Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe.

Diskutiere Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe. im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Das ist ein Denkfehler da der Widerstand bei Kurzschluss so gut wie Null ist und Strom in Reihe gemessen wird misst Du nur den Strom bzw...
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
964
bei einem Kurzschluß geht der Strom gegen unendlich. Also weit weg von den µA...
Das ist ein Denkfehler da der Widerstand bei Kurzschluss so gut wie Null ist und Strom in Reihe gemessen wird misst Du nur den Strom bzw. Spannungsfall über das Amperemeter.
Was Du sagst ist der Fall wenn Du ein Kernkraftwerk als Spannungsversorgung hast denn dann fliesst der maximale Strom aber nicht die paar Volt der Batterien vom Amperemeter.
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
189
Ort
Zu Hause
Hallo Bert,

da einem hier ja offensichtlich Blödheit unterstellt wird noch einmal ganz genau.
Dein SwissISA-Werkhat eine typische Stromaufnahme von 1.35µA laut Herstellerangabe. Da passt der von Dir gemessene Wert schon genau genug denn das dürfte meines Erachtens die Impulse für den Motor beinhalten, die bei den meisten Uhren bei knapp unter einem Milliampere liegen. Das darf man bei der typischen Stromaufnahme mit hineinmitteln.
Die SR927W hat eine Kapazität von 55mAh, damit ergibt sich eine theoretische Gangreserve für 57 Monate (41 Monate mit Chrono-Funktion), bis die Batteriepannung nicht mehr ausreicht, das Werk zu betreiben.

Theoretisch könntest Du den Spulenwiderstand noch messen, wenn Du an die Lötpads herankommst, die bei diesem Werk unter wohl unter der Schutzabdeckung liegen. Da müsstest Du etwa 2kOhm messen, je nach Werk.

Leider liegt mir kein Servicemanual für diese Werk vor, so dass ich Dir nicht sagen kann, auf welchem der Testpunkte auf der Platine man welches Signal abgreifen / messen kann. Die kleinen goldenen runden Flächen auf der grünen Platine sind Testpunkte. Aber aufgrund des Zustands dieses Werkes erscheint mir das recht hinfällig, ich würde mich einfach davon trennen.

Gruß
Barney
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
189
Ort
Zu Hause
Das ist ein Denkfehler da der Widerstand bei Kurzschluss so gut wie Null ist und Strom in Reihe gemessen wird misst Du nur den Strom bzw. Spannungsfall über das Amperemeter.
Was Du sagst ist der Fall wenn Du ein Kernkraftwerk als Spannungsversorgung hast denn dann fliesst der maximale Strom aber nicht die paar Volt der Batterien vom Amperemeter.
Gut, ich habe mir in der Kürze das Wort theoretisch gespart, dass der Stromwert von der Quellimpedanz abhängt, weiß ich schon- Ein Mutimeter würde nichtsdestotrotz einen Kurzschluss üblicherweise als solchen Anzeigen indem es OL oder ähnliches sagt und keinen Wert mehr anzeigt. Zumindest nicht, wenn es im µA-Bereich steht.
Ich habe hier gerade versucht, einem bekennenden Laien nachvollziehbare Informationen zu geben und mich versucht in Berts Lage zu versetzen. Ist hier offensichtlich fehl am Platze. Damit bin ich dann auch erst einmal raus hier.
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
964
Du brauchst nicht gleich beleidigt sein.
Aber bitte denk auch mal dran das das ganze Internetz hier mitliest und da kannst Du schon möglichst umfassend Antworten.
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
189
Ort
Zu Hause
Du brauchst nicht gleich beleidigt sein.
Aber bitte denk auch mal dran das das ganze Internetz hier mitliest und da kannst Du schon möglichst umfassend Antworten.
So umfassend und freundlich wie alle anderen bisher in diesem Thread?
Ich habe nicht versucht, einen Wikipedia-Artikel zu verfassen, sondern einer Person, die eine konkrete Frage gestellt hat, eine Antwort zu geben, die diese Person versteht. Gut, vielleicht hätte man das per PM machen sollen. Deinen Rat sollte ich in Zukunft wohl beherzigen und entsprechend vorsichtig sein.
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.117
Ort
Niedersachsen
(...)
Ich habe nicht versucht, einen Wikipedia-Artikel zu verfassen, sondern einer Person, die eine konkrete Frage gestellt hat, eine Antwort zu geben, die diese Person versteht.
(...)
Und dafür, Barney, hab meinen großen Dank, denn Deine Antworten und Vorschläge waren für mich gut verständlich und brachten mich in meinen Überlegungen wirklich ein Stück weiter. :super:

Das Werk zu demontieren und reparieren, ist nicht meine Intention, denn davon verstehe ich gar nichts. Aber ich möchte die ungewöhnlichen Vorgänge besser verstehen, etwas dazu lernen und vor allem Antworten auf die vielen Fragen, die bei mir entstehen, finden.
Und diese Antworten sind mir viel wert.

----

Noch mal vielen Dank an alle, die sich mit ihren informativen und konstruktiven Beiträgen an dieser Diskussion beteiligt haben, und ganz großen Dank an Dich, Barney, für Deine freundliche Geduld.

Gruß, Bert
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.959
Ort
92272 Hiltersdorf
An Alle hier:
Da kochen mal wieder die Emotionen hoch. Die Frage- oder besser Feststellung vor 7 Seiten und 125 Beiträgen war eigentlich, dass der TS sauer war, dass in seinem 100- EUR-Ticker kein original Schweizer Quarzwerk steckte und dann auch noch diese Uhr nach Batteriewechsel keine Funktion mehr hatte.
Nachdem ich die Bilder der offenen Uhr gesehen habe, stellt sich spontan die Frage, seit wann diese Uhr keine Funktion mehr hatte. Bestimmt nicht vor 3 Tagen oder so, eher 5 Jahre in der Badetasche, in der das teure Stück die letzte Zeit in Subtropischen Klima verbrachte.

Was jetzt hier kam war Batteriekunde, Elektrotechnik, Uhrmacherwissen, Messtechnik (unvollendet und mit falschen Begriffen gespickt). Ich wage zu behaupten, nichts von diesen 125 Beiträgen hier hat dem TS wirklich geholfen, wenigstens dem Sekundenzeiger das Zucken bei zu bringen. Uhr = Tot und das bleibt sie auch.

Leider ist eine Uhr in diesem Zustand auch relativ ungeeignet, einem Wissbegierigen Neuling etwas über die Funktionen eines Quarzwerkes zu vermitteln, zumal nach eigenen Bekenntnis jede Grundlage der Uhrentechnik fehlt.

Ich würde dem TS vorschlagen, wenn wirklich Interesse an der Uhrenwelt vorhanden ist, sich mit seinem Uhrmacher um die Ecke in Verbindung zu setzen und Fragen, ob er (der Uhrmacher) ihn nicht als Freizeitpraktikanten unter seine Fittiche nehmen kann. Nach einigen Stunden an mechanischen Werken stellt sich sicher ein anhaltender Lerneffekt ein und bald werden auch Quarzwerke und Spannung Strom verschieden Spannungsquellen und Messgeräte kein großes Geheimnis mehr sein.

Aber trotzdem hat es richtig Spaß gemacht, hier die verschiedenen Posts zu lesen. Macht auch nem ollen Rentner immer wieder Freude! Weiter so.
 
chriswtal

chriswtal

Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
95
Die Uhr hat doch weder Licht noch Alarm, oder? Warum sollte dann eigentlich eine 399 (High Drain) rein? Auch laut ISA-Datenblatt gehört in das Werk eine 395 (Low Drain).
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.959
Ort
92272 Hiltersdorf
Was mir aufgefallen ist. Auch die Experten hier sprechen viel über die Batterien, aber keiner weist auf die unterschiedlichen Typenbezeichnungen von Hersteller zu Hersteller hin. Die oben angesprochene 399 hat laut dieser Batterie-Vergleichsliste schon alleine 6 unterschiedliche Bezeichnungen!

Und dann kommt noch etwas hinzu: Die Uhr macht doch gar keinen Zuck mehr! Also wäre doch mal das Erste, irgend eine Funktion zu sehen, bevor ich mich jetzt groß über die richtige 399 unterhalte. Sonst zäumt ihr doch nur das Pferd von hinten auf.
 
chriswtal

chriswtal

Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
95
Ich bezog mich auf den Startpost sowie die, in denen von „häufigen“ Problemen mit den 399 gesprochen wird.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.959
Ort
92272 Hiltersdorf
Nochmal zum Anfang.
Der TS ist zu Recht erbost, dass er eine Uhr erstanden hat, bei der Swiss und I.S.A. drauf steht, aber wohl nicht drin ist. Na ja, ein Beweis für eine Fälschung - manche Fernosthersteller gehen damit sehr wertfrei um, wie mit dem CE-Zeichen (China Export) -. Dazu muss man aber wissen, dass z.B. auch das "Made in Germany" vollkommen wertfrei und ohne jeder rechtliche Relevanz ist. Made in .... wird nicht verliehen, vergeben oder so. Noch nicht einmal ist festgelegt, wie viele Einzelteile denn aus dem Land stammen müssen, wenn da drauf steht Made in... Und auf dem Ziffernblatt steht auch nur Swiss und I.S.A.. Dumm gelaufen und das nächste mal in Antalia besser im Basar ne Uhr kaufen und nicht am Strand. Diese Uhr hat der Verkäufer sicher mal ins Wasser geworfen, um einem potentiellen Käufer zu beweisen, das die Uhr auch wirklich nicht Wasserscheu ist :lol:

Aber sonst: 100,- Euronen und Fälschung, da kümmert sich noch nicht einmal der Zoll drum.
 
Zuletzt bearbeitet:
chriswtal

chriswtal

Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
95
Wichtig ist doch - ganz allgemein - nur der Unterschied zwischen High und Low Drain, egal wie der Hersteller die Zelle dann benennt. Nach der von Dir verlinkten Tabelle differenzieren ja auch alle Hersteller zwischen High und Low Drain und benennen die Zellen dementsprechend.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.959
Ort
92272 Hiltersdorf
Genau das ist ja der Punkt. Hier wurde ja auch darüber diskutiert, ob da eine Silberoxyd, eine Alkali, oder gar Lithium rein muss. Und Niemand hier hat festgestellt "In dieses Werk gehört nach Hersteller diese Batterie "YX 123" hinein".

Und das wäre mal bei mir der erste Punkt, um einen defekt an der Uhr feststellen zu können (nicht bei einer, die so aussieht wie diese). Die ist definitiv hinüber und wäre evtl noch als Anschauungsobjekt dienen, so sieht eine tote Uhr von innen aus.
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
189
Ort
Zu Hause
Lieber Rolf-Dieter,

wir haben hier nicht diskutiert, ob da eine Silberoxyd, Alkali oder Lithium rein muss. Es wurde im Genteil davor gewarnt eine Alkali zu benutzen und Lithium ist im Zusammenhang mit Long-Life Werken gefallen. Dass hier eine Silberoxyd hineingehört wurde nie von irgendwem angezweifelt. Vom Werkshersteller wirde eine SR927SW spezifiziert, die wurde von mir auch genannt. Das wäre bei Varta richtig die V395 und nicht die 399, die ja offensichtlich drin war. Da dies laut Aussage von Bert der erste Batteriewechsel nach dem Kauf war, muss man davon ausgehen, dass die 399 schon ab Werk verbaut war. Warum? Vielleicht waren die 395 gerade nicht auf Lager, die Abmessungen sind ja gleich...
Low-Drain Batterien haben eine geringere Selbstentladung und halten länger, können aber aufgrund des höheren Innenwiderstandes (da haben wir wieder die Quellimpedanz) nur geringere Maximalströme liefern. Für normale Quarzuhren also durchaus geeignet. Und da ist es ihm nicht zu verdenken, dass er auch eine ebensolche wieder einbauen wollte, denn nicht jeder hat das Datenblatt des Werksherstellers zur Verfügung.

Barney
 
Thema:

Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe.

Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe. - Ähnliche Themen

  • Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen

    Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen: Guten Abend liebe Uhrenverrückte! Ich möchte an einer billigen Uhr etwas ausprobieren und dazu muss das Quarzwerk ausgeschalt werden. Eigentlich...
  • [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk

    [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk: Schöne und ausgefallene Uhr am braunen Echtlederband. Die Batterie wurde erneuert, die Uhr funktioniert einwandfrei. Durchmesser ohne Krone...
  • [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk

    [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk: Zodiac Z02101 - Swiss made - 24 Stundenanzeige - schweizer Quarzwerk mit neuer batterie. Die Uhr ist quasi ungetragen. VB: 185 EUR ink...
  • [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made

    [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made: Hallo zusammen, ich biete hier mit der Glycine Falcon GMT 2000 mit 24h-Anzeige eine wirkliche Rarität in gutem Zustrand an. Laut Recherchen...
  • [Verkauf] Neues Ronda 515 Quarzwerk (swiss parts, one jewel)

    [Verkauf] Neues Ronda 515 Quarzwerk (swiss parts, one jewel): Verkaufe hier ein neues Ronda 515 Quarzwerk. Swiss Parts, one jewel. Preis inkl. Briefversand: 10€ Da es sich um einen...
  • Ähnliche Themen

    Oben