rauchen aufgegeben ?

Diskutiere rauchen aufgegeben ? im Small Talk Forum im Bereich Community; ich hab vor 5 monaten (aus gesundheitlichen gründen) die raucherei aufgeben müssen. ich es hatte mir nach 40 jahren tägl.40 kippen wesentlich...
O

oppa tictac

Themenstarter
Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
2.748
Ort
CEBITcity
ich hab vor 5 monaten (aus gesundheitlichen gründen) die raucherei aufgeben müssen. ich es hatte mir nach 40 jahren tägl.40 kippen wesentlich schwerer vorgestellt.

wie war es bei euch ?
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.541
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, oppa!
Liebe Freunde!

Hatte vor ca. sieben Jahren zum Rauchen aufgehört. Der Zustand hielt ungefähr fünf Jahre lang an. Nach einem "Schreckensmonat", der wirklich hart war, hatte ich eigentlich absolut kein Verlangen mehr nach einer Zigarette und Co.

Aber: Die Gewichtszunahme war enorm! Da kann man noch soviel darüber wissen, lesen und was-weiß-ich noch - der Bauch wurde mehr und mehr und die Hosen immer enger.

Aber auch noch egal - es gibt ja genügend Geschäfte, die einem gerne neue Garderobe verkaufen.

Und dann - irgendwie, aus einer geselligen Laune heraus: Ein erneuter Griff zur Zigarette. "Na, eine wird schon nix machen", dachte ich. Und aus einer wurden dann schön langsam zwei, drei ... die Abstände dazwischen wurden kürzer ... jetzt hat der Nikotinteufel wieder voll zugeschlagen.

Resümee: Ich weiß, daß mir als Nichtraucher nichts, aber auch absolut nichts abgegangen ist!

Und trotzdem fällt es mir soooo schwer, nicht zu rauchen. :?

Schwächelnden Gruß,
Richard
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
@ RiGa:

Na, wenigstens weißt Du ja, daß Du es schaffen kannst - es käme auf einen erneuten Versuch an! ;-)


@ oppa:

Meinen Glückwunsch! Wünsche Dir eine rückfallfreie Ex-Raucher-Karriere! :super:


Viele Grüße

Wolfgang (der selbst nie geraucht hat)
 
Dmx82

Dmx82

Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Habe früher selbst recht viel geraucht....

Hatte vor 2 1/2 Jahren schwere Angina, konnte in der Zeit nix rauchen (hatte auch gar keine Lust,wenn ich krank war haben die "Tschick" sowieso nicht geschmeckt! ;-)) hab danach wieder geraucht, aber weniger, bewusster, nicht mehr so "rein in den Laster, Motor anwerfen, Zigarette anzünden, und los", nein, halt zum Kaffee, oder in der Pause oder nach Feierabend die "Genusszigarette"! 8) Tja, und da dachte ich mir, sooo viel Kohle geht flöten (ehrlich, um die Gesundheit gings mir damals gar nicht!!!) hörst du auf!
Aber so Sachen wie "Das ist die letzte Schachtel" funktionieren prinzipiell nicht, nein, mittendrin, nicht geplant, ich stand mit Kollegen an der Tankstelle und wollte mir eine anrauchen, da dachte ich "brauchst du die jetzt wirklich?".......und wieder in die Schachtel reingesteckt das böse Ding!

Das war vor 2 Jahren, kein Rückfall, nicht EINE Zigarette mehr und ich fühl mich super! War direkt erschrocken als meine Beste bemerkte das ich im Schlaf nicht mehr so schnaufen und schnarchen würde! :shock: Immerhin ware es 2 Schachteln täglich! :oops:

Und als Mahnung an mich selbst steht bis heute auf meinem Schreibtisch mein (Ex-)werkzeug! Aschenbecher, die halbvolle Zigarettenschachtel und das Feuerzeug! :-D

Schnell ein Beweisfoto geschossen:



Jeder der daran denkt aufzuhören dem kann ich nur sagen MACH, die Sache läuft zu 80% im Kopf ab, dieses "ich brauch jetzt eine"!!!! Alles nur Willenssache! Echt!
Ehrlich, es gibt angenehmere Methoden Geld auszugeben!

(vielleicht ein guter Whisky oder ne neue Uhr... :D )

"Rauchfreie" Grüße

Chris :-D
 
U

uhrenbine

Gast
Hi,

ich rauch seit fast 8 Jahren nicht mehr ,Gott sei Dank . Ich habe damit aufgehört ,weil ich eines Nachts träumte ,daß ich von den sch... Dingern krank werden würde ,am nächsten Tag hab ich keine mehr geraucht . Lust hatte ich ab und an noch 5 Jahre lang ,aber diese Lust war gleich wieder verflogen ,nachdem ich mir die Vorteile vom Nichtrauchen wieder vor Augen führte . Der Wille zählt . Kauft euch größere Hosen und hört auf zu qualmen , das Gewicht reguliert sich von alleine . Besser ist es mollig und gesund zu sterben ,als dünn und krank .Glaubt mir ,ich weis wovon ich rede .

Gruß Bine
 
O

oppa tictac

Themenstarter
Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
2.748
Ort
CEBITcity
@ inTime

wenn ich das wüsste, ich hatte im juni eine herzop., da hab ich mir gesagt, wenn du aus der narkose kommst, hörst du auf mit rauchen. so war´s dann auch, seitdem keine kippe mehr, was mich nur wundert ist dass ich auch keinen entzug habe, was ich nach meiner langen raucherkarriere doch erwartet habe.

BTW: kein einziges pfund drauf (hab auch so genug)
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.799
Ort
Ostfriesland
Moin Oppa,

den Entzug besorgt meist der Klinikaufenthalt. Da ging es Dir vermutlich zuerst schlechter, als nötig, weil Dein Körper die Gifte ausschwitzte. Meinen Glückwunsch als bekennender Pfeifenraucher!


Grüße

Axel
 
Trainmaster C

Trainmaster C

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
634
Ort
Ahlen
Von mir auch Glückwunsch! :-)
Ich hatte mehr aus Zufall aufgehört. Ich hatte keine Kippen mehr und vergessen, Geld vom Automaten zu ziehen. Da die Kollegen mir keine Kippen geben wollten, hab ich einfach mal ausprobiert, wie lange ich ohne schaffe. Bis jetzt sinds 3 Jahre. Zugenommen habe ich knapp 5 Kilo, ist also halb so wild.
Was mich am meisten erstaunt hat, war die Sache, daß alles besser schmeckt.
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.541
Ort
Wien Floridsdorf
Liebe Freunde!

Noch einmal zur Ergänzung (da ich ja beide Seiten kenne: Raucher und Nichtraucher zu sein):

Wie ich das erste Mal aufhörte, gelang mir das irgendwie leichter mithilfe der Allan Barr-Methode. Unser Generaldirektor spendierte damals jeden Aufhörwilligen dieses nicht ganz billige Seminar. War echt gut gemacht - jeder Aspekt wurde eingehend "durchleuchtet" und analysiert, was letztendlich dazu führte, daß von den teilnehmenden Starkrauchern fast 100% aufhörten (dazu gehörte auch ich, obwohl ich eigentlich gar nicht aufhören, sondern mir nur diese Art der "Gehirnwäsche" ansehen wollte). Die eher Wenigraucher fielen eigentlich schon nach kurzer Zeit in ihr altes Suchtverhalten zurück.

Aufgrund einer Blödheit meinerseits (siehe ersten Post) wurde ich dann wieder zum Raucher. Irgendwann vergangenen Herbst führte unser Chef (dem das Nichtrauchen wirklich am Herzen liegt, und der da viel Geld in die Hand nimmt) wieder so eine Seminar-Aktion durch - diesmal aber nicht Allan Barr, sondern "Azur" oder so. Erfolg bei 95% der Teilnehmer: NULL!

Es ist leider so: Einem Süchtigen (und da wird es wohl egal sein, welche Sucht vorhanden ist) Dinge mittels RATIO erklären zu wollen IST AUSSICHTSLOS!

Geht ja nur vom Gehirn aus - und solange es dort nicht KLICK macht ... :?

Wobei fiese Hunde sind die Tabakfuzzys schon - also was da so alles dem Suchtverhalten beigepackt wird, damits ja "an der Stange bleibst" - einfach unglaublich! Von wegen Freiheit, Abenteuertum, Coolness ... alles erstunken und erlogen!

Wie gesagt: Wissen tät' ich es - TROTZDEM IST DAS AUFHÖREN MEGA-SCHWER!

*Ob-meiner-eigenen-Dummheit-an-den-Kopf-greif*-Grüße,
Richard

Ernst gemeinte und ehrliche Worte an alle "Aufhör-Willigen":
NEIN, DAS AUFHÖREN TUT KÖRPERLICH NICHT WEH!
WIRKLICH NICHT!
DER REINE NIKOTINENTZUG IST NACH WENIGEN TAGEN VERFLOGEN!
WAS LÄNGER BLEIBT, IST EIN "NACHLAUFEN" NICHTVORHANDENER ASPEKTE (wie schon oben angeführt).

Und für mich ist alleine das Wort "Nichtraucher" schon ein sehr schlechter und irgendwie durch den Zusatz "Nicht" negativ behafteter Begriff!
 
DocThor

DocThor

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
146
und noch einer :).

Ich habe im März 2003 mit dem Rauchen aufgehört, einfach so. Wir sassen morgens nach dem Frühstück zusammen, meine damalige Freundin und jetzt Frau rauchte auch und ich sagte erst zu mir und dann zu ihr...ich hör jetzt auf. Erst wusste sie nicht so genau was ich meinte, doch als ich die fast volle Kippenschachtel in den Mülleimer warf war´s ihr klar.
Meine Frau rauchte dann noch so ca. 2 Monate weiter, dann hörte auch sie auf und 1 Monat später war sie schwanger :D.

Wir haben beide seither nicht mehr als "Raucher" geraucht. Allerdings...ich habe auf der Geburtstagsparty meines Nachbarn vor zwei Jahren eine Kippe geraucht und fand es nicht soo schlecht. Meine Frau hat das öfter mal gemacht (immer nur auf Partys) und hat damit auch kein Problem. Sie hat jedoch auch kein Verlangen nach einer Zigarette, das ist bei mir anders. Noch immer gelüstet es mir nach einer Kippe nach einem opulenten Mahl. Auch kommt es hin und wieder vor das ich das Bedürfnis zu rauchen Verspüren wenn ich einen Raucher Rauchen sehe. So ganz ist es bei mir wohl noch nicht überstanden, doch da ich Kinder habe kommt Rauchen definitiv nicht mehr in Frage!!!
 
Tictras

Tictras

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
2.182
Meine Frau und ich haben vor 9 Jahren das Rauchen gemeinsam aufgegeben - wir sind sehr froh darüber, dies geschafft zu haben. Hat nur Vorteile!
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Ich habe vor sechs Jahre aufgehört und vor vier wieder angefangen. An den
Tag, in dem die Zwillingstürme in Brand un Asche fielen, hatte ich mein Jahrestag.
Irgendwann werde ich es wieder sein lassen :-(

Bye
Jo der
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
RiGa schrieb:
Dinge mittels RATIO erklären zu wollen IST AUSSICHTSLOS!

Geht ja nur vom Gehirn aus - und solange es dort nicht KLICK macht ... :?
Ups, ich dachte immer, das sei dasselbe: Ratio = Dinge vom Gehirn aus steuern!? :oops:

eastwest, rat(io)los
 
Frankman

Frankman

Dabei seit
26.06.2007
Beiträge
1.682
Ort
Nördliches Berliner Umland
Hallo Freunde,

ich habe vor 2 1/2 Jahren aufgehört. 30 Jahre habe ich geraucht, zuletzt 40 am Tag!!!
Am Sonntag vor einer Knie-OP war die Fernsehanlage im Krankenhaus defekt. Habe dann das Buch "Endlich Nichtraucher!" von Allen Carr in einem Zug durchgelesen und um 22 Uhr feierlich meine letzte Zigarette geraucht.
Die erste Woche war hart, dann ging es immer besser. Ich konnte wieder besser riechen und schmecken und musste morgens nicht mehr husten.
Allerdings habe ich 15 Kg zugenommen.

Gruß Frankman
 
Dmx82

Dmx82

Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Frankman schrieb:
Allerdings habe ich 15 Kg zugenommen.
Witzig, jeder der aufhört nimmt zu, nur ich als einziger habs irgendwie geschafft aufzuhören und abzuspecken! Sport wirkt Wunder! 8) :wink:

lg Chris
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
In der Beziehung ist der Duden sicher keine Autorität! Was weiß der schon von Philosophie?

eastwest

(Oder sitzt bei Euch in Österreich die Ratio wieder ganz woanders? :fresse: )
 
N

Newsman

Gast
Ich habe das Rauchen vor ... hmmm 10 oder waren es 12 Jahren aufgegeben. Ich glaube, wenn man das schon nicht mehr genau weiß, hat man es wohl geschafft. Bei mir zumindest ist das Thema Glimmstängel durch. In meinem Fall kam der Absprung spontan. Ich saß mit einem Kollegen in einem Night-Cafe beim Absacker und zündete mir gerade meine 52 Camel ohne an (kein Scherz!!). Da sagte ich zu ihm: "Du, nach dieser Ziggi höre ich auf. Der Kollege ist vor Lachen fast vom Barhocker gekippt, hat mir aber keine der üblichen Wetten angeboten, weil er einen Freund nicht schröpfen wollte. Heute weiß er: Er hat alles richtig gemacht, weil er verloren hätte.

Ich denke, es geht nur auf die Radikal-Methode. Den Konsum langsam eindämmen, macht wenig Sinn. Denn Rauchen ist Rauchen, ob ich nun 3, 10 oder 50 Mal zur Schachtel greife. Diejenigen, die sich dieser "Salami-Taktik" bedienen, haben sich im Grunde noch nicht dazu durchgerungen, überhaupt aufhören zu wollen. Vielmehr versuchen sie ihr eigenes, schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Ich kann alle, die es geschafft haben, nur beglückwünschen. Und wer noch mit sich kämpft, für den habe ich einen kleinen Pyscho-Trick:

Jeder, der nur einen Tag abstinent bleibt, hat x-Mal charakterstark Nein zur Ziggi gesagt. Eine einzige "Gerauchte" macht dies mit einem Schlag hinfällig. Das sollte man sich beim Enzug jeden Tag vorrechnen. Wenn man das nur eine Woche lang schafft, ist das Verhältnis von NEIN zu dem einen, aber entscheidenden JA meist schon so schlecht, dass man kaum noch anfangen kann, ohne das Gesicht vor sich selbst zu verlieren. Probiert es einfach mal aus :wink:
 
Thema:

rauchen aufgegeben ?

rauchen aufgegeben ? - Ähnliche Themen

  • Rauchen aufgegeben - wie habt Ihr es gemacht?

    Rauchen aufgegeben - wie habt Ihr es gemacht?: Hallo in die Runde, sicher gibt es hier einige, die das Rauchen hinter sich gelassen haben. Dann willkommen im Ex-Raucher-Club. Wie habt Ihr das...
  • Rauch aus Kautschuk

    Rauch aus Kautschuk: Moin! Ich habe ein völlig verqualmtes Kautschuk hier gekauft. Alle Versuche mit Schrubben oder Parfüm haben nichts gebracht. Habt Ihr Tipps...
  • Angrillen mit Holzkohle: Wie möglichst rauch-arm grillen

    Angrillen mit Holzkohle: Wie möglichst rauch-arm grillen: Hallo zusammen, ich bin umgezogen und wohne nun nicht mehr im Dachgeschoss sondern im EG mit Garten....Nachteil neben den vielen Vorteilen ist...
  • Ein leidenschaftlicher Raucher, Helmut Schmidt darf- das Volk nicht?

    Ein leidenschaftlicher Raucher, Helmut Schmidt darf- das Volk nicht?: Ich oute mich mal vorab als leidenschaftlicher Raucher.;-) Meine Frage an euch: Haben die Nichtraucher unter euch ein Problem damit wenn in...
  • Ähnliche Themen
  • Rauchen aufgegeben - wie habt Ihr es gemacht?

    Rauchen aufgegeben - wie habt Ihr es gemacht?: Hallo in die Runde, sicher gibt es hier einige, die das Rauchen hinter sich gelassen haben. Dann willkommen im Ex-Raucher-Club. Wie habt Ihr das...
  • Rauch aus Kautschuk

    Rauch aus Kautschuk: Moin! Ich habe ein völlig verqualmtes Kautschuk hier gekauft. Alle Versuche mit Schrubben oder Parfüm haben nichts gebracht. Habt Ihr Tipps...
  • Angrillen mit Holzkohle: Wie möglichst rauch-arm grillen

    Angrillen mit Holzkohle: Wie möglichst rauch-arm grillen: Hallo zusammen, ich bin umgezogen und wohne nun nicht mehr im Dachgeschoss sondern im EG mit Garten....Nachteil neben den vielen Vorteilen ist...
  • Ein leidenschaftlicher Raucher, Helmut Schmidt darf- das Volk nicht?

    Ein leidenschaftlicher Raucher, Helmut Schmidt darf- das Volk nicht?: Ich oute mich mal vorab als leidenschaftlicher Raucher.;-) Meine Frage an euch: Haben die Nichtraucher unter euch ein Problem damit wenn in...
  • Oben