacht, hell, dunkel, Winkel, … Ein Blick genügt.

Die Werke sind beide super. (PUNKT) Ich magnetisiere extrem gerne Uhren, ein Eta ist bei mir meist nach 2 Wochen magnetisiert. Mit beiden keine Probleme diesbezüglich. Die Grand Seiko hatte bei mir ~2 Sekunden Abweichung pro Tag, die Ex ~1 Sekunde. In den Details wie Shock Absorber und Co kenne ich mich zu wenig aus, das müssten Experten beurteilen.

Da das Rolex 3132 weiter verbreitet ist, weniger Komplikationen hat und extrem gut zu warten sein soll, spreche ich dem Rolex Werk einfach mal eine höhere Langlebigkeit zu. Gerade dieses Werk ist ja bekannt für seine Robustheit (z.B. erster Service nach 10 Jahren laut Hersteller).

Letztendlich ist und bleibt es Geschmackssache. Die ruhig- elegante Toolwatch gegen das sportliche Schmuckstück.

Die Explorer ist etwas angenehmer zu tragen (Bauhöhe + Feinverstellung), super ablesbar, extrem vielseitig, robust und sehr ganggenau. Was will man mehr?

Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit meiner Wahl, auch wenn die GS mich hierfür verlassen musste.


Vielen Dank an alle, die soweit gelesen haben!

Liebe Grüße

Michael​
 
Zuletzt bearbeitet:
Nadir

Nadir

Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
695
Ort
München
Herzlichen Glückwunsch zur Uhr :klatsch: und echt eine schöne Uhrenvorstellung hast du geschrieben. Ich finde auch, die ExI ist die Uhr, die wirklich zu absolut jedem Outfit passt ;-)
 
Big 29

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
4.022
Glückwunsch zur Uhr des Sohnemanns :klatsch:

Ich denke auch, dass sie ihm später gefallen wird :super:

Danke für den Vergleich mit der GS...schöne Bilder und Eindrücke.
 
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.369
Wenn jetzt schon Uhren von Rolex für die nächste Generation verwahrt werden, braucht Patek schleunigst ein neues Marketingkonzept. Dir kann das aber herzlich egal sein. :super:

Glückwunsch zum Prachtkerl von Sohnemann, der Dir seine Uhr borgt. Danke für die tolle Vorstellung der Ex und der GS.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
pressluftjunky

pressluftjunky

Dabei seit
13.05.2012
Beiträge
2.209
Ort
Potsdam
Meinen Glückwunsch auch hier noch mal, ich verstehe Dich!
Coole alte Werbung sehr G..l, musste ich mir gleich mal sichern.
Grüße von der Schwester oder Bruder an meinem Arm;-)
 
M

MisterB

Dabei seit
20.10.2017
Beiträge
15
Super Vorstellung! Und Herzlichen glückwunsch zur Uhr. Hatte mich ja im Marktplatz auch für deine Seiko interessiert, leider war sie ja da schon reserviert. Wie es der Zufall so will, hat als Ersatz dafür eine 114270 Einzug gehalten, mit ähnlicher Intention wie bei dir.
 
sifu

sifu

Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
671
Ort
Residenz
Danke für die mit Herzblut geschriebene Vorstellung! Die Explorer I finde ich auch sehr begehrenswert, ausgewogen und zeitlos. Ich wünsche Dir und Deinem Sohn viel Freude an der tollen Uhr.
 
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.759
Ort
Spinalonga
Gute Zusammenstellung und schön zu lesen. Mir sind beide gleich :-) Logisch das du auch beide hast. :super:
Mit beiden Herstellern hatte ich 1979 auch angefangen.
 
Michael1981

Michael1981

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
2.922
Hallo Michael, schöne Vorstellung. Freue mich für dich, die Ex 1 ist schon wirklich was ganz feines.

Gruß Michael
 
L

l.art

Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
438
Ort
Bonn
Schön geschrieben.
Viel Erfolg damit, den jungen Mann auch mit dem Uhrenvirus zu infizieren - ich arbeite ja auch schon fleißig daran (wenn auch aufgrund des Alters |erstmal mit Quarzuhren... ;-) ).
Viel Spaß mit der schönen Ex1
 
goldencolt

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
1.680
Die Idee eines erbstücks bzw einer Uhr die du zu Lebzeiten übergibst ist sehr schön und dann mit der Jahrgangsuhr perfekt umgesetzt. Marke ebenfalls top und Modell über jeden Zweifel erhaben.
 
theAzzi

theAzzi

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.367
Herzlichen Glückwunsch zur Uhr :klatsch: und echt eine schöne Uhrenvorstellung hast du geschrieben. Ich finde auch, die ExI ist die Uhr, die wirklich zu absolut jedem Outfit passt ;-)
Vielen Dank für die Blumen !

Glückwunsch zur Uhr des Sohnemanns :klatsch:

Ich denke auch, dass sie ihm später gefallen wird :super:

Danke für den Vergleich mit der GS...schöne Bilder und Eindrücke.
Ich hoffe Sie wird auch Ihm gefallen, zumindest aktuell hat er bestätigt, dass er sie mag. Und was ist konstanter als der Geschmack von jemandem, der Morgen 2 wird? :-):hmm:

Wenn jetzt schon Uhren von Rolex für die nächste Generation verwahrt werden, braucht Patek schleunigst ein neues Marketingkonzept. Dir kann das aber herzlich egal sein. :super:

Glückwunsch zum Prachtkerl von Sohnemann, der Dir seine Uhr borgt. Danke für die tolle Vorstellung der Ex und der GS.

Gruß
Ja, noch bin ich Ihm dankbar, bis ich Sie abgeben muss. Frage die noch bleibt ist wann, aber da habe ich noch ein paar Jahre Zeit. Offen gestanden hat mich das Marketing von Patek auf die Idee gebracht (Uhr zum vererben, dann aber gleich richtig als Jahrgangsuhr), zum Glück zwingt einen keiner beim gleichen Hersteller zu kaufen :-).

Meinen Glückwunsch auch hier noch mal, ich verstehe Dich!
Coole alte Werbung sehr G..l, musste ich mir gleich mal sichern.
Grüße von der Schwester oder Bruder an meinem Arm;-)
Jau, die Werbung rockt (plattes Wortspiel ;-)). Gruß zurück!

Super Vorstellung! Und Herzlichen glückwunsch zur Uhr. Hatte mich ja im Marktplatz auch für deine Seiko interessiert, leider war sie ja da schon reserviert. Wie es der Zufall so will, hat als Ersatz dafür eine 114270 Einzug gehalten, mit ähnlicher Intention wie bei dir.
Mit der 114270 habe ich auch geliebäugelt, aber Größe war mir persönlich doch etwas zu klein und vor allem gibt es sie nicht aus 2016 (Geburtsjahr vom kurzen). Insgesamt aber ebenfalls eine wunderschöne Ex I. Hätte Rolex nicht das "Problem" mit den Zeigern gelöst, wäre es evtl. auch eine 114270 geworden - aber dann zu einem anderen Zeitpunkt. Ich vermute aber du hast somit einen "Ersatz" gefunden, der durchaus glücklich macht - daher auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch!

Danke für die mit Herzblut geschriebene Vorstellung! Die Explorer I finde ich auch sehr begehrenswert, ausgewogen und zeitlos. Ich wünsche Dir und Deinem Sohn �� viel Freude an der tollen Uhr.
Danke, die Freude werden wir haben!

Gute Zusammenstellung und schön zu lesen. Mir sind beide gleich :-) Logisch das du auch beide hast. :super:
Mit beiden Herstellern hatte ich 1979 auch angefangen.
Uih, 79 warst du aber schon GS Vorreiter, heute sind die ja "fast" Mainstream mit Boutiquen in heimischen Gefilden und so.

Hallo Michael, schöne Vorstellung. Freue mich für dich, die Ex 1 ist schon wirklich was ganz feines.

Gruß Michael
Danke!

Schön geschrieben.
Viel Erfolg damit, den jungen Mann auch mit dem Uhrenvirus zu infizieren - ich arbeite ja auch schon fleißig daran (wenn auch aufgrund des Alters |erstmal mit Quarzuhren... ;-) ).
Viel Spaß mit der schönen Ex1
Vielen herzlichen Dank, Tilo! Wir haben ja eh einen ähnlichen Geschmack... Gleiches Klettergerüst, gleiche Gartenschuhe, ähnliche Uhren :-). Wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute, die Nestschaukel ist immer noch der Bringer!

Die Idee eines erbstücks bzw einer Uhr die du zu Lebzeiten übergibst ist sehr schön und dann mit der Jahrgangsuhr perfekt umgesetzt. Marke ebenfalls top und Modell über jeden Zweifel erhaben.
Vielen Dank! Ja, hatte mich ehrlich gesagt auf eine längere Suche eingestellt, da dass Modell aus 2016 als Jahrgangsuhr ja noch nicht so leicht zu bekommen war. Wie der Zufall so will, manchmal meldet sich niemand auf ein Gesuche, hier kam das richtige Angebot am gleichen Nachmittag!
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.565
Ort
Bayern
Sehr schön weil mit leichter Feder geschriebener, wirklich sympathischer Vergleich der beiden Uhren. Die Rolex-Werbung weiter oben ist richtig genial! Und natürlich Glückwunsch zur Ex1. Und zum Sohnemann. Der hat das Zeug zum Gangsta-Rapper mit big Streetcredibility!:D

Gruß
Helmut
 
Mr. Green

Mr. Green

Dabei seit
22.12.2014
Beiträge
4.418
Ort
X-Town
Eine sehr schöne, persönliche Vorstellung, die ich gerne gelesen habe! Kurzweilig und mit dieser Portion Leidenschaft, die diesen Faible für Uhren eben ausmacht. Jedenfalls bei mir ;-)
Ich kann zudem alle Deine Gedanken absolut nachvollziehen und denke, dass Du die richtigen Entscheidungen getroffen hast. Jetzt wünsche ich Dir natürlich viele schöne Erlebnisse mit Deiner Explorer und hoffe, dass Dein kleiner "Explorer" diese Uhr während seiner Kindheit u. Jugend an Dir wahrnimmt und mit Dir verbindet, das sie bei gemeinsamen Unternehmungen von Euch beiden dabei ist u. vllt. sogar eine Rolle spielt und er sie später einmal mit Stolz und Erinnerungen an Dich/Euch tragen wird!
 
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
583
Wow, der Preis auf der Werbung :-O
 
Systembolaget

Systembolaget

Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
34
Ort
Früher Chemnitz, jetzt Schweden
Lieber Michael, ganz vielen Dank für diese tolle, persönliche und sehr unterhaltsame Uhrenvorstellung. Die Explorer (in der alten, kleineren Version) hat bei mir auch für ein paar Wochen den geistigen Platz an der Sonne im Denkprozess zur "Uhr für's Leben" genossen, bis ich dann doch, genau im umgekehrten Ablauf wie du, letztlich bei meiner GS gelandet bin.
Obwohl ich nur deine Worte und die Bilder, die du für deine Vorstellung gewählt hast kenne, erlaube ich mir ein Urteil: Dein Sohn wird deine Uhr mit seinem liebevollen und fürsorglichen Vater verbinden, wenn der Tag kommt, an dem er sie tragen wird. Und dann wäre es in meinen Augen komplett egal, ob es sich dabei um eine Rolex, Casio oder FlikFlak handelt - denn es wird die Uhr sein, die er als "Papas Uhr" kennt. Letztlich hast du aber einen robusten und zeitlosen Zeitanzeiger gewählt, der dem Spross, neben emotionaler Bindung und der Erinnerung and dich, auch einen praktischen Nutzen liefern kann. Zusätzlich kann die Explorer dir nun noch viele Jahre Freude machen und wird so nicht aus Pflichtbewusstsein und "Projektdenken" heraus, sondern einfach, weil du sie sehr gerne trägst, mit Emotionen und Erinnerungen aufgeladen. Ein klassischer Win-Win.
Ich wünsche dir weiter ganz viel Freude auf dem Spielplatz und beim Erklimmen der verschiedenen Matterhörner des Lebens, bei denen dich diene Uhr ab jetzt hoffentlich stets treu begleitet.
Viele Grüsse,
Johannes
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.565
Ort
Bayern
Wow, der Preis auf der Werbung :-O
Die Werbung stammt wohl um 1964 herum. Da war der Umrechnungskurs 1 USD = 4 DM. Und die 195 USD entsprachen daher ca. 780 DM. Der durchschnittliche Brutto-Jahresarbeitslohn in Deutschland betrug 1965 lt. Statista 9.340 DM. Ein Schnäppchen war das damals schon nicht wirklich.

Gruß
Helmut
 
M

mello

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
55
sehr schöne Vorstellung. Ich mag die Explorer! Viel Spaß mit der Uhr und beim Vererben.
 
L

l.art

Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
438
Ort
Bonn
...
Vielen herzlichen Dank, Tilo! Wir haben ja eh einen ähnlichen Geschmack... Gleiches Klettergerüst, gleiche Gartenschuhe, ähnliche Uhren :-).
...
Und wenn ich den Hintergrund vom Bild vom Sohnemann anschaue glaub ich sogar die Griffe von den Küchenschränken sind gleich oder sehr ähnlich... :lol:

...
Wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute, die Nestschaukel ist immer noch der Bringer!
...
Das freut mich wirklich!

Ich hoffe, dass sich Dein Sohn auch so mit Uhren anfixen läßt wie bei uns! Zuletzt haben wir uns wieder zusammen eine ältere Uhr aus meinem Fundus zusammen angeschaut (Skelettuhr mit einem asiatischen 6497 Nachbau), da freut sich der Papa dann über die faszinierten Kinderaugen & wie begeistert er das Spiel von Aufzug, Unruh & Zahnrädern verfolgt... :klatsch:

Beim folgenden Bandwechsel an meiner Seiko Glossy (mit FFF-Blatt selbst gewechselt - seit ca. 3 Jahren ein quasi Daily Driver) haben wir dann (wirklich zufällig) festgestellt, dass das nicht nur ne Jahrgangsuhr für meinen Kurzen ist, sondern sogar der Monat paßt! Ob dagegen die (bisher nur hingelegte) Jahrgangsuhr mal ankommen kann? :confused:
Abgesehen davon, dass schon Ansprüche an eine grüne Tisell Diver gestellt wurden (von wegen Lieblingsfarbe - ok, deswegen habe ich aber auch die grüne gekauft)...:-P

Alles Gute!
 
I

Insight

Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
594
Ein echter, zeitloser Klassiker von Rolex - Glückwunsch dazu und danke für die schöne Vorstellung! :super:


Die Werbung stammt wohl um 1964 herum. Da war der Umrechnungskurs 1 USD = 4 DM. Und die 195 USD entsprachen daher ca. 780 DM. Der durchschnittliche Brutto-Jahresarbeitslohn in Deutschland betrug 1965 lt. Statista 9.340 DM. Ein Schnäppchen war das damals schon nicht wirklich.

Gruß
Helmut
Wenn man die statistisch durchschnittliche Inflationsrate in den USA von 1964 bis 2018 nimmt (nämlich 3,93% pro Jahr), dürfte die Uhr heute keine 1.600 US-Dollar kosten. ;-)
 
Thema:

Rolex 214270 - das Erbstück und ein sinnloser Vergleich mit einer Grand Seiko

Rolex 214270 - das Erbstück und ein sinnloser Vergleich mit einer Grand Seiko - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Rolex Explorer 214270 Mk 2

    [Verkauf] Rolex Explorer 214270 Mk 2: Hallo werte Foristi, schweren Herzens verkaufe ich meine Explorer. Neues teures Hobby, da muss leider ein Teil der Uhrensammlung weichen... Die...
  • [Erledigt] Rolex Explorer 214270

    [Erledigt] Rolex Explorer 214270: Hallo Leute, Zum Verkauf steht meine am 31.01.19 erstandene Explorer1. Die Uhr habe ich bei einem Luxemburger Konzi gekauft. Sie kommt...
  • Vergleich: Rolex Explorer 214270 vs. Oyster Perpetual 39 (weißes ZB) 114300

    Vergleich: Rolex Explorer 214270 vs. Oyster Perpetual 39 (weißes ZB) 114300: Liebes Forum, anstatt der Vorstellung einer Uhr möchte ich heute einmal einen vergleichenden Blick auf zwei Modelle werfen, die oft als...
  • [Suche] Rolex Explorer I 214270

    [Suche] Rolex Explorer I 214270: Hallo Leute, ich suche eine Explorer I, 214270 er Referenz. Am liebsten ab 2016 mit ebenfalls leuchtenden Ziffern. Freue mich über jedes...
  • [Verkauf-Tausch] Rolex Explorer Ref. 214270

    [Verkauf-Tausch] Rolex Explorer Ref. 214270: Liebes Uhrforum, ich würde gerne meine Rolex Explorer mit der Referenz 214270 im Full-Set zum Tausch anbieten. Die Uhr wurde von mir persönlich...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Rolex Explorer 214270 Mk 2

      [Verkauf] Rolex Explorer 214270 Mk 2: Hallo werte Foristi, schweren Herzens verkaufe ich meine Explorer. Neues teures Hobby, da muss leider ein Teil der Uhrensammlung weichen... Die...
    • [Erledigt] Rolex Explorer 214270

      [Erledigt] Rolex Explorer 214270: Hallo Leute, Zum Verkauf steht meine am 31.01.19 erstandene Explorer1. Die Uhr habe ich bei einem Luxemburger Konzi gekauft. Sie kommt...
    • Vergleich: Rolex Explorer 214270 vs. Oyster Perpetual 39 (weißes ZB) 114300

      Vergleich: Rolex Explorer 214270 vs. Oyster Perpetual 39 (weißes ZB) 114300: Liebes Forum, anstatt der Vorstellung einer Uhr möchte ich heute einmal einen vergleichenden Blick auf zwei Modelle werfen, die oft als...
    • [Suche] Rolex Explorer I 214270

      [Suche] Rolex Explorer I 214270: Hallo Leute, ich suche eine Explorer I, 214270 er Referenz. Am liebsten ab 2016 mit ebenfalls leuchtenden Ziffern. Freue mich über jedes...
    • [Verkauf-Tausch] Rolex Explorer Ref. 214270

      [Verkauf-Tausch] Rolex Explorer Ref. 214270: Liebes Uhrforum, ich würde gerne meine Rolex Explorer mit der Referenz 214270 im Full-Set zum Tausch anbieten. Die Uhr wurde von mir persönlich...
    Oben