Richard Mille

Diskutiere Richard Mille im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Liebe Uhrenfreunde, vorweg ich schätze sehr den alltäglichen Umgangston hier im Forum und ich weiß auch wie unterschiedlich die Meinungen...

Neal Caffrey

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
436
Liebe Uhrenfreunde,

vorweg ich schätze sehr den alltäglichen Umgangston hier im Forum und ich weiß auch wie unterschiedlich die Meinungen bezüglich der Marke oder deren Designs auch sind, trotzdem würde ich mich über einen "normalen" Austausch bzw. Umgangston freuen.
Wie findet ihr denn die Uhren im allgemeinen? Tonneau RM oder doch "klassisch rund"? Habt ihr euch schon mal mit der Historie des Unternehmens beschäftigt? Gibt es hier unter uns RM Träger? Was sind eure Lieblingsmodelle? Gefallen euch generell abgesehen von RM Tourbillon Uhren? Fragen über Fragen ;-) Hier meine derzeitigen Favoriten...

RM 016.pngRM 38-01.JPGRM 52-05.JPG

Ich freue mich auf eure Antworten.
Liebe Grüße Neal!
 

Alteisen

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
1.058
Ort
Wien, Wien, nur Du allein
Gleich als Vorbereitung auf den anstehenden Umzug - in Wien heißt´s: Geschmäcker und Watschen sind unterschiedlich.

Für MICH verhält es sich bei RM wie für viele bei einem Verkehrsunfall. Man muss hinschauen, aber ...................

Mich zerreisst es dabei regelmäßig. Wie teilweise auch bei anderen Skelettuhren, bietet der Blick auf die Technik zwar einen gewissen Anreiz, geht aber zulasten der Ablesbarkeit. Für mich tut´s ein Sichtboden bei manchen Uhren, um mich beim Hantieren daran zu erfreuen. Und ob das Design gefällt, oder nicht, kann ohnehin nur jeder für sich entscheiden.

Die eingestellte 38-01 gefällt mir sogar ganz gut, aber es reicht sicher nicht, um zwecks Erwerb einer solchen Haus und Hof zu verkaufen.

Wenn sie Dir gefallen und noch genug überbleibt, damit Strom- und Wasserrechnung bezahlt werden können - go for it. :super:

Prospektbilder von RM sieht man öfter. Vorstellungen eher selten, bis gar nicht. Ich freu´ mich schon darauf. 😎
 

dein Uhropa

Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
122
Ort
St. Gallen, Schweiz
Hi ! Die weiss-grüne ist ja der Hammer !!! Finde die Edition von Kimi Raikkonen auch sehr schön... wären die Preise um 90% tiefer, würde ich wahrscheinlich eine tragen ;-)
Die eckigen gefallen mir auch sehr gut, jedoch wäre mein Favorit eine aus der McLaren Reihe oder die Kimi Raikkonen Edition.

Fun Fact: Es gibt auch eine TASCHENUHR von RM ! :ok:
https://www.richardmille.com/collections/rm-020-tourbillon-pocket-watch

Gruss aus der Schweiz
 

zeekaa

Dabei seit
09.04.2016
Beiträge
2.507
Ort
AT
Tonneaus finde ich prinzipiell gut und so viele Hersteller dieser Form abseits von RM fallen mir jetzt gar nicht ein...meinen Geschmack trifft RM nicht, wenngleich ich die hohe Uhrmacherkunst anerkenne.

Aber wenn wir alle denselben Uhrengeschmack hätten, gäbs bloß eine einzige lange Warteliste und da würden wir alle draufstehen. 8-)
 

aspera

Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
581
Ort
Saarland
Tonneau Uhren findet man vorzugsweise auch bei Custos (Cvstos) und Franck Muller. Ich werde mir auch mal noch irgendwann eine kaufen. Dann aber, natürlich alleine schon wegen des Preises, keine RM.

Die Marke halte ich für hochinteressant. Technisch ist das sicherlich das Feinste vom Feinsten. Zum Design sage ich nur, dass sich über Geschmack eben nicht streiten lässt. Ich persönlich habe bisher noch keine Uhr von RM gesehen, bei der ich - von der Optik her - dachte "WOW! Die würde ich mir, wenn ich könnte, sofort kaufen.". Aber die Frage stellt sich ja zum Glück auch gar nicht, da ich mich immer noch in einem Angestelltenverhältnis befinde. :D
 

Eddy Z.

Dabei seit
05.01.2015
Beiträge
3.236
Die Uhren-Fans sind meist konservativ, sie lieben die alten Vorstellung von einer Uhr (siehe auch den florierenden Vintage Hype), wobei was Innovatives und Anderes wie Hublot oder RM eben nichts mit dem Attribut „klassisch“ zu tun hat... und man ist sofort abgeneigt.

ich finde die Marke frisch und cool, wenn ich könnte, ich würde...
 

osborne

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
2.613
Ort
NRW
Hi,

ist halt wie mit nem Bugatti Veyron, stehen selten gebraucht beim Händler um die Ecke und es werden auch wenig Erfahrungsberichte im Netz dazu geschrieben. RM ist ne Hausnummer für sich, das findet man kaum in Uhrenforen. Ich find die Uhren klasse, grad weil es so ist und die Uhren sind wie sie sind.

Wär ich der Kollege aus Münster der die 90 Mio abgeräumt hat, hätte ich schon eine. Und das Beste wär, keiner würde es merken😉😉👍

Grüße Frank
 

Neal Caffrey

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
436
Wie oben von @zeekaa schon angesprochen würden wir alle den gleichen Geschmack haben würden wir alle auf den gleichen Listen stehen. Jeder würde die gleiche Uhr tragen und letzten Endes wäre unser Hobby langweilig. Uhren sind für mich persönlich genauso wie Gemälde Kunst. Ich liebe es tagtäglich auf ein schönes Zifferblatt zu schauen was mich dabei erfreut.

Marketing technisch unglaublich was dieses doch junge Unternehmen zwischen der ersten Uhr 2001 und 2020 geschaffen hat.
 

Pauly

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
726
Ort
Wurster Nordseeküste
Unglaublich was dort im Paket geleistet wird. Die Uhren sind nicht in meiner Preisklasse und entsprechen auch nicht meinem Geschmack.
Ich finde bei Hublot aber auch Modelle die mir sogar besser gefallen und bezahlbar sind.
 

aspera

Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
581
Ort
Saarland
Die Uhren-Fans sind meist konservativ, sie lieben die alten Vorstellung von einer Uhr (siehe auch den florierenden Vintage Hype), wobei was Innovatives und Anderes wie Hublot oder RM eben nichts mit dem Attribut „klassisch“ zu tun hat... und man ist sofort abgeneigt.

Ich musste mir spontan folgendes überlegen:

Nehmen wir eine etablierte Marke, z.B. Jaeger-LeCoultre, deren Portfolio größtenteils sehr, sehr klassisch ist. Angenommen, diese Marke würde nun Uhren im Design von RM auf den Markt bringen. Natürlich nicht mit der Technik und aus den Materialien, aber gute, solide Uhren, vielleicht mal was aus Carbon, mit bewährten JLC Uhrwerken, dem bekannten Finish usw. usf. Das Ganze würde sich im Preisbereich von 9.000-15.000€ Liste abspielen.

Würden sich solche Modelle etablieren können?

(Da es ein Gedankenexperiment ist, können wir den Aufschrei unter den Anhängern des klassischen Markenkerns/-image und ähnliche Faktoren ignorieren.)

Alternativ eine neue Marke, die auf dem Niveau von JLC fertigt und nur diese Uhren im Sortiment hat.
 

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.645
Ort
Wien Floridsdorf
Ich persönlich finde, Richard Mille hat seine sehr eigene Nische gefunden.
Oder sich seine eigene selbst gebaut.

Wie auch immer: Exklusiv und auch mutig in allen Belangen!
Davor verneige ich mich virtuell, wenngleich ich selbst dafür die ausgerufene Preise nicht bezahlen würde (oder auch kann).

Gruß, Richard
 

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
399
Also irgendwo finde ich die Uhren schon interessant, aber für ein normales Einkommen spielen sie einfach in einer ganz weit entfernten Liga. Ich bin sehr gespannt wo die Marke in 10 bis 20 Jahren steht.
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.980
Ich mag keine Skelettuhren. Ich besitze zwar selbst eine (Bulowa), aber trage sie kaum. Das Problem ist, dass Skelettuhren wesentlich schlechter ablesbar sind als Uhren mit normalem ZB. Einen diesbezüglich in meinen Augen gut gelungenen Kompromiss gibt es bei Edox, wo der obere Teil des ZB "durchbrochen" ist, damit man einen Blick auf die Unruh hat.

Tourbillon finde ich sehr interessant, macht aber vermutlich bei den meisten Uhren kaum Sinn. RM baut sicher gute und spannende Uhren, aber meinen Geschmack trifft das gar nicht.
 

Uhren_Freund

Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
1.015
Ort
Unruh
Die Uhren-Fans sind meist konservativ, sie lieben die alten Vorstellung von einer Uhr (siehe auch den florierenden Vintage Hype), wobei was Innovatives und Anderes wie Hublot oder RM eben nichts mit dem Attribut „klassisch“ zu tun hat... und man ist sofort abgeneigt.
Ich glaube da liegst du dezent daneben.
Wie kommst du denn darauf, dass man jede Sache die "anders" oder meinetwegen auch innovativ ist, toll finden muss, bzw. konservativ ist, wenn man eben nichts damit anfangen kann?
Diese Uhren spalten, dem einen sagen sie zu, dem anderen nicht. Ich glaube ein Zwischending gibt's da nicht.
Selbst wenn diese Uhren 5 Millionen kosten würden und die halbe Menschheit auf der Warteliste stünde, schöner werden sie - für mich persönlich - deswegen trotzdem nicht.

Wie findet ihr denn die Uhren im allgemeinen?
Diese Art von Uhren sehe ich als Kunstwerke aber eben diese sollten einem dann schon gefallen. Und das tun sie in meinem Fall einfach nicht. Ein anderer hingegen ist begeistert und genau so soll es ja auch sein.
Es gibt genügend andere Hersteller mit skelettierten- und/oder Kunstuhren, auch mit denen kann ich nichts anfangen. Es ist und bleibt eine reine Geschmacksfrage.

Gefallen euch generell abgesehen von RM Tourbillon Uhren?
Ja da gibt es welche, z.B. der 1815 Tourbillon von Lange & Söhne oder die Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Tourbillon und der Glashütte Original Senator Tourbillon.


Auf jeden Fall ist es toll, dass es solche Nischenprodukte gibt, weil es eben auch extrem viel unterschiedliche Geschmäcker auf diesem Planeten gibt.

Ich würde mich über eine Vorstellung eines solchen außergewöhnlichen Stückes freuen.
 
Thema:

Richard Mille

Richard Mille - Ähnliche Themen

Kaufberatung Breitling Avenger II GMT oder doch was anderes?: Hallo zusammen, Es ist soweit, nachdem ich schon viel zu lange nachdenke brauche ich etwas Input von euch um die Gedanken zu sortieren. Kurz...
Kaufberatung Suche erste "Luxus-Uhr" Preissegment bis 6000€: Guten Tag liebes Uhrforum, nach längerem stillem mitlesen und der Entscheidung, dass es Zeit ist mir eine neue Uhr zu kaufen welche von keiner...
Kaufberatung Sportliche Freizeituhr im Richard Mille Style: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich lese schon etwas länger im Forum mit, habe dank euch schon einiges an Wissen gewonnen und konnte eigentlich alle...
Kaufberatung Alpina Startimer Chronograph Quarz als erste Uhr: Hallo Leute, Ich plane den Kauf meiner ersten Uhr seit fast 6 Monaten. Bisher habe ich einige (goldene) Armbänder getragen, aber ich brauche...
D. Dornblüth 99.1 Medium (40 mm) mit Custom-Dial am Mays-Lederband: Zur Uhr generell (Daten von dornblueth.com): 99.1-Medium (2) ST Das Gehäuse poliert / satiniert, doppelt verschraubt • Ø 40 mm • Höhe 10 mm •...
Oben