Revision Revisionsbericht, Atmos, Jaeger-Le-Coultre, Kaliber# 526, Werk# 366130

Diskutiere Revisionsbericht, Atmos, Jaeger-Le-Coultre, Kaliber# 526, Werk# 366130 im Anleitungen & Revisionen Forum im Bereich Anleitungen & Revisionen; Eine tolle Uhr und eine herausragende Revision. Wer Interesse an solch einer Uhr hat, hier habe ich eine entdeckt: Auktionshaus Eppli - JAEGER...
#42
F

FritzP

Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
319
Ort
Dresden
Hallo,
ja sie ist noch im Originalzustand. Meine letzte Revision dieser Atmos liegt einige Jahre zurück und ich habe damals noch keine Digikamera gehabt, folglich keine Bilder vom Innenleben.
Bei einer erneuten Revi werde ich Fotos machen, kann aber noch etwas dauern weil momentan noch nicht erforderlich. Auch liegt noch viel Anderes auf dem Werktisch bzw. im Regal. Auch ein Grund, daß ich hier wenig schreiben kann da der Tag nicht 48 Stunden hat.

Viele Grüße
Fritz
 
#43
Mic69

Mic69

Dabei seit
12.06.2010
Beiträge
408
Ort
Berlin
Hallo Forum,
ich habe eben das gleiche Modell auf dem Tisch wie Helmuth (alte Uhr) instand setzen durfte. Übrigens ein sehr schöner Bericht.

Leider ist bei meiner Patientin der Antrieb defekt, heißt, die Dose hat keine "Atmung" (42 mm konstant). Hat jemand nen Tipp, wer sowas richten könnte außer JLC?
Ich musste Korrosion an verschiedenen Stellen feststellen, u.a. auch in der "Dose".

Für einen Hinweis bin ich sehr dankbar.
 
#44
Samurai

Samurai

Dabei seit
10.01.2010
Beiträge
294
Ort
Burghausen
Hallo Micha,

es gibt in den Staaten eine Firma die kann wieder Füllen. Ich muss mal daheim nach der Internet-Seite suchen und schreibe dir. Wenn ich mich richtig erinnere verkaufen die auch neue / gebrauchte. Günstig geht aber anders. Die Preise von JLC kenne ich aber nicht.

Gruß
Sebastian
 
#45
C

celtee2015

Dabei seit
20.06.2015
Beiträge
1
hallo "alte Uhr"
die Atmos Uhr ist nicht nur ein Wunder der Uhrmacherkunst, sie ist auch ein konkreter Hinweis auf eine (kostenlose) Energiequelle deren Umsetzung konsequent verhindert wird.

In dem Buch "Die Naturlehre" (veröffentlicht 1831) findet man folgende Sequenz: "Endlich muss nach einer maschine gedacht werden, in welcher man statt der Wasserdünste tropfbare Kohlensäure anwendet, die unter gewissen Umständen ausdehnsam wird und mit ungeheurer Kraft auf einen Kolben wirkt. Es ist kein Zweifel, daß solche maschinen alle sogenannten Dampfmaschinen weit übertreffen würden, wenn nicht besondere Umstände ihre Einrichtung schwierig machten"
Die "Schwierigkeiten" sind weitgehend gelöst, auch wenn es noch ein weiter Weg zu einer Serienmaschine ist. Eine Kurzbeschreibung findet man hier: CELTEE - Energie aus Waerme

Immer wieder habe ich auf die Atmos-Uhr als Referenz verwiesen. Nun hat man den Eintrag in Wikipedia geändert. Auch in ein paar Magazinen hat man das Thema aufgegriffen und explizit auf die Leichtgängigkeit der Uhr hingewiesen. Unbestritten, die Uhr ist ein Wunder der Uhrmacherkunst, aber es ist auch die Energiemenge die aus dem umgebenden Raum aufgenommen wird minimal - und das macht das Ganze so spannend.
Es ist aber auch so, dass mit der Uhr auch zwei physikalische Fundmentalismen ausgehebelt wurden. Und es gibt immer noch Schlaumeier die glauben, die Naturgesetze mit ein paar einfachen Formeln definieren zu können und es folgt: dss nicht sein kann, was nicht sein darf.

Nun ist es nicht möglich, einem Wirkungsgrad der Uhr auch nur annähernd nahe zu kommen wenn man absolut keine Informationen hat. Hätte ich einen genauen Bauplan könnte ich die Uhr zumindest virtuell nachbauen, auch die anderen Daten wären wichtig wie die Füllmenge des Äthylenchlorid?, usw.

Eine Bitte an alle Uhrenfreaks und Uhrenliebhaber, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Auch für Diskussionen rund um das Thema bin ich dankbar.

Beste Grüße an alle Uhreliebhaber.
 
#46
Z

Zz-zahnrad

Dabei seit
23.12.2011
Beiträge
3
Hallo Celtee2015 und entschuldige erstmal die späte Antwort.

Wie genau kann man dir denn helfen? Wir sind spezialisiert auf Atmos-Uhren und haben auch alle zugänglichen Materialien - egal ob werbematerial oder wissenschaftliche Arbeiten zu der Uhr.
Schreib uns doch einfach eine Nachricht!
 
Thema:

Revisionsbericht, Atmos, Jaeger-Le-Coultre, Kaliber# 526, Werk# 366130

Revisionsbericht, Atmos, Jaeger-Le-Coultre, Kaliber# 526, Werk# 366130 - Ähnliche Themen

  • Revisionsbericht Elgin Sportsman

    Revisionsbericht Elgin Sportsman: Ich möchte euch gerne die Revision meiner "neuen" Elgin zeigen. Ausgangssituation: - Ganz klassisches 60er Jahre Design. - Elgin, als eine der...
  • Revisionsbericht einer kleinen Damenuhr

    Revisionsbericht einer kleinen Damenuhr: @ JackDaniels83 und andere Interessierte Ich werde den angekündigten Revisionsbericht zu der unten abgebildeten Uhr, Caliber Felsa 4062, nicht...
  • Vintage Tissot Swiss Automatic Super T-12 200m Diver Revisionsbericht vorher und nachher

    Vintage Tissot Swiss Automatic Super T-12 200m Diver Revisionsbericht vorher und nachher: Hallo, da ich ja hier schon sehr lange keine Uhrenvorstellung mehr geschrieben habe möchte ich das an dieser Stelle nachholen. Im Juni diesen...
  • Davidoff 5350 mit JLC 839: Revisionsbericht

    Davidoff 5350 mit JLC 839: Revisionsbericht: Wie versprochen kommt heute endlich der Bericht zur Arbeit. Im Juli kam diese seltene Schönheit zu mir: Davidoff 5350 im Titaniumkleidchen...
  • Zenith 271 Uhrwerk von Borduhr - Revisionsbericht, Material- und Teilesuche

    Zenith 271 Uhrwerk von Borduhr - Revisionsbericht, Material- und Teilesuche: Hallo. Ende letzter Woche war ich beruflich Stuttgart und dachte mir, ich gehe Samstag vormittag mal auf den Flohmarkt am Karlsplatz. Dort ist...
  • Ähnliche Themen

    Oben