Rabatte bei Bucherer?

Diskutiere Rabatte bei Bucherer? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Inspiriert durch einen anderen Thread, in dem die Kölner Filiale von Wempe nicht wirklich gut abschnitt, muß ich doch direkt mal nachlegen...
SpeedCat

SpeedCat

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.069
Ort
Düsseldorfer Umland
Inspiriert durch einen anderen Thread, in dem die Kölner Filiale von Wempe nicht wirklich gut abschnitt, muß ich doch direkt mal nachlegen.

Gestern, Bucherer auf der Königsallee in Düsseldorf:
Für die Nicht-Rheinländer sei noch erwähnt: Die Kö ist eine Art Shoppingmeile für Reiche, Reichere und Möchtegernreiche, ein Juwelier und Uhrmacher reiht sich an den nächsten. Ku'damm und Maximilianstraße sind denke ich ganz gute Vergleiche.

Ich also nach Bucherer rein, hab da auch schon von einem vorherigen Uhrenkauf eine Verkäuferin begrüßen können, war also kein gänzlich unbekannter Käufer.
Hab dann eine "fremde" Verkäuferin erwischt, die mir auch sehr freundlich weiterhelfen wollte. Relativ schnell kamen wir dann auch zu dem Punkt an dem ich sagte, daß ich mir gerne eine SMP Moonwatch ansehen würde. ebenso schnell war dann auch klar, daß diese Uhr gerade nicht vorhanden ist, man diese aber gerne für mich bestellen könnte. Nun, die Kataloge lagen auf dem Tisch, die Kaufabsicht war wahrscheinlich in meinen Augen schon klar zu erkennen :D, und es ging an die Preisverhandlung. Und die Probleme fingen an.

Zuerst waren es nur kleine Verständigungsprobleme. In ordentlicher rheinländischer Manier frage ich: "Was soll die Uhr denn kosten?"
V: "Der PP ist 3280,- Euro!"
I: "PP? Was ist denn der PP?"
V: "Sagte ich doch, der PP ist 3280,- Euro!"
I: "Entschuldigung, ich weiß nicht, was 'PP' bedeutet..."
V: "Ja, 'PP' ist der Publikumspreis!"
I: "Ah jo, den kannte ich bisher nur aus dem Fernsehen....!"
V: "..."

Nun da der Publikumspreis feststand (ich fühlte mich auch schon richtig publikumsmäßig unterhalten), frage ich wieder:
"Ja, den Preis habe ich wohl auch gelesen! Aber was soll die Uhr denn nun kosten?"

Da guckt sie mich über den Rand der Brillengläser an, gibt mir durch kurzes Zögern deutich zu verstehen daß diese Frage absolut unerwünscht war und zieht ab. Nachzwei Minuten offensichtlichen Verhandelns im Hintergrund mit einer Kollegin kommt sie wieder an den Tisch, setzt sich und sagt mit bedeutungsschwerem Tonfall:
"Also, ich denke 3150,- Euro können wir machen!"

Ich weiß nicht ob mir meine Überraschung anzusehen war ob dieses grandiosen Rabattes für eine nicht mal vorrätige Uhr, aber ich war ziemlich überrascht - hatte ich doch in meinem Leichtsinn angenommen, die Uhr wäre doch sicher auch für unter 3000,- Euro zu haben.

Der nun folgende Dialog war etwas zu konfus um hier 1:1 wiederzugeben, lief aber ungefähr so:
I: "Also, ein bischen mehr Preisnachlass hätte ich jetzt schon erwartet...!"
V:" Nein, das haben wir nicht nötig. Wir wollen hier keine schönen Uhren verramschen, die können wir auch so verkaufen!"
I: "Aber das hat doch mit verramschen auch gar nichts zu tun, ich möchte die Uhr ja nicht geschenkt haben. Aber ihre Mitbewerber würden mir wahrscheinlich schon etwas weiter entgegenkommen...!"
V: "Das brauchen wir aber nicht zu machen, wir verkaufen die uhren auch so!"
I: "Aber es kann doch nicht in ihrem Interesse sein, daß ich jetzt drei Türen weiter gehe und die uhr dann dort kaufe?"
V: "Selbstverständlich nicht!"
I: "Wäre es denn dann möglich, mir im Preis noch ein wenig entgegenzukommen?"
V: "Leider nicht, das brauchen wir nicht zu tun. Wir verkaufen die uhren ja auch so...!"
I: "..."

Nach dieser Unterhaltung habe ich dann angekündigt, mich tatsächlich lieber noch einmal umsehen zu wollen. Freudlich wie sie aber mal war, hat die Dame mir noch angeboten, selbstverständlich die Uhr gerne für mich zu bestellen, falls ich mich doch entscheiden würde, sie dort zu kaufen.

Gesagt, getan. ich bin also raus aus der Tür, nach ein paar Metern rein in die nächste Tür und habe die selbe Prozedur von vorne gestartet. Die Uhr war da, ich habe etwas zu trinken bekommen, mich sehr nett unterhalten und die Uhr am Ende für DEUTLICH unter 3000,- Euro gekauft.

Jetzt stellen sich mir natürlich die Fragen, warum das bei bucherer nicht geklappt hat. Gehöre ich nicht zur avisierten Käufergruppe und bin deshalb ohne es zu merken vergrault worden? Ist Bucherer einfach nur wirklich ein Wucherer? Liegt das nur an der Filiale in Düsseldorf, gar auch nur an der einen Verkäuferin?
Fragen über Fragen... Und das Fazit, lieber nicht mehr bei Bucherer in Düsseldorf zu kaufen. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Lexi

Lexi

Dabei seit
17.08.2008
Beiträge
2.589
Ort
Südhessen
Manche habens eben nicht nötig, da beisst du auf Granit. Jedenfalls hast du genau das richtige getan. Und vor allem eine ganz besondere Uhr erworben, ich spreche aus Erfahrung. Jetzt fehlen nur noch Bilder denn:pics:.
MFG Lexi
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Wenn du schon sagst, dass Bucherer nicht so super ist, dann verrate mir doch bitte, wer den nun der sympathische Händler war, bei dem du letztendlich zugeschlagen hast.;-)

Insgesamt kann ich die Geschichte vollkommen nachvollziehen. Derartiges Verhalten zeugt von Überheblichkeit der Verkäuferin und unprofessionell ist das auch.
Aber immerhin war sie bereit einen kleinen Rabatt zu gewähren.:-)
 
SpeedCat

SpeedCat

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.069
Ort
Düsseldorfer Umland
Wußte nicht ob ich hier schreiben darf wer der freundliche Händler war, falls das nich oke is bitte entfernen.

Ich war bei Uhren Blome. Weiß nicht ob der Name hier im Forum schon ein Begriff ist.

Mit den Bildern geduldet euch bitte noch ein wenig, nächste Woche werd ich mal schaun ob sich ne Gelegenheit bietet. :)
 
Leuchtturm

Leuchtturm

Dabei seit
21.04.2008
Beiträge
316
Ort
NRW
Du warst halt in D-dorf da ist alles was anders.
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.446
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, SpeedCat!

Solche Gespräche hat doch schon ein jeder von uns geführt (nehme ich an).

V: "Das brauchen wir aber nicht zu machen, wir verkaufen die uhren auch so!"
Scheinbar haben sie es nicht nötig - dann laß sie doch.
Wäre mir eigentlich keinen weiteren Gedanken wert.


Was da viel interessanter scheint, ist das Ergebnis von
Die Uhr war da, ich habe etwas zu trinken bekommen, mich sehr nett unterhalten und die Uhr am Ende für DEUTLICH unter 3000,- Euro gekauft.
Was soll denn das? ZEIG DOCH HER!!! ;-)

Neugierigen Gruß,
Richard

EDIT: Das habe ich wohl nicht ganz mitbekommen:
Mit den Bildern geduldet euch bitte noch ein wenig, nächste Woche werd ich mal schaun ob sich ne Gelegenheit bietet. :)
Aber bitte nicht vergessen ...
 
M

mat00teo

Gast
Derartiges Verhalten kann auch durchaus von einer gesunden Kalkulation und der Überzeugung, nicht jeden Preiskampf mitzumachen, zeugen :idea:

Da die Dame offenbar höflich war, ist gegen eine solche Verkaufsverhandlung reinweg überhaupt nix einzuwenden. Sie hätte die Uhr bestellen müssen, es ging also nicht um den Verkauf vorrätiger und bereits vorfinanzierter Ware. Warum soll sie da einen Superschnäppchenpreis machen, wenn auch so der Absatz stimmt.

Manchmal kann ich solche Beiträge à la "habe bei X nur 10% Rabatt bekommen, ist das nicht eine Schlamperei? Y bietet 15% an. X sind echt Wucherer" nicht verstehen. Niemand zwingt Euch, eine Uhr nicht beim billigsten Onlineanbieter zu kaufen! Gäbe es keine Preisunterschiede, dann gäbe es auch keinen Wettbewerb.

Einen unterlegenen Wettbewerber mies zu machen und als Wucherer zu beschimpfen finde ich unhöflich und unangemessen - erst recht im Segment LUXUS!
 
Scapa

Scapa

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
254
Ort
BaWü-MANNHEIM
@speedcat...das liegt nicht nur an bucherer in ddorf...es sind mitlerweile sehr viele firmen wo die VERKÄUFER denken der blöde kunde kauft das teil eh nicht...also brauche ich mir auch keine grosse mühe geben einen guten preis zu machen...

am besten das geld was man ausgeben möchte in 5€ scheinen in einen umschlag rein und dann sagen da haste den betrag X nehmen oder lassen:D

gretz
dascapa
 
SpeedCat

SpeedCat

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.069
Ort
Düsseldorfer Umland
Also, erstmal was das kleine Wortspiel mit den Anfangsbuchstaben nicht als Beschimpfung gedacht, ich denke das ist auch nicht wirklich so rübergekommen. Nicht alles was auf den ersten Blick schlimm aussieht, muß es auch sein. ;-)

Außerdem habe ich mich nicht beschwert, ich habe meine Konsequenzen ja schon vor Eröffnung des Threads gezogen und habe das Thema auch für mich abgehakt. Vielleicht liege ich falsch, aber ich dachte, in einem Uhrenforum würden solche Erfahrungen die Leser interessieren. Sicherlich sind wir hier alle erfahren genug um jetzt hier keinen Prangerthread hineinzulesen. Sieh es als das was es ist, einen Erfahrungsbericht.

BTW: Der billigste Onlinehändler muß es in der Tat nicht sein - support your local dealer.
 
M

mat00teo

Gast
Ist Bucherer einfach nur wirklich ein Wucherer? Liegt das nur an der Filiale in Düsseldorf, gar auch nur an der einen Verkäuferin?
Fragen über Fragen... Und das Fazit, lieber nicht mehr bei Bucherer in Düsseldorf zu kaufen.
ich denke das ist auch nicht wirklich so rübergekommen.
Doch, ist es!

Deine Wortwahl hat kaum andre Schlüsse zugelassen.

Ich möchte hier auch mal eine Bresche für die Verkäufer schlagen.

Die sind meistens angestellt und von ihrem Chef angehalten möglichst viel zu verkaufen.

Dann sehen sich immer mehr der "Geiz ist geil"-Mentalität gegenüber, angesichts eines Produktes, was sie sich selbst oft von ihrem Gehalt nicht leisten können. Da feilscht also tatsächlich einer, der unter Umständen mehrere Monatsgehälter eines Uhrenverkäufers für EINE(!) Uhr ausgibt, um den Preis und kauft wegen 50 oder 100 € woanders.

Wenn ein solcher Verkäufer oder natürlich eine solche Verkäuferin dann abends vielleicht aus eigenem (Fach-)Interesse in einem Uhrenforum surft und sich in der Rubrik "Wucherer" wieder findet, könnte ich einen gewissen Frustrationsgrad durchaus nachempfinden!

Ein Wucherer ist jemand, der unangemessen hohe Preise verlangt. Manchmal macht der Ton die Musik und in diesem Falle hätte ein etwas dezenterer Ton und eine überlegtere Wortwahl die Harmonie der Musik durchaus im positiven Sinne beeinflussen können.

Meine Meinung, aber mit der wollte ich nicht hinterm Berg halten. Wenn ich meinen Wunschpreis nicht bekomme, versuche ich es woanders oder akzeptiere, dass ein Händler mir eben nur bis zu einem gewissen Grade entgegen kommt/entgegen kommen kann. Grad im Luxusmarkt halte ich die Lebensweisheit "Leben und leben lassen" für durchaus angebracht. Im Gegensatz zu den Käufern haben nämlich viele Händler von Luxusgütern arg zu kämpfen. Und zwar ums Überleben. Vom kleinen angestellten Verkäufer mit mickrigem Gehalt ganz abgesehen.

Will Dir Deinen Beitrag nicht madig machen, aber sich ein ganz kleinwenig mal in sein Gegenüber zu versetzen ist mitunter eine sehr positive Erfahrung.
 
A

arno_nym

Dabei seit
02.10.2007
Beiträge
134
Ort
Neuss
Hallo Forum,

war eine gute Idee, bei Blome zu kaufen. Schau mir dort immer die Schaufenster an, auch wenn ich keine Zeit habe und bei allen anderen vorübereilen muß. Frau Blome und ihr Personal sind sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit. Vor ca 2 - 3 Jahren gab es im Zuge einer Sendung über die Kö bei N-TV einen Bericht über Uhren Blome, leider viel zu kurz.

Bucherer, vormals Rene Kern, kann man vergessen. Die haben mir mal eine Uhr kaputtrepariet. Und was die VerkäuferInnen anbelangt, kann man bei denen schon zufrieden sein, wenn sie ein weißen und dunkles Zifferblatt auseinanderhalten können.

Schönen Abend
arnonym
 
SpeedCat

SpeedCat

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.069
Ort
Düsseldorfer Umland
Matteo, ich zitiere deinen langen Beitrag mal nicht, hoffe es wird trotzdem klar worauf ich jeweils antworte.

Meine Wortwahl hat vielleicht nur den Schluss zugelassen, daß ich Bucherer für einen Wucherer halte. Die Interpunktion aber hat dies nicht. Ich habe extra und durchaus bewust ein Fragezeichen hinter meinen Vergleich gestellt. Dies sollte zum einen andeuten, daß ich diesen Vergleich nicht per se einfach aufstelle, sondern daß mir dieser Gedanke einfach kam. MEHR NICHT. Zum zweiten war das eine Art Bitte an die User hier, mir doch eventuell ihre Erfahrungen mit der Firma Bucherer mitzuteilen. Du siehst, der Threadtitel kann auf zweierlei Art ausgelegt werden. Du hast dich für die Art entschieden die von mir nicht beabsichtigt war, mehr als das jetzt versuchen zu erklären kann und werde ich nicht tun. ;-)

Was das Thema Geiz-ist-gei angeht... Meinst Du wirklich, daß ich diesem Motto hinterherhetze? Dann würde ich bestimmt im Internet kaufen oder sonstwo, aber nicht beim Konzi. Preisvergleiche, noch dazu wenn zum Vergleich nur ein paar Schritte notwendig sind, sind doch wohl erlaubt und nicht sofort als Geiz einzustufen. Meine Ersparnis betrug auch nicht 50 oder 100 Euro, sondern mehrere hundert Euro. Und ganz ehrlich, da könnte ich Kohle haben wie ich wollte, bei einem derartigen Preisunterschied - immernoch mit nur wenigen Schritten dazwischen - müsste ich mir Dummheit vorwerfen lassen, hätte ich in diesem Fall nicht woanders gekauft. Und das mit Sicherheit auch von dir. ;-)

Und zum Tonfall.... Ich denke, und das wurde mir bisher auch speziell von Verkäufern gerne immer wieder bestätigt, daß ich einer der umgänglichsten und freundlichsten Kunden bin, mit dem die Leute so in Kontakt kommen. Sätze wie "Wenn nur mehr Kunden so freundlich wären wie Sie...!" habe ich scon gehört, und das nicht nur aus Höflichkeit. Ein Internetforum ist natürlich insofern schwierig, als daß man hier weder Mimik noch Tonfall zur Verfügung hat, um dem Gegenüber Stimmungen, Absichten oder andere Launen mitzuteilen. man ist auf das geschriebene Wort angewiesen, was sich ffensichtlich in vielen Fällen eben in mehr als eine Richtung auslegen lässt. Ich würde dich einfach bitten mich solange nicht als geizigen, pampigen Menschen ohne Verständnis für Verkäuferinnen zu sehen, bis Du dir ein Bild von mir machen konntest. Wenn ich etwas in deinen Augen mißverständliches schreibe ist es kein Problem, das richtigzustellen. Aber genau wie Du von mir Verständnis für die Verkäuferin einforderst (die übrigens einen Damenchrono mit Brillis am Handgelenk trug), BITTE ich dich einfach darum, nicht alles geschriebene direkt in der negativsten Art und Weise auszulegen.

Alles geklärt? Fein. ;-)
 
M

mat00teo

Gast
Ich würde dich einfach bitten mich solange nicht als geizigen, pampigen Menschen ohne Verständnis für Verkäuferinnen zu sehen, bis Du dir ein Bild von mir machen konntest.

Dieses Bild hatte ich keineswegs! ;-) ... ich finde es nur ein wenig albern, wenn nicht peinlich, sich zu echauffieren, weil man so wenig Rabatt beim Kauf einer 3 T€-Uhr bekommen hat. :D

... und da hoffe ich mal dass Dein Fazit "nicht mehr bei Bucherer in Dd. zu kaufen" Dein persönliches Fazit und kein allgemein gemeinter Ratschlag sein sollte. Ich habe ganz sicher nicht die negativste Auslegung Deiner Worte gewählt, sondern die für mich naheliegendste. Oder was wolltest Du uns mit Deinem Beitrag "Bucherer = Wucherer?" wirklich sagen? ;-)
 
Frankman

Frankman

Dabei seit
26.06.2007
Beiträge
1.682
Ort
Nördliches Berliner Umland
Bucherer hat ja vor einigen Jahren das Geschäft unseres Bekannten Axel Sedlatzek am Kudamm in Berlin übernommen.
Schon die Schaufenster gefallen mir gar nicht mehr. Alles sieht sehr übersichtlich aus.
Wenigstens konnte ich mal ein Handy für 70.000,-- sehen :stupid:.

Berlin scheint mir Uhrenmäßig noch Provinz zu sein.

Gruß Frank
 
albertameise

albertameise

Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
1.583
Meine Wortwahl hat vielleicht nur den Schluss zugelassen, daß ich Bucherer für einen Wucherer halte. Die Interpunktion aber hat dies nicht. Ich habe extra und durchaus bewust ein Fragezeichen hinter meinen Vergleich gestellt. Dies sollte zum einen andeuten, daß ich diesen Vergleich nicht per se einfach aufstelle, sondern daß mir dieser Gedanke einfach kam. MEHR NICHT.
-trotzdem: gut gemeint und dennoch schlecht gemacht! Weil Dir nicht der erwartete Rabatt bzw. ein geringerer als bei der Konkurrenz eingeräumt wurde, finde ich es absurd, Bucherer deswegen auch nur gedanklich mit einem Wucherer in Verbindung zu bringen. Zwar mit einem Fragezeichen versehen, ist dies dennoch geschehen. Und gleichzeitig so unpassend, dass es sich selbst in dieser Form von alleine verbietet.
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
Albertameise & matteo: Ihr habt SpeedCat´s Postings gelesen? Ich unterstelle Euch nicht, sie nicht verstanden zu haben. Und ich werde auch nicht an Eurer Meinung rütteln.

SpeedCat´s Erfahrungen sind für mich eine "nette" Geschichte, ein Erfahrungsbericht (wie der Autor mehrfach bekundet hat). Der Autor hat sich sogar herabgelassen, aus Bucherer und Wucherer ein Wortspiel zu kreieren. Dieses ist in Euren Augen gescheitert - okay, Eure Meinung.

Wenn ich Eure Statements so lese, könnte ich vermuten, dass Ihr bei Bucherer gekauft und Euch den Weg zum Mitbewerb erspart hättet. Aber ich würde es Euch nicht glauben, wenn Ihr es hier schreiben würdet.

Fazit: Da das Fragen nach und das Gewähren von Rabatten nicht verboten ist, und jeder Konzi sein Geschäft führen und am Leben halten muss, hat SpeedCat am Ende nichts falsch gemacht! Vielleicht nur die "falschen" Worte gewählt...
 
BammBamm

BammBamm

Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.042
Ich kann Speedcat verstehen und finde derartige Kritrik an seiner Ausdrucksweise unangemessen.
Ich hätte, bezogen auf seine Kaufentscheidung, genauso gehandelt.
 
albertameise

albertameise

Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
1.583
Fazit: Da das Fragen nach und das Gewähren von Rabatten nicht verboten ist,
-wer hat das in Frage gestellt?
und jeder Konzi sein Geschäft führen und am Leben halten muss,
-auch das hat wohl niemand angezweifelt.
hat SpeedCat am Ende nichts falsch gemacht! Vielleicht nur die "falschen" Worte gewählt...
-ich glaube, ich habe gleiches zum Ausdruck gebracht.
Aber ich bezweifle ebenso wenig, dass Du richtig gelesen hast. Und auch an Deiner Auffassungsgabe habe ich keine Zweifel und ich will auch nicht an Deiner Meinung rütteln.
 
M

mat00teo

Gast
@schredder66: an meiner Meinung kannst Du auch schlecht rütteln, Du könntest mich allenfalls überzeugen, wenn es um ein Sachthema ginge. Zu dem Startbeitrag des threads habe ich meine Meinung geäußert, da ist nix hinzu zu fügen.

Wie auch immer - ich hätte vermutlich gar nicht in einem Ladengeschäft in dieser Gegend gekauft, da ich meine Uhren entweder online oder bei kleinen Uhrengeschäften in weniger exponierten Lagen kaufe.

Die haben es oftmals noch deutlich schwerer als die großen Ketten und bieten neben dem in der Regel guten Hauspreis oft einen noch besseren Service und ein nettes Schwätzchen gibt es obendrein gratis.
 
Kitkat

Kitkat

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.368
Ort
Frankfurt/Main
Meiner Meinung nach hat SpeedCat und auch die Verkäuferin, jeder für sich, richtig gehandelt.
Er war nicht bereit den aufgerufenen Preis zu bezahlen und sie war nicht bereit (oder nicht in der Lage), zu dem gebotenen Preis zu verkaufen.
Was von jedem der beiden das gute Recht ist,denn es wird ja keiner gezwungen zu kaufen bzw. zu verkaufen und man sollte auch nicht deswegen sauer sein.
 
Thema:

Rabatte bei Bucherer?

Rabatte bei Bucherer? - Ähnliche Themen

  • Vintro Le Mans 1952 "Made in Germany" Chronograph (20% Vorbesteller-Rabatt)

    Vintro Le Mans 1952 "Made in Germany" Chronograph (20% Vorbesteller-Rabatt): Bei der neuen deutschen Micro-Brand Vintro gibt es derzeit noch 20% Vorbesteller-Rabatt (479€ für die Automatik mit ST1940 und ab 199€ für die...
  • Uhrenlounge.de wieviel Rabatt?

    Uhrenlounge.de wieviel Rabatt?: Hallo miteinander. Bei Uhrenlounge.de kann man anstatt des angebotenen VKP einen Peeisvorschlag machen. Hat jemand Erfahrungen / Werte dazu?
  • 30% Rabatt auf premium NATO Straps von WB Original aus Berlin! (Bis 02.08.2019)

    30% Rabatt auf premium NATO Straps von WB Original aus Berlin! (Bis 02.08.2019): Wuhu, es ist geschafft, 30.000 Follower auf Instagram 🥳 Das wollen wir feiern und schenken euch 30% Rabatt auf premium WB Original NATO Straps! 😎...
  • Rabatt bei Armida, Maranez, Helson, Stevral

    Rabatt bei Armida, Maranez, Helson, Stevral: Für alle die 15-20% sparen wollen und sich für nen HK Rocker interessieren ist die Zeit jetzt günstig. 1.2-16.2 gibts Rabatt.
  • Breitling mit 30% Rabatt in Bochum

    Breitling mit 30% Rabatt in Bochum: Vielleicht passt es bei jemandem. Juwelier Marc, Kortumstr.116, Bochum gibt Breitling auf. Werbeaktion: jede im Laden verfügbare Breitling gibt...
  • Ähnliche Themen

    Oben