Quarzuhr oder Automatikuhr?

Diskutiere Quarzuhr oder Automatikuhr? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich möchte meiner Tochter eine Uhr schenken. Da ich selbst mein Leben lang nur Quarzuhren getragen habe (seit...
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #1
A

Agax

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2022
Beiträge
3
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Ich möchte meiner Tochter eine Uhr schenken. Da ich selbst mein Leben lang nur Quarzuhren getragen habe (seit vielen Jahren eine Tag Heuer professional 200 M) habe ich für Sie auch eine Quarzuhr ausgesucht, nämlich eine Ebel Wave Lady. Leider gefällt ihr die Uhr nicht und ich habe ihr angeboten, sich bei Wempe selbst eine Uhr auszusuchen. Ihre Wahl ist auf eine Automatikuhr, nämlich eine Longines Master Collection, gefallen.

Ich habe hier im Forum mal ein bisschen gestöbert und da ist immer wieder die Rede davon, dass Automatikuhren "empfindlicher" seien als Quarzuhren.

Nun möchte ich ihr ja eine Uhr schenken, die sie jeden Tag tragen kann, und nicht eine, die man nur in die Oper anzieht.

Ich denke, sie ist schon so vernünftig, dass sie die Uhr bei ihren Hobbys (Bergsteigen, Skitouren, Surfen) nicht tragen wird.

Aber z.B. schreibt ein ein Forumsmitglied , er würde eine Automatikuhren nie zum Motorradfahren anziehen. Meine Tochter fährt zwar nicht Motorrad, aber sie lebt in einer Großstadt , und fährt daher sehr viel Fahrrad, und ich kann mir vorstellen, dabei sind Erschütterungen noch stärker als beim Motorrad. Was kann denn da eigentlich passieren?

Was ich auch nicht verstehe, dass ein anderes Mitglied schreibt, er würde seine Automatikuhr nie zum Schwimmen anziehen. Warum eigentlich nicht? Die betreffende Uhr von Longines ist laut Herstellerangabe wasserdicht bis 100 m. Also sollte sie es doch aushalten, an der Oberfläche eines Gewässers nass zu werden oder liege ich da falsch?

Beruflich arbeitet meine Tochter als Chirurgin, im OP kann sie ohnehin keine Uhr tragen, aber auf der Station ist eine Uhr ja keinen besonderen Belastungen ausgesetzt. Oder seht ihr das anders?

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir einen Rat geben könntet, ob ich ihr diese Automatikuhr kaufen oder es ihr ausreden und sie lieber von einer Quartzuhr überzeugen sollte. Vielen Dank im Voraus, dass ihr euch die Mühe macht mir zu antworten.

Agax
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #2
HelPol

HelPol

Dabei seit
06.01.2022
Beiträge
1.433
Ort
Oberbayern / WS
Ich trage täglich und ausschließlich Automatikuhren, zum Schwimmen würde ich nur zwei davon mitnehmen, weil die anderen nur bis 3bar wasserdicht sind.
Wenn man nicht gerade in der Schmiede auf Stahl rumhämmert hätte ich keinerlei Bedenken, dass mich eine Automatikuhr überleben wird.
Eine meiner Automatikuhren, die neun Monate älter als ich ist, habe ich kürzlich zu einem im Forum gut bekannten Uhrmacher auf Kur geschickt, wenn sie wieder kommt, sollte sie wieder 50 Jahre funktionieren.

Ich hätte auch keine Bedenken, meine Automatikuhren zum kraxeln (so ich denn kraxeln würde) oder zum Fahrrad fahren mitzunehmen.
Hier im Forum finden sich auch Threads, wo Automatikuhren über Jahr(zehnt)e beim Radfahren im Gelände über Stock und Stein getragen werden, das schlimmste ist da vermutlich der Schmerz, wenn eine große und schwere Uhr aufs Handgelenk schlägt :D

LG, Helmut

Edit will noch sagen, dass Automatikuhren meist nicht ganz so genau wie hochwertige Quarz-Wecker laufen, eine mechanische Uhr kann auch schonmal 1-wenige Sekunden pro Tag vor- bzw. nachgehen.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #3
O

OWLer

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
798
Das Thema „Empfindlichkeit von mechanischen Uhrwerken“ wird hier oft etwas sehr hoch gehangen. Meine Meinung dazu: Darum muss man sich absolut keinen Kopf machen. Alle modernen Uhrwerke sind gegen Stoß gesichert. Wenn die Uhr mit 10bar/100Meter Wasserdichtigkeit angegeben ist, ist Schwimmen kein Problem. Uhren sind zum Tragen gebaut nicht zum streicheln und bemuttern.
Viele Grüße :winken:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #4
Bachus

Bachus

Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
2.752
Ort
Land zwischen den Meeren
Ich nehme an, dass du mit deiner Tochter gesprochen hast / sprichst und ihr die Unterschiede bzw. Vor- und Nachteile zwischen mechanisch und Quarz geklärt habt.
Wenn ja - schenke ihr die Uhr, die IHR gefällt.

Wenn die Uhr 100m wasserdicht ist, sollte Schwimmen oder Kontakt mit Wasser kein Problem sein.
Mechanische Uhren waren bei der Besteigung der 8000er dabei und halten schon einiges aus.

Der Grund warum ich mittlerweile nach :hmm: 20 mechanischen Uhren - von günstig (300,- €) bis sehr teuer (6.600,- €) - wieder bei den Quarz-Uhren bin, liegt an den Modellen, die ich will.
Das hat nur etwas mit meinem Geschmack zu tun.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #5
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.286
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... Tochter ... Ihre Wahl ist auf eine Automatikuhr... gefallen. ...

Nun möchte ich ihr ja eine Uhr schenken, die sie jeden Tag tragen kann, und nicht eine, die man nur in die Oper anzieht.

Ich denke, sie ist schon so vernünftig, dass sie die Uhr bei ihren Hobbys (Bergsteigen, Skitouren, Surfen) nicht tragen wird.
....

Die Wahl zwischen Quarz und Mechanik fällt in der Regel aufgrund einer Entscheidung zugunsten der Genauigkeit und der geringeren Folgekosten (Quarz) oder zugunsten der Faszination für Feinmechanik und Handwerk (Mechanik).

Du siehst, die Frage der Alltagstauglichkeit spielt dabei eher keine Rolle.

Mit mechanischen Uhren sind schon vor Jahrzehnten 8tausender bestiegen und Tauchrekorde aufgestellt worden; Profisportler haben in Ausübung ihres gefährlichen Sportes mechanische Uhren zu Ikonen gemacht.

Deine Tochter kann absolut die mechanische Uhr ihrer Wahl zu allen gängigen Abenteuern des Alltags, im Urlaub und beim Sport bedenkenlos tragen (soweit die Wasserdichtigkeit der Uhr das hergibt und ihr Hobby nicht "Uhren mit dem Hammer malträtieren" ist ;-)).

Soweit User ihre Uhren hier nicht zu gefährlichen Sportarten umbinden mögen, liegt das daran, dass sie Schiss davor haben, ihre geheiligte Uhr bei einem Sturz zu schrotten ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #6
M

maxhanno

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
96
Frauen sind ja keine Sekundenfuchser. Aber wenn die Tochter Chirurgin ist und im OP-Saal keine Uhr tragen darf, kommt es darauf an, wieviele Stunden das sind. Da das einen Großteil des Tages sein wird, wird sie mit einer Automatikuhr definitiv nicht glücklich.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #7
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
14.563
Wenn keine ausgesprochene Affinität zu Uhren da ist, und wir hier auch nicht davon sprechen dass Du deiner Tochter eine markenstarke Luxusuhr schenken willst, dann haben mich meine Erfahrungen mit der weiblichen Fraktion hier in der Familie gelehrt, dass Automatik-Uhren nicht gut ankommen. Leider.

Das mit der Belastung und Robustheit ist kein Problem, das stecken auch Automatik-Uhren weg.

Der konstruktive Unterschied kommt aber zur Wirkung, wenn eine Uhr auf den Boden fällt, oder der Träger wirklich hart irgendwo anschlägt:
Dann ist das Werkt einer Automatik in 90% der Fälle defekt oder muss neu einjustiert werden, einen Quarzer schnallt man sich nach einem Sturz in aller Regel wieder an den Arm, und gut ist.

Nicht-Nerds haben bei Uhren vor allem einen Wunsch: Die Dinger müssten problemlos laufen, so dass man sich nicht drum kümmern muss.

Daher ist es bei der Entscheidung nicht unwichtig, wir gut und genau die Uhr ist, wenn es eine Mechanische sein soll.
Wenn Du von vorneherein keinen modernen Chronometer verschenken willst, also eine Uhr die in der Praxis nur alle 2 Monate mal gestellt werden muss, sondern eine günstige JUhr die spätestens nach 2 Wochen immer nachgestellt werden muss, dann garantiere ich Dir, wird die Uhr schnell in der Ecke liegen.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #8
HelPol

HelPol

Dabei seit
06.01.2022
Beiträge
1.433
Ort
Oberbayern / WS
@maxhanno:
Würde ich pauschal so nicht sagen.
Ich habe nur eine Automatik, die beim meinem relativ ruhigen Arbeitsalltag immer wieder Vollaufzug schafft (Seiko).
Die anderen muss ich auch alle paar Tage mal von Hand aufziehen weil ich mich wohl zu wenig bewege, ist aber definitiv kein Problem für mich :D

Bei meiner Schussligkeit fallen meine Automaikuhren auch schonmal runter, erst einmal ist mir eine dabei genau auf die Krone gefallen und musste zur Reparatur.

LG, Helmut
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #9
O

Onne

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
387
Wenn eine mechanische Uhr nicht in Frage kommt, empfehle ich klar eine Solar-Uhr, z. B. eine Citizen Eco-Drive. Da gibt es keinen Kummer mit Batteriewechsel etc.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #10
RedBear

RedBear

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
5
Ort
Wattenscheid
Ich stimme den Vorpostern fast ausschließlich zu.

Fangen wir mal mit den Genauigkeiten an:
  • selbst mit zertifizierten Chronometern wirst du keine Ganggenauigkeit eines Quarzers erzielen. Ein Chronometer kann und darf bis zu sechs Sekunden am Tag abweichen. Das tut er in der Regel nicht, weil die schon gut "ausgewuchtet" sind. Ich habe bessere Erfahrungen.
  • ein Quarzer sollte die Zeit gut halten können - ein paar Sekunden im Jahr sollten ok sein

Wasserdichtigkeit:
  • ein viel diskutiertes Phänomen. Wasserdicht im buchstäblichen Sinne wirst du wirklich nur im ganz hochpreisigen Bereich finden. Alle anderen können, so wird es kolportiert: "händewaschen bei drei Bar", "duschen bei fünf Bar", "baden bei 10 Bar" und "schwimmen bei 50 Bar"
  • es geht hier nicht um die Tiefe sondern außschließlich um den Druck. Selbst ohne Tiefe kann Duschen oder sogar nur Regen an den entscheidenden Stellen Wasser eindringen lassen. Druck bei der Schwimmbewegung kann schon die Grenze deutlich überschreiten. Die Prüfung findet, wenn überhaupt, nur sehr sanft und ohne große Nebeneinflüsse statt.

Stoßsicherung:
- da bin ich außen vor und hoffe auf fachgerechte Beiträge
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #11
M

maxhanno

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
96
Prinzipiell verträgt eine mechanische Uhr genau so viel wie eine Quarzuhr. Aber Sie braucht halt täglich mehr Zuwendung. Bei meiner Frau liegen alle Automatikuhren ungenutzt rum und es wird die Applewatch getragen. Und wenn es denn mal elegant sein soll, Handaufzug ohne Datum. Aufgezogen, grob gestellt und fertig.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #12
Tapestry

Tapestry

Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.576
Schenke ihr eine G-Shock, dann bist Du beruhigt. Sie kann sich dann die Uhr ihrer Wahl selbst kaufen. Es sei denn, Du redest ihr das aus, weil sowohl ihr Beruf als auch ihre Hobbies zu - extrem sind. :shock:
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #13
S

smoke

Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
235
Ort
Austria Stmk
Wozu ihr die Uhr ausreden oder eine Alternative suchen? Ihr gefällt die Longines, zeigt vom guten Geschmack der Tochter, kaufe ihr die von ihr ausgesuchte Uhr.

Automatikuhren sind keine rohen Eier, machen schon so einiges mit, weiters handelt es sich hier um eine Uhrenmarke die einen sehr guten Service anbieten sollte es mal zu größeren Plessuren kommen.

Mein Tip: Kaufe ihr die Uhr die sie sich ausgesucht hat und daher auch bestimmt tragen wird, da sie ihr gefällt und eine tolle Erinnerung an den Vater hat sie dadurch auch immer.
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #14
P

Panaustrius

Dabei seit
27.10.2015
Beiträge
143
Ich trage seit Jahrzehnten mechanische Uhren und habe mit Automatikuhren mit Standardwerken (ETA) nur gute Erfahrungen gemacht. Quarzuhren habe ich in der Wohnung, aber nicht am Handgelenk. In der Regel ziehe ich alle Automatikuhren regelmäßig auch von Hand auf.
Wenn sich deine Tochter in eine schöne Uhr verliebt hat, wozu eine andere in Erwägung ziehen?
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #15
browntrout

browntrout

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
721
Ort
Südöstlich von München
Wasserdichtigkeit:
  • ein viel diskutiertes Phänomen. Wasserdicht im buchstäblichen Sinne wirst du wirklich nur im ganz hochpreisigen Bereich finden. Alle anderen können, so wird es kolportiert: "händewaschen bei drei Bar", "duschen bei fünf Bar", "baden bei 10 Bar" und "schwimmen bei 50 Bar"
  • es geht hier nicht um die Tiefe sondern außschließlich um den Druck. Selbst ohne Tiefe kann Duschen oder sogar nur Regen an den entscheidenden Stellen Wasser eindringen lassen. Druck bei der Schwimmbewegung kann schon die Grenze deutlich überschreiten. Die Prüfung findet, wenn überhaupt, nur sehr sanft und ohne große Nebeneinflüsse statt.
Ich kann mich immer nur wundern, wenn ich solche oder ähnliche Aussagen lese.
Wem bereits eine Uhr vollgelaufen ist weil er im Regen war oder unter der Dusche, der möge sich doch bitte mal melden.
Das eine Uhr erst ab 50(!) bar zum Schwimmen taugt weil man ja durch Armbewegungen so unglaublich viel zusätzlichen Druck erzeugt soll bitte auch mal jemand verifizieren. Wie viele Kilo pro Quadratzentimeter sind es denn, die der trainierte Schwimmer schaffen kann?
Und was das Ganze dann noch mit dem Preis zu tun hat ist physikalisch ganz schwierig nachvollziehbar.
Ich war selber immer mit einer 12 bar (120 Meter) Uhr beim Tauchen in bis zu 40 Metern Tiefe unterwegs, habe meine Arme da unten bewegt und bin sogar gelegentlich mit der Uhr irgendwo angestossen. Da war ich allerdings noch nicht im Uhrenforum und wusste daher noch nicht, dass das gar nicht geht.
Mit der selben Uhr ging ich übrigens auch immer in die Sauna. Es ist eine Automatik und sie erfreut sich noch heute bester Gesundheit.
Etwa alle 5 bis 8 Jahre gehört eine Automatik gewartet, das ist alles. Ich glaube viele würden sich wundern was ihre Uhr tatsächlich aushält.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #16
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.286
Ort
da wo die Sonne aufgeht
.... Wasserdichtigkeit:
  • ein viel diskutiertes Phänomen. Wasserdicht im buchstäblichen Sinne wirst du wirklich nur im ganz hochpreisigen Bereich finden. Alle anderen können, so wird es kolportiert: "händewaschen bei drei Bar", "duschen bei fünf Bar", "baden bei 10 Bar" und "schwimmen bei 50 Bar"
  • ...
Häh?

"Schwimmen bei 50 Bar" - das sind 510 Meter Wassersäule über der Uhr ... das wird nichtmal beim Gerätetauchen erreicht und soll hier allenfalls zu Schwimmen reichen (weil der Handzug bei Schwimmen diesen Druck erzeuge ...)? :hmm:

Ich rate dringend an, die Wasserfestigkeit der Uhr einfach den Garantiebedingungen/der Artikelbeschreibung des Herstellers zu entnehmen und sich daran zu halten - nicht mehr und nicht weniger!
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #17
HelPol

HelPol

Dabei seit
06.01.2022
Beiträge
1.433
Ort
Oberbayern / WS
@browntrout:
Die Angaben, was man mit welcher Wasserdichte tun kann/darf sagen einem ja nur, was der Hersteller bei welcher Angabe ohne Wassereinbruch garantiert.
Natürlich kann jeder ausprobieren, was wirklich geht, wenn etwas garantiert wird, bedeutet das auch, dass mehr möglich ist, denn kein Hersteller wird eine Garantie auf das maximal Mögliche geben.

Ich persönlich vermeide es, Empfehlungen zu geben, die über die Herstellerangaben hinaus gehen, weil sonst der Empfehlungsempfänger im Zweifel den Schadenersatz bei mir geltend machen könnte.

Aber wie gesagt: Ausprobieren, was die Uhr alles kann, darf jeder auf eigenes Risiko natürlich selber :-)

Ich habe eine Automatik, die seit 40 Jahren nicht mehr gewartet wurde, darf ich die, obwohl mehr als 30 Jahre über der von Dir aufgestellten Regel, noch nutzen? ;-)

Schon interessant: Einschränkungen, die vom Hersteller gemacht werden, sollen ignoriert werden (und im Zweifel dadurch die Garantie riskiert), aber selber stellst Du andere Einschränkungen auf...

Dass die Wasserdichte (bei seriösen Herstellern) keine Preisfrage ist, ist auch klar, gibt ja 100+m Wasserdichte auch bei Uhren im niedrigen dreistelligen Bereich.

LG, Helmut
 
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #18
browntrout

browntrout

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
721
Ort
Südöstlich von München
@browntrout:

Ich habe eine Automatik, die seit 40 Jahren nicht mehr gewartet wurde, darf ich die, obwohl mehr als 30 Jahre über der von Dir aufgestellten Regel, noch nutzen? ;-)
Lieber Helmut,
wenn Du meinen Beitrag nochmal durchliest, wirst Du sehen, dass „die von mir aufgestellte Regel“ besagt, dass man Uhren regelmässig warten muss.
Und dass sich der Beitrag auf die Wasserdichtigkeit bezog.
Dass Deine Uhr auch mit zerbröselter Dichtung noch laufen kann steht ja nicht zur Diskussion.
Aber ins Wasser würde ich damit nicht.
LG
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Quarzuhr oder Automatikuhr? Beitrag #20
HelPol

HelPol

Dabei seit
06.01.2022
Beiträge
1.433
Ort
Oberbayern / WS
Lieber Peter,

genau das habe ich da auch rausgelesen.
Aber genau wie man eine Uhr eben nicht regelmäßig warten muss, muss man sich auch nicht an die Wasserdichtigkeitsangaben halten.

Du hast festgestellt, dass Deine Uhren mehr "Tauchtiefe" abkönnen als draufsteht: Super :-)
Ich habe festgestellt, dass eine Uhr auch schonmal Jahrzehnte ohne Revision laufen kann: auch gut :-)

Wir beide entscheiden uns, entgegen der Herstellervorgaben zu handeln und wissen um die evtl. Folgen.
Dennoch würde ich niemals jemandem selbige Handlungsweise (so lange die Uhr noch Garantie hat) empfehlen oder auch nur andeuten, dass sie mehr können.

LG, Helmut
 
Thema:

Quarzuhr oder Automatikuhr?

Quarzuhr oder Automatikuhr? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Damenuhr / Uhr für die junge Frau - Geschenk zum 18. Geburtstag: Hallo zusammen, meine Tochter wird bald 18 Jahre alt. Der allerwichtigste Geburtstag aus Sicht eines jungen Menschen. 🍾😀 Ich hätte nun nicht...
Mein Weg zum Trippleherz-Club – Breitling Premier B01 (AB0118221G1P2), Grand Seiko (SBGE257), The Citizen (AQ4030-51L): Hallo liebe Mitinsassen! Das ist meine 1. Uhrenvorstellung und weiß ehrlich gesagt nicht so Recht wie ich beginnen soll. Vielleicht erkläre ich...
Die Infizierung - Longines HydroConquest Ref. L3.742.4.96.6: Hallo liebe Gleichgesinnte, wie der Titel schon erahnen lässt, war diese Uhr der Grund für meine Anmeldung in diesem Forum. Nach 2 Jahren des...
Fortis Marinemaster Day-Date: Nur der Hai selbst hat größere Zähne ...: Liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich euch gerne meine beiden Fortis Marinemaster Day-Date vorstellen. Darf ich bekannt machen: Fortis...
Breitling Superocean 42? Nein! Doch! Oh! (Stainless Steel Edition): Eine Breitling? Ich?:lol:Breitling – das sind doch die viel zu großen Uhren mit brachialen, überladenen Designs. John Travoltas Toupet. Boomer auf...
Oben