Revi für IWC-Doppelchrono kostet über 3.000,- Euro! (allein Gehäusering 2.240,-)

Diskutiere Revi für IWC-Doppelchrono kostet über 3.000,- Euro! (allein Gehäusering 2.240,-) im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Vor gut einer Woche ging ich zu Wempe, um meinen IWC Doppelchronographen überholen zu lassen. Man sollte das Werk überholen, Gehäuse und Band...
Ublo

Ublo

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
3.041
Ort
Stadt des BVB
Vor gut einer Woche ging ich zu Wempe, um meinen IWC Doppelchronographen überholen zu lassen. Man sollte das Werk überholen, Gehäuse und Band aufarbeiten und die gelblichen Zeiger (Stoppzeiger und Totis) austauschen. Da ich hier im UF gehört hatte, dass der Gehäusering (der Ring ums Glas) austauschbar ist und dieser tiefere Macken hatte, bin ich davon ausgegangen, dass dieser auch getauscht wird. In die Kalkulation wurde das aber noch noch aufgenommen. Das Gehäuse selbst hatte keine tieferen Macken. Es hieß daher 695,- Euro für Werk-Revi, Gehäuse- und Bandaufarbeitung, Dichtungen, etc. 48,- Euro für jeden Stopp- und Schleppzeiger und je 16,- für jeden der drei Toti-Zeiger.... Machte also insgesamt 839,- Euro, wenn der Gehäusering nicht getauscht wird. Ich gab für den Fall, dass dies doch erfolgen muss 1000,- Euro ohne Nachfrage frei. Hätten sie angerufen und gesagt, dass es es 1.100,- werden, hätte ich auch gesagt "macht fertig!".
Heute holte ich aber dieses Schreiben von Wempe aus dem Briefkasten und dachte ich träume!

Drücker abgenutzt, Krone verbogen! Hatte ich zwar keine Probleme erkannt, aber ok! Nach der Auflistung waren nun die Zeiger im Grundpreis und die Krone auch. Ist doch was! :super: Dafür drei Drücker für 78,- Euro. Geschenkt! ;-) Aber dann der Gehäusering!!!! 2.240,- Euro!? B I T T E ??? Somit gesamt 3013,- Euro! :shock:

Nach der Reihenfolge der Auflistung dürfte in dem Preis für den Gehäusering auch keine anderen Posten (Zeiger, Krone) mit drin sein und selbst wenn...

Das kann doch nur ein Versehen sein!!! Seht selbst:

W 1.jpg

W 2.jpg
 
Legolas

Legolas

Dabei seit
13.12.2013
Beiträge
849
Ort
Alzey
Du könntest den Gehäusering von Whepke Laserschweißen und aufarbeiten lassen und den Rest macht IWC.
 
T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
1.054
Ort
Linker Niederrhein
So wie ich den KVA verstehe wird der Austausch des Gehäuseteils optional angeboten, da "sich tiefe Kratzer und Kerben durch eine Aufarbeitung nicht mehr entfernen lassen". Ich nehme an, daß mit "Gehäusering" das Gehäusemittelteil oder der Glasrand gemeint ist. Warum dieses Gehäuseteil 2240 Euro kostet kann ich nicht nachvollziehen, außer es wäre Edelmetall. Ohne Fotos der Uhr ist eine Beurteilung schwierig.Gruß
Werner
 
R

RS990

Dabei seit
11.11.2010
Beiträge
343
Ort
Wien
Hallo ,

den GLasrand kann man nicht einzeln tauschen, es wird das komplette Gehäusemittelteil getauscht.

Wenn du willst kann ich die ein Angebot für ein Service mit Gehäuserep machen.

LG RS990
 
gsfux

gsfux

Dabei seit
22.10.2015
Beiträge
101
Warum soll der Blechring, der das Glas einfaßt

Ring.jpg

nicht zu tauschen sein?
 
Ublo

Ublo

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
3.041
Ort
Stadt des BVB
Hallo ,

den GLasrand kann man nicht einzeln tauschen, es wird das komplette Gehäusemittelteil getauscht.

Wenn du willst kann ich die ein Angebot für ein Service mit Gehäuserep machen.

LG RS990

Es sagen welche, bei ihnen sei nur der Ring getauscht worden... Es ist im KV ja auch der Ring als Gehäuseteil aufgeführt. 2240 wäre selbst für ein ganzes Gehäuse der Hammer! Wir reden schließlich bei der Ref. 3713 von einer Uhr aus Edelstahl! ;-)
 
gsfux

gsfux

Dabei seit
22.10.2015
Beiträge
101
2240 wäre selbst für ein ganzes Gehäuse der Hammer! Wir reden schließlich bei der Ref. 3713 von einer Uhr aus Edelstahl! ;-)

Und?
Guck mal bei ofrei nach Speedy-Gehäusen. Die sind dort unter Liste und kosten knapp 1700 $.
2004 hatte ich eine Grundüberholung bei einer 16520. Da war auch das Gehäuse hin. Die komplette Rechnung war seinerzeit 3500,- €
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
Trotzdem ist hier die Rede von einem Ring aus Edelstahl und nicht Gehäuse.
So ein Teil kann jeder Dreher aus dem Material für nur einen Bruchteil herstellen.
Solange wir Uhrenkranken das mitspielen, werden die Schwieizer auch ihr Unwesen treiben.
 
gsfux

gsfux

Dabei seit
22.10.2015
Beiträge
101
Wir reden, was den Preis angeht vom kompletten Gehäusemittelteil. (Das Ding mit den Hörnern oben und unten)
Der Blechring am Glas wird bei WEMPE im Rahmen der Grundüberholung ersetzt und ist im Pauschalpreis enthalten.
Gruß
 
P

pamaro

Gast
Uff.. wenn ich diese Zahlen lese. Möchte nicht wissen, wieviele ihre Uhr nach einem solchen KVA bei eBay und Co verkaufen. - Verübeln will ich es denen nicht, würde ich wohl auch so tun.

Zwiebel veräußern, etwas drauf legen, aber noch immer weit weniger als die Revi kosten würde, und man hat wieder eine neue Uhr.
 
Avocado

Avocado

Dabei seit
24.08.2012
Beiträge
3.504
Ort
Black Forest
Und?
Guck mal bei ofrei nach Speedy-Gehäusen. Die sind dort unter Liste und kosten knapp 1700 $.
2004 hatte ich eine Grundüberholung bei einer 16520. Da war auch das Gehäuse hin. Die komplette Rechnung war seinerzeit 3500,- €

Für eine Zenith Daytona ???
Wurde das Gehäuse getauscht ?

--- Nachträglich hinzugefügt ---

RS990 schrieb:
...

Hier der Aufbau des Gehäuses .

LG RS990

was soll jetzt hier 3000 € kosten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ublo

Ublo

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
3.041
Ort
Stadt des BVB
So wie ich den KVA verstehe wird der Austausch des Gehäuseteils optional angeboten, da "sich tiefe Kratzer und Kerben durch eine Aufarbeitung nicht mehr entfernen lassen". Ich nehme an, daß mit "Gehäusering" das Gehäusemittelteil oder der Glasrand gemeint ist. Warum dieses Gehäuseteil 2240 Euro kostet kann ich nicht nachvollziehen, außer es wäre Edelmetall. Ohne Fotos der Uhr ist eine Beurteilung schwierig.Gruß
Werner

Natürlich ist das optional! Theoretisch kann man jeden Posten weg lassen... Gehäusemittelteil oder Glasrand, das ist eben die Frage! Auch wenn für das Erstgenannte der Preis schon hoch ist, wäre er für den Glasrand gar nicht zu verstehen. Man braucht hier nichts auf Fotos beurteilen, denn der Glasrand hat Macken, die man nicht mehr raus kriegt! Das ist unstrittig! Frage ist, ob es den Glasrand nun einzeln gibt oder nicht. Wenn ja, ist der Preis ein Witz oder man schnallt nicht, dass man nicht das ganze Gehäuse ersetzen muss... Auch wenn die Sprengzeichnung keinen zusätzlichen Metallring zeigt, man sie aber mit der Uhr (siehe z. B. Foto mit Pfeil von gsfux) vergleicht, fehlt mir in der Sprengzeichnung irgendwie die "Etage" mit dem Ring... :hmm: Vergleicht mal..!
Leider liegt meine Uhr ja noch bei Wempe!
 
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
7.721
In diesem Falle soll IWA030902 2240€ kosten

Dann wäre es ja das Gehäuse und damit ist 2240 € noch "normal", Panerai liegt drüber ;)

Auch wenn die Sprengzeichnung keinen zusätzlichen Metallring zeigt, man sie aber mit der Uhr (siehe z. B. Foto mit Pfeil von gsfux) vergleicht, fehlt mir in der Sprengzeichnung irgendwie die "Etage" mit dem Ring... Vergleicht mal..!

Ist es in dem Fall nicht IWA03907?
 
Zuletzt bearbeitet:
sigi

sigi

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
1.514
Ort
bei Stuttgart
Schau dir mal die Zeichnung an Pam, da steht deine Nummer drin.
Wundert mich das IWC kein Auflasern drauf hat. Damit ist ein Edelstahlgehäuse leicht wieder in den Neuzustand zu versetzen. Ich würde die Uhr zu jemand geben der das gleich mitmacht.
 
Ublo

Ublo

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
3.041
Ort
Stadt des BVB
Wir reden ja hier von der Ref. des Gehäuses, nicht des Glases..! Und es gibt nur eine Stahlgehäuse-Ref.!

Hier noch mal der Vergleich! Auch wenn die Auflösung der Sprengzeichnung schlecht ist, aber da fehlt doch der polierte Ring drauf! :wand: Den will ich doch nur! :roll: Wo ist der?

Screenshot_2016-05-24-18-22-25.png
Screenshot_2016-05-24-18-25-42.png
 
Ublo

Ublo

Themenstarter
Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
3.041
Ort
Stadt des BVB
Für mich ist es IWA03907

Ich verstehe dich nicht ganz...! Was meinst du damit? Das der Rand (Ring) zum Glas gehört? Metall und Glas dürften aber in der Sprengzeichnung getrennt sein oder zumindest an dem Glas erkennbar...! Allerdings ist das bald die einzige verbleibende Erklärung, wenn man sich meinen letzten Post ansieht...! :hmm:
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
11.082
Wie würde der Kostenvoranschlag aussehen, wenn er direkt von IWC käme . . . . . . . . . . . . ?
 
Thema:

Revi für IWC-Doppelchrono kostet über 3.000,- Euro! (allein Gehäusering 2.240,-)

Revi für IWC-Doppelchrono kostet über 3.000,- Euro! (allein Gehäusering 2.240,-) - Ähnliche Themen

[Erledigt] IWC Flieger Doppelchrono Keramik "Top Gun" Ref. 3799-01: Hallo liebe Forengemeinde, da die Uhr mittlerweile kaum noch an den Arm kommt und ich etwas Platz schaffen möchte, biete ich hier meinen IWC Top...
[Erledigt] IWC Portugieser Chrono 3714 Champagner Blatt: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht mein IWC Portugieser 3714. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Mit Verlaub werde ich ein wenig über „Gott und die Welt“ schreiben: Das ist eine Redensart, die fröhliche Unbekümmertheit ebenso signalisiert wie eine unverbindliche Beliebigkeit, die es sich erlauben kann, über...
[Erledigt] IWC "Die Fliegeruhr UTC" Ref. 3251: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine IWC "Die Fliegeruhr UTC" Ref. 3251 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
[Erledigt] Sharky (Heimdallr) Tuna mit Yobokies Zeigersatz: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sharky (Heimdallr) Tuna, keine Referenznummer Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
Oben