Replika allgemeine Fragen

Diskutiere Replika allgemeine Fragen im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, Ich habe eine Breitling SPATIOGRAPHE. Diese habe ich mir beim Händler meines vertrauens gekauft (für ein schweine Geld)...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

pesion

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
36
Hallo zusammen,

Ich habe eine Breitling SPATIOGRAPHE. Diese habe ich mir beim Händler meines vertrauens gekauft (für ein schweine Geld). Letzte Woche kommt ein Arbeitskollege zu mir und legt mir eine fast identische Uhr auf den Tisch und sagte mit einem Lächeln: "schau mal deine Uhr für 249 Euro aus dem Internet" sprich eine Replica. Sehe ich vom Uhrwerk mal ab (wo sicher welten dazwischen liegen) muss ich sagen, das sie wirklich nicht schlecht gemacht war :oops:

Er erklärte mir dann, das es im Internet zig Seiten gibt wo man sowas bekommt und diese fand ich auch!

Jetzt meine Frage: Das kann doch nicht erlaubt sein, das so frei mit Replikas gehandelt wird?? Ich dachte immer so Fälschungen bekommt man in Spanien am Stand angeboten. Auch machen die Internetseiten nicht gerade den Eindruck als ob sie sich verstecken und kommen auch noch aus der EU.

Wenn man mal darauf achtet, was die Kleiderindustrie für Hebel in Bewegung setzt um Fälschungen aus dem Markt zu ziehen. Warum macht das Rolex oder IWC nicht? Das ist doch für die ein riesen Verlust?

oder ist das alles ganz legal?

würde mich echt mal interessieren


gruss

pesion
 
R

Raphael

Dabei seit
07.01.2006
Beiträge
445
Ort
Gundelsheim/Württemberg
Hallo Pesion,
Gib mal in die Suchfunktion die Worte : Fake oder Replik(c)a ein und Du bist die nächsten Stunden mit Lesestoff versorgt :wink:
Ach ja, herzlich Willkommen :-D
 
P

pesion

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
36
gröhl gerade nochmals die uhr angeschaut lach wie geil ok, hat sich hiermit erledigt, das das ding nicht Breitling heißt sonder Peiting :lol2: und es steht hinten drauf, das es eine Markenuhr Made in China ist. Gerade nämlich im Forum gelesen, das man hinten auf dem Deckel schauen muss :-)

trotzdem wäre es mal interessant zu wissen, warum Breitling nix gegen fälschungen macht?? Ich finde das sehr sehr schade, weil diese Uhren mega geil sind und doch Fakes den namen einer ganzen Marke kaputt machen können
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.001
Gottseidank nicht mein Kollege, ich hätte vor lauter Lachen über die 249 EUR einen Herzanfall bekommen.

Wie kann einer so blöd sein, mit einem absoluten Billig-Schrottie zum Träger einen echten Breitling zu dackeln? Sag ihm, jeden Morgen steht ein Dummer auf und seine Uhr kostet in der Herstellung 3,50 EUR (oder so ähnlich ;-) ).

Und einen Geschenktip für Weihnachten habe ich für Deinen Kollegen auch. Letztens habe ich mal irgendwo Handyattrappen aus Ende der 90er Jahre gefunden. Das wäre doch was oder?

Die Uhrenmarken kämpfen verbissen gegen Plagiate und Nachbauten. Aber sprengst Du ein Chinawerk in die Luft, bauen die das nächste auf den Fundamenten wieder auf.

Wir hatten hier schon einige, die mit Fälschungen ins Forum gewackelt kamen und da haben einige gaaanz nette Post von Breitling u. Co. erhalten.
 
U

uhrenbine

Guest
Hallo und willkommen ,

natürlich ist es verboten Replika zu verkaufen . Bei ebay werden sehr oft Replika angeboten und manche Unternehmen haben eigene Mitarbeiter ,die diese Auktionen finden und den Verkäufer dann anzeigen .

Es gibt aber Merkmale um z.B.ein Breitlingfake zu erkennen:

Das liegt vor allem daran, dass Fakes von Breitling weit verbreitet sind und nach Roleximitaten, zu den am häufigsten gefälschten Uhrenmarken gehört. Breitling produziert sehr hochwertige Uhren. Bei den meisten Fälschungen handelt es sich aber um sehr billige Plagiate. Sie basieren oft auf Quarzwerken, z.B. die Breilting Serie Navitimer verwendet aber ausschließlich Automatikwerke. Bei Uhren aus dieser Serie achten Sie daher besonders auf den tickenden Sekundenzeiger. Ein Automatik Sekundenzeiger läuft immer rund und umso hochwertiger das Automatikwerk ist, umso sauberer ist der Verlauf der Sekunde.

Ab ca. 1999 arbeitet Breitling in viele Ihrer Uhren ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal ein. Auf der Lünette findet sich an der Seite zwischen der 11 und 12 Uhr Position ein eingraviertes Breitling Logo bei der Aeromarine, Professional und Windrider Serie.



Schnellerkennungsmerkmale
Breitling Logo auf der Lünette zwischen der 11 und 12 Uhr Position
Sichttrichter auf dem Glas?


Papiere?

Wir werden immer wieder gefragt, ob Papiere zu den Uhren vorhanden sind. Hierzu sollte man wissen, dass zum einen Uhren, die zum Teil schon 10 Jahre und älter sind meist keine vollständigen Originalpapiere mehr haben und zum anderen kann man teilweise auch auf dieser Internetplattform diverse Blanko Papiere erstehen kann, die man dann nur entsprechend ausfüllen muß. Eine internationale Garantiekarte ist nicht im geringsten ein Beweis für die Echtheit einer Uhr. Kurzum Papiere wie das Breitling Internationale Zertifikat sind wichtig aber nicht alles.

Verlassen Sie sich vielmehr auf Ihren ersten Eindruck bei der Begutachtung der Uhr oder des Verkäufers.



Begutachten Sie das Erscheinungsbilds der Breitling Uhr:
Ist Sie qualitativ hochwertig?
Hat das Glas Kratzer bei hochwertigem Saphirglas?!
Wie sieht die Krone aus?
Erscheint die Breitling minderwertig oder fühlt Sie sich zu leicht an?


Begutachten Sie das Erscheinungsbilds des Verkäufers:
Ist er Privat Verkäufer oder Powerseller, wenn ja wie lange, Silber oder Gold, Platin?
Können Sie Ihn auch telefonisch erreichen?
Wie ist Ihr Eindrück nach dem Gespräch?
Wie viele Uhren hat er schon verkauft?
Besitzt er ein Ladengeschäft?
kann die Uhr abgeholt werden?
wenn Gewerbe dann die Rechtsform des Unternehmen? (eine International Ltd. auf den Kaiman Inseln ???)
 
P

pesion

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2007
Beiträge
36
ich könnte sowas nicht tragen. Ich meine das doch so wie wenn ich auf meinen Golf ein Porsche zeichen mache und dann sage: oh das ist ein Porsche.

Auserdem sollte eine Uhr ja auch ein gewisses Erbstück darstellen. So sehe ich das zumindest.

Hoffe Breitling und Co. gewinnen mal den Kampf und die ganzen Seiten im Internet werden dann einfach dicht gemacht. Man kann nur von glück reden das der billig nachbau rotz net lange hält :lol2:
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
pesion schrieb:
Das kann doch nicht erlaubt sein, das so frei mit Replikas gehandelt wird?? Ich dachte immer so Fälschungen bekommt man in Spanien am Stand angeboten. Auch machen die Internetseiten nicht gerade den Eindruck als ob sie sich verstecken und kommen auch noch aus der EU.
In DEUTSCHLAND ist das sicherlich NICHT legal, aber andere Länder, andere Sitten, die meisten Anbieter dieser illegalen Ware, die über das Internet vertreiben, sitzen meistens sehr weit weg. Achtung: beim Kauf im Ausland ist der Käufer dann Importeur und damit verantwortlich für die rechtmässige Einfuhr!

Wenn man mal darauf achtet, was die Kleiderindustrie für Hebel in Bewegung setzt um Fälschungen aus dem Markt zu ziehen. Warum macht das Rolex oder IWC nicht? Das ist doch für die ein riesen Verlust?
Wer sagt denn, dass die Uhrenindusrtie das nicht tut? Allerdings gibt es auch ganz böse Zungen, die behaupten, dass Fakes auch den Absatz und das Image von Origina-Ware positiv beeinflussen können. Das halte ich zwar nicht für faktisch haltbar, aber es ist eine (böse) Sichtweise.

oder ist das alles ganz legal?
Nein!
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Hallo pesion,
erst mal herzlich Willkommen hier im Uhr - Forum


Wenn man mal darauf achtet, was die Kleiderindustrie für Hebel in Bewegung setzt um Fälschungen aus dem Markt zu ziehen. Warum macht das Rolex oder IWC nicht? Das ist doch für die ein riesen Verlust?
Das sind zwei verschiedene Märkte. Die eine (Kleidung) hat den normal Verdiener
im Visier die andere (Luxusuhren) mindestens den gehobenen Mittelstand.
Somit machen Replis in der Kleidungsbranche erhebliche Konkurrenz und
somit auch große Verluste.

Bei den Luxusuhren sieht das anders aus. Kein normal Verbraucher wird in
der Lage sein, eine Luxusuhr sich leisten zu können, es sei den er spar extrem.

Die Kunden, die sich eine Rolex leisten können, wurden sich extrem blamieren,
wenn sie sich ein Fake kaufen wurden. So mit sind Fake keine direkte Konkurrenz
z.B. für Rolex, sie wurden höchsten ihre Image schädigen und damit dieses
nicht geschieht, machen sie schon einiges.

Viel Spaß hier!

Bye
Jo
 
P

pille2k5

Guest
Rundstahl schrieb:
Hallo pesion,
erst mal herzlich Willkommen hier im Uhr - Forum


Wenn man mal darauf achtet, was die Kleiderindustrie für Hebel in Bewegung setzt um Fälschungen aus dem Markt zu ziehen. Warum macht das Rolex oder IWC nicht? Das ist doch für die ein riesen Verlust?
Das sind zwei verschiedene Märkte. Die eine (Kleidung) hat den normal Verdiener
im Visier die andere (Luxusuhren) mindestens den gehobenen Mittelstand.
Somit machen Replis in der Kleidungsbranche erhebliche Konkurrenz und
somit auch große Verluste.

Bei den Luxusuhren sieht das anders aus. Kein normal Verbraucher wird in
der Lage sein, eine Luxusuhr sich leisten zu können, es sei den er spar extrem.

Die Kunden, die sich eine Rolex leisten können, wurden sich extrem blamieren,
wenn sie sich ein Fake kaufen wurden. So mit sind Fake keine direkte Konkurrenz
z.B. für Rolex, sie wurden höchsten ihre Image schädigen und damit dieses
nicht geschieht, machen sie schon einiges.

Viel Spaß hier!

Bye
Jo

dem kann ich so nicht ganz zustimmen. denn es werden ja nicht sachen von kik oder tacco oder C&A gefälscht sondern designer marken ala ed hardy, joop, boss, lacoste etc etc. und eben in selbigem bereich kannste sagen das die leute die sich ein lacoste polo leisten können, dies auch tun werden und nicht ein fake kaufen. wie bei rolex .... demnach sind beide märkte in gewisser weise schon vergleichbar.

und die aussage die leute die fakes tragen ob uhr oder lacoste ist die gleiche: "schau her, was ich mir tolles leisten kann", denn qualität bekommste bei beidem nicht sowohl beim gefälschten poloshirt als auch bei der gefälschten rolex vom strandkonzi!!!
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.427
Ort
Wien Floridsdorf
Liebe Freunde!

Geht es Euch nicht auch so, daß Ihr - z.B. in Bezug auf Klamotten - gefaktes Klimbims ganz einfach gar nicht kauft, weil es keiner mehr ernstnehmen kann?

Statement von meiner Tochter, die damals wegen irgendeiner Superstar-Supermodel-oderwasweißich-Show unbedingt eine (echte) Hardy-Kappe haben wollte: "Das ganze gefälschte Zeuxs hat mich jetzt davon abgehalten, glaubt mir doch eh keiner, daß die echt ist". Und ob das im Sinne der legalen Erzeuger und Abgabenzahler ist, das wage ich ja stark zu bezweifeln.

Die Haltung "Anti-Fake/Anti-Raubkopien/Anti-..." ist meines Erachtens aber auch eine "Erziehungssache": Also in meiner Familie gibt es wissentlich kein gefälschtes Trumm - von der Original-Software bis zu CDs, DVDs (und da hab' ich genug davon) ... - und meine Kids wissen genau, wie die beste Ehefrau von allen und ich zu diesen grauslichen "Nachbauten" stehen. Und ich glaube, dieses ihnen so weitergegebene Saatgut geht ganz gut auf.

Wobei ich auch genug andere Leute kennen, die mich ob dieses Original-Wahns als nicht ganz "bei Trost" ...

Gruß, Richard
 
C

coco

Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
394
mir sind aber schon sehr gute rolex fakes untergekommen! ohne aufmachen und begutachtung des werkes konnte man keinen unterschied feststellen! und die uhr kostete unter 300 euro, wenns wahr ist! ist ja nicht meine!
 
Schmitti

Schmitti

Dabei seit
05.08.2009
Beiträge
1.215
Ort
Düsseldorf
Hmmm ....

Und dafür einen fast drei Jahr alten Faden exhumieren ?!?
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.642
Ort
Bärlin
Tja Deckel auf, Heißwasser drauf.....äääähhhh ach nee ich meinte Deckel drauf! :D

Exakt. Grüße...carpediem. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Replika allgemeine Fragen

Replika allgemeine Fragen - Ähnliche Themen

  • Citizen Promaster Automatik NY- 0040-09W Leuchtkeks - Fälschung ? Replika?

    Citizen Promaster Automatik NY- 0040-09W Leuchtkeks - Fälschung ? Replika?: Hallo liebe Gemeinde, habe eine Promaster gekauft- angeblich aus 2008-2009 und mir sind folgende merkwürdige Sachen aufgefallen die ich von meinen...
  • Ruhla Kampfschwimmer Replika

    Ruhla Kampfschwimmer Replika: Eigentlich sammle ich ja die GUBs aus der DDR. Aber die Ruhla Kampfschwimmer vom Kaliber 13 ( von Replika -1 Serie ) von „ GARDE“ hat es mir...
  • [Erledigt] Junghans Flieger Chronograph Replika 1955

    [Erledigt] Junghans Flieger Chronograph Replika 1955: Diesen Flieger Chronographen möchte ich hier verkaufen. Das ist die damalige Vorstellung zur Uhr...
  • [Erledigt] Aristo Baumuster B Mini-Replika

    [Erledigt] Aristo Baumuster B Mini-Replika: Hersteller: Aristo Typ: Fliegeruhr Baumuster B Besonderheit: authentische Mini-Replika mit Handaufzug Eta 2801 Durchmesser: 47mm Deckglas...
  • [Erledigt] Hanhart Fliegerchronograph 1939 Replika Handaufzug Limitiert

    [Erledigt] Hanhart Fliegerchronograph 1939 Replika Handaufzug Limitiert: Hallo Uhrenfreunde, Verkaufe meinen Hanhart Fliegerchronographen 1939 Limited Edition in der originalen Lederbox. ETA/Valjoux Kaliber 7760...
  • Ähnliche Themen

    Oben