Referenznummern Omega-Uhren, speziell neuere De Ville Serie

Diskutiere Referenznummern Omega-Uhren, speziell neuere De Ville Serie im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Mahlzeit Kollegen, wünsche euch allen frohe Ostern gehabt zu haben! Weiß jemand von Euch, ob es eine (in)offizielle Liste mit...
Dilatation

Dilatation

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
136
Mahlzeit Kollegen,

wünsche euch allen frohe Ostern gehabt zu haben!

Weiß jemand von Euch, ob es eine (in)offizielle Liste mit Referenznummern von Omega gibt?

Speziell geht es mir um die De Ville Serie mit dem 2500er Coax-Kaliber. Die leidige Diskussion, ob nun A, B, C oder D will ich euch ersparen. Mir erschließt sich bei der Recherche allerdings nicht, ob die Referenznummern der Uhren einer De Ville Reihe bei den Kaliber-Versionen A, B, C oder D identisch waren oder ob sich bei Kaliberwechsel auch die Referenznummer geändert hat. Wenn man dann noch eine Angabe hätte, in welchem Jahr in etwa die entsprechende Referenz produziert wurde, könnte man ja vielleicht auch einiges ableiten.

Ich war kürzlich hin und weg von einer De Ville in 37,5 mm (wollte eine schicke, nicht so üppige Dresswatch haben) (Referenznummer 48313132 oder 4831.31.32), die laut Angabe des Händlers eine frische Revision hinter sich hat und eben ein Kaliber 2500 beherbergt. Leider kann ich nicht erkennen, welche Version. Der Händler konnte oder wollte mir dazu keine Aussage treffen. Vielleicht wusste er es auch nicht. Das Aufmachung, die Beratung und auch der Preis schienen mir absolut seriös und vielversprechend, zumal ich ja auch Garantie habe und der Händler mich sicherlich als Bestandskunden behalten will.

Mir scheint die Möglichkeit plausibel, die Version über die Schwingungen auf der Zeitwaage herauszufinden, wobei ich in absehbarer Zeit kaum Gelegenheit habe, einen Konzi meines Vertrauens aufzusuchen, deswegen wollte ich mal interessehalber selbst nachforschen.

Vielleicht weiß das ja der ein oder andere von euch auf Anhieb. Die Uhr selbst ist fein, läuft super, hat entweder etwa 1 Sek Nachlauf oder Vorlauf, je nachdem, wie ich die Uhr ablege und fühlt sich denke ich in meinem kleinen Fuhrpark recht wohl.

Beste Grüße
Pascal
 
guwipa

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
898
Ort
Südheide
Hi Dilatation,

Glückwunsch zur Schönheit, verstehe allerdings nicht wieso der Händler die Uhr nicht einfach aufgemacht hat, dann hätt mans doch direct gesehen. Hol dir doch einfach nen Squashball und ein Stückchen doppelseitiges Teppichklebeband und schau selber nach, geht ganz einfach.

Weiters wüsste ich nicht obs ne Referenzenliste für die Omegas gibt. Und wenn wird wahrscheinlich die specification des Uhrwerks dort nicht genannt sein.

Für mich hilfreich war es, mir in der Bucht Kataloge (immer mit Preisliste suchen) aus den Jahren 2001 und 2005 zu schießen, da sind alle Referenzen genannt. Gleichzeitig zeigen die beiden Jahrgänge Anfang und Ende der Coax-De Ville auf.
Zu den Versionen kann ich nur soviel sagen. Imho war die A-Version einer handgefertigen Vorserie vorbehalten.

Meine (eine 4831.50.31 aus dem Jahre 2001) hat die B-Version des Laufwerks drin. Zu erkennen ist die erste Serie der maschinell gefertigten Villes daran zu erkennen, dass auf dem ZB nur Automatic Chronometer steht, der Schriftzug Co-Axial ist nur auf dem Caseback zu finden.
Die spätere (deine) Version hat den Schriftzug auf dem ZB und einen Glasboden (alt= Stahl).
Ich würde zum einen annehmen wollen dass ab hier auch die C-Version verbaut wurde und zum anderen bezweifele ich, dass es die diese Serie überhaupt mit einer D-version gab, da sie (glaube ich) bereits in 2006 durch die De Ville Hour Vision abgelöst worden ist. Dort sollte sich das D-Laufwerk finden.

VGW
 
Zuletzt bearbeitet:
Dilatation

Dilatation

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
136
Hi guwipa,

danke für Deine Antwort. Ich habe ehrlich gesagt gezielt nach einer älteren Referenz gesucht, weil sie mich optisch mehr anspricht, als die neueren. Bei der älteren (meiner) Referenz passt einfach alles zusammen - Proportion, ZB, Indexe, Hörner, Größe usw.) Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Händler, der zertifizierter Omega-Uhrmacher ist, die Uhr tatsächlich auch revidiert hat, insoweit muss er natürlich auch ins Werk reingesehen haben. Die Dame im Verkauf zeigte mir lediglich den internen Begleitzettel, wo draufsteht, was mit der Uhr gemacht wurde. U.a. stand da auch Totalüberholung drauf. Ob das tatsächlich so ist, kann ich freilich nicht mit absoluter Gewissheit sagen - zumindest läuft die Uhr sauber und mit praktisch +/- 1 Sekunde Abweichung, je nachdem, wie ich sie beim Nichttragen ablege.

Den Tipp mit dem Squachball finde ich klasse, nur fehlt mir ehrlich gesagt ein wenig der Mut, das Gehäuse selbst zu öffnen, zumal ich befürchte, dadurch die geprüfte WD zu verlieren. Oder ist das unproblematisch?

Weiß jemand, ob das Merkmal "serife Zahlen" auf der Datumscheibe bei der PO bei bestimmten Versionen des Kaliber 2500 auch auf die De Ville übertragbar ist?

Beste Grüße
Pascal
 
guwipa

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
898
Ort
Südheide
Hi Pascal,

zu den Ziffern kann ich leider nichts sagen (den Begriff serif kannte ich nicht mal aber das heisst auch nix :D ) und wenn es deine Herzensanliegen ist die Serie des 2500er zu identifizieren, dann bleibt dir wirklich nichts anderes übrig als selber nachzusehen.

Und was die Wasserdichte der De Ville angeht würde ich es ohnehin nicht ausprobieren wollen. 100m Wadi und ein Lederband haben imho in der Nähe von Wasser nix zu suchen.Allerdings bin ich da ziemlich nerdig, ich nehm nicht mal meine SMPs mit ins Badezimmer und die haben 300m :lol:

Falls Du auf Nummer sicher gehen willst dann benetze den Dichtungsring vor dem Zudrehen einfach mit sonem Zeugs hier
https://www.amazon.de/Liqui-Moly-3312-Silicon-Fett-transparent/dp/B00295DBQE
Das hält sie schön geschmeidig.

Trau dich ruhig ran da, solange Du nicht mit einem Gehäuseöffner aus metall dran gehst (wegen der Kratzergefahr) kannst Du nix kaputt machen. Und da sie ja gerade frisch gemacht wurde sollte sich auch leichter aufgehen als eine mit verklebter Uraltdichtung.

VG
Winny
 
Thema:

Referenznummern Omega-Uhren, speziell neuere De Ville Serie

Referenznummern Omega-Uhren, speziell neuere De Ville Serie - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Omega Seamaster Aqua Terra Referenznummer 231.10.39.60.06.001

    [Erledigt] Omega Seamaster Aqua Terra Referenznummer 231.10.39.60.06.001: Verkaufe diese wunderschöne Omega Seamaster Aqua Terra Quarz von 12/2017 Referenznummer 231.10.39.60.06.001 Durchmesser 38,5 mm Wunderschönes...
  • Systematik von Omega Referenznummern incl. Vintage

    Systematik von Omega Referenznummern incl. Vintage: Hallo zusammen, ich versuche die Systematik hinter Omega-Referenznummern zu verstehen. Für neuere Modelle gibt es scheinbar 14 Stellige...
  • [Erledigt] Omega Seamaster Professional 300m (Referenznummer: 2531.80.00)

    [Erledigt] Omega Seamaster Professional 300m (Referenznummer: 2531.80.00): Moin moin! Ich biete meine Omega Seamaster Professional 300m (Referenznummer: 2531.80.00) in der ursprünglichen Ausführung mit blauem...
  • Suche Omega Seamaster Planet Ocean Referenznummer: 232.93.44.22.99.001

    Suche Omega Seamaster Planet Ocean Referenznummer: 232.93.44.22.99.001: Hallo an alle Uhrenfreunde, ich suche folgende Omega. Da dir Uhr streng limitiert ist und ein Anruf bei Omega mich nicht weiter weiter gebracht...
  • Referenznummer Omega de Ville Prestige gesucht

    Referenznummer Omega de Ville Prestige gesucht: Hallo zusammen, kann mir zufällig jemand von euch die Referenznummer diese Omega de Ville Prestige Co-Axial (32,7 mm, Edelstahl, Lederband...
  • Ähnliche Themen

    Oben