Quarzuhr oder Automatikuhr?

Diskutiere Quarzuhr oder Automatikuhr? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; sagt wer?
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #22
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.318
Ort
da wo die Sonne aufgeht
.... Wasserdicht im buchstäblichen Sinne wirst du wirklich nur im ganz hochpreisigen Bereich finden. Alle anderen können, so wird es kolportiert: "händewaschen bei drei Bar", "duschen bei fünf Bar", "baden bei 10 Bar" und "schwimmen bei 50 Bar"
Er.

30 bar reicht nicht mal für den Freischwimmer ...
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #23
browntrout

browntrout

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
785
Ort
Südöstlich von München
Lieber Peter,

genau das habe ich da auch rausgelesen.
Aber genau wie man eine Uhr eben nicht regelmäßig warten muss, muss man sich auch nicht an die Wasserdichtigkeitsangaben halten.

Du hast festgestellt, dass Deine Uhren mehr "Tauchtiefe" abkönnen als draufsteht: Super :-)
Ich habe festgestellt, dass eine Uhr auch schonmal Jahrzehnte ohne Revision laufen kann: auch gut :-)

Wir beide entscheiden uns, entgegen der Herstellervorgaben zu handeln und wissen um die evtl. Folgen.
Dennoch würde ich niemals jemandem selbige Handlungsweise (so lange die Uhr noch Garantie hat) empfehlen oder auch nur andeuten, dass sie mehr können.

LG, Helmut
Helmut, Du hast recht, es ist nicht jeder gleich.
Der Mensch macht sich halt oft Sorgen.
Sorgen um die Dichtheit.
Sorgen um Schadensersatzklagen durch Posts in Uhrenforen…😉
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #24
Tapestry

Tapestry

Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.633
Ach, man könnt’ ja schlicht verzweifeln!

Sucht ein liebender Vater eine leckere Preziose für seine oh so süße Tochter. Weiß diese auch durchaus genau, was sie will! Zweifelt der Vater allerdings gründlich am Willen seiner Tochter. Tja! Tragödie…

Fängt das Forum prompt an, sich in Details zu verrennen. Oje. Tragödie! Fahrradfahren in der Großstadt! Hantieren im OP-Saal!! Und, vor allem: B e r g s t e i g e n!!!

Herrje! :shock:
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #25
HelPol

HelPol

Dabei seit
06.01.2022
Beiträge
1.901
Ort
Oberbayern / WS
Sorgen um Schadensersatzklagen durch Posts in Uhrenforen…😉
Alles in anderen Foren schon erlebt (da war ich aber nicht direkt der Beklagte sondern musste mich als Forenmoderator damit rumschlagen).
Das Dumme heutzutage ist die Helikoptermentalität: Nicht mehr selber nachdenken und zu den eigenen Fehlern stehen sondern andere suchen, die an den eigenen Fehlern schuld sind.
Wenn dann einer mit einer Uhr, die einen 5-stelligen Betrag gekostet hat, die aber laut Hersteller nicht mal zum Duschen geeignet ist, tauchen geht möchte ich halt die Reparaturkosten nicht übernehmen müssen weil "Du hast gesagt...".

Zur Ausgangsfrage hat sich wohl die Meinung herauskristallisiert:
Wenn die Tochter eine Automatik möchte, wird diese nach menschlichem Ermessen alle normalen Lebenssituationen problemlos meistern, weil Automatik-Uhren robuster sind als manche denken würden.

LG, Helmut
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #27
lecram87

lecram87

Dabei seit
27.12.2020
Beiträge
826
Ort
da wo andere Urlaub machen
Um jetzt nochmal auf das Thema zurück zukommen! Kauf Deiner Tochter die Automatikuhr, macht einfach viel mehr Spaß als ein Quarzer 😉. Und wasserdicht zum duschen oder schwimmen geeignet sind nahezu alle Uhren heutzutage.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #28
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.322
Ort
Potsdam
Und wasserdicht zum duschen oder schwimmen geeignet sind nahezu alle Uhren heutzutage.

Vorsicht. Gerade bei der genannten Master Collection Serie von Longines gibt es diverse Modelle, die nur bis 3bar dicht sind.
Damit würde ich nicht schwimmen gehen.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #30
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.322
Ort
Potsdam
Ich habe mich gerade spaßeshalber mal durch einige Modelle dieser Reihe durchgeklickt und würde eher sagen "nahezu keine", evtl. sogar überhaupt keine.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #31
tapir_ffm

tapir_ffm

Dabei seit
24.11.2021
Beiträge
1.286
Ort
Frankfurt
Wenn Deine Tochter eine Automatik will, ist doch eigentlich alles klar ;-)

Du kannst Sie ja nochmal auf die Nachteile aufmerksam machen und die sind m. E. im wesentlichen:

  • Sie geht nicht soooo genau, man muss sie ab und zu mal stellen und wenn man sie nicht trägt, bleibt sie stehen => aufziehen und stellen
  • Sie wird irgendwann mal eine Reparatur/Wartung brauchen, der dauert und kostet Geld, weit mehr als ein Batteriewechsel

Sind die für Deine Tochter relevant?

Wenn ja => Quarz
Wenn nein: ab dafür!

Zur Wasserdichtheit: das wird oft und kontrovers diskutiert. Grundsätzlich gilt m. E. als sicher: hier ist kein Unterscheid zwischen Automatik und Quarz. Wasser sollte nicht eindringen und das sollte man (bei Wempe kostenlos) vor dem Urlaub prüfen lassen, wenn man wirklich damit in’s Wasser geht.
Mit einer 100m/10 bar Uhr kann man (so geprüft) natürlich schwimmen gehen.

Fahrrad fahren, Bergsteigen, Skitouren? Wenn man – auch hier kein wesentlicher Unterschied Automatik/Quarz – auf das Äußere der Uhr achtet (Kratzer) nein, wenn egal, klar!
Ich habe jahrelang meine Uhr über dem Motorradkombi getragen (auch bei Regen auf einem vibrierenden Zweizylinder).

Und eine Automatik macht – wie schon gesagt – einfach mehr Spaß und mehr her …
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #32
S

Skala

Dabei seit
01.12.2021
Beiträge
787
Moin zusammen,

ich hab als Kind auch mal die nicht gewünschte Uhr bekommen und das war sehr traurig.

Gruß Matze

PS: Wasserfest und tauchstabil
Vielleicht sollten die IP-Klassen statt der ATM-Werte auf Uhren angegeben werden, normale Menschen
tauchen sehr selten zum Fuß einer Staumauer herunter.

Zweite Kennziffer des IP-Codes - Schutz gegen Wasser​

2. KennzifferBedeutung:
Schutz gegen Wasser
ISO 20653DIN EN 60529
0
kein Schutz​
1
Schutz gegen Tropfwasser​
2
Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist​
3
Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte​
4
Schutz gegen allseitiges Spritzwasser​
4K
Schutz gegen allseitiges Spritzwasser mit erhöhtem Druck​
5
Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel​
6
Schutz gegen starkes Strahlwasser​
6K
Schutz gegen starkes Strahlwasser unter erhöhtem Druck, spezifisch für Straßenfahrzeuge​
7
Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen​
8
Schutz gegen dauerndes Untertauchen. Soweit keine andere Angabe erfolgt, besteht ein Schutz bis 1 Meter Wassertiefe. Andere Wassertiefen müssen separat angegeben bzw. vereinbart werden[7]
9
Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell Landwirtschaft​
9K
Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, spezifisch für Straßenfahrzeuge​
Quelle: wikipedia.org/wiki/Schutzart
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #33
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
10.402
Fangen wir mal mit den Genauigkeiten an:
  • selbst mit zertifizierten Chronometern wirst du keine Ganggenauigkeit eines Quarzers erzielen. Ein Chronometer kann und darf bis zu sechs Sekunden am Tag abweichen. Das tut er in der Regel nicht, weil die schon gut "ausgewuchtet" sind. Ich habe bessere Erfahrungen.
Eine metas-zertifizierte Uhr (Omega) schlägt mit etwas Glück u.U. sogar einen Quarzer.
  • ein Quarzer sollte die Zeit gut halten können - ein paar Sekunden im Jahr sollten ok sein
Du solltest mal nachlesen, was es zur Quarzgenauigkeit heisst. Ein paar Sekunden im Jahr wären schon sehr gut, aber auch 30s/Monat (!) sind gemäss Spezifikation erlaubt.
Wasserdichtigkeit:
  • ein viel diskutiertes Phänomen. Wasserdicht im buchstäblichen Sinne wirst du wirklich nur im ganz hochpreisigen Bereich finden. Alle anderen können, so wird es kolportiert: "händewaschen bei drei Bar", "duschen bei fünf Bar", "baden bei 10 Bar" und "schwimmen bei 50 Bar"
Sorry, wo hast Du den Blödsinn her? Wir gehen von einer gepflegten Uhr, die auch alle ein bis zwei jahre auf WaDi geprüft wurde (fast jeder Uhrmacher kann bis 10ATM testen).
Longines erlaubt, mit seinen Uhren ab 5ATM zu baden. Sicher, tauchen (Schnorcheln ist kein Problem) oder vom 10m-Brett springen sollte man mit so einer Uhr nicht.
  • es geht hier nicht um die Tiefe sondern außschließlich um den Druck. Selbst ohne Tiefe kann Duschen oder sogar nur Regen an den entscheidenden Stellen Wasser eindringen lassen. Druck bei der Schwimmbewegung kann schon die Grenze deutlich überschreiten. Die Prüfung findet, wenn überhaupt, nur sehr sanft und ohne große Nebeneinflüsse statt.
Leider auch nicht richtig. Ich weiss, dass das Gespenst der Druckspitzen hier herumgeistert. Aber rechne mal aus, wieviel Druck Du bei 5ATM aufbauen müsstest, damit etwas passiert. Irgendwo anstossen - mit nicht verschraubter Krone kann (nicht muss!) es heikel werden.
@browntrout:
Die Angaben, was man mit welcher Wasserdichte tun kann/darf sagen einem ja nur, was der Hersteller bei welcher Angabe ohne Wassereinbruch garantiert.
Natürlich kann jeder ausprobieren, was wirklich geht, wenn etwas garantiert wird, bedeutet das auch, dass mehr möglich ist, denn kein Hersteller wird eine Garantie auf das maximal Mögliche geben.
Doch, genau das macht der Hersteller. Voraussetzung ist nur, dass die Uhr regelmässig geprüft und notfalls die Dichtungen ersetzt werden. Dann ist das völlig easy.
Ich persönlich vermeide es, Empfehlungen zu geben, die über die Herstellerangaben hinaus gehen,
Wer macht das? Macht hier keiner. Wenn ein Hersteller eine Uhr bis 10ATM freigibt, darfst Du mit dieser Uhr problemlos baden (und sogar schnorcheln) gehen. Nur richtig tauchen kann schiefgehen, wenn man über 60 bis 70m tief taucht.
Ich habe eine Automatik, die seit 40 Jahren nicht mehr gewartet wurde, darf ich die, obwohl mehr als 30 Jahre über der von Dir aufgestellten Regel, noch nutzen? ;-)
Die braucht neue Dichtungen, und dann ginge sogar wieder Baden/Tauchen, sofern es die WaDi hergibt. Von regelmässiger Überprüfung der WaDi gehen wir hier aus. ;-)
Und davon, dass die Hersteller-Vorgaben ignoriert werden sollen/dürfen, schreibt keiner...


Zurück zur Frage des @Agax :
Wenn Deine Tochter nebst der Arbeit in der Chirurgie die Uhr genügend oft tragen kann, damit die Uhr durch die Bewegung aufgezogen wird, spricht nichts gegen die Longines, im Gegenteil. Das sind qualitativ sehr gute Uhren, die lange halten. Da wird sich Deine Tochter später noch dankbar daran erinnern, was für eine tolle Uhr ihr Vater ihr einst geschenkt hat. Nur sollte sie die Uhr einigermassen regelmässig - alle 5 bis 10 Jahre - zur Wartung geben.
Da wir nicht wissen, was für eine Uhr sie ausgesucht hat: Wenn die Uhr wirklich bis 10ATM wasserdicht ist, ist auch Baden kein Problem (Longines erlaubt Baden mit Uhren ab 5ATM). Allerdings sollte sie die Uhr dann alle 2 Jahre prüfen (lassen), um nicht plötzlich eine böse Überraschung zu erleben. Die Prüfung kann fast jeder Uhrmacher machen.
Achso, zur Frage, ob Automatik oder Quarz: Eine Automatik, die nicht chronometerzertifiziert ist, darf theoretisch bis 30s ins Plus oder Minus laufen. Longines garantiert in den meisten Fällen selbst ohne Zertifikat ein maximales Plus von 10s/Tag. Ich hatte deshalb mal Kontakt mit Longines, weil eine Uhr 8s/Tag ins Plus lief.
Eine Automatik sollte ausserdem nicht auf harten Boden (Stein, Hartholz) fallen, das verträgt das Kaliber schlecht und wird durch den heftigen Aufprall u.U. beschädigt. Ansonsten, Radfahren, Motorradfahren, Skitouren etc. ist alles kein Problem. Selbst das Surfen wird die Uhr wegstecken - ich hätte beim Surfen eher Angst, die Uhr mit etwas Pech in den Tiefen des Gewässers zu verlieren.

Langer Rede kurzer Sinn: Kauf' Deiner Tochter die Longines, wenn sie ihr gefällt.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #34
A

Agax

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2022
Beiträge
3
Hallo zusammen,

Erst mal ganz herzlichen Dank für die vielen Tipps in so kurzer Zeit. Das ist wirklich viel mehr als ich erwartet hatte, und vor allem freue ich mich darüber, dass ich nicht als Trottel beschimpft worden bin, wie das öfters in anderen Foren passiert, wenn man als Laie eine Frage stellt.

Dank eurer Hinweise sehe ich jetzt schon viel klarer. Die Problematik mit der mechanischen Belastung werde ich mit meiner Tochter noch mal besprechen (Sturz auf den Küchenboden). Hinsichtlich der angesprochenen Ganggenauigkeit sehe ich überhaupt kein Problem, so pünktlich ist meine Tochter nicht.;-)

Auch hinsichtlich der Wasserdichtigkeit bin ich beruhigt. Ich persönlich ziehe meine Tag Heuer vor dem Schwimmen auch immer aus, nicht weil ich befürchte, sie sei nicht wasserdicht, sondern weil ich Angst habe, sie zu verlieren.

Die Uhr hat ja laut Hersteller eine Gangreserve von 64 Stunden. Also wenn meine Tochter mal 3-5 Stunden im OP steht, wird die Uhr ja nicht gleich stehen bleiben. Und wenn doch, kann man sie ja auch wieder aufziehen. dieser Punkt scheint mir eher irrelevant.

Ein wichtige Gesichtspunkt ist, dass die Uhr regelmäßig zur Revision muss. Aber: meine Tag Heurer war in den 20 Jahren, während derer ich sie besitze, auch schon dreimal zur Reparatur, weil etwas defekt war (um Einwänden gleich entgegenzutreten: nicht, weil die Batterie leer war!!!). Auch das werde ich noch mal ansprechen. Als Alternative zu der Longines hat sie übrigens eine Tag Heuer Aquaracer in Betracht gezogen. Das wäre ja eigentlich auch keine schlechte Alternative denke ich.

Liebe Grüße
Agax
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #35
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
10.402
Als Alternative zu der Longines hat sie übrigens eine Tag Heuer Aquaracer in Betracht gezogen. Das wäre ja eigentlich auch keine schlechte Alternative denke ich.
Auch wenn ich nun riskiere, gebasht zu werden: Die Longines ist hier die bessere Alternative.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #37
DonFabrizio

DonFabrizio

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
737
Ort
Tief im Süden
Die Uhr hat ja laut Hersteller eine Gangreserve von 64 Stunden. Also wenn meine Tochter mal 3-5 Stunden im OP steht, wird die Uhr ja nicht gleich stehen bleiben. Und wenn doch, kann man sie ja auch wieder aufziehen. dieser Punkt scheint mir eher irrelevant
... die Gangreserve von 68 Stunden hat sie aber nur, wenn sie auch regelmäßig getragen wird.

Ich habe hier mitgelesen und fand das Gangreserveargument das einzig relevante: m. E. muss eine Automatikuhr täglich mindestens ca. 10 Stunden getragen werden, um dauerhaft stabil zu laufen. Wenn das gewährleistet ist, dann gut. Sonst lieber nicht.

Ein anderes Thema ist Magnetisierung: Handtaschenmagnete, Handytaschenmagnete und im ärztlichen Umfeld allerhand andere (Röntgen, Steris etc.) Geräte sind tabu. Da muss man sich fernhalten, sonst gibt's Probleme.

Mein Rat wäre deshalb: keine Automatik als Alltagsuhr für Chirurginnen, nachdem das hier so spezifisch gefragt war. Da wird man nicht glücklich.

Ich würde erwarten, dass es dauernd Probleme mit Stehenbleiben und extremem Vorlauf wg. Magnetisierung gibt.

Ich würde mich jedenfalls im Kollegenkreis mal umhören ....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #38
L

luckycop

Dabei seit
27.02.2020
Beiträge
808
Ort
Baddeckenstedt
Hallo,

was für ein witziges Thema...

Was hat man eigentlich gemacht, BEVOR es Quartzer gab? War milisekundengenaue Pünktlichkeit kein Thema?

Und fuhr man früher nicht Rad/ Motorrad?

Ich bin z.B. mit einer Automatik-Fossil 15 Jahre gut ausgekommen, ohne das diese Budgetuhr Probleme gemacht hätte.

Für viel wichtiger halte ich es, daß der Trägerin die Uhr gefällt. Denn nur dann wird sie sich tragen.

Gruß

PS: vielleicht sollte man aber wirklich über ein Modell ohne Tag/Datum nachdenken. Da sind Quartzer wirklich besser.

Wenn ich eine länger nicht getragene mechanische Uhr trage, habe ich es mir abgewöhnt, Tag und/oder Datum jedesmal neu zustellen.

PPS: in Sachen Wasserdichtigkeit: wir reden über einen Uhr NEUKAUF. da sollte man sich bei einer Markenuhr schon auf die Angaben verlassen können.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #39
anmita

anmita

Moderator
Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
5.654
Ihre Wahl ist auf eine Automatikuhr, nämlich eine Longines Master Collection, gefallen.

Kauf Deiner Tochter die Uhr, die sie sich ausgesucht hat.
Du wirst hier Pro und Contra für die Uhr bekommen, ohne dass es Dir die Entscheidung abnehmen wird
und die "bessere Uhr" ist sinnlos, wenn diese in einer Schublade einsam vor sich hin tickt, weil sie nicht getragen wird.

Entmagnetisieren ist eine Momentsache und reparieren kann man an einer guten mechanischen Uhr nahezu alles und auch in vielen Jahren noch. Zudem wird doch wegen der Hygiene im Klinikalltag, meist sowieso keine Armbanduhr getragen.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #40
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.546
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Ich möchte meiner Tochter eine Uhr schenken. Da ich selbst mein Leben lang nur Quarzuhren getragen habe (seit vielen Jahren eine Tag Heuer professional 200 M) habe ich für Sie auch eine Quarzuhr ausgesucht, nämlich eine Ebel Wave Lady. Leider gefällt ihr die Uhr nicht und ich habe ihr angeboten, sich bei Wempe selbst eine Uhr auszusuchen. Ihre Wahl ist auf eine Automatikuhr, nämlich eine Longines Master Collection, gefallen.

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir einen Rat geben könntet, ob ich ihr diese Automatikuhr kaufen oder es ihr ausreden und sie lieber von einer Quartzuhr überzeugen sollte. Vielen Dank im Voraus, dass ihr euch die Mühe macht mir zu antworten.
Kaufen. Ohne wenn und aber, und dich über den guten Geschmack Deiner Tochter freuen :-)
 
Thema:

Quarzuhr oder Automatikuhr?

Quarzuhr oder Automatikuhr? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Damenuhr / Uhr für die junge Frau - Geschenk zum 18. Geburtstag: Hallo zusammen, meine Tochter wird bald 18 Jahre alt. Der allerwichtigste Geburtstag aus Sicht eines jungen Menschen. 🍾😀 Ich hätte nun nicht...
Mein Weg zum Trippleherz-Club – Breitling Premier B01 (AB0118221G1P2), Grand Seiko (SBGE257), The Citizen (AQ4030-51L): Hallo liebe Mitinsassen! Das ist meine 1. Uhrenvorstellung und weiß ehrlich gesagt nicht so Recht wie ich beginnen soll. Vielleicht erkläre ich...
Die Infizierung - Longines HydroConquest Ref. L3.742.4.96.6: Hallo liebe Gleichgesinnte, wie der Titel schon erahnen lässt, war diese Uhr der Grund für meine Anmeldung in diesem Forum. Nach 2 Jahren des...
Fortis Marinemaster Day-Date: Nur der Hai selbst hat größere Zähne ...: Liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich euch gerne meine beiden Fortis Marinemaster Day-Date vorstellen. Darf ich bekannt machen: Fortis...
Breitling Superocean 42? Nein! Doch! Oh! (Stainless Steel Edition): Eine Breitling? Ich?:lol:Breitling – das sind doch die viel zu großen Uhren mit brachialen, überladenen Designs. John Travoltas Toupet. Boomer auf...
Oben