Rolex 16600 #2

Diskutiere Rolex 16600 #2 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Moin, ... sorry, kam wohl beim ersten Versuch falsch rüber.. mir ging es nicht um einen Wiederverkauf oder sonstiges, möchte mir einfach einen...
aK-RmB

aK-RmB

Themenstarter
Dabei seit
06.09.2017
Beiträge
196
Ort
Hamburg
Moin,

... sorry, kam wohl beim ersten Versuch falsch rüber.. mir ging es nicht um einen Wiederverkauf oder sonstiges, möchte mir einfach einen Traum erfüllen mit der ersten Rolex und nichts "falsch" machen. (Falls man am Ende doch nicht warm mit der guten wird) Naja nun nochmal,

Also ich würde mir sehr gerne einen Traum erfüllen und mir die Rolex 16600 zulegen - 2002 (durchgebohrten Hörnern). Es sollte am liebsten ein Full-Set und im besten Zustand sein, ich habe mir ein paar rausgesucht, die ich auch live sichten möchte. Worauf sollte ich achten ? Was bedeutet der Zusatz - LC100 ? Wie wichtig ist bei der Kaufentscheidung eine Revision, wie lange sollte die letzte her sein ? Ich Danke Euch vorab und wünsche einen angenehmen Abend!

Lg Andre
 
schluppe

schluppe

Dabei seit
22.02.2020
Beiträge
627
Ort
Berlin
LC ist der Ländercode, 100 bedeutet Auslieferung nach Deutschland. Vielen ist der LC 100 wichtig, meist ist die Uhr dadurch auch geringfügig teurer bzw. leichter und schneller zu verkaufen. Revision bei der 16600 kostet bei Rolex aktuell 695€ und dauert ca. vier Monate, die Revisionskosten sollte man einkalkulieren, falls die Servicehistorie unbekannt ist.
 
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
208
Ort
Hamburg
Wie lange die Revi her sein sollte ist schwer pauschal zu sagen, es hängt davon ab ob die Uhr zuvor viel oder wenig getragen wurde. 10 Jahre können z.B. zu lang oder noch vollkommen okay sein - aber wenn du auf Nummer sicher gehen willst, würde ich nach frisch revisionierten Uhren gucken, steht eigentlich immer in den Beschreibungen.

Die Preisangabe von schluppe ist da realistisch, wenn es eine offizielle Rolex Revi mit anschließender 2-Jahres Garantie ist. Da liegt dann ein extra Service-Garantiekärtchen bei - Achtung - manche lustige Händler geben deswegen eine Uhr als „mit offiziellen Papieren“ an, obwohl die ursprüngliche Garantiekarte fehlt - und das macht das Angebot weniger attraktiv. Immer genau gucken und zur Not fragen.

Wonach man ansonsten fragen sollte:
1. Was ist alles im Lieferumfang? - selbst Full Set kann Unterschiedliches bedeuten - nur Box und Papiere oder auch Hang Tags, Chronometersiegel, Umverpackung usw.
2. Stretch des Oysterbands
3. Uhr poliert ja/nein und wie stark
4. Angaben zum aktuellen Gangverhalten der Uhr (bei frischer Revi redundant)
5. Oysterband vollständig mit allen Links
6. welcher LC
7. Wasserdichtigkeit getestet (bei frischer Revi redundant)

All diese Punkte beeinflussen den Preis. Und natürlich wie vertrauenswürdig der Verkäufer ist - etablierte Händler wie Chronext sind teurer als ein Chrono24-Händler mit 30 Bewertungen oder privat.

Und immer nur nach Angeboten in der EU Zollunion suchen um nicht zusätzliche Importsteuern zahlen zu müssen.

Bei Chrono24 habe ich Angebote ab 8,8k gesehen mit Service - so als lose Orientierung. Denke unter 8,5k wird aktuell schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
chriwi2207

chriwi2207

Dabei seit
07.07.2014
Beiträge
323
Ort
NRW
Meine 16600 ist aus 2002, beim Kauf in 2014 war mir der LC egal und ist auch nicht 100, sondern 888 geworden.

Ich habe Wert auf den unpolierten Zustand und das Full-Set gelegt, sodass es bei mir damals eine sog. "near NOS" wurde. Mit dem Full-Set ist es mitlerweile auch so eine Sache, denn es gibt nichts, was man sich (bis auf das originale Zertifikat) nicht nachkaufen könnte.

Nachdem ich die Uhr in meinen Besitz genommen habe, bin ich in die Kölner Innenstadt gedüst und habe sie in der Zentrale auf Wasserdichtigkeit prüfen lassen, dies kostet nämlich nichts, geht schnell ist ist gleichzeitig ein Nachweis dafür, dass die Uhr echt ist. Zudem sagte der Rolex-Mitarbeiter, dass die Uhr aus 2002 sei und ich über eine Revision nachdenken sollte. Ich wollte das Gangverhalten ersteinmal beobachten.

Zur Revi: nach über sechs Jahren Tragezeit, habe ich meine SD zum Konzi gebracht, damit mir dieser ein Angebot für die Revi (OHNE Gehäuseaufbereitung) erstellt. Das ganze nur getreu dem Motto "kaufen kann man gerade eh nichts bei denen, aber ich will zumindest einer Bestandsuhr was Gutes tun". Zwei Werktage später rief die Werkstatt des Konzis an und riet mir zur kostenfreien Reglage, weil die kein Revisionsbedarf festgestellt werden konnte. Natürlich habe ich mich für die Reglage entschieden, aber auch nachgefragt, was die Revi gekostet hätte. Antwort: Ohne Gehäuseaufarbeitung knapp 730€. --> Die 695€ scheinen auch nicht mehr aktuell zu sein.

Und den Spruch wirst Du im Laufe des Tages sicherlich noch 17 Mal hören, aber auch von mir ein fröhliches "You buy the seller".
 
schluppe

schluppe

Dabei seit
22.02.2020
Beiträge
627
Ort
Berlin
Meine 16600 ist aus 2002, beim Kauf in 2014 war mir der LC egal und ist auch nicht 100, sondern 888 geworden.

Ich habe Wert auf den unpolierten Zustand und das Full-Set gelegt, sodass es bei mir damals eine sog. "near NOS" wurde. Mit dem Full-Set ist es mitlerweile auch so eine Sache, denn es gibt nichts, was man sich (bis auf das originale Zertifikat) nicht nachkaufen könnte.

Nachdem ich die Uhr in meinen Besitz genommen habe, bin ich in die Kölner Innenstadt gedüst und habe sie in der Zentrale auf Wasserdichtigkeit prüfen lassen, dies kostet nämlich nichts, geht schnell ist ist gleichzeitig ein Nachweis dafür, dass die Uhr echt ist. Zudem sagte der Rolex-Mitarbeiter, dass die Uhr aus 2002 sei und ich über eine Revision nachdenken sollte. Ich wollte das Gangverhalten ersteinmal beobachten.

Zur Revi: nach über sechs Jahren Tragezeit, habe ich meine SD zum Konzi gebracht, damit mir dieser ein Angebot für die Revi (OHNE Gehäuseaufbereitung) erstellt. Das ganze nur getreu dem Motto "kaufen kann man gerade eh nichts bei denen, aber ich will zumindest einer Bestandsuhr was Gutes tun". Zwei Werktage später rief die Werkstatt des Konzis an und riet mir zur kostenfreien Reglage, weil die kein Revisionsbedarf festgestellt werden konnte. Natürlich habe ich mich für die Reglage entschieden, aber auch nachgefragt, was die Revi gekostet hätte. Antwort: Ohne Gehäuseaufarbeitung knapp 730€. --> Die 695€ scheinen auch nicht mehr aktuell zu sein.

Und den Spruch wirst Du im Laufe des Tages sicherlich noch 17 Mal hören, aber auch von mir ein fröhliches "You buy the seller".
Meine ist aktuell bei Rolex zur Revision inclusive Gehäuseaufbereitung, Kostenvoranschlag 695€
 
aK-RmB

aK-RmB

Themenstarter
Dabei seit
06.09.2017
Beiträge
196
Ort
Hamburg
Moin,
vielen Dank! Genau nach solchen Erfahrungswerten habe ich gesucht! Das hilft mir schonmal weiter. Habe eine interessante hier bei mir in Hamburg gefunden und möchte Sie mir demnächst anschauen.
Erkenne ich eine polierte sofort, also auch als Rolex Leihe ? Sie ist von 2002 und macht einen ganz ordentlich Eindruck (Bilder).

Schönen Abend!
 
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
208
Ort
Hamburg
Moin,
vielen Dank! Genau nach solchen Erfahrungswerten habe ich gesucht! Das hilft mir schonmal weiter. Habe eine interessante hier bei mir in Hamburg gefunden und möchte Sie mir demnächst anschauen.
Erkenne ich eine polierte sofort, also auch als Rolex Leihe ? Sie ist von 2002 und macht einen ganz ordentlich Eindruck (Bilder).

Schönen Abend!

Bei minimalem Polish vielleicht nicht, bei starkem schon - aber hauptsächlich an der Krone der Armband-Schließe. Hat sie noch ganz klare Konturen, ist sie wenig oder nicht poliert. Zumindest das Armband, aber es ist unwahrscheinlich, dass ein Gehäuse ohne das Band aufgearbeitet wurde. Insofern ist die Krone ein guter Indikator.

Wenn du in Hamburg geschaut hast, bist du vermutlich bei Uhrwerk31 gelandet (die heißen bei Chrono24 nicht so, sondern nutzen mehrere Namen) - die haben ein Geschäft in der Hegestraße. Falls ja, würde ich dir die nicht empfehlen, wenn dir bei deiner ersten Rolex auch eine schöne Kauferfahrung wichtig ist. Dort stehst du hektisch am Tresen, während du die Uhr betrachten willst. Schau lieber bei den Grauen in der Innenstadt.
 
aK-RmB

aK-RmB

Themenstarter
Dabei seit
06.09.2017
Beiträge
196
Ort
Hamburg
Moin,
Danke für den Tipp! Also, ich hatte bei Chrono24 geschaut, aber die Rolex habe ich bei Marks in Hamburg gefunden. Ein schönes Kauferlebniss wäre natürlich bei der ersten Krone umso wichtiger.
 
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
208
Ort
Hamburg
Moin,
Danke für den Tipp! Also, ich hatte bei Chrono24 geschaut, aber die Rolex habe ich bei Marks in Hamburg gefunden. Ein schönes Kauferlebniss wäre natürlich bei der ersten Krone umso wichtiger.

War ich schon mal drin, ist ok. Kleiner Laden, aber modern und man kann drin sitzen.
 
Thema:

Rolex 16600 #2

Rolex 16600 #2 - Ähnliche Themen

Meine zweite Rolex... oder doch nicht?: Guten Morgen liebe Community, ich war lange inaktiv und habe die Zeit mit meiner Explorer II sehr genossen. Nun möchte ich mir ein zweites Modell...
Ein Erlebnis der elektrisierenden Art: Rolex Milgauss Z-Blue 116400GV: Ein Erlebnis der elektrisierenden Art Es war einmal ein Astron der im Jahr 2016 seine Leidenschaft für Armbanduhren entdeckte. Begonnen hat alles...
Batman neu erzählt- Rolex 116710 Batman gegen die 126710 Batgirl: Ich zitiere mich mal selbst aus meiner letzten Uhrenvorstellung im März diesen Jahres: Ich grüße euch, Während der Kern immer der selbe bleibt...
Auf der Suche nach einem weißen Rolex Ziffernblatt - Rolex Oyster Perpetual 39 114300: Hallo an alle Forum Mitglieder, bis gestern war ich noch stiller "Mitleser" dieses Forums - doch heute möchte ich euch von meinem Weg zum...
Kaufberatung Infos zu Rolex GMT Master 2 (II) 16710 Cal. 3186: Guten Abend liebe Forums-Gemeinde, Ich möchte mir gerne eine Rolex GMT Master 2 (II) 16710 mit dem Uhrwerk Cal. 3186, als späte Z-Serie/ M-Serie...
Oben