Rado Quartzwerk läuft nicht an nach Batteriewechsel

Diskutiere Rado Quartzwerk läuft nicht an nach Batteriewechsel im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Ich sehe am Foto einige Fluseln. Diese können zu einer Blockade im RW führen. Beim Öffnen einer Uhr muss absolute Sauberkeit herrschen...

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
3.032
Ort
Kärnten
Hallo

Ich sehe am Foto einige Fluseln. Diese können zu einer Blockade im RW führen.
Beim Öffnen einer Uhr muss absolute Sauberkeit herrschen.

Gruß hermann
 

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.070
Ort
Zwischen den Meeren
Moin.

Das ist ein 255.412. Das ist bei Eta als discontinued gelistet. Bei Rado wird niemand seine Zeit mit Fehlersuche verschwenden. Sie werden es rauswerfen und dann das Nachfolgewerk einbauen, vermutlich ein E63.111.

Bis dann:
der Schraubendreher
 

Seikovnik

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2010
Beiträge
391
Ort
Mitten im schönen Ruhrgebiet
So, heute habe ich die Schöne nach einem Komplettservice bei Rado (im Werte einer Steinhart Ocean One) zurückbekommen. Läuft super. Neues Werk, neue Zeiger, neue Dichtungen. Sieht aus wie neu (hatte sie aber auch vorher schon 😉).

Nur fotografieren kann man sie immer noch genau so schlecht wie vorher. Die ganze Uhr spiegelt, wie halt nur schwarze, hochglanzpolierte Keramik spiegeln kann. Egal: hier noch ein Schnappschuss:

Rado Sintra Jubilé.jpg

Nochmal vielen Dank für die Meinungen, Tipps und Hinweise. 👋
 

ticker45

Dabei seit
05.10.2016
Beiträge
204
Ort
Berlin
Hallo Seikovnik, habe im Uhrenladen mal ein schnelles Reparatur eines Quarz Werks gesehen.
Die Uhr wurde auf einen Blauen Kasten gelegt und ein roter Knopf gedrückt.
Dann sind die Zeiger los geschossen.
Ich habe gefragt was das war. Mit dem Entmagnet Greät wir die Quarzuhr geschockt.
Das soll helfen wenn Die Uhr lange gelegen hat. Ist aber keine Garantie.
Dem Kunden wurde geholfen. Die Uhr lief nach der Batterie Entnahme und neu einsetzen von alleine los.
Fand ich interessant. Der Austausch des Werks pwurde somit vermieden.
Klar war die Aussage, das es nur hilft wenn sie nicht zu verdreckt ist und nach längerem liegen nicht starten will. Gruss Andreas
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
3.032
Ort
Kärnten
So, heute habe ich die Schöne nach einem Komplettservice bei Rado (im Werte einer Steinhart Ocean One) zurückbekommen. Läuft super. Neues Werk, neue Zeiger, neue Dichtungen

Also über 300,-?
Du wirst nicht wissen wollen, wie viel ein neues Werk im EK kostet, und wie schnell das getauscht ist.....
Hauptsache du bist zufrieden.

Gruß hermann
 

TakkaTukka

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
1.235
Die Uhr wurde auf einen Blauen Kasten gelegt und ein roter Knopf gedrückt.

Das ist genau genommen gar keine Reparatur. Der Kasten ist ein Impulsgeber, der einen Impuls der vielfachen Kraft eines Quarz Impulses sendet. Dadurch lässt sich überprüfen, ob die Elektronik einen Haumich hat oder das Räderwerk. Manche mögen es zur Rep. Nutzen, ist aber strenggenomen Pfusch.

@Seikovnik Schön, dass die Uhr wieder läuft. Dir empfehle ich für die Zukunft trotzdem, den Uhrmacher zu wechseln und auf einen Freien zu gehen. Wer sowas nur mit Einschicken lösen kann ist eher Poststelle der Swatch Group oder Verkäufer. Ein waschechter Uhrmacher hätte sich dem Ganzen anders gewidmet.

Liebe Grüße
 

Seikovnik

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2010
Beiträge
391
Ort
Mitten im schönen Ruhrgebiet
Also über 300,-?
Du wirst nicht wissen wollen, wie viel ein neues Werk im EK kostet, und wie schnell das getauscht ist.....
Hauptsache du bist zufrieden.
Ja, deutlich drüber. Ich kann mir ungefähr vorstellen, was so ein Werk kostet. Aber ist das nicht bei allen Luxusgütern so, dass man für den Namen (hier RADO) immer kräftig zur Kasse gebeten wird?

Aber was wäre die Alternative gewesen? Selber machen kann ich's nicht und hier in Gelsenkirchen gibt es nur den einen mir bekannten Uhrmacher (der mir schon mal eine alte defekte Certina Automatik wieder prima hergerichtet hat).

Immerhin wurden auch noch alle Dichtungen getauscht und ich habe wieder 24 Monate Garantie auf die Uhr bekommen. Ich kann damit leben und bin froh, dass ich sie jetzt wieder tragen kann. 😊
 

Sette

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
331
Ort
Ostösterreich
Also über 300,-?
Du wirst nicht wissen wollen, wie viel ein neues Werk im EK kostet, und wie schnell das getauscht ist.....
Hauptsache du bist zufrieden.

Gruß hermann
Bei meiner Rado Sintra Jubile hat Rado auch eine Revision empfohlen und letztendlich auch gemacht. Hat 220,- gekostet. Haben sie da einfach die Dichtungen und das Werk getauscht?

Edit: lt. Rechnung Zeiger auch getauscht.
 

TakkaTukka

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
1.235
Aus der Ferne schwer zu sagen. Aber mal grob die Preise: Dichtungen 2€, Werk 10€, Zeiger 1€, Arbeitsaufwand 30 Minuten.
 

TakkaTukka

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
1.235
@Schraubendreher Das sind meine Schätzpreise für das was Rado so zahlt bzw. was die Sachen in der Herstellung kosten. Logisch, beim Endverbraucher und Service Partner gibt's vermutlich andere Preise (kannst du es zufällig genauer beziffern). Ich kann mich aber erinnern, dass vor einigen Jahren ein 2824 für Unternehmen im Einkauf für unter 20€ zur Verfügung standen und es auch Einiges an Eta Quarz Werken für unter 15€ bei Händlern gab.

Also in US wurde das Werk mit einer UVP von umgerechnet 70€ angeboten. Wenn man da Versand, Steuern, Zoll und Co runterrechnet ist man Schätzungsweise bei einem EK als Händler von um die 30-40€. Da auch die SG an Ware nach außen andere Margen als Intern haben wird, bleib ich bei meinen 10€, vllt. 20€, die Rado als Kosten hat und sagen wir mal wenn es ein freier Uhrmacher macht bei 120€ inkl. Arbeitszeit und Co.

Beim 2824 hab ich gerade mal geschaut. Der Großhandel hatte damals Preis unter 20€ das Stück, der Einzelhandel hat es damals um 130€ verkauft. Wenn man gleiches Verhältnis aufs Quarz Werk von Eta überträgt komm ich auf knappe 12€ EK.

Lieg ich damit gut oder gibt's Haue 😂?
 
Zuletzt bearbeitet:

TakkaTukka

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
1.235
@hiltibrant Das mit den weniger als 20€ EK für ein 2824 und den 130€ Vk im Einzelhandel kann belegt werden! Also nicht immer alles einfach in Frage stellen. Es sind immernoch industriell gefertigte Massenprodukte. Schau dir mal die Preise für Quarz Werke made in China an. Ganz weit weg, werd ich von der Realität auch beim Quarz Werk nicht liegen. Und wenn die Rado neu beim Konzi z.b. 1000€ kostet, gehen 19% an MwSt runter, dann erstmal 50%für den Konzi. Dann vom Rest 20% Gewinn (auch das ist belegbar) und der Rest in Produktion, PR, usw. Macht bei einer 1000€ ca. 320€ Produktion inkl. Entwicklung. Wenn du es mir nicht glaubst, lies bitte mal ein wenig über Hayek und Biver nach. Die erklären das oft genug genauso.

Und dem lieben Schraubendreher eine Antwort in den Mund zu legen, brauchst du auch nicht. Wir sind sicher alle alt genug um für uns selbst zu sprechen.
 

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.070
Ort
Zwischen den Meeren
Moin.

Die Kalkulation ist im Prinzip zwar richtig, liegt in den Preisen aber nach meinem Wissenstand um 100 bis 400% daneben. Aber da werde ich nicht ins Detail gehen. Dass der Service Geld verdient, ist denke ich klar und muss auch so sein. Sonst würde er nämlich ganz schnell nach Indien oder Vietnam ausgelagert werden und nach 10 Jahren gäbe es nur noch Austauschangebote wie bei den Japanern oder Junghans.

Was ich nicht richtig finde, ist dass Du die reinen Erstellungskosten als Service EK ansetzt. Auch innerhalb der Konzerne gibt es Lieferketten, Administration und Overhead und auch diese müssen bezahlt werden. Oder glaubst Du dass die Ersatzteile direkt aus der Produktion beim Uhrmacher auf wundersame Weise auf den Tisch fallen?

Und was Hayek und Bivier angeht: das sind Populisten. Die hauen in Interviews markige Sprüche raus, aber hinter den Kulissen kalkulieren die genauso betriebswirtschaftlich wie jeder andere CEO, der sich von einer Controlling-Abteilung zuarbeiten lässt.

Und Preise unter 20,-€ EK für das 2824-2 habe ich in 25 Jahren nicht erlebt. Das ist Unsinn! Das günstigste das ich erlebt habe waren rund 100,- DM netto EK Mitte der 90er für die Laternenpfahl-ganz-unten-Version.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Rado Quartzwerk läuft nicht an nach Batteriewechsel

Rado Quartzwerk läuft nicht an nach Batteriewechsel - Ähnliche Themen

Reset/Reaktivierung nach Batteriewechsel nötig? Uhr läuft nicht nach Wechsel. Rip Curl Houston (digital): Mein erster Batteriewechsel, bzw. selbst realisiert und leider läuft die Uhr nicht. Die Uhr ist eine Rip Curl Houston. Findet sich leider nicht...
Batteriewechsel Grand Seiko: Meine SBGV225 brauchte eine neue Batterie. Ich habe mich daher zum Juwelier Wenthe in Mannheim aufgemacht, lt. Website des Herstellers immerhin...
Rolex 1570 Kaliber Minutenzeiger läuft nach: Hallo alle zusammen, ich habe ein Rolex 1570 Kaliber mit Datum ohne Hacking Second erworben. Auf der Zeitwaage zeigen sich folgende Werte...
Defekt nach Batteriewechsel?: Moin Uhrenfreunde... Nachdem der Sekundenzeiger der Uhr meiner Frau nach ca.4 Sekunden einen größeren Sprung machte, dachte ich es wird Zeit für...
Batterien für Solaruhren – Verwirrung: Hallo zusammen, nun habe ich mal ausnahmsweise eine elektrische Frage. Batteriewechsel bei Quartzuhren ist ja nun nicht sooo schwierig. Allerdings...
Oben