Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe.

Diskutiere Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe. im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Na ja war teuer .. denk mal die erste Uhr mit Tachenrechner IWC 6000 DM .. oder warens Franken? Was muss ein heutiger Controller koennen.. wdniger...
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.839
Na ja war teuer .. denk mal die erste Uhr mit Tachenrechner IWC 6000 DM .. oder warens Franken? Was muss ein heutiger Controller koennen.. wdniger als der Lumpigste 15 Cent Pic. Deshalb.. eigenes Design und Platz sparen... Asic ist fuer mich alles Kundenspezifische.. von Hybrid über Mikrocontroller bis zu den ganz grossen..
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.045
Ort
Kärnten
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber dieser Satz ist mir sofort ins Auge gesprungen. Wenn du die Uhr mit gezogener Krone lagerst, kann Feuchtigkeit eindringen
Wenn die Krone lange gezogen ist, hat diese Dichtung keinerlei Wert mehr.
Warum?

Ist sicher richtig so, aber da die Uhrmacher eher mechanisch unterwegs sind...
Seit den 70ern ist Elektrotechnik ein Bestandteil der Ausbildung. Die Uhrmacher Generation der 80/90er war in der Praxis sogar mehr mit Quarzuhren beschäftigt, als mit Mechanischen. ;-)


Gruß hermann
 
Zuletzt bearbeitet:
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.045
Ort
Kärnten
Wieso ist das so abwegig? Wasser dringt auch in die Uhr ein, wenn die Krone gezogen wurde
Nein.
Die Konstruktion bei unverschraubten Systemen ist so ausgelegt, das die Kronendichtung auch im gezogenen Zustand am Tubus/Gehäuse dichtet.
Bei verschraubten Systemen gibt es immer auch eine Zweit oder Dritt-Dichtung.
Bei verschraubten Systemen kann es aber tatsächlich während des Gebrauchs zu Undichheit kommen, wenn die unverschraubte Krone mechanischen Belastungen ausgesetzt wird.

Gruß hermann
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
1.021
Hallo Hermann,

wenn Du das so allgemein sagst:
Die Konstruktion bei unverschraubten Systemen ist so ausgelegt, das die Kronendichtung auch im gezogenen Zustand am Tubus/Gehäuse dichtet.
solltest Du aber schon erwähnen das es Ausnahmen wie z.B. die Mido Commander mit Korkwellendichtung gibt nicht jeder der hier mitliest hat das entsprechende Wissen.
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
1.021
Dichtet das Mido System nicht mehr bei gezogener Krone?
Du meinst damit die Kronendichtung? Das kann ich leider nicht beantworten.
Die Korkwellendichtung bleibt immer dicht und ist auch ein ganz schöner Nagelabrecher wenn man die Krone ziehen möchte.
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.188
Ort
Niedersachsen
Bert, da du mehrfach schreibst, dass du dich betrogen fühlst, weil entgegen dem, was du auf dem Zifferblatt liest, kein Schweizer Werk verbaut ist: Das steht nicht "Swiss ISA", sondern da stehen "Swiss" und "ISA". Die Verbindung stellst du her, aber die steht da nicht.
Letzter Versuch.

Die Beschreibung der Uhr, die ich 2012 gekauft habe:

Produktbeschreibung.png
(Quelle: Urs Auer Cobalt ZU-611-BlBlL Herrenchronograph)

Auf meiner Rechnung steht Swiss ISA (ohne "und", ohne "oder"). Weder in der Produktbeschreibung noch auf meiner Rechnung steht FarEast.

------

@UrKomisch

Ich habe die Uhr wieder aufgemacht, die Batterie (Knopfzelle Varta V399) von Außen verkabelt und mit einem Multimeter den Strom gemessen. Das Multimeter hat eine Gleichstromauflösung von 0,1 µA bis 6 mA.

-Pol auf der Zunge im Batterie-Fach, +Pol auf der Schraube, die normalerweise den Batteriebügel auf der Batterie festhält. (Für die Messung habe ich den Bügel entfernt.)

Nachdem ich den Stromkreis geschlossen hatte, hüpfte der (digitale) Wert auf 2 µA, innerhalb etwa 10 Sekunden rutschte dieser Wert kontinuierlich auf 1 µA und pendelte dann zwischen 0,9-1,0 µA, bis ich den Stromkreis unterbrochen habe. Dann fiel die Stromstärke auf Null.
Diesen Versuch habe ich mehrfach (etwa 7x) wiederholt und jedesmal diese Werte reproduzieren können.

Reproduzierbare Meßwerte:
Anfangspeak auf 2 µA sofort nach dem Stromkreisschluß
Abrutschen auf 1µA innerhalb von etwa 10 Sekunden und dann
0,9-1,0 µA konstant gehalten
Nullwert sofort nach der Stromkreisunterbrechung

Der Sekundenzeiger rührte sich während der ganzen Versuchsreihe jedoch keinen Schritt.

Wie ich schon gestanden hatte, habe ich von Quarzwerken überhaupt keine Ahnung, dementsprechend sagen mir die Meßwerte gar nichts.

Kannst Du damit etwas anfangen?

Gruß, Bert
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
1.021
Den (Gleich-) Strom kannst Du nur in Reihe zum Verbraucher messen dazu in korrekter Polarität das Messgerät einschleifen.
 
A

Alexander k 90

Dabei seit
12.05.2008
Beiträge
4.306
Ort
Herne (NRW)
Ihr glaubt doch selber nicht, dass diese billige Auer Dingen eine Wellendichtung hat?
Ich würde dagegen tippen.
Aber ganz ehrlich, wofür dieses ganze Diskutieren?
Dir ist ein billiges Quarzwerk in einer Billliguhr nach Jahren kaputt gegangen. So what? Wegschmeißen, fertig, wieder Spaß am Leben haben ;-)
 
uhrwäldler

uhrwäldler

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
66
Ort
Franken
Ohne jetzt komisch zu klingen, aber ufert diese Diskussion nicht etwas aus?
Das Werk ist offenbar defekt. Zum Uhrmacher und checken lassen. Entweder, man kann es retten,
oder die Uhr ist halt nicht mehr zu gebrauchen. Die günstige Quartzuhr hat 8 Jahre ihren Dienst verrichtet.
Natürlich ist das ärgerlich, aber soetwas sollte einen nicht aufregen. Meine subjektive Meinung!
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.045
Ort
Kärnten
Du meinst damit die Kronendichtung? Das kann ich leider nicht beantworten.
Die Korkwellendichtung bleibt immer dicht und ist auch ein ganz schöner Nagelabrecher wenn man die Krone ziehen möchte.
Du beantwortest deine Frage selber, und auch richtig! ;-)
Es wäre ja auch sinnfrei, wenn es nicht so wäre das ein Dichtungssystem in allen Funktionen dichten würde.

Gruß hermann
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
195
Ort
Zu Hause
Ich muss sagen, dass ich die Diskussion hier gerade als etwas unfair empfinde. Der TS-Starter hat um Hilfe gebeten in der Beurteilung, ob er eventuell etwas falsch gemacht hat und wird hier teilweise unsachlich runtergeputzt. Und er ist durchaus von der Werbeaussage des Verkäufers getäuscht worden, da steht eindeutig Schweizer Uhrwerk. Wenn man in ernost ein Quarzwerk für 1 bis 2 Euro produzieren kann, dann kann man das für 2 bis 3 Euro theoretisch auch in der Schweiz. Dass man sich dort mittlerweile von der Massenproduktion abgewendet hat und nicht die Stückzahlen fertigt die eine kostengünstige vollautomatisierte Fertigung erlaubvn würde, ist schade und eine politische Entscheidung. Nichtsdestotrotz kann man meiner Meinung nach bei einer 100 Euro-Uhr durchaus auch ein Schweizer Werk erwarten, wenn die Uhr so angepriesen wird. Denn ob das Werk einen Euro gekostet hat oder meinetwegen fünf ist dann auch nicht so erheblich, wenn z.B. alle anderen Teile gleich sind.
Also: bleibt fair und sachlich, das erwartet ihr von anderen auch.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
3.008
Ort
Nahe der Alpen
"Geschützt wird die Uhr durch ein 1000K Mineralglas, dass speziell gehärtet wurde." Nicht nur die Herkunft vom Werk ist fraglich, auch die Rechtschreibung vom Shop hat Potenzial für Verbesserungen. Womöglich ist alles nur ein Missverständnis aller Beteiligten: Swiss Isa = Swiss Made. Nö, ist es aber eben leider nicht. Man sollte das Fachwissen der Verkäufer nicht automatisch höher einstufen als das der Käufer. Da ist manchmal wahrscheinlich nicht mal Vorsatz dabei, wenn Händler Blödsinn schreiben.
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.188
Ort
Niedersachsen
"Geschützt wird die Uhr durch ein 1000K Mineralglas, dass speziell gehärtet wurde." Nicht nur die Herkunft vom Werk ist fraglich, auch die Rechtschreibung vom Shop hat Potenzial für Verbesserungen. Womöglich ist alles nur ein Missverständnis aller Beteiligten: Swiss Isa = Swiss Made. Nö, ist es aber eben leider nicht. Man sollte das Fachwissen der Verkäufer nicht automatisch höher einstufen als das der Käufer. Da ist manchmal wahrscheinlich nicht mal Vorsatz dabei, wenn Händler Blödsinn schreiben.
Ich habe gewußt, daß es keine Schweizer Uhr ist, aber ich habe geglaubt, daß in der Uhr ein Schweizer Quarzwerk ist. Mit einem fernöstlichen Werk hätte ich die Uhr niemals gekauft.

Sorry aber er schreibt die Uhr ist ca 8 Jahre alt... er hatte sie noch nie offen... also die Batterie ist bereits 8 oder mehr Jahre... ein Wunder das sie nicht ausgelaufen ist egal ob mit oder ohne gezogener Krone.. für mich ein klarer Fall von Ausgasung der Batterie.
Für mich ist der Fall gar nicht so klar, weil ich schon einige fernöstliche Werke gesehen habe, und sie sahen alle so verdreckt und wie "vergammelt" aus, sogar im Neuzustand.

Das man die Batterien prophylaktisch alle 3-4 Jahre auswechseln sollte, steht in keiner Bedienung meiner 7 Quarzuhren, dort steht lediglich, daß man die Krone ziehen sollte, um die Batterie zu schonen, und daß man eine leere Batterie sofort austauschen sollte. Und das tue ich konsequent.
Meine Quarzuhren trage ich selten, und die Batterien halten darin bis zu 17 Jahren; ausgelaufen ist bei mir noch keine Uhrenbatterie, und ich gehe davon aus, daß die Uhrenbatterien gegen Auslaufen geschützt sind. Wenigstens die bekannten Markenbatterien.

Durch den Vorfall etwas verunsichert, oder auch neugierig, wie meine 8-jährigen Batterien in den anderen Quarzuhren aussehen, habe ich sie jetzt aufgemacht. Alle Werke sehen aus "wie neu", und die Batterien haben eine Spannung von 1,5 V: (Natürlich verbrauchen Dreizeiger weniger als die Chronographen.)

Dugena_Carree_Batteriewechsel_01.jpg

Dugena_Carree_Batteriewechsel_02.jpg

Dugena_Carree_Batteriewechsel_03.jpg

Ja, die Uhren lagen in derselben Box wie die "Swiss ISA", aber keine der Uhren hat ein FarEast-Werk, alles Miyota, Ronda oder ETA.

Da ich sowieso am liebsten mechanische Uhren trage, habe ich die Batterien aus meinen Quarzuhren herausgenommen; sollte ich mal Lust auf Quarzer haben, ist die Batterie schnell eingesetzt.

Gruß, Bert
 
Thema:

Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe.

Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe. - Ähnliche Themen

  • Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen

    Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen: Guten Abend liebe Uhrenverrückte! Ich möchte an einer billigen Uhr etwas ausprobieren und dazu muss das Quarzwerk ausgeschalt werden. Eigentlich...
  • [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk

    [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk: Schöne und ausgefallene Uhr am braunen Echtlederband. Die Batterie wurde erneuert, die Uhr funktioniert einwandfrei. Durchmesser ohne Krone...
  • [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk

    [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk: Zodiac Z02101 - Swiss made - 24 Stundenanzeige - schweizer Quarzwerk mit neuer batterie. Die Uhr ist quasi ungetragen. VB: 185 EUR ink...
  • [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made

    [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made: Hallo zusammen, ich biete hier mit der Glycine Falcon GMT 2000 mit 24h-Anzeige eine wirkliche Rarität in gutem Zustrand an. Laut Recherchen...
  • [Verkauf] Neues Ronda 515 Quarzwerk (swiss parts, one jewel)

    [Verkauf] Neues Ronda 515 Quarzwerk (swiss parts, one jewel): Verkaufe hier ein neues Ronda 515 Quarzwerk. Swiss Parts, one jewel. Preis inkl. Briefversand: 10€ Da es sich um einen...
  • Ähnliche Themen

    Oben