Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe.

Diskutiere Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe. im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenkenner, nach einem Batteriewechsel in meinem Quarz-Chronographen läuft die Uhr nicht mehr an. Außer dem Batteriewechsel ist nichts...
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
Liebe Uhrenkenner,

nach einem Batteriewechsel in meinem Quarz-Chronographen läuft die Uhr nicht mehr an. Außer dem Batteriewechsel ist nichts vorgefallen. Ich bin zwar ein Laie, aber bei meinen Uhren habe ich etwa 10-mal einen Batteriewechsel durchgeführt und es kam nie zu irgendeiner Panne - jede Uhr ist nach dem Batteriewechsel korrekt gelaufen.
Die von Euch, die sich mit Quarzwerken auskennen, bitte ich um Hilfe, den Fehler zu finden.

Ein Tag vor dem Batteriewechsel ist die Uhr (und auch die Stopuhr) einwandfrei gelaufen. Dann Blieb sie stehen (nachts um 0:30 Uhr). Etwa 10 Stunden später habe ich die Uhr aufgemacht und die Batterie ausgetauscht. Die alte Batterie war leer.
Die Uhr stand nur die 10 Stunden mit ausgelutschter Batterie. Das Batteriefach war trocken und ohne Kristalle/Klebzeug o. ä., keine auffällige Spur von ausgelaufener Batterie.

Das habe ich gemacht.
Mit einem Bergeon-Ball den Boden aufgeschraubt.
Den weißen Halterungsring abgenommen.
Mit einem Schraubendreher die Schraube des Halterungsbügels gelockert und den Bügel zur Seite geschoben.
Batterie herausgenommen und ihre Spannung gemessen (0,1 V).
Neue Batterie (Spannung gemessen: 1,57 V) unter den Bügel gesetzt und die Schraube festgezogen.
Den weißen Halterungsring zurückgesetzt, den Bodendeckel aufgesetzt und festgeschraubt.

Die Uhr rührt sich nicht. :-(

Was habe ich falsch gemacht?

Batterien; links die neue, rechts die alte:

Batterie.jpg

Das Werk Swiss ISA 8172 (ohne Batterie)

Swiss_ISA8172_01.jpg

Swiss_ISA8172_02.jpg

Swiss_ISA8172_03.jpg

Da ich nicht weiß, was da defekt sein könnte, habe ich einfach ein paar Bilder gemacht; Fotos von "interessanten Details" kann ich nach Wunsch anfertigen; ich kann auch etwas messen, falls erforderlich (Multimeter vorhanben).

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Gruß, Bert
 
A

Andre2

Dabei seit
20.06.2011
Beiträge
626
Hallo Bert,

die Leiterzüge und auch der Plus- Pol der alten Knopfzelle sehen sehr gammelig aus. Hier wird wohl mehr sein, als nur eine leere Zelle. Wahrscheinlich Feuchtigkeit oder agressive Ausgasungen.
Am besten nach einem Ersatzmodul (-werk) suchen...

VG
Andre
 
Zuletzt bearbeitet:
bugmenot

bugmenot

Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
253
So sollte das Werk aussehen, kleiner Unterschied.


2836656

Quelle: Google
 
Zuletzt bearbeitet:
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
Hallo Bert,

die Leiterzüge und auch der Plus- Pol der alten Batterie sehen sehr gammelig aus. Hier wird wohl mehr sein, als nur eine leere Batterie. Wahrscheinlich Feuchtgkeit oder agressive Ausgasungen.
Am besten nach einem Ersatzmodul (-werk) suchen...

VG
Andre
Hallo, Andre,

ich danke Dir für die schnelle Antwort. Ein neues Werk habe ich für etwa 45 € (oder waren es US$ ?) gesehen, aber das lohnt sich wirklich nicht, zumal ich es selbst nicht austauschen könnte.
Die ganze Uhr hat mich vor Jahren 100 € gekostet, und es ist keine Uhr, an der mein Herz so sehr hängt, daß ich zu einer hohen Geldinvestition bereit wäre.

Die Batterie ist mit hoher Auflösung fotografiert, da sieht man jede "Luftschicht"; sie zeigt leichte Oxidationsspuren, das stimmt, aber Feuchtigkeit kann ich ausschließen. Die WaDi der Uhr ist 10 bar und sie ist nie mit Wasser oder Regenwetter in Berührung gekommen.
Ausgasungen? Welcher Art? Etwas aus der Uhr? Die Uhr wurde erst von mir zum ersten Mal aufgemacht (nach dem Entnehmen der Batterie habe ich die Fotos gemacht).

Was sind Leiterzüge?

Gruß, Bert
 
Watcher48

Watcher48

Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
2.771
Ort
Kieler Förde
Vergleich doch mal die Fotos. Dann kommst du drauf was Leiterzüge sind.
Bei deinem Werk ist das ja schon ein Verwesungsprozess.

Gruß
Hein
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
3.840
Hallo, vergleiche einmal die Bilder von Dir und bugmenot. Bei ihm sieht man deutliche Bahnen (die grünlichen Stränge), bei Deiner Uhr liegt ein merkwürdiger Schleier darüber. Was ist das denn für eine verschmorte Stelle bei der silbernen Hülse (Kondensator (?)) in der Nähe der Schraube?
Denke, das Werk ist schlicht defekt oder funktionsunfähig, unabhängig vom Batteriewechsel. Ev mit einem Tunerspray (Kontaktspray für empfindliche Oberflächen) versuchen, die Bahnen zu reinigen.
Grüsse Christoph

PS Nach dem Bild ist es für mich eher erstaunlich, daß die Uhr überhaupt funktioniert hat
 
Zuletzt bearbeitet:
bugmenot

bugmenot

Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
253
"Vergleich doch mal die Fotos. Dann kommst du drauf was Leiterzüge sind."


oder auch nicht, weil auf dem ersten Foto kann man ja keine Leiterbahnen mehr erkennen, nur erahnen
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
Vergleich doch mal die Fotos. Dann kommst du drauf was Leiterzüge sind.
Bei deinem Werk ist das ja schon ein Verwesungsprozess.

Gruß
Hein
Das Foto von Google kann auch irgendwie bearbeitet sein, deshalb ist es schwer zu vergleichen. Aber es sieht so aus, daß die Kunststoffteile in meiner Uhr zersetzt sind - aus welchen gründen auch immer.

Ja, es ist verwunderlich, daß die Uhr bis jetzt einwandfrei funktionierte, doch noch mehr wundert mich, daß das Werk kein Original "Swiss ISA" ist, wie es sowohl auf dem Zifferblatt als auch auf dem Bodendeckel deklariert ist, sondern irgendwelche Fernöstliche Nachmachung.

Nun gut, der Uhr ist wohl nicht mehr zu helfen; wenigstens weiß ich, daß ich bei dem Batteriewechsel nichts (unbemerkt) zerstört hatte.

Vielen Dank für Eure Kommentare.

Gruß, Bert
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.054
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Bert,

ähnlich wie bei Ronda gibt es auch bei ISA verschiedene Qualitäten. Die „Swiss Made“ Werke sind technisch identisch mit den in Fernost gebauten, qualitativ (theoretisch) etwas besser und sehen etwas schicker aus. Ich denke mal Du hast ein Fernostwerk. Oder Deines stammt aus einer älteren Baureihe und sieht deshalb etwas anders aus als das von bugmenot gezeigte.

Wenn das nicht gerade eine namhafte Qualitätsmarke ist, dürfte das defekte Werk einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten. Ich habe so eines gerade wechseln „dürfen“ und kann dadurch abschätzen, dass ein niedergelassener Uhrmacher den Werktausch niemals für unter 100,- durchführen kann.

Sorry:
der Schraubendreher
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
(...)
ähnlich wie bei Ronda gibt es auch bei ISA verschiedene Qualitäten. Die „Swiss Made“ Werke sind technisch identisch mit den in Fernost gebauten, qualitativ (theoretisch) etwas besser und sehen etwas schicker aus. Ich denke mal Du hast ein Fernostwerk. (...)
Mit Sicherheit handelt es sich um ein Fernostwerk, das mir jedoch als Swiss(!) ISA verkauft wurde. Den qualitativen Unterschied sehen wir an den verwendeten Materialien - die (fernöstlichen) Kunststoffe "verdunsten" mit der Zeit.
An dieser Stelle fühle ich mich betrogen; ich glaubte, eine Uhr mit einem Schweizer Werk gekauft zu haben, so wie es auf der Uhr (vorn und hinten) deklariert ist.
Mit einem fernöstlichen Quarzwerk hätte ich die Uhr nicht gekauft.

Dieses Phänomen kenne ich von einer (preiswerten) Leuchte (betrieben mit 220 V), die sich meine Tochter bei IKEA gekauft hatte. Als ich die Leuchte etwa drei Jahre später abgebaut habe, war die Ummantlung der Leiter zu einem Brei zerflossen. Zum Glück habe ich es rechtzeitig entdeckt, bevor die Leiter buchstäblich brand-gefährlich wurden.

Gruß, Bert
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.385
Ort
Kärnten
Den qualitativen Unterschied sehen wir an den verwendeten Materialien - die (fernöstlichen) Kunststoffe "verdunsten" mit der Zeit.
Nicht nur die fernöstlichen Kunststoffe tun das. Das ist eine allgemeine Eigenschaft von Kunststoffen.

2837361

Das von dir photographierte Werk hat definitiv Feuchtigkeitsschäden.
Die Beschriftung:"Far East Ass.Y" finde ich amüsant! :D

Gruß hermann
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
2.177
Eine Möglichkeit wäre noch das Kaliber auf einem Uhrwerksanschieber zu testen ob wirklich ein defekt der Elektronik vorliegt.
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
(...)
Das von dir photographierte Werk hat definitiv Feuchtigkeitsschäden.
(...)
Wenn es Feuchtigkeit war, so war sie in der Uhr, bevor ich sie als Neuware gekauft habe. Denn bei mir war sie trocken gelagert, selten getragen, und die Dichtung war beim Öffnen der Uhr (die Uhr war fest verschlossen) unbeschädigt.

Eine Möglichkeit wäre noch das Kaliber auf einem Uhrwerksanschieber zu testen ob wirklich ein defekt der Elektronik vorliegt.
Einen Uhrwerkanschieber habe ich leider nicht.

Gruß, Bert
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
3.840
Hallo Bert, Du hast doch sicher einen Uhrmacher Deines Vertrauens, der wird den Test für Dich erledigen. Mein Uhrmacher hat mir auch schon einmal ein Quartzwerk wieder zum Laufen gebracht. Würde es zumindest versuchen.
Grüsse Christoph
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
@pallasquarz

Nein, Christoph.

Diese Uhr ist mir eine wertvolle Lehre - nicht in jeder Uhr, wo "Swiss" drauf steht, ist auch ein Schweizer Werk drin.

Swiss_ISA8172_04.jpg

Meine Achtung vor dem Uhrmacherberuf ist viel zu hoch, als daß ich einem Uhrmacher den Blick auf dieses Werk (das letzte Bild in meinem Startpost) zumuten würde.
In meinen Boxen erfreuen mich an die 50 Uhren, die nicht nur außen strahlen, sondern auch innen ansehnlich sind; vielleicht nicht alle schön oder bewundernswert, aber der Blick aufs Werk darf nicht abstoßend sein.

Gruß, Bert
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
2.177
Es ging darum deine Uhr beim Uhrmacher auf den Uhrwerksanschieber zu legen.
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.507
@Tschassy
Du hast seit Beginn deiner Mitgliedschaft im UF über 6000 (!) Beiträge geschrieben und bist schon deshalb ein "alter Hase", richtig? Da ist dir beim Öffnen der Uhr dieser grünspanähnliche Schmodder nicht aufgefallen? Hast du das für einen Samtüberzug gehalten oder was? Auch der vergammelte Kontakt im Batterieschacht ist nicht aufgefallen? Kaum zu glauben. Und sooo klein ist das Werk ja nun mal nicht, dass man eine Lupe bräuchte, um diesen Dreck zu finden.

Aber spätestens bei der Bearbeitung deiner Bilder hättest du DAS sehen können:


Mal ehrlich: was gibt's da noch zu fragen? :hmm:

Ich als Laienschrauber jedenfalls würde diese Platine nur mit Handschuhen anfassen - und als Uhrmacher überhaupt nicht.
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
@hiltibrant

Jetzt im Nachhinein ist mir das klar, und bei dem Batteriewechsel hatte ich schon meine Zweifel, ob das alles so richtig ist, aber mein Fokus lag auf dem Batteriewechsel - höchste Konzentration auf die Schräubchen und den Bügel, um sie nicht zu beschädigen, ruhige Hand, vorsichtig atmen; jeder Handgriff muß sitzen. Da ich von den Qurzwerken überhaupt keine Ahnung habe, habe ich alles Andere ausgeblendet (Tunnelblick).

Ja, ich bin ein Uhrenlaie, aber den Batteriewechsel mache ich seit vielen Jahren selbst. Manchmal mache ich auch ein paar Fotos - für andere Leute hier, die zu dem Werk oder Batteriewechsel Fragen haben. Bei seltenen Quarzuhren, die hier außer mir keiner hat, mache ich keine Fotos, und nach dem Batteriewechsel weiß ich nicht mal, welches Werk die Uhr hat - wichtig ist, daß die Uhr wieder richtig funktioniert. Und das tun sie dann auch.
Wenn ich eine Quarzuhr aufmache, erwarte ich keine Vize-MisWorld im Schönheitswettbewerb; mein Auge sucht die Batterie, welcher Typ, wie ist die Befestigung, welches Werkzeug brauche ich.

Natürlich sprechen meine Bilder Bände, und wenn es nicht diese Uhr, von der ich weiß, wie sorgfältig sie behandelt und gepflegt wurde, wäre, hätte ich auch sofort erkannt, was los ist (vergammeltes Fernostwerk).
Vielleicht wollte ich auch nicht glauben, daß ich mit dem Werk so betrogen wurde.

So richtig habe ich mich von dem Schock noch nicht erholt, aber es ist, wie es ist.

Gruß, Bert
 
Thema:

Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe.

Quarzwerk Swiss ISA-8172 nach Batteriewechsel tot. Bitte um Hilfe. - Ähnliche Themen

  • Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen

    Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen: Guten Abend liebe Uhrenverrückte! Ich möchte an einer billigen Uhr etwas ausprobieren und dazu muss das Quarzwerk ausgeschalt werden. Eigentlich...
  • [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk

    [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk: Schöne und ausgefallene Uhr am braunen Echtlederband. Die Batterie wurde erneuert, die Uhr funktioniert einwandfrei. Durchmesser ohne Krone...
  • [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk

    [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk: Zodiac Z02101 - Swiss made - 24 Stundenanzeige - schweizer Quarzwerk mit neuer batterie. Die Uhr ist quasi ungetragen. VB: 185 EUR ink...
  • [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made

    [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made: Hallo zusammen, ich biete hier mit der Glycine Falcon GMT 2000 mit 24h-Anzeige eine wirkliche Rarität in gutem Zustrand an. Laut Recherchen...
  • Ähnliche Themen
  • Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen

    Swiss Ebauche Quarzwerk Stellwelle ziehen: Guten Abend liebe Uhrenverrückte! Ich möchte an einer billigen Uhr etwas ausprobieren und dazu muss das Quarzwerk ausgeschalt werden. Eigentlich...
  • [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk

    [Verkauf] Swiss Army Scheibenuhr from J&J mit Quarzwerk: Schöne und ausgefallene Uhr am braunen Echtlederband. Die Batterie wurde erneuert, die Uhr funktioniert einwandfrei. Durchmesser ohne Krone...
  • [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk

    [Erledigt] Zodiac Z02101 24 Stunden Uhr - swiss made - mit schweizer Quarzwerk: Zodiac Z02101 - Swiss made - 24 Stundenanzeige - schweizer Quarzwerk mit neuer batterie. Die Uhr ist quasi ungetragen. VB: 185 EUR ink...
  • [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made

    [Erledigt] Hard to find - GLYCINE Falcon GMT 2000, 24-Stunden-Anzeige, ETA Quarzwerk, Swiss made: Hallo zusammen, ich biete hier mit der Glycine Falcon GMT 2000 mit 24h-Anzeige eine wirkliche Rarität in gutem Zustrand an. Laut Recherchen...
  • Oben