Quartzschwingung negativ beeinflussbar?

Diskutiere Quartzschwingung negativ beeinflussbar? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Tach wieder :) Hier kommt wieder eine blutige Laienanfrage an alle Vollprofis: Ich habe mal aufgeschnappt, daß so ein Uhrquartz pro...
B

BigBen

Gast
Tach wieder :)

Hier kommt wieder eine blutige Laienanfrage an alle Vollprofis:

Ich habe mal aufgeschnappt, daß so ein Uhrquartz pro Sekunde mehrere Tausendmal "schwingt"... Ich kann mir das so überhaupt nicht vorstellen, wie das nun aussieht oder funktionieren soll. Aber ok. Wird so sein.

Meine Frage(n) diesbezüglich:

Sind diese sog Schwingungen negativ beeinflussbar?

Magnete sollen sich ja angeblich negativ bemerkbar machen.

Wie sieht das mit Handys z.B. aus? Könnte ein Verkäufer z.B. bei Ebay einen eventuellen Garantieanspruch damit abwürgen, indem er sagt, ich hätte die betreffende Uhr Garantieungemäß zulange der Handystrahlung ausgesetzt, deshalb kein Gewährleistunganspruch mehr?

Die Frage ist rein hypothetisch, aber meiner Meinung nach dennoch interessant.

Wer weiss dazu mehr?

Merci
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.468
Ort
Wien Floridsdorf
Hey, cool!

Gut, daß DU fragst, BigBen!

Da könnt' ich ja jetzt so tun, als wüßte ich das ja schon längst. Und außerdem, und überhaupt ...

ICH WEISS ABER GAR NIX! :oops:

Also kein "schlechtes Gewissen" - geht uns wohl vielen so.

Und die wahren Kenner unter unseren Freunden werden uns dann aufklären - Danke im voraus!

Gruß, Richard

PS: Ich werde meine Unwissenheit aber sicherlich nicht zum zweitenmal auf diese Art und Weise offenlegen - beim nächsten Fragenthema "hab' ich's ja selbstverständlich schon gewußt" :wink:
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.892
Ort
Sande
Hi.

Bei Magneten ist es so das sie schon ne ordentliche Kraft haben müssen , so ca 0,5 Tesla ( entspricht die Stärke eines alten Kernspintomographen die neuen haben haben 1 bis 2 Tesla. Aber wenn du da mit einer Uhr drin bist egal ob Quartz oder mechanisch ist sie hinüber. Aber wie gesagt nur bei starken
Magneten. Ich habe noch nie gehört das ne Uhr durch das Handy beeinflusst wird.
 
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.848
Ort
Kreis Warendorf
starke magnetfelder (wohl auch schwächer als kernspinthomo) können den gang eines quarzers negativ beeinflussen. dies gilt auch für gepulste strahlung-wie etwa die eines handys. wenn die stahlung ein ende hat ist es damit aber wieder vorbei und die uhr geht ganz normal weiter.
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
spike2007 schrieb:
...Aber wenn du da mit einer Uhr drin bist egal ob Quartz oder mechanisch ist sie hinüber. ...
Ist das irgendwie belegt?
Ich sehe keinen Grund, warum die Magnetstrahlung eine mechanische Uhr zerstören sollte. Gut eine magnetisierte Uhr läuft falsch, aber das läßt sich ja durch Demagnetisieren wieder beheben. Oder wo ist mein Denkfehler?

Gruß,

Axel
 
M

muttenstrudel

Dabei seit
23.08.2006
Beiträge
456
Ort
Oldenburger Münsterland
Da hatte ich mal vor vielen Jahren ein – heute – witziges Erlebnis: Ich habe 1990 nach meinem Abi in einem Metallbaubetrieb als Aushilfe gearbeitet. An einem Freitag sollte ich per Punktschweißgerät mehre Metallplatten aneinander heften. Ich weiß noch ziemlich genau, dass ich so gegen 10 Uhr morgens angefangen bin. Ich habe dann so vor mich hingearbeitet und herumgepunktet, schließlich verriet mir ein Blick auf meine (Quarz-)Uhr, dass es doch schon 16:10 Uhr sei. Mist, zu lange gearbeitet, aber zumindest gibt's dann auch mehr Geld. Ich war allerdings verwundert, das die anderen „Kollegen“ noch munter am werkeln waren, schließlich war in dieser Firma freitags stets um 15:30 Uhr Schluss. Ich habe im jugendlichen Leichtsinnn also gedacht, dass alle anderen blöd sind, bin in die Wasch- bzw. Umkleideräume gegangen und habe mich auf den Heimweg vorbereitet. Kurz vor dem Abstempeln wurde ich jedoch vom Meister abgefangen mit der Frage, was ich denn hier veranstaltete. Nach dem Verweis auf meine Uhr, dass es schon längst nach Feierabend sei, musste er laut loslachen und hat mir dann erklärt, dass die starken magnetischen Felder beim Punktschweißen Quarzuhren springen ließen. Tatsächlich war es erst 14:20 Uhr. ;-) Also wieder was gelernt. :-)


Grüße, muttenstrudel
 
B

BigBen

Gast
*smile*

Nette Geschichte - habe ich mit meiner unscheinbaren Frage doch tatsächlich Erinnerungen geweckt -.

Aber nun echt... sowas KANN doch nicht gesund für so ne kleine Uhr sein, oder?

Und... Garantieansprüche kann der böse Verkäufer, der nicht erfüllen will, dann auch nicht abwiegeln, oder?
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.892
Ort
Sande
Axel66 schrieb:
spike2007 schrieb:
...Aber wenn du da mit einer Uhr drin bist egal ob Quartz oder mechanisch ist sie hinüber. ...
Ist das irgendwie belegt?
Ich sehe keinen Grund, warum die Magnetstrahlung eine mechanische Uhr zerstören sollte. Gut eine magnetisierte Uhr läuft falsch, aber das läßt sich ja durch Demagnetisieren wieder beheben. Oder wo ist mein Denkfehler?

Gruß,

Axel
Sorry habe ich noch nicht ausprobiert meine Uhren sind mir zu wertvoll . Aber bei 1, 5 Tesla denke ich das die Magnetfeldstärke so hoch das die Uhr schaden nimmt.
 
astoria

astoria

Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
1.781
Ort
Nähe Nürnberg
Soweit ich weiss, werden bei 1,5 Tesla Metallteile in extreme Schwingungen versetzt und fliegen dann quer durch die Luft Richtung Magnet.

Ich weiss nicht, ob das der Uhr unbedingt schadet, aber funktionieren wird sie danach nicht mehr :D :fresse:
 
B

BigBen

Gast
Hallo alle,

danke für die Antworten,

kleiner Scherz am Rande:

Der da dürfte dann wohl anscheinend gar keine Uhr tragen, oder aber er hat einen enormen Verschleiss. :wink:



Schönen Sonntag noch
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.468
Ort
Wien Floridsdorf
EDIT (hat sich ja mittlerweile überholt) UIUIUIUI - Diese Signatur würd' ich mir aber schnell überlegen!
Hat nämlich mir normaler "Verarsche" nix mehr zu tun - ICH würd's in die falsche Kehle bekommen!
Dazu gäb's PM! (Hätt' ich eigentlich auch tun sollen - leider schon zu spät)

Einen Hinweis gebenden Gruß, Richard
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.892
Ort
Sande
astoria schrieb:
Soweit ich weiss, werden bei 1,5 Tesla Metallteile in extreme Schwingungen versetzt und fliegen dann quer durch die Luft Richtung Magnet.

Ich weiss nicht, ob das der Uhr unbedingt schadet, aber funktionieren wird sie danach nicht mehr :D :fresse:
#

Kann dich beruhigen so schlimm ist das nicht. Bin schon ein paar mal aus versehen mit mein Nokia rein gegangen - Nichts passiert. Ich trage auch ne Brille und Schmuck bei der Arbeit das ist ok. Aber bei den meisten Uhren ist es halt so und auch bei elektronischen Geräten wie Herzschrittmacher und Insulinpumpe das die sofort man in den Raum kommt defekt sind. Wie hatten schon einige Leute die vergessen haben die Uhr ab zu nehmen und peng das wars mit der Uhr. Wiederum muss man ehrlich sagen das es bei einigen Uhren nicht zum Crash kommt. Ne Kollegen ist schon ein paar mal mit ihrer Swatch rein und die läuft immer noch. Halt Glücksache wie mit meinem Handy. Aber wenn jemanden etwas Wert ist , würde ich die Sachen nicht einem starken Magnetfeld aussetzen. Und ob man eine mechanische Uhr die mit drin war entmagnetisieren kann ( auf Grund der Feldstärke ) und was sowas kostet das weiß ich leider nicht.
 
astoria

astoria

Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
1.781
Ort
Nähe Nürnberg
Ich dachte bei einem Magneten dieser Stärke bleiben Metallobjekte kleiner Grösse nicht wirklich lange an ihrem Platz....
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.892
Ort
Sande
astoria schrieb:
Ich dachte bei einem Magneten dieser Stärke bleiben Metallobjekte kleiner Grösse nicht wirklich lange an ihrem Platz....
Wollen wie mal so sagen, wenn du eine Löffel oder schlüssel oder ähnliches oder große Teile wie eine Infusionständer mit hinein nimmst un du läßt dieses Objekt dann los fliegt es durch den Raum und kann sogar Personen im Raum verletzen . Aber der Magnet ist nicht so stark das er Dir z.B die Gürtelschnalle oder ähnliches abreisen würde.
 
Maja

Maja

Dabei seit
05.06.2007
Beiträge
288
Ort
Goldstadt an der Schwarzwaldpforte
Könnte ein Verkäufer z.B. bei Ebay einen eventuellen Garantieanspruch damit abwürgen, indem er sagt, ich hätte die betreffende Uhr Garantieungemäß zulange der Magnetstrahlung ausgesetzt, deshalb kein Gewährleistunganspruch mehr?
Gut eine magnetisierte Uhr läuft falsch,
aber das läßt sich ja durch Demagnetisieren wieder beheben.
Hallo an alle hier im Uhrenforum...(Quartzuhren)

ich habs jetzt nicht ganz verstanden...
...wenn ich die Uhr einem Magnet aussetze gehts Sie falsch...
...Magnet weg-> wieder richtig?

oder? Uhr am Magnet = Uhr-> defekt! (Werk)
...und dann Demagnetisieren* wieder alles gut?
Und/Oder wie geht das*?

Wie siehts dann mit der Gewährleistungs aus! ?
Muss extra im Kaufvertrag oder Garantieschein stehen...oder?

Gruss Maja
PS.: Habe gehört, ein Uhrmacher, hätte jemanden gesagt,
seine Uhr müsste "entmagnetisiert" werden ...
Gibts das? Wie stellt denn der das fest? Wie soll das denn gehen?

Ich weiss nur das man Uhr-Schrauben mit einem Magnet! (magnetisiert)


Bei welchen Magneten ist Vorsicht geboten? Im Kaufhaus-Magnete an der Kasse?
Oder sonstige künstliche Magnetfelder?

Nachträglich hinzugefügt:
[ame]http://de.youtube.com/watch?v=hE3vihwceJc[/ame]
EDIT ...das ist ein Joke...Krone reingedrückt... ;)

...aber jetzt mal im Ernst...
 
Zuletzt bearbeitet:
freddddan

freddddan

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
2.023
Ort
Bonn
Quarzuhren gehen während der Einwirkung des Magnetfeldes Falsch, dann laufen sie wieder richtig ( meistens). Wenn das Magnetfeld zu stark ist wird sie zerstört.

Mechanische Uhren : Teile in der Uhr, Besonders Unruh und Unruhfeder werden magnetisiert und beeinflussen dadruch den Gang der Uhr, meist erheblich. Auch wenn kein Magnetfeld mehr einwirkt, die Uhr bleibt magnetisiert und läuft falsch, bis ein Uhrmacher sie entmagnetisiert.
Wie es bei sehrsehrsehr starken Magnetfeldern aussieht weiss ich nicht, ich denke jedoch dass eine mechanische Uhr mehr aushält bevor sie zerstört wird als eine Quarz. Klar ab einer gewissen stärke geht alles Kaputt, aber bei ner mechanischen muss schon einiges an Magnetfeld dasein um etwa einen Unruhlagerzapfen zu brechen( ich denke das ist das empfindlichste Teil).

Frederik
 
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
@Freddan und Omegahunter
ähmm.. warum wird die Quartzschwingung beim Einfluß durch ein Magnetfeld "gestört".
Da fällt mir grad kein Grund ein warum das so sein sollte. (mit Ausnahme das sich die Energieaufnahme evtl leicht erhöhen könnte, bzw die Amplitude geringer wird, die Frequenz darf aber nicht gestört werden)
Kommen die Beeinflussungen sicher durch die Änderung vom Quartz oder eher durch induzierte Spannungen auf der Printplatte? Wenn durch die Änderung im Quartz kann ich das nur durch Amplitudenänderung evtl sehen, und dann ist es sehr vom Design des Elektronik und deren Triggerlevel abhängig.
Wenn zweiteres, sind aber dann nur Wechselfelder ausschlaggebend.

Nachträglich hinzugefügt: @maja

habe das Video gerade angeschaut... habs aber nicht kapiert :oops:
Was sollte da genau zu sehen sein?

Nachträglich hinzugefügt: @maja

habe das Video gerade angeschaut... habs aber nicht kapiert :oops:
Was sollte da genau zu sehen sein?
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Beeinflusst wird -dann- das Magnetfeld der Spule und der Schrittschaltmotor, letzterer arbeitet ja mit dem aufgebauten Magnetfeld der Spule.

Eine Quartzuhr ist allerdings bis zu 100fach widerstandsfähiger gegenüber Magneten und Magnetfelder als eine mechanische Uhr. Selbst wenn letztere einen Magnetfeldschutz hat, á la Milgauss, kann diese meist grade mal mit der Quartzuhr gleichziehen.

Dank internationaler Elektrosmog-Gesetze kann man übrigens Elektromagnetfelder im Alltag vernachlässigen. Geräte sind elektromagnetisch so stark abgeschirmt, dass sie keine Gefahr für die Uhr darstellen (weil der Besitzer bereits vorher reagieren würde). Das gilt auch für Mobiltelefone, deren elektromagnetisches Feld ist vergleichbar mit dem von Radiogeräten.
Das evtl. bedenkliche und viel diskutierte bei Mobiltelefonen ist der Einsatz direkt neben dem Kopf (beim telefonieren) und die Mischung von verschiedener hoch- und niedrigfrequenter Strahlung. Das betrifft aber nicht unsere Zeitmesser, eher unseren Kopf bzw. dessen Inhalt.

Das Thema elektromagnetische Strahlen und Uhren hatten wir hier mal ausführlicher:
https://uhrforum.de/elektrorasierer-uhren-t9730

Vorsichtig sollte man bei Permanent-Magneten sein. Da braucht man wirklich nicht viel, um eine Uhr aus den Takt zu bekommen.
 
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
zieht euch das mal rein.

[ame=http://uk.youtube.com/watch?v=QBJGW30WIOw]YouTube - more antimagnetic watch testing![/ame]
 
Thema:

Quartzschwingung negativ beeinflussbar?

Quartzschwingung negativ beeinflussbar? - Ähnliche Themen

  • [Suche] Casio G-Shock GW-S5600B-1JF ( 4eckig Carbon Square mit negativem Display)

    [Suche] Casio G-Shock GW-S5600B-1JF ( 4eckig Carbon Square mit negativem Display): Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Casio G-Shock Carbon Square mit negativem Display. Die Modellbezeichnung ist : GW-S5600B-1JF bitte...
  • [Erledigt] Casio BabyG "pink poison" negativ LCD ca 2005

    [Erledigt] Casio BabyG "pink poison" negativ LCD ca 2005: Hallo, Ich biete euch diese Casio zum Kauf an. Die Funktion ist tadellos, Batterie (Varta) wurde frisch eingelegt. Zustand anhand der Bilder...
  • Edelstahlgehäuse "extrem" aufgearbeitet, glattpoliert - negativ?

    Edelstahlgehäuse "extrem" aufgearbeitet, glattpoliert - negativ?: Ich überlege auf eine Uhr zu bieten, die üblicherweise für mich unerschwinglich wäre. Auf den Bildern sieht man deutlich, das das Gehäuse überall...
  • [Erledigt] Casio GW-M5610 mit negativen Display.

    [Erledigt] Casio GW-M5610 mit negativen Display.: Hallo liebe Uhrenfreunde Verkauft wird eine Casio GW-M5610 mit negativen Display. Box oder Papiere gibt es leider keine mehr Die ist in einem...
  • [Erledigt] Casio G-Shock GD 100 GD-100-1BER Schwarz mit Negativ Display

    [Erledigt] Casio G-Shock GD 100 GD-100-1BER Schwarz mit Negativ Display: Verkaufe meine G-Shock GD 100 GD-100-1BER in Schwarz mit Negativ Display. Ich habe die Uhr am 05.01.2012 bei Amazon erworben und in meiner...
  • Ähnliche Themen

    Oben