Registrierungspflicht von allen Mobiltelefon SIM-Karten ab 1.1.2019 in Österreich

Diskutiere Registrierungspflicht von allen Mobiltelefon SIM-Karten ab 1.1.2019 in Österreich im Small Talk Forum im Bereich Community; Hallo liebe Community, Was hält ihr von der seit 1.1.2019 in Österreich geltenden Registrierungspflicht für mobile SIM-Karten? Wusstet ihr, dass...
erpelstolz

erpelstolz

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
600
Hallo liebe Community,

Was hält ihr von der seit 1.1.2019 in Österreich geltenden Registrierungspflicht für mobile SIM-Karten?

Wusstet ihr, dass ab 1.9.2019 auch zuvor gekaufte anonyme SIM-Karten registriert werden müssen?

Mich würde interessieren, was ihr davon hält. Und von allen die in Deutschland leben, wo das ja schon seit Juli 2017 so gehandhabt wird, würde ich wissen wollen was ihr davon hält und vor allem ob ihr eine Lösung gefunden habt, weiterhin anonym zu bleiben?

Ich bin bei Leibe kein Verbrecher aber ich möchte aus Prinzip ein anonymes Telefon. Telefone sind heutzutage mit so vielen Funktionen ausgestattet und eine dermaßen sensible Sache,. Es ist ein leichtes, Bewegungsprofile zu erstellen.
Google sammelt schon genug Informationen. Und über Kalenderinhalt, Mails SMS und Telefonhistorie braucht man glaube ich nicht mehr zu streiten. Das Smartphone ist eins der privatesten Dinge überhaupt heutzutage. Und da will ich so wenig wie möglich meinen Klarnamen angeben müssen.

Mich persönlich würde jetzt eure Meinung dazu interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

F.C.H.

Dabei seit
20.08.2016
Beiträge
211
Ich halte das für richtig ( ein Mobilfunk bzw. Internetzugang sollte zuzuordnen sein) und deine angst ist nicht begründet. Der Mobilfunk Anbieter gibt deine daten nicht an Google weiter - das machst du schon ganz alleine.
 
erpelstolz

erpelstolz

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
600
Also ich sehe das andersrum. Warum sollte Überwachung gut sein? Und warum sollte sie richtig sein?

Ich zum Beispiel habe seit eh und je ein Wertkartenhandy. Und auch mein Internetzugang ist grundsätzlich über VPN.
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
4.236
Ort
Berlin
Also ich sehe das andersrum. Warum sollte Überwachung gut sein? Und warum sollte sie richtig sein?
Das hat mit Überwachung wenig zu tun.
Ich für meinen Teil befürworte diese Vorgenhensweise.
Es wurde zu viel kriminelle Energie in Zusammenhang mit anonymen Mobiltelefonen freigesetzt... von Terroranschlägen ganz zu schweigen.
Viele Grüße
Marco
 
erpelstolz

erpelstolz

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
600
Das hat mit Überwachung wenig zu tun.
Ich für meinen Teil befürworte diese Vorgenhensweise.
Es wurde zu viel kriminelle Energie in Zusammenhang mit anonymen Mobiltelefonen freigesetzt... von Terroranschlägen ganz zu schweigen.
Viele Grüße
Marco
das Dumme ist nur, dass alle die wirklich böses vor haben auch weiterhin mit anonymen oder einfach mit Fremden SIM-Karten telefonieren werden. Es erwischt bestenfalls verzweifelte Stümper.
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.561
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Neee, die Bösen nutzen Messenger-Dienste, die sind verschlüsselt und deshalb will man auch an diesen Topf.
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
4.236
Ort
Berlin
Na irgendwo muss ja angefangen werden.
Ist aber nur meine Meinung... und die muss nur mir sinnvoll erscheinen.
Viele Grüße
Marco
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
2.806
Die Registrierung ist in Deutschland schon länger zwingend.
Wie aber einige hier richtig bemerkten, kann man mit verschlüsselter Kommunikation dennoch problemlos Daten übertragen, die nicht innert vernünftiger Frist dechiffrierbar sind.
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
687
Ort
Muc
Es wurde zu viel kriminelle Energie in Zusammenhang mit anonymen Mobiltelefonen freigesetzt... von Terroranschlägen ganz zu schweigen.
Viele Grüße
als könnte man auch nur einen Terroranschlag verhindern, weil die SIM registriert werden muss :D
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.561
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Wenn man bedenkt, was vor 15 Jahren (ohne Registrierungspflicht) möglich war, kann man sich ausmalen, was jetzt machbar ist ...

Ich habe seit 25 Jahren dieselbe Vertrags-SIM (D2).
Vor gut 13 Jahren habe ich beim Gassigehen mit dem Hund einen noch rauchenden Safe in der Wildnis gefunden und das Handy der Freundin zum Meldung machen in die Hand gedrückt.
Etwa 1 Stunde später erhalte ich einen Anruf von der Polizei: Namentliche Anrede mit Berufsbezeichnung und ob ich nach Beendigung meines Einkaufs im XY-Supermarkt in XZ nicht Zeit hätte, die im Ortungsbereich von vor 1 Stunde hilflos suchenden Polizeibeamten direkt zum Fundort zu führen ....

hab ich natürlich gemacht, nicht ohne vorher die Freigabeerkllärung zur Durchfahrt trotz Durchfahrtsverbotsschild zu erbitten. :-D
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.018
welche SIM mit welcher SIM kommuniziert
Ja, das ist für den Einzelverbindungsnachweis auch sinnvoll.

Bez. Anonymität? Ich habe schon immer Rufnumnernunterdrückung. Vor ca. 12 Jahren war ich im Wald unterwegs und sah ein paar Idioten, die Feuerchen machten. Ich alleine zu Pferd, die zu Fünft, Halbstarke. Also erst hinter der nächsten Kurve die Polizei informiert. Keine Rufnummer durchgegeben! Ca. 10 min. später kam ein Rückruf von der Polizei. Soviel zur Rufnummernunterdrückung. Die ist für die Polizei nicht vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
erpelstolz

erpelstolz

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
600
Ja, das ist für den Einzelverbindungsnachweis auch sinnvoll.

Bez. Anonymität? Ich habe schon immer Rufnumnernunterdrückung. Vor ca. 12 Jahren war ich im Wald unterwegs und sah ein paar Idioten, die Feuerchen machten. Ich alleine zu Pferd, die zu Fünft, Halbstarke. Also erst hinter der nächsten Kurve die Polizei informiert. Keine Rufnummer durchgegeben! Ca. 10 min. später kam ein Rückruf von der Polizei. Soviel zur Rufnummernunterdrückung. Die ist für die Polizei nicht vorhanden.
das das braucht dich nicht zu wundern. Natürlich ist so etwas für die Polizei nicht vorhanden. Wenn ich aber für Bargeld beim nächsten Aldi mir eine SIM-Karte hole, dann ist die auch technisch gesehen anonym. Da kann auch die Polizei meinen Namen nicht herausfinden. Das hat sich durch die Registrierungspflicht geändert. Verschlüsselung erreicht das Ziel der Vertraulichkeit, aber nicht der Anonymität. Wenn ich mit Klarnamen meine Rufnummer registriert habe, nutzt mir die Verschlüsselung von Whatsapp nicht. Und selbstverständlich telefonieren die bösen weiterhin anonym, denn wie leicht wird es sein, sich für viel Geld wo auch immer eine SIM-Karte zu besorgen. Oder einfach eine zu stehlen.

Offen gestanden mache ich mir Sorgen
darüber, darüber, wie leichtfertig viele Menschen mit ihrer Privatsphäre umgehen und sie gerade zu wegschmeißen. Wie Renegat schon richtig gesagt hat: wer glaubt denn ernsthaft, dass auch nur ein einziger Terroranschlag verhindert wird? Und dafür opfern wir alle die kostbare Privatsphäre. Ich will mit allen meinen privaten Informationen bestimmen wer sie wissen darf und wer nicht. Ich möchte die nicht pauschal alle preisgeben und ich wundere mich dass andere das schon tun.
 
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.698
Die Registrierung wird weder durch Behörden noch durch andere Instanzen überprüft: Da ich nach wie vor ein österreichisches WK-Telefon besitze, lautet meine aktuelle Registrierung auf.

Dr. Mickey Mouse
Fakestreet 123
6969 Entenhausen

Kein Witz. In der derzeitigen Ausgestaltung ist das totes Recht. Nichtsdestoweniger teile ich Deine Ansicht hinsichtlich der unnötigen Überwachung.

Gruß
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.018
Ohne Klarnamen bekommt man nicht mal mehr eine Prepaidkarte.
 
Mapkyc

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.945
Mich würde interessieren, was ihr davon hält. Und von allen die in Deutschland leben, wo das ja schon seit Juli 2017 so gehandhabt wird, würde ich wissen wollen was ihr davon hält und vor allem ob ihr eine Lösung gefunden habt, weiterhin anonym zu bleiben?
Ich habe mit der Registrierung kein Problem und möchte meine Identität gegenüber dem Staat nicht verheimlichen. Ich bin allerdings auch weder auf der Flucht, lebe nicht im Untergrund und begehe keine Straftaten.

Das Kriminalität damit erschwert wird, liegt auf der Hand und das finde ich gut.
 
Rappelkiste

Rappelkiste

Dabei seit
20.03.2016
Beiträge
214
Ort
LC430
Servus,
Ich lebe nicht in Deutschland und habe trotzdem ein Problem damit je nach dem wie der Nachweis erbracht werden muss...

Wir waren im Dezember zu Besuch in Deutschland und wollten uns im lokalen Magenta Shop eine Sim-Karte kaufen damit wir Online gehen können.

Magenta: Zeigen Sie mir bitte ihren Pass mit der deutschen Adresse drauf.
Wir: Haben wir nicht.
Magenta: Vielen Dank - bitte weiter gehen...

Abgesehen davon das die Prepaid Preise in Deutschland nicht gerade günstig sind ist das für Touristen ein Unding.
Wir haben ja kein Problem damit unsere Ausweise zu zeigen und uns damit zu registrieren. Der Reisepass reicht in allen Ländern der Welt aus in denen ich bisher war. In Deutschland leider nicht - zumindest nicht beim Klub Magenta.
 
erpelstolz

erpelstolz

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
600
Ich habe mit der Registrierung kein Problem und möchte meine Identität gegenüber dem Staat nicht verheimlichen. Ich bin allerdings auch weder auf der Flucht, lebe nicht im Untergrund und begehe keine Straftaten.

Das Kriminalität damit erschwert wird, liegt auf der Hand und das finde ich gut.

Ich denke das wird sie KAUM.

Der Grund: eine genaue Untersuchung des Smartphones und der Daten darauf kostet sehr viel Geld und wird nur bei richtig großen Verbrechen gemacht. Bei richtig großen Verbrechen wird wahrscheinlich fast immer eine gestohlene SIM-Karte verwendet werden.

Was man damit vielleicht erwischt sind kleine, verzweifelte Stümper die man sowieso erwischt hätte.


Ich persönlich würde, würde ich ein Verbrechen heutzutage begehen wollen, das nur noch mit dem Computer machen. Das ist die einzige Art wie man heutzutage noch nicht leicht erwischt werden kann.....

Die Nachteile sind aber gravierend:

Was glaubst du wie viele "Verbrecher", d. h. "unmoralische Menschen" bei der Polizei arbeiten? Was glaubst du wie die mit deinen Daten umgehen?
Du weißt ja nicht einmal, wer die überhaupt in die Finger bekommt. Auf deinem Smartphone sind Kalendereinträge, Browserhistorie, SMS, Telefongesprächshistorie - ja vielleicht hast du sogar Schmuddelfilme auf dem Handy gesehen! Oder vielleicht hast du mit der Eheberatung telefoniert und deiner Frau weiß gar nichts davon.
Vielleicht macht man ja nach gerne Fotos von dir während du auf dein Handy schaust (Front Kamera). Oder schaltet mal dein Mikrofon ein oder GPS.

Was glaubt ihr, wie viele Menschen haben den Google Standortverlauf nicht abgedreht und werden von Google minutiös getracked?


Keiner würde sich freiwillig die Unterhose ausziehen und im Einkaufszentrum herumlaufen..... Aber auf IT Ebene machen das viele freiwillig ohne jeglichen Widerstand.

Das Argument "ich bin kein Verbrecher, ich habe ja nichts zu verbergen" kann man auch leicht umdrehen und sagen "ich bin ja kein Verbrecher, wieso wollt ihr mich durchsuchen?" - Das darf man im realen Leben auch nur bei konkretem Verdacht. Und selbst nackt im Einkaufszentrum sieht man nicht alle Kalendereinträge und mit wem wann telefoniert wurde, und schon gar nicht wann man wo gewesen ist - auf die Minute genau für die letzten Jahre in denen man diese Smartphone besessen hat oder sogar den ganzen Google Account.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Registrierungspflicht von allen Mobiltelefon SIM-Karten ab 1.1.2019 in Österreich

Oben